• Jackfruit
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 997
    geschrieben 1206007896000

    ... was aber nichts am Brotproblem ändert!

    Die besten Reisen, das steht fest, sind die oft, die man unterlässt.
  • Kidir
    Dabei seit: 1144108800000
    Beiträge: 1453
    geschrieben 1206008268000

    Uns wurde in Dahab berichtet, daß die Grenzerstürmung der Palestinänser vor ein paar Wochen und deren Panikkäufe sich auch ausgewirkt haben. Zumindest in Dahab sollen bestimmte Grundnahrungsmittel plötzlich knapp und teuer gewesen sein.

  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1206008973000

    @Jackfruit sagte:

    ... was aber nichts am Brotproblem ändert!

    Das ist die "ich kann ja eh nichts tun"-Einstellung, welche die eigene Faulheit und Gleichgültigkeit rechtfertigen soll.

    Und es stimmt auch nicht:

    1. Wenn bewusster gegessen wird, können die Hotels ihre Mengen besser planen und müssen keine Übermengen mehr einkaufen und hinterher wegschmeissen. Dies kann Preissteigerungen von Lebensmitteln verringern helfen.

    2. Wer bewusster is(s)t, macht sich vielleicht auch mal anderweitig Gedanken. Und bucht dann vielleicht eher beim Hotel, das seinen Angestellten faire Löhne zahlt, anstatt beim billigsten. Oder fängt an, eine Hilfsorganisation zu unterstützen. Oder achtet mal mehr drauf, nicht soviel Wasser zu verplempern. usw.

  • Jackfruit
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 997
    geschrieben 1206009453000

    Alexa gleitet vom Thema ab.

    Und was heißt hier Faulheit?

    Die besten Reisen, das steht fest, sind die oft, die man unterlässt.
  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1206012389000

    Hallo zusammen,

    auch wenn ich es grundsätzlich nicht ausstehen kann, wenn Lebensmittel weggeworfen werden, egal ob im AI-Hotel oder bei mir zu Hause, glaube ich dennoch nicht, dass ein "vernünftigeres" Essverhalten der Touristen grundlegendes am ägyptischen Problem lösen wird. Schließlich ist das Ganze ja nichts Neues, Grundnahrungsmittel und insbesonders Brot werden seit Jahrzehnten subventioniert, jetzt besteht allerdings durch die enorme Verteuerung die Gefahr, dass es aus dem Ruder läuft. Und wie oben schon geschrieben wurde: Militante Gruppen werden nicht predigen, macht Schluß mit dem wahnsinnigen Bevölkerungswachstum, oder es war ein Fehler, die russische Variante des Staudamms zu wählen weil die verhindert, dass der Nilschlamm weiterhin auf die Felder kommt, die jetzt zunehmend versalzen, sondern man wird den Westen verteufeln. Einerseits wegen der hohen Preise andrerseits aber vielleicht auch, dass die Touris nicht wissen, was sie noch essen sollen, während die ägyptische Hausfrau stundenlang beim Bäcker ansteht und nicht weiß, ob sie überhaupt noch was bekommt und wenn ja um wieviel es wieder teurer geworden ist.

    Wie gesagt, ich wollte keine Diskussion über die "bösen Touris" anzetteln, sondern lediglich all denen, die "Ägypten so lieben, weil es da nur liebe, nette und freundliche Leute" gibt, ein wenig aktuelle Info zum wirklichen Leben geben. Und wenn die Probleme in den Badeorten auch nicht so gravierend sind, darf nicht vergessen werden, dass viele der dort arbeitenden ihre Familien versorgen müssen, die in Cairo hausen.

    LG chepri

  • WeWa
    Dabei seit: 1180915200000
    Beiträge: 630
    geschrieben 1206013319000

    @ Jackfruit

    EIne Frage:

    Wie lange kennt ihr euch (alexa) schon? Sie wird ja nicht grundlos behaupten dass Du faul und gleichgültig bist. ;)

    Hallo Alexa

    Du Schreibst:

    Wenn bewusster gegessen wird, können die Hotels ihre Mengen besser planen und müssen keine Übermengen mehr einkaufen

    Dies kann Preissteigerungen von Lebensmitteln verringern helfen.

