• gusca
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 443
    geschrieben 1206295796000

    Wally hat recht, es artet hier recht oft zu persönlichen Anfeindungen aus. :?

    Natürlich ist Ägypten ein sehr armes Land, das sind viele andere Urlaubsländer aber auch und ich persönlich fühle mich auch nicht für sämtliches Elend dieser Welt verantwortlich, wenn man überall helfen wollte....wo fängt man an, wo hört man auf.

    Was Alexas Meinung anbetrifft, man sollte bei den Reiseveranstaltern nachfragen ob dies oder das oder jenes, da kann ich nur drüber lachen, als ob die das interessieren würde, die wissen ja noch nicht mal ob ein Hotel neu erbaut oder nur umbenannt wurde. ( siehe Diamond Sharm ) Die RV haben nur ein Interesse und das ist, daß der Kunde bucht und der Rubel rollt, die machen sich doch keinen Kopf, was z. Bsp. ein Hotelangestellter verdient.

    LG und frohe Ostern an alle

    gusca

  • jordan26
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 6008
    geschrieben 1206313063000

    @Wally

    @gusca

    gebe euch beiden mal Recht und @gabriella obendrein eine kleine Analyse ,hätte es in ÄGYPTEN keinen Tourismus würde das Land vermutlich total verarmen,da es ihn aber nun mal gibt wird die Kluft zwischen den Menschen die davon direkt proffitieren und jenen die gar nichts davon haben augenscheinlich,und da gebe ich gusca Recht, es liegt nicht an uns Touristen das Buffet sorgfältiger zu plündern ,sondern an den Politiker des betreffenden Land die Gewinne aus dem Tourismus besser wieder zu reinvestieren.

    die RV hier zu lande brauchen auch kein schlechtes Gewissen zu haben ,denn die Kontingente die sie nicht verkaufen können gehen dann zukünftig direkt in den Osten und einmal dort angelangt ,werden diese Zimmer sicher so schnell nicht mehr zurück gegeben.Und da meinte ich doch das wir hier in mittel Europa etwas zivilisierter mit den in Ägypten vorhandenen Resorcen umgehen und im ganz winzigen etwas dazu beitragen das nicht totaler Hunger herscht.

    gruss fred

  • gabriella
    Dabei seit: 1104624000000
    Beiträge: 2003
    Zielexperte/in für: Hurghada-Safaga
    geschrieben 1206325292000

    salam ;) genau jordan, du hast es auf den punkt gebracht...ohne tourismus stünde so manches land,nicht nur ägypten...auf einer großen finanziellen durstrecke,warum werden hier ai anlagen verteufelt,hotels als sogenannte sklaventreiber oder personalausbeuter betitelt???niedrig löhne in den raum gestellt,hotels sind arbeitgeber,es gibt verschiedene jobs,so wie bei uns halt auch,es sind gut oder weniger gut bezahlte jobs,aber letztendlich sind es doch auch die hotels und der damit verbundene tourismus(reiseveranstalter) der die familien der dort arbeitenden letztendlich auch ernährt,im grunde trägt jeder gast dazu bei, das irgendwo eine familie etwas zu essen hat und überlebt,na klar gibt es leute die vielleicht noch ärmer sind,aber die gibt es bei uns doch auch,es gibt einige hilfsorganisationen,es gibt auch private hilfsgruppen,ich befürworte solche ehrenamtliche organisationen,und es ist völlig richtig das es leute gibt die den teller halt randvoll machen am buffet,aber user werner/wewa hat es ja schon geschrieben,es gibt auch welche die es hamdulela nicht so machen ;)und deshalb sollte man das auch nicht so pauschal betrachten,jeder sollte das so machen im urlaub wie er es für richtig hält,ob jetzt mit ai,hp oder nur frühstück..und keiner sollte ein schlechtes gewissen haben bei seiner auswahl..und wenn das subventionierte brot um xx uhr aus ist,dann können wir das hier auch nicht ändern indem wir irgendwelche veranstalter oder hotels oder verpflegungsleistungen anprangern,so seh ich das jedenfalls..und niemand muß hier gleicher meinung sein..es gibt ja bei uns deshalb auch die meinungsfreiheit...jeder nach gusto..aber ohne gleich zu persönlich zu werden ;)

    lg.gabriella ;)

    * gabriellas reiseseiten * i ♥ egypt *
  • weißnix221
    Dabei seit: 1198368000000
    Beiträge: 185
    gesperrt
    geschrieben 1206326524000

    @gabriella zustimmung auf ganzer linie!beitrag sollte in ähnliche threads komplett! eingefügt werden!

  • gusca
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 443
    geschrieben 1206335112000

    Das sehe ich auch so, Gabriella hätte es nicht besser schildern können.

  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1206354568000

    @gusca sagte:

    Die RV haben nur ein Interesse und das ist, daß der Kunde bucht und der Rubel rollt, die machen sich doch keinen Kopf, was z. Bsp. ein Hotelangestellter verdient.

    Korrekt.

    Weil niemand danach fragt.

    Sobald die Veranstalter aber merken, dass der Kunde sich darüber Gedanken macht und sein Hotel nach solchen Kriterien aussucht, da werden sie sich ganz, ganz fix Gedanken machen.

    Es ist immer einfach, die Verantwortung abzuschieben. Die Macht hat aber nicht der Veranstalter, sondern der Endkunde.

    .

  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1206356221000

    Gabriella, Deine Analyse ist zu kurzsichtig betrachtet. So simpel sind wirtschaftliche Zusammenhänge nicht.

    Der Tourismus hat bestimmte positive Effekte (schafft Arbeitsplätze, modernisiert) und negative (Umweltverschmutzung, hohes Müllaufkommen, hoher Ressourcenverbrauch (Wasser!), Verstärkung kultureller Differenzen, Entwurzelung der Bevölkerung).

    Beides muss betrachtet werden. Es gibt auch arme Länder, die ganz ohne Tourismus existieren. Und andere, die ihren Tourismus klüger lenken.

    In Marrakesch z.B. hat der Tourismus dazu geführt, dass die Medina komplett restauriert wurde, was auch der dort lebenden Bevölkerung zugutekommt (Stromversorgung, Wasser- und Kanalisationsanschluss, Sicherheit).

    In Ägypten hingegen fliessen die Investitionen in unbewohnte Wüstengegenden. Wer dort arbeiten will, lebt 6-8 Fahrtstunden von seinem eigentlichen Lebensmittelpunkt entfernt als moderner Wanderarbeiter in einem künstlichen Ort ohne Infrastruktur und lokales Leben. Ein durchaus zweischneidiges Schwert.

  • gusca
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 443
    geschrieben 1206362522000

    [Alexa, es ist schon alles richtig was Du schreibst, nur, wie Du schon selbst sagst, es ist eben alles ein zweischneidiges Schwert.

    Ausgangspunkt dieser ganzen Diskusion war doch die Brotknappheit in Ägypten, bzw., daß das Brot vom Staat subventioniert wird.

    Was das Land Ägypten mit seinen Einnahmen aus der Touristik - Branche macht, ist doch Sache des Staates. Natürlich wird da vieles falsch laufen, aber es ist doch nicht die Aufgabe der Touristen, sich darüber Gedanken zu machen und selbst wenn sie sich Gedanken darüber machen würden, haben sie doch gar keinen Einfluss darauf.

    Klar ist auch, daß die " Touristenhochburg" Hurghada aus der Wüste gestampft wurde. Inmitten Kairos wäre das ja wohl auch kaum möglich gewesen, also dort wo die meisten Ägypter leben.

    Es ist ja auch nicht nur in Ägypten so, daß Hotelangestellte ein einsames Leben, weit weg von ihren Angehörigen führen müssen, wenn Du hier in Deutschland Saisonarbeit machst, gibt es auch nichts anderes, in anderen Urlaubsländern ebenfalls nicht.

    Last not least, wenn Du danach gehen willst ( bei der Buchung den RV fragen ) welche Hotels " gut mit ihren Angestellten umgehen und sie auch leistungsgerecht bezahlen" dürfte man wahrscheinlich in Ägyten kein Hotel mehr buchen.

    LG gusca

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14728
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1206365421000

    Eigentlich könnte man gabriellas Beitrag gut als Schlußposting nehmen. Er beinhaltet alle Aspekte...@Gabrielle:Super und ausgewogen!

    Ich denke, wir sind auch hier am Ende der Diskussion angekommen...

    Danke für die Diskussion.Schließen wir ab.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!