• Yvis
    Dabei seit: 1167782400000
    Beiträge: 2552
    geschrieben 1217524685000

    Das ist wohl ein Phänomen dass nie geklärt wird. Und solange es fruchtet wird es auch weiter ausgelebt. :?

    25.05-08.06.12 Selima
  • Daggi72
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 591
    geschrieben 1217525428000

    Jo Yvis und nun mal die Gegenfrage, wenn Du so ein tunesischer Mann wärst, deutsche Frau sich anbietet, würdest Du nein sagen? Kann sie echt manchmal verstehen. Ist eben doch was anderes so Deutschland beim ersten Hinsehen ;) Und wie ist Bezness entstanden? Meine Theorie dazu: irgendwann einmal kam deutsche Frau und verliebte sich in tollen tunesischen Mann und sie gab ihm Geld, für ihn war es sicher erstmal ein Wunder, dann ab ins Cafe mit 10 Freunden, die Sache erzählt, die 10 testen es aus, es gelingt, die 10 gegen unabhängig voneinander wieder jeweils mit 10 Freunden ins Cafe und erzählen... würde sagen es war wie bei uns die Kettenbriefe, Schneeballprinzip und jetzt ist es für einige zur Profession geworden. Gute Geschäftsidee ;) und jetzt wird gewarnt und geschimpft mmmhhh.... :question:

  • Yvis
    Dabei seit: 1167782400000
    Beiträge: 2552
    geschrieben 1217528167000

    Daggi, hab ich doch schon in irgendeinen Post vorher geschrieben, dass ich es ihnen nicht verübeln kann.

    Bei dem Verdienst, und jeden Tag sehen was die Touris an Kohle haben und ausgeben.

    Klar, kann ich sie verstehen. ;)

    :kuesse:

    25.05-08.06.12 Selima
  • LaSun
    Dabei seit: 1213660800000
    Beiträge: 66
    geschrieben 1217529537000

    also ich kann sie auch verstehen, ist doch leicht verdientes Geld, warum hart arbeiten wenn ich im Sommer genug verdiene um den Winter zu überstehen ;) nur das irgendwann wahrscheinlich die Gesundheit von den Jungs anfangen würde zu leiden, oder bzw die Leber, bei dem Alkoholkonsum damit sie sich manche Frauen schön trinken, schon krass aber ist leider so

    genieße das Leben bevor es vorbei ist
  • Bibliothekarin
    Dabei seit: 1207267200000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1217597201000

    ... ein ganz schön zwiespältiges Thema wie ich finde.

    Auch für mich selbst, man ist zwischen vielen Meinungen und

    Einstellungen hin- und hergerissen... aber:

    1. Ich bin der Meinung, mit "selbst schuld" macht man es sich zu einfach.

    Ich glaube selbst die schlauesten und sachlichsten Menschen können auf Betrüger hereinfallen. Emotional werden diese Abzocker immer "ausgefeilter" und niemand ist davor gefeit!!!

    In puncto Urlaubsliebe sollte man dann einfach versuchen, materillen "Schaden" zu vermeiden, wenn man denn schon soooo verliebt ist.

    Aber auch das ist für manche eben nicht mehr möglich, da sie entweder blind sind vor "Liebe" oder aber auch dem psychologischen, indirekt ausgeübten Druck nicht standhalten können.

    Und es gibt eben Menschen, die für sowas empfänglicher sind.

    Die sind aber nicht "selbst schuld" finde ich.

    Das wird eiskalt ausgenutzt.

    Da kann ich mich nicht des Eindrucks erwehren, das dieses nach nach dem

    "Wer im Minirock nachts durch den Park geht, ist selbst schuld wenn er vergewaltigt wird"-Prinzip klingt.

    Ja, man ist in einem Urlaubsland mit anderer Kultur, Mentalität usw.

    Aber inwieweit sind denn die Einheimischen in den Tourigegenden

    ihrer Kultur und Mentalität noch nah?

    (Ich möchte nun keine Endlosdebatte ala "Tourismus hat sie

    erst verdorben", "was sollen die armen Jungs denn machen" usw.usw.)

    Daher würde ich diese Hardcore-Touri-Gegenden nicht unbedingt

    als das Nonplusultra eines Landes oder Kultur sehen.

    Wenn sich nicht mal die Einheimischen an ihre Sitten und Gebräuche halten (können/möchten/müssen)...

    Daher (meine Meinung) darf man dort auch im Bikini am Strand liegen!

    Oder kniefrei und kurzärmelig auf einer TOURI-Shoppingmeile flanieren.

    Deswegen ist man keine europäische ********. Die ist man wahrscheinlich sowieso, egal wie sehr man sich anpasst und

    egal wie freundlich die sind.

    Ich persönlich würde mich eher anpassen, aber ich sehe keinen Grund dafür, dass eine kurze Hose oder ein Top einen Freischein für Betrug, Abwertung und Lügereien darstellt.

    Den Tenor "Ich kann die ja verstehen und ich würde es genauso machen" kann ich leider nicht nachvollziehen und stärkt solchen Machenschaften ja indirekt den Rücken.

    (Ich stelle mir grad vor, wie diese Mädels mit ihren Jungs zusammensitzen, über die "anderen"europäischen Schlampen ablästern und ins Ohr gesäuselt bekommen sie wären ja gaaaanz anders und anständig...)

    Ich beziehe mich in meiner Meinung ausschließlich auf Touristenhochburgen und die "geschäftsmäßige Liebesabzocke"

    von (ersteinmal) ahnunglosen Frauen!

    2. Man sollte nicht unterschätzen, dass es bei solchen Urlaubsflirts auch ganz subtile, stillschweigende "Abkommen"gibt, wo beide wissen, was Sache ist. Ist doch in unseren Breitengraden auch nicht anders.

    Wie gesagt, ein weites Feld...

    Und um es vorweg zu nehmen, ich habe niemals schlechte Erfahrungen mit arabischen, türkischen oder sonstigen Leuten aus anderen Kulturkreisen gehabt. Ich bin immer prima klargekommen.

    Ich betrachte für mich persönlich das ganze eben etwas differenzierter und nicht mehr durch eine rosa 1001-Nacht-Brille.

    Ich bin nun mal eine europäische Frau und notgedrungen muss das hingenommen werden, wenn ich ins Ausland reise.

    Ich passe mich gerne an, aber gebe meine Identität doch nicht am Flugschalter ab!

    Und eine Frage habe ich noch:

    Hat schonmal jemand Flirtversuche abgewiesen mit

    "Sorry, ich bin lesbisch", klappt sowas?

    Viele Grüße

    Tanja

    Ja, ich bin wirklich Bibliothekarin!
  • fischerman79
    Dabei seit: 1180483200000
    Beiträge: 1944
    Zielexperte/in für: Teneriffa Nord
    geschrieben 1217601499000

    Gut geschrieben Tanja..

    .

  • Yvis
    Dabei seit: 1167782400000
    Beiträge: 2552
    geschrieben 1217605243000

    Des klappt sicher :laughing:

    Dann wirste aber sicher gaaanz schräg angeschaut . da ja absolutes tabu in moslem. Ländern ;)

    Aber lieber schräg angeschaut, als die ständigen Anmachversuche :p

    25.05-08.06.12 Selima
  • Rym2210
    Dabei seit: 1179532800000
    Beiträge: 342
    geschrieben 1217612089000

    Ich glaube nicht, dass die Tunesier denken, alle europäischen Frauen sind Schlampen, die können da sicher auch Unterschiede machen, obwohl es schon stimmt, dass es in der Hinsicht viele Vorurteile gibt. Ich kenne zumindest zahlreiche Urlauber, auf die es nicht zutrifft. Und ich kann Tanja auch nur zustimmen, dass man nicht einfach sagen kann " selbst schuld" - hab schon viele junge Mädchen gesehen, die sich weder schlecht benommen haben, noch total naiv waren, aber sich einfach nur verliebt haben und dann ausgenutzt wurden. Bei anderen Pärchen, wie z.B. "sie" 50 und "er" 20 sag ich auch - selbst schuld. Und die Identität soll auch niemand ablegen. Das verlangt von mir ja auch niemand hier in Deutschland. Solche Tunesier, die sowas abziehen, haben bei uns übrigens auch 0 Respekt, gerade weil sie nichts mehr von Kultur und Erziehung übrig behalten haben. Aber 7amdoulillah gibt es noch genug vernünftige Menschen dort. Ich finde es nur in der Hochsaison in den Touristenhochburgen ganz schlimm. Ich denke mal, da würde es mich als Tourist auch nicht unbedingt mehr hinziehen.