    Frage : wie kommst Du zu dieser Aussage?

    Ist es nicht vielmehr so,das pro Kopf/Gast ein bestimmtes budget berechnet wird und dann auf die Hotelkapazität hochgerechnet?

    Es liegt doch wohl klar auf der Hand das bei Mengenbestellungen ein anderer

    Preis ausgehandelt wird als bei einem Einkauf den Du evtl.tätigen würdest.

    Sicher gibt es immer wieder welche die den Teller nicht voll genug bekommen,andererseits gibt es aber auch die die weniger essen. So gleicht es sich doch wieder aus. Also ist das mit den Übermengen doch irgendwie unlogisch oder?

    weiterhin schreibst Du:

    Und bucht dann vielleicht eher beim Hotel, das seinen Angestellten faire Löhne zahlt, anstatt beim billigsten. Oder fängt an, eine Hilfsorganisation zu unterstützen.

    Frage:

    Welches Hotel/Hotels sollten wir Deiner Meinung nach buchen? Welches Hotel zahlt faire Löhne? Und Was sind deiner Meinung nach faire Löhne?

    Weist DU vieleicht mehr als wir? Ich will auch keinen *************** unterstützen

    Was die Organisation angeht bitte ich dich um Info,damit ich den Leuten In Ägypten helfen kann damit ihr Leben dort erträglicher wird.

    Um aufs Thema zu kommen. Ich glaube nicht das das Probl. mit den erhöhten Preisen der Grundnahrungsmitteln das Problem der Speisen in den Hotels ist.

    Wo alle das selbe denken,denkt keiner sehr viel. ________________ Vom 22.04.10 - 20.05.10 im Giftun Azur
  • WeWa
    Dabei seit: 1180915200000
    Beiträge: 630
    geschrieben 1206014011000

    Hallo Chepri,

    das mit den Subventionen ist richtig.Wir wissen aber alle nicht in welcher Form das geschieht, wie die Pläne aussehen über die Dauer der Subventionen ect.

    Ich könnte mir Vortstellen,sofern dass nicht schon passiert,dass die RV's und Hotelketten einen bestimmten Betrag an den Staat zahlen um die zu unterstützen die nicht die Möglichkeit haben über den Tourismus zu verdienen, und so ihre Fam. ernähren können.

    Aber das wird immer ein Problem sein ,egal welches Land man nimmt.

    Das kleine Volk ist immer der dumme und muß sehen woher er das Geld für Lebensmittel bekommt, ob subventioniert oder nicht.

    Ich hör noch das Geschrei als Milchprodukte bei uns teurer wurden.

    LG

    Werner

    Wo alle das selbe denken,denkt keiner sehr viel. ________________ Vom 22.04.10 - 20.05.10 im Giftun Azur
  • gabriella
    Dabei seit: 1104624000000
    Beiträge: 2003
    Zielexperte/in für: Hurghada-Safaga
    geschrieben 1206015568000

    salam...nun soweit mir bekannt ist sind bestimmte grundnahrungsmittel wie zb.brot subventioniert..dh.keiner muß dort verhungern auch wenn er arm ist...übrigens am feast..also nach dem ramadam spenden hotels unsummen geld und nahrungsmittel für die armen leute dort ;)zumindest sind mir persönlich einige bekannt die das so machen,die andere sache ist das eben nach und nach wie bei uns auch alles teurer wird..schaut euch mal die immopreise in diesem land an..da reden wir nicht über ein paar piaster mehr im jahr..sondern das sind in kurzen abständen wertsteigerungen,da werd selbst ich blass..hat man vor ungefähr funf jahren für eine wohnung mit ca.75qm noch 10 tausend € bezahlt, so bekommst du im moment keine mehr unter 20 tausend € (100%)...die käuferschicht aus dem ausland ist ja da..also wird das business auch gemacht zu jedem preis...somit steigen alle anderen kosten auch an...übrigens das mit den löhnen in den hotels ;) das ist wie überall auch..es gibt gut und weniger gut bezahlte jobs..und die hotels untereinander gleichen die löhne immer etwas an,sonst hätten die ja irgenwann mal ein personalmangel...wie jedes land das vom tourismus lebt gibt es halt sonnige aber auch schattige seiten...und es ist halt auch dort jetzt ein gewisser umschwung eingetreten..in diesem sinne lg.gabriella

    * gabriellas reiseseiten * i ♥ egypt *
  • _Cleopatra_109
    Dabei seit: 1171843200000
    Beiträge: 363
    geschrieben 1206016374000

    [quote=gabriella]salam...nun soweit mir bekannt ist sind bestimmte grundnahrungsmittel wie zb.brot subventioniert..dh.keiner muß dort verhungern auch wenn er arm ist...[quote]

    wenn das in deinen Augen eh alles so easy ist dann frag ich mich nur wieso diese Bäckerei mit subventionierten Brot in Cairo vom Militär bewacht werden. Sobald kein Brot mehr das ist werden die Bäckereien geschlossen, ob da noch Um Fathima, die 7 Kinder zu ernähren hat, draußen steht oder nicht. Falls sie kein Brot mehr erwischt muß sie das unsubvetionierte kaufen das kostet um die 3LE und mehr ...

    Spenden ist eine der 5 islamischen Säulen und muß erfüllt werden, kann man also mit dem Spendenverhalten von Deutschen nicht vergleichen.

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1206016421000

    Hi WeWa,

    wir wissen schon, wie das mit den Subventionen aussieht: Der ägypt. Staat kauft das Getreide auf dem Weltmarkt (Ägypten ist nach Brasilien der weltweit zweitgrößte Weizenimporteur) und gibt es subventioniert an die entsprechenden Bäckereien ab. Die Dauer wird noch sehr lang sein, und RV´s zahlen (für diesen Zweck) sicher keine Abgaben. Die holt man sich anderswo: Horrende Gebühren für Genehmigungen von Ausgrabungen, die nicht zum Standardprogramm gehören. Einerseits finde ich es gut, dann sind die Massen wenigstens nicht überall, andrerseits ist es für Individualreisende kaum möglich, besondere Objekte zu besuchen (nur mit viel Glück konnte ich z.B. das Grab von Nefertari im Tal der Königinnen besuchen, aber das Serapeum in Sakkara blieb mir immer verschlossen und mit E. von Däniken will ich nun mal nicht verreisen).

    Mehr zur ägyptischen Wirtschaft hier:

    HIER

    Ein kleines Zitat daraus:

    Zusätzlich sind für die Subventionierung von Energie und Nahrungsmitteln im Fiskaljahr 2007/08 rund 65 Mrd. Ägyptische Pfund (LE), das sind rund 8 Mrd. Euro, veranschlagt worden. Bezuschusst werden neben dem Getreide weitere Grundnahrungsmittel. Eine weitaus größere Summe, und zwar rund fünfmal so viel, bilden die Ausgaben, um den Strom-, Gas-, Benzin- oder den Dieselpreis zu stützen.

    LG chepri

    @gabriele

    Du bist vielleicht Expertin für Hurghada, aber vom echten Leben in Ägypten hast du noch nicht viel gesehen. Das was Du da schreibst ist typisches Tourigeschwätz. Tut mir sehr leid, wenn das etwas hart rüber kommt, aber Gedanken hast du dir wahrscheinlich über die inneren Zusammenhänge noch keine gemacht. Und bevor du dazu was schreibst, lass es doch bitte sein, das wirft kein gutes Licht auf die "Zielgebietsexperten"

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!