• DrFraggle
    Dabei seit: 1176163200000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1263642820000

    Hallo und Guten Tag zusammen.

    MeinKumpel und Ich sind zur Zeit dabei einen Urlaub zu planen. Wir habenuns überlegt das es nicht so der klassische Strandurlaub mittypischen Stadtbesichtigungen sein soll sondern eher in die RichtungAbenteuer/Aktivurlaub gehen soll. Wir haben da an so ne Amazonas Touroder eine Reise durch Peru gedacht. Wird haben uns da noch nichtendgültig festgelegt vielleicht habt Ihr alten Reiseprofis dadraußen ein paar gute Tipps für uns :-)

    Um was es uns auchgeht ist einen Reiseanbieter zu finden der in der Beziehung "seriös"ist. Man kennt das ja man Tippt " Abenteuerurlaub Südamerika"ein und man wird von sehr vielen Anbietern überhäuft von dehnen mannoch nie etwas gehört hat. Logisch wenn man bis jetzt nur mitNeckermann oder Alltours in den Urlaub geflogen ist. Hat irgendwervon euch schon mal bei so Anbietern wie zb "Aventura Do Brasiloder " Visitperutour" gebucht und kann mir da etwas zusagen oder mir vielleicht Anbieter empfehlen ??

    Ich bedanke mich für eure Tipps schonmal im voraus und 

    wünsche ein Schönes Wochenende !

  • Pesche
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 692
    geschrieben 1263749159000

    Hallo Drfraggle

    Deiner “Schreibe” entnehme ich, dass du noch im taufrischen Alter bist. Also beste Voraussetzung, um Südamerika möglichst auf eigene Faust zu bereisen. Abenteuer und Aktivität sind vorprogrammiert. Wenn es aber unbedingt ein Reiseanbieter sein soll -- empfehle ich “Globetrotter.ch & Co” die behilflich sind bei individual Reisen oder organisierten Reisen in Kleinstgruppen. 

    Mein Tipp:

    Schaut mal im Südamerika Forum in die Threads: Venezuela aktuell -- William aus Kolumbien stell sich vor -- und Reisebericht Perurundreise Inti Raymi 2008. Ich habe in diesen Threads auch einige Erlebnisberichte und Tipps abgegeben. Nebst interessanten Infos werdet ihr leider auch Schauermärchen von ängstlichen “Touris” zur Kenntnis nehmen müssen. Lasst euch aber nicht verunsichern. Südamerika ist in jeder Beziehung immer wieder eine Reise wert.

    Und noch etwas -- Spanischkenntnisse sind von Vorteil, wenn man auf eigene Faust unterwegs ist. Ich wünsche dir und deinem Kumpel einen erlebnisreichen und abenteuerlichen Aufenthalt in dem Land, für das ihr euch entscheidet.

    Gruß

    Pesche

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!
  • DrFraggle
    Dabei seit: 1176163200000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1263942761000

    Hallo und Guten Abend Pesche.

    Ich danke Dir für für diesen netten Post den Du mir hinterlassen hast.Der war auf jedenfall Hilfreich!. Ich  habe mir mal deine empfohlenen Threads durchgelesen und muss sagen das sich Peru als unser Favorit herauskristallisiert hat. Grade Landschaftlich muss das super sein. Brasilien könnten wir uns auch noch sehr gut vorstellen.

    Dennoch habe ich noch 1-2 Fragen wo ich es superfinden würde wenn Du mir da weiterhelfen könntest.

    Ich tue mich irgendwie relativ schwer mit der Reiseplanung. Wie bereist man so Länder am besten ?

    Du schreibst etwas von eigener Faust. Wie darf ich das verstehen?. Flug buchen und den Rest dann vor Ort klären das heißt zb Hotels suchen ggf. Busse oder Inlandsflüge organisieren?Ich stelle mir das nicht so einfach vor hinterher checkt man irgendwo ein und am nächsten Tag fehlt Dir ne Niere :-)

    Und zum Thema Globetrotter.ch Ich verstehe diese Seite irgendwie nicht da kann man sich irgendwelche Bücher kaufen da sind Filialen in der Schweiz drin aber wie können mir die Kameraden bei der Planung helfen? Ich wette ich bin mal wieder total Blind und habe das offensichtliche übersehen :-)

    Schöne Grüße

    DrFraggle

  • Pesche
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 692
    geschrieben 1263999898000

    Hallo Drfraggle

    Deine Fragen möchte ich wie folgt beantworten:

    Unter Reisen auf eigene Faust verstehe ich, dass sämtliche Trips im Gastland vor Ort geplant und gebucht werden. Transport mit Miet-Pkw, Flieger, Bus, Bahn oder Schiff/Fähre. Das gilt selbstverständlich auch für Übernachtung und Verpflegung. Mehr oder weniger geplante Reiserouten mit Stopps wo es gefällt. Hin und Rückflug ins Gastland mit Erst-Übernachtungen zwecks Anklimatisierung kann über ein Reisebüro oder selber via Internet gebucht werden. Diese Reiseart bedingt allerdings eine gewisse Flexibilität und es ist von Vorteil wenn man nebst Englisch über Grundkenntnisse der jeweiligen Landessprache verfügt.

    Wer sich das nicht zutraut, sollte ein auf Individualreisen spezialisiertes Reiseunternehmen kontaktieren. In Deutschland kenne ich mich nicht aus. In der Schweiz empfehle ich “Globetrotter Travel Service” mit rund 20 Filialen in der ganzen Schweiz. Die Reiseberaterinnen und Reiseberater bei Globetrotter haben alle mehrere Kontinente auf eigene Faust bereist und verfügen über ein riesiges Reise-Know-how. Pro Jahr bereisen diese Mitarbeiter im Auftrag ihres Arbeitgebers während 2-3 Monaten Länder rund um den Globus und bringen ihr Wissen auf den neusten Stand.

    Für die Planung einer Reise kannst du diese Top-Spezialisten in der jeweiligen Filiale kontaktieren und mit ihnen in aller Ruhe mögliche Reiserouten, Transport- und Unterkunftsmöglichkeiten besprechen. Auf Wunsch organisieren dir diese Profis alles. Angefangen mit den notwendigen Visas, Impfungen, Flugreservationen, Hotelreservationen und sämtliche Transportreservationen im Gastland. Selbstverständlich kannst du auch nur einzelne Reservationen buchen und den Rest vor Ort selber organisieren. Auf solchen Reisen trifft man auf den Routen, im Bus, in der Bahn, im Flieger, auf dem Schiff/Fähre und in den Unterkünften immer wieder auf Gleichgesinnte, die dich mit Rat und Tat unterstützen. Zugegeben, auch wenn alles so organisiert wird, kann es Probleme geben und eine gewisse Flexibilität des Reisenden ist eine Voraussetzung.

    Man kann allerdings eine solche Reise nie mit einer 08/15 Südamerikareise mit Reisebegleitung eines der bekannten Reiseunternehmen in Deutschland und der Schweiz vergleichen. Das muss man sich bewusst sein. Sonst kann das Ganze gewaltig in die Hose gehen. Aber eine solche Reiseart macht Spaß, vorausgesetzt man informiert sich vorgehend intensiv mit Hilfe von entsprechender Reiseliteratur für Individualreisende über das Gastland. Solche Reisen sind auch für mich, einem nicht mehr ganz taufrischen “Grufti”, immer wieder ein Erlebnis! Also, gute Reise und viel Vergnügen!

    Gruß

    Pesche

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!
  • pluggy
    Dabei seit: 1156291200000
    Beiträge: 183
    gesperrt
    geschrieben 1264001451000

    Abenteuer-Urlaub?

    Fahr nach Brasilien, moeglichst Rio. Wenn du das als Westler alleine

    ueber die Strasse gehst, ist Abenteuer vorprogrammiert.

    Die bunten Gestalten dort gehen davon aus, dass du Geld bei dir

    hast und stellen jetzt alle Ueberlegungen an, wie man da am besten

    dran kommt.

    Ist doch ein tolles Abenteuer.....oder nicht?

  • fernweh1957
    Dabei seit: 1089072000000
    Beiträge: 1614
    geschrieben 1264007870000

    Klar Pluggy,

    *Ironiemodus an* alles ********** da unten *Ironiemodus aus*

    So dumme unqualifizierte Antworten helfen ganz bestimmt nicht weiter.

    LG

    Andrea

    gehe in die welt und sprich mit jedem
  • pluggy
    Dabei seit: 1156291200000
    Beiträge: 183
    gesperrt
    geschrieben 1264010230000

    Ich berichte aus eigener Erfahrung.....

  • fernweh1957
    Dabei seit: 1089072000000
    Beiträge: 1614
    geschrieben 1264014863000

    Ich auch - sonst würde ich das auch nicht schreiben - wir haben dort gearbeitet und gelebt.

    Überfallen wurden wir dagegen in dem idyllischen kleinen deutschen Städtchen Leichlingen, einfach so - zur falschen Zeit am falschen Ort - weshalb ich aber nicht behaupten würde, die Leichlinger sind hinter meinem Geld her.

    Andrea

    gehe in die welt und sprich mit jedem
  • pluggy
    Dabei seit: 1156291200000
    Beiträge: 183
    gesperrt
    geschrieben 1264030754000

    Dass du das richtig verstehst - Andrea -. Alleine das Topic "Abenteuerurlaub in

    Suedamerika" fordert doch schon zu solchen Reaktionen heraus.

    Ich glaube, der Reisende geht mit etwas Naiivitaet an das Ganze heran.

    Eine Reise durch Suedamerika, vielleicht noch auf einem Bike alleine, ist doch nicht

    wie eine Radtour durch die Lueneburger Heide.

  • fernweh1957
    Dabei seit: 1089072000000
    Beiträge: 1614
    geschrieben 1264067044000

    Wo steht denn, dass die alleine mit dem Rad loswollen? Die suchen doch einen seriösen Veranstalter für Südamerikareisen :frowning:

    Pesche zeigt einen Weg für einen Individualurlaub auf, aber auch er kennt sich bestens in Südamerika aus.

    Wir haben in dem einen Jahr in Brasilien das beste für uns mitgenommen - liebenswerte, nette Menschen und gute Freunde, zu denen wir auch nach Jahren immer noch Kontakt haben. Alleine in den letzten zwei Jahren waren wir 5 Mal dort. Es gibt einige grundsätzliche Dinge , die man beachten muss, aber ansonsten - gerade im ländlichen Bereich - kann man sich ohne Angst bewegen.

    Andrea

    gehe in die welt und sprich mit jedem
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!