  • Yvis
    Dabei seit: 1167782400000
    Beiträge: 2552
    geschrieben 1217616678000

    Dass sie das denken, ist sehr gut möglich.

    Das liegt aber nicht an dem Verhalten der Damen, sondern eher an der Menatlität und der Religion der Tunesier.

    Da es in TN ja nicht so gehandhabt wird mit der Gleichberechtigung wie hier.

    Frauen die alleine reisen um Urlaub zu machen, die weggehen, rauchen trinken.

    Ist halt alles was nicht diesem Bild entspricht schlecht.

    Allerdings denken auch viele dort schon sehr europäisch und bei denen liegts dann wohl wieder am Verhalten der europ. Damen, dass sie so denken.

    Also egal wie mans dreht.... ;)

    25.05-08.06.12 Selima
  • Bibliothekarin
    Dabei seit: 1207267200000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1217633951000

    @Yvis sagte:

    Dass sie das denken, ist sehr gut möglich.

    Das liegt aber nicht an dem Verhalten der Damen, sondern eher an der Menatlität und der Religion der Tunesier.

    Da es in TN ja nicht so gehandhabt wird mit der Gleichberechtigung wie hier.

    Frauen die alleine reisen um Urlaub zu machen, die weggehen, rauchen trinken.

    Ja, und denken kann ja jeder, was er möchte.

    Das ist ok. Nur ist es eben keine Rechtfertigung ala "Selbst schuld".

    Etwas denken und danach handeln sind zwei Paar Schuhe.

    Und selbst wenn sich tausendmal Urlauber daneben benehmen,

    ist es kein Grund diese über den Tisch zu ziehen.

    (Also ich beziehe mich immer noch auf diese "Liebes-Abzocker")

    @Yvis sagte:

    Allerdings denken auch viele dort schon sehr europäisch und bei denen liegts dann wohl wieder am Verhalten der europ. Damen, dass sie so denken.

    Also egal wie mans dreht.... ;)

    Da sehe ich einen Unterschied.

    Bestimmt sind auch einige aufgeschlossener und toleranter.

    ABER die Erziehung, "Kultur", religiöse Einstellung, Weltanschauung lässt sich eben mal nicht so "wegdenken".

    Letztendlich würde wahrscheinlich jeder, der sich als aufgeschlossen oder europäisch bezeichnet doch eher eine einhemische Frau zur "normalen" Eheschließung bevorzugen.

    Das wiederum allerdings eher binationale Partnerschaften betrifft, denn diese *******-Beziehungen.

    Vielleicht mag dies für viele oberflächlich wirken.

    Aber zur Erklärung möchte ich hinzufügen, dass ich mit 17 Jahren

    für ca. 2 Jahre bei meiner türkischen besten Freundin gelebt habe.

    Zwar wurde mir "Respekt" entgegengebracht und ich bin gut aufgenommen worden, aber für ihre Mutter zum Beispiel war ich eben doch "nur" eine Deutsche.

    Viel mehr hat sich meine Freundin über die Einstellung ihrer Eltern aufgeregt. Aber dagegen anzukämpfen ist auch nicht grade einfach und es steht ein sehr großer "Druck" dahinter.

    Also egal wie aufgeschlossen sich jemand gibt, dahinter steckt meist sehr viel mehr als zu erfassen möglich ist.

    Und es handelt sich in meinem Beispiel um eine Familie die seit langer Zeit und mehreren Generationen in D lebt.

    Ich möchte mir den Stress, der da woanders in einem musimischen Land dahinter stecken könnte nicht ausmalen.

    Aber wie bereits gesagt, ich glaube das trifft eher ernsthafte, binationale Beziehungen.

    Die meiner Meinung nach nichts mit diesen Abzocken-Beziehungen zu tun haben und die auch eher die Ausnahme sind bezogen auf Urlaubsbekanntschaften!

    Nichts rechtfertigt es zu einem Menschen "schlecht" zu sein.

    Egal wo, wie und warum.

    Ich würde wirklich gerne mal wissen, ob mir so ein Abzocker erklären könnte, worauf er sein "Anrecht" begründet, jemanden zu verarschen?!

    Koran, Kultur, Mentalität?

    Wohl kaum...

    Ja, ich bin wirklich Bibliothekarin!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!