• Anett191968
    Dabei seit: 1250208000000
    Beiträge: 102
    geschrieben 1298843342000

    ich denke nicht an NIEDLICHE elefanten,,,das tun die, die sich auf solchen ablichten lassen...mir tun sie einfach nur leid, wenn sie packpferde für touris spielen nmüssen

  • Smiley41
    Dabei seit: 1182729600000
    Beiträge: 121
    geschrieben 1298847535000

    @ Anett

     

    .... du sprichst mir aus der Seele!

     

    Wir gehörten bei unserem 1. Koh Samui Urlaub auch zu jenen Touris die Spaß am Elefanten Trekking hatten, sind nach dem Erlebnis auf Koh Chang aber aufgewacht.

    Die Bilder des blutenden Elefanten gehen nicht mehr aus meinem Kopf. Ich war so wütend und schockiert!

    Wütend auch auf uns, weil wir bis dahin so blauäugig waren.

     

     

    28.12.12 - 23.01.13 Cairns, Queensland, Australien
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1298853442000

    Dann träumt mal beide schön weiter! Im gesamten Asien laufen weniger als 50.000 Elefanten frei in Gegend rum, in Indien werden Elefanten bereits einigen tausend Jahren als Arbeitstiere genutzt.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • SurabayaJohnny
    Dabei seit: 1230508800000
    Beiträge: 1067
    geschrieben 1298861329000

    Ich oute mich mich hier mal als absoluter Elefantenfreund,der schon einige Tage im persönlichen Kontakt mit den Dickhäutern und ihren Mahouts verbracht hat.

    Was diese Betroffenheitsfanatiker hier erzählen,ist absoluter Schmarrn.

    Eine Elefant kann ohne große Mühen schwierigere Arbeiten verrichten als einige Touristen durch die Gegend zu tragen.Das macht denen gar nichts aus.

    Allerdings muß ich zugeben,dass die Tiere in einigen Camps miserabel gehalten werden.

    Da würde ich dann auch auf eine Tour verzichten,um dieser skrupellosen Geldmacherei keinen Vorschub mehr zu leisten.

    Gruß

    S.

    Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben, alte Küsten aus den Augen zu verlieren.(A.Gide)
  • Smiley41
    Dabei seit: 1182729600000
    Beiträge: 121
    geschrieben 1298882845000

    @SurabayaJohn

    Allerdings muß ich zugeben,dass die Tiere in einigen Camps miserabel gehalten werden.

    Da würde ich dann auch auf eine Tour verzichten,um dieser skrupellosen Geldmacherei keinen Vorschub mehr zu leisten.

    Gruß

    S. sagte:

    ...und darum geht es doch!

     

    Als Träumer und Betroffenheitsfanatiker könnt ihr mich gerne bezeichnen!

    Ich bin zwar blond aber nicht blöd. Es ist mir klar, dass Elefanten als Arbeitstiere gehalten werden. Logisch auch, das die Last von einem Korb mit 2 Touristen auf dem Rücken kein Problem darstellt.

    Aber mit diesen dann 45 Minuten einen Trampelpfad durch den "Dschungel" zu laufen und dann den Rest des Tages wieder angekettet zwischen Bäumen zu stehen......

     

    Ich habe während unseres Trekkings auf Koh Chang mit der Kamera gefilmt, aber als ich sah wie der Mahout den "Pickel" in den Schädel des Elefanten schlug und danach das Blut floss, habe ich die Kamera vor Betroffenheit ausgestellt.

    Heute bereue ich es, hätte die Szene gerne hier eingestellt.

    28.12.12 - 23.01.13 Cairns, Queensland, Australien
  • 3Nicki
    Dabei seit: 1182038400000
    Beiträge: 6588
    geschrieben 1298883877000

    Haben auf Koh Lanta mal einen angeketteten Elefanten beobachtet, der immer die gleichen stupiden Bewegungen ausführte. Das sah aus, als würde er tanzen. Auf Nachfrage erzählte mir einer der Führer, dass sich alle Elefanten irgendwie beruhigen müssten und dieser hier täte dies eben auf diese Art und Weise :shock1:

    Gut und auch traurig, dass man manchmal nicht hinter die Kulissen schauen kann. Ich sass noch nie auf einem Elefanten, irgendwas sträubt sich da gefühlsmässig bei mir.

    April 19 Kalifornien ---- Juni 19 Bantayan/Malapascua/Hongkong
  • JensundAndrea
    Dabei seit: 1212105600000
    Beiträge: 431
    geschrieben 1298884655000

    @Nicki: Das haben wir auf Lanta auch beobachtet. Der arme Elefant war an einen Baum

    gekettet und hat sich immer mit den gleichen Bewegungen hin und her bewegt. Erst wollten wir so einen Trip mitmachen, haben es aber dann doch gelassen....

    Lieber eine gesunde Verdorbenheit als eine verdorbene Gesundheit.
  • SurabayaJohnny
    Dabei seit: 1230508800000
    Beiträge: 1067
    geschrieben 1298894170000

    "Der arme Elefant war an einen Baum

    gekettet und hat sich immer mit den gleichen Bewegungen hin und her bewegt."

    Beim Menschen ist das ein Symptom von Hospitalismus,einer Krankheit,die z.B.bei Inhaftierung auftreten kann.

    Vielleicht hätte diesem Tier ein wenig Bewegung,sprich Ausflug,ganz gut getan;schwer zu sagen.

    Gruß

    S.

    Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben, alte Küsten aus den Augen zu verlieren.(A.Gide)
  • 3Nicki
    Dabei seit: 1182038400000
    Beiträge: 6588
    geschrieben 1298894843000

    Kann gut sein. Aber nochmal: Dass der Elefant angekettet war, hat mich nicht gestört, ist ja auch ok. Mir ging es nur um das komische Verhalten.

     

    Hab in den USA mal einen Eisbären im Zoo gesehen, der schwamm immerzu das gleiche, kurze Stück, immerzu die gleichen Bewegungen: Auf den Rücken gelegt, linke Pfote hoch, dann die rechte...wie bekloppt. Natürlich war er das, sicher ein viel zu enges Becken.

    April 19 Kalifornien ---- Juni 19 Bantayan/Malapascua/Hongkong
  • JensundAndrea
    Dabei seit: 1212105600000
    Beiträge: 431
    geschrieben 1298896166000

    An die Kette ist ja i.O., ich fand das Verhalten von dem Tier schon recht merkwürdig.

    Vieleicht war er ja wirklich unterbeschäftigt... Mir hat der Arme irgendwie Leid getan.

    Lieber eine gesunde Verdorbenheit als eine verdorbene Gesundheit.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!