• Triton
    Dabei seit: 1078704000000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1104320552000

    Hallo alle zusammen!

    wir haben gestern die Nachricht aus Sri Lanka bekommen, dass die Hotels Triton und Neptune im Erdgeschoßbereich total zerstört wurden. Es dauert ca. 6-8 Monate um alle Schäden zu beseitigen. Personal und Gäste haben alle überlebt. Die Gäste wurden nach Colombo evakuiert bzw. in den Hotels in der Bergregion untergebracht.  In der Villa 432 wurde lediglich die Frontseite und das Maschinenhaus beschädigt. Auch dort wurde kein Mensch in Mitleidenschaft gezogen. Aus dem Bereich Galle haben wir noch keine Nachricht, muß aber der absolute Horror sein. 

    Gruß

    Inga

    Inga
  • NicoleK
    Dabei seit: 1087689600000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1104321392000

    Weiß jemand etwas über das Khao Lak Merlin?? Ich kann es auf keiner Site entdecken....

  • nikiclaudia
    Dabei seit: 1097539200000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1104322370000

    @kwondi

     

    eine Kollegin hat mir von diesem Bericht erzählt.

     

    Mich würde interessieren was denen wirklich durch den Kopf geht. Wissen die nicht was passiert ist? Die menschen dort haben bestimmt wichtigeres zu tun als den Strand zu säubern. = meine Meinung

  • steffiho2411
    Dabei seit: 1098057600000
    Beiträge: 31
    geschrieben 1104323521000

    Hallo,

    ich bin schwer erschüttert über die Horrormeldungen aus Tahiland. Gerade vor 4 Wochen waren wir noch auf Phuket und Koh Racha und dann diese Katastrophe.

    Unser Hotel auf Phuket ist wohl verschont geblieben, über das The Racha habe ich noch nichts finden können. Mache mir Sorgen über die super netten Menschen dort (Hotelpersonal, Restaurantbesitzer usw.), die uns einen traumhaften Urlaub  beschert haben. Hat jemand irgendeine Info, inwieweit die Insel und das Racha betroffen sind??? Außerdem wollten doch emilio, denise und andrea aus diesem forum über Neujahr dort hin. Ich hoffe, dass sie wohlauf sind!!!

    Gruß, Steffi

  • KirstenG.
    Dabei seit: 1092787200000
    Beiträge: 157
    geschrieben 1104325258000

    @ Salvamor, @ all,

    ich spende sicherlich nicht, um mein Gewissen zu beruhigen............... Ich spende, weil ich für die Menschen dort etwas tun möchte. Und das kann ich persönlich nur, indem ich Geld spende.

    Der Vorschlag, lieber vor Ort jemandem Geld in die Hand zu drücken, kann ich leider nicht wirklich umsetzen, da ich sicherlich nicht so schnell "mal eben so" nach Südostasien fliegen kann...

    Außerdem kenne ich niemanden, dem ich was geben könnte, wo ich sicher aus erster Hand wüsste, dass das Geld auch ankommt.

    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich liebend gerne den Betrag, den mir der Staat monatlich für die Kirchensteuer abzieht, direkt an die Menschen in Südostasien geben würde..... Da wird es nämlich zur Zeit nