• Cindy50
    Dabei seit: 1218412800000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1295195909000

    @Rym2210 sagte:

    @cindy-dirk. Ich bekomme gerade noch Meldungen, dass weiterhin geschossen wird. In den meisten Gegenden beruhigt sich die Lage aber langsam und es wird sogar mit dem Aufräumen angefangen. Wie lange es dauert, bis tunesien wieder für Touristen sicher ist, kann Dir wohl niemand sagen. Ich denke aber mal, dass die Veranstalter die Möglichkeit weiterhin kostenlos umzubuchen je nach Situation auch nach hinten verschieben und sich ebenso auf dem laufenden halten. wie ich heute im arabischen TV gesehen habe, gibt es momentan noch Touristen, die ihren Urlaub ganz normal genießen, als wäre nichts passiert. 

    Genauso schnell, wie es zu den Ausschreitungen gekommen ist, kann es auch vorbei sein oder eben auch nicht. Soweit ich weiß, sind momentan wohl nirgends Ferien, so dass ihr auch kurzfristig eine Ersatzreise finden werdet, wenn die Veranstalter das Datum verlängern oder Ihr absolut kein gutes Gefühl habt. Ihr sollt Euch ja im Urlaub erholen und nicht die Angst im Nacken haben.

      

    danke dir,also ich habe gerade mit der gästebetreuerin geschrieben welche von lti im hotel abgestellt ist. sie sagt das sich die lage entspannt im augenblick. zu meiner frage ob die lebensmittel knapp werden.sagte sie wörtlich "totaler schwachsinn-wir waren gerade eben noch einkaufen und es gibt alles auch lagernd"

    also warten wirs ab bis 24. wird eh nicht geflogen und dann hab ich ja bi 29. auch noch nen bissle zeit.

    also überstürzt umzubuchen halt ich nichts von denn damit tun wir den landleuten ja auch keinen gefallen.oder was meint ihr?

  • Dar_Chaabane
    Dabei seit: 1217721600000
    Beiträge: 254
    geschrieben 1295196200000

    Die Tunesische Mafia...sehr interessanter Artikel

     

    http://archiv.onlinereports.ch/2002/TunesienClan.htm

    30.04.2011 - 14.05.2011 Nabeul
  • vossi
    Dabei seit: 1107907200000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1295197936000

    @cindy-dirk

    Ich habe Bekannte die gestern nach einer von ursprünglich zwei gebuchten Wochen vom LTI Mahdia Beach wieder nach Hause gekommen sind. ITS hat den Vertrag kurzerhand gekündigt und die Reiseleitung hat sich nicht mehr sehen lassen. Sie fühlten sich total alleine gelassen. Die haben berichtet das Neckermann seine Kunden schon am Freitag wortwörtlich evakuiert hat und das ITS gestern nachgezogen ist und alle Gäste mit Sondermaschinen nach Hause geflogen hat. Nur ein paar Langzeiturlauber die unbedingt bleiben wollten sind noch geblieben.

    Sie haben erzählt, auf dem Weg zum Flughafen waren

    Straßensperren errichtet worden, Militär stand mit MP auf den Dächern und alle paar Meter standen Gruppen von Männern zusammen, die bewaffnet waren mit Holz- und Metallknüppeln.Sie sind auch schon vom neuen Flughafen Enfidha abgeflogen weil der Weg zum Flughafen Monastir wegen dem Gefängnisbrand und den damit verbundenen Ausbrüchen gesperrt war.

    Ich möchte jetzt hier niemanden die Urlaubsfreude verderben. Ich selbst bin Tunesienfan und war erst im November im Mahdia Beach und finde es sehr schade was da momentan los aber ich berichte nur das wie es eben grade ist und ich möchte meinen Urlaub ehrlich gesagt nicht unter diesen Umständen verbringen. Natürlich wird es jetzt viele geben die sagen, gerade jetzt brauchen die Tunesier die Touristen und die damit verbundenen Devisen aber nachdem was mir meine Bekannten alles berichteten muss ich das nicht haben.

  • sabsi73
    Dabei seit: 1163548800000
    Beiträge: 114
    geschrieben 1295198020000

    Dar Chaabane, danke für den Link, das ist ein sehr interessanter Bericht.

    Da erkennt man mal, was alles hinter diesem Clan steckte!

    Ich wünsche Tunesien alles Gute zu einem neuen Anfang!

    ...und mirwünsche ich, daß wir im März nach Mahdia können... ;-)

  • vossi
    Dabei seit: 1107907200000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1295198582000

    Mit der Zeit wird sich das alles hoffentlich wieder normalisieren und dafür wünsche ich dem tunesischen Volk alles Gute.

  • king1000
    Dabei seit: 1215648000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1295200206000

    Hallo an alle !!!

    Ich bin selbst aus Sousse evakuiert worden am Freitag den 14.01.2011. Ich würde von einer Reise in nächster Zeit DRINGEND abraten !!! Nützt die Chance um kostenlos umzu buchen oder zu stornieren !!!

    Ich selbst bin erst am 12.01.2011 nach Sousse geflogen. Ich habe bereits am 10.1. + 11.1 verucht umzubuchen weil zu diesem Zeitpunkt schon sämtliche Schulen im Land geschlossen wurden und es Ausschreitungen - auch im Sousse - gegeben hat.

    Leider war mein Reiseveranstalter zu diesem Zeitpunkt nicht bereit dies kostengünstig bzw. kostenfrei zu machen- wir sollten 80 % Stornokosten bezahlen , außerdem wurde uns versichert , es sei ja nicht nötig !!!!!!! Also flogen wir am 12. nach Monastir. Im Hotel in Sousse angekommen, wurden wir von anderen Hotelgästen bereits in Kenntnis gesetzt, das Hotel am besten nicht zu verlassen, da zu gefährlich !!! Auch die Reiseleitung am nächsten Tag, sagte dass. Toller Urlaub gefangen im Hotel - keine Ausflüge- unn wenn man sich doch vors Hotel getraut hat, und man mehrer Leute zusammen stehen gesehen hat sollte man sofort umdrehen, man weis ja nicht ..... Mir kann keiner erzählen , dass die Reiseveranstalter davon zu Hause nichts wußten !!! Darum würde ich einen Pfifferling drauf geben, was einem zu Hause gesagt wird !!! Am Donnerstag Abend gab es Konvois entlang der Hauptstraße an unserem Hotel vorbei , das war Wahnsinn - so viele Leute die für eine Sache kämpften !!! Uns war nicht mehr wohl dabei !!Wir wurden entgegen allen Behauptungen dann am Freitag evakuiert und hatten einfach nur Glück überhaupt den Bus erwischt zu haben !!! Uns wurde einfach ein Zettel unter der Tür durch geschoben, haben den Zettel um kurz vor 16 Uhr gefunden - auf dem Zettel stand wir würden um ca. 15 Uhr abgeholt - TOLL ODER ???? Wir waren wohl gemerkt seit ca. 13 Uhr im Zimmer und schauten fern - kein klopfen nichts !!!!! Von einem Reiseleiter - KEINE SPUR !!! Die Fahrt zum Flughafen - mehr als unheimlich !!!!!! Schleichwege, Absperrungen- viele, viele Leute - Militär - Polizei ......

    Chaos pur - wir waren heil froh als wir im Flieger saßen .

    Drum nochamls an alle - nehmt die Chance war bucht um - solange das angeboten wird , denn so schnell wirds sich leider nichts ändern. Ich bin mal gespannt wies mit unserem Reisepreis aussieht, denn uns noch da runter zu schicken war UNVERANTWORTLICH !!!

    Für die Tunesier bin ich froh dass sie das geschafft haben und hoffe wirklich, dass sich das Land so schnell als möglich wieder erholt !!!!!

  • ericmu
    Dabei seit: 1186012800000
    Beiträge: 1326
    geschrieben 1295205530000

    Hallo,

    zu den ersten Anzeichen einer Stabilisierung der Lage,

    gibt es immer wieder Unruheherde in / um Tunis,

    Gewalt, Plünderung, Brandstiftung....., wer hin fahren will, bitte !

    Nach meiner Ansicht muss sich erst die Lage sichtbar stabilisieren,

    nach 23 Jahren Diktatur, keine leichte Aufgabe, das Machtvacum wird genutzt (negativ).

    Die meisten Urlauber sind wieder nach Hause geflogen !

  • AnnaUndPatrick
    Dabei seit: 1280448000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1295207007000

    wir haben letzte woche für oktober gebucht...

    hoffe mal, dass bis dahin wieder alles okay ist!

     

  • aitutaki1
    Dabei seit: 1135296000000
    Beiträge: 116
    geschrieben 1295212157000

    Nun habe ich etwas Zeit und ich möchte berichten,wie es mir in Tunesien in den

    letzten Tagen ergangen ist,die "Fachleute"  hier in  diesem Forum sind manchmal  wirklich schwer zu ertragen.Haben z.t. eine Hotelbewertung geschrieben und meinen mehr zu wissen als alle Anderen.....

    Von Mitte Dezember 2010 bis Mitte Februar 2011 hatte ich einen achtwöchigen Urlaub in

    Hammamet -Yasmin geplant. Leider dauerte mein Aufenthalt nun nur 4 Wochen.Es war ungefähr mein zehnter Aufenthalt in Tunesien und ich habe in dem Land nur gute Erfahrungen mit meinen bisherigen Aufenthalten  gemacht .Schon bei der Anreise

    hatte ich einige Probleme,bin durch das Schneechaos  vor Weihnachten mit fast 24stündiger Verspätung in Monastir gelandet,aber so etwas kann mich eigentlich nicht erschüttern und wenn man einen langen Urlaub vor sich hat schon längst nicht.Der Hotelaufenthalt in den ersten zwei Wochen verlief normal,das Hotel Chich Khan war soweit ganz ok, dazu werde ich meine entsprechende Hotelbewertung schreiben. Heute wollten wir allerdings ins Averroes umziehen,dort wurde für fast gleiches Geld wesentlich mehr Niveau geboten.,dazu ist es leider nicht mehr gekommen...Erste Hinweise auf Unruhen gab bis zum 10.01. für einen Touristen nicht.Erste Hinweise auf eine sich anbahnende Unruhezustände erhielten wir am Montag,den 10.01. abends vom Hotelpersonal,wir machten an diesem Tag ein Ausflug in ein  fast nur von einheimischen bewohntes Viertel von Hammamet,ich war noch bei einem tunesischen Friseur und viele Menschen haben uns freundlich zugewinkt. Am Dienstag wurde uns dann schon Hotelpersonal gesagt,wir hatten eine selbstorganisierte Fahrt nach Tunis vor,es wäre besser  nicht zu fahren da es auch schon in Tunis und anreren kleineren Orten zu

    Tumulten gekommen ist.Unser Reiseveranstalter Neckermann hatte uns bisher in

    keiner Form über die Lage und über eventuelle Verhaltensweisen informiert,das war

    auch noch an Mittwoch,dem 12.01.so als die Tumulte auch schon auf  

    Hammamet-Stadt übergegriffen hatten.Am Donnerstag lag an der Rezeption eine Nachricht von Thomas Cook in französisch  und englisch aus .es wurde über

    sozialbedingte Unruhen informiert und um Vorsicht bei Menschenansammlungen

    gebeten,abends sollte man das Hotel nicht verlassen.Die deutsche Reiseleitung von Neckermann hüllte sich immer noch in Schweigen,über der Stadt Hammamet war der

    Rauch mehrerer Großbrände zu sehen.Um 11 Uhr kam die Reiseleterin zu Ihrem turnusmäßigen Infotermin sie berichtete es sei eine "soziale  Revolution" die Urlauber

    eigentlich nicht betreffe,es sei alles harmlos wir sollten nur Menschenansammlungen meiden. Erst nach dem wir ihr erkärt hatten,dass wir aus Nachrichten und vom Hotelpersonal wüssten was im Land los ist,rückte sie einen Zettel raus auf dem eine Mitteilung vom Auswärtigen Amt vom 07.01.2011 wiedergegeben war(es war der 10.01.)" Aktuelle Reise und Sicherheitshinweise zu Tunesien.

    An diesem Tage waren auch schon fast alle Geschäfte in Yasmine geschlossen es fuhren keine Busse,In den Lebensmittelgeschäften setzten massive Hamsterkäufe ein,abends galt eine Ausgangssperre,dieses erfuhren wir aus den Nachrichten und

    vom Hotelpersonal.Abends hielt ja dann Ben Ali die Fernsehansprache,im Hotel

    ging das Personal davon aus,dass die Unruhen nun beendet seien,von unserer Reiseleitung noch immer außer der kleinen Zettelnachricht nichts......

    Am anderen Morgen sagte man auch,die Lage hat sich beruhigt.Wir gingen dann zum Hotel Averroes um unseren beabsichtigten Hotelwechsel  zu besprechen.In der Nähe

    vom Hotel befand sich  eine Bushaltestelle (BUS 115 nach Hammamet),gerade als wir vorbei kamen hielt ein Bus.Nichtahnend bestiegen wir den Bus und fuhren in Richtung

    Hammamet schon in den Vororten viele ausgebrannte und geplünderte Geschäfte,ausgebrannte Banken,viele zerschlugene Geldautomaten,je näher wir dem Stadzentrum kamen je größer wurden die Menschenmassen,plötzlich stockte der Bus eine riesige Menschenmenge war gerade dabei ein Gebäude(Energieverwaltung )

    in Brand zu setzen.Schnell suchten wir ein Taxi und waren froh wieder in unserem Hotel zu sein.Hier möchte ich erst einmal den ersten Teil meiner Erlebnisse beenden.

    Morgen schreibe ich über unsere zweitägige Abreise.....

    Von ganzen Herzen wünsche ich den fleissigen oft netten Menschen,das sie  die

    Gelegenheit beim Schopf packen und ein neues ,modernes  Tunesien errichten.

    Besonders die Jugend des Landes ist aus meiner Sicht nun gefordert.

    Dietrich aus Halle/saale

  • süne54
    Dabei seit: 1239840000000
    Beiträge: 464
    geschrieben 1295213547000

    Danke für die interessante Information king1000!!!

    Wir haben schon letztes Jahr auf Mai gebucht und warten mal ab. Sollte es dann noch gefährlich sein, zähle ich doch sehr auf das Verantwortungsbewusstsein des RV. In eurem Falle war das ja wirklich eine Zumutung! Nur - meist treffen solche Ereignisse unerwaret ein. Es kann jederzeit überall etwas passieren. Auf Djerba rechnete ich auch nicht mit einem Anschlag - zwei Tage vor meiner Rückreise. In der Türkei gab es während meinem Urlaub ebenfalls Ausschreitungen. Vor einem Monat war ich noch in Ägypten.

    Genauso kann es aber auch vor der Haustüre passieren. Wer weiss schon, wo, wie und wann Al Kaida oder andere Fanatiker wieder zuschlagen? 

    Januar und Februar würde ich TN auf jeden Fall meiden. Aber wer garantiert mir, dass im Mai nicht irgendwo anders, oder neue Unruhen entstehen?

    Ich wünsche dem tunesischen Volk von ganzem Herzen, dass sich die Situation beruhigt. Nur schade, dass für Ben Ali keine potentielle Nachfolge existiert.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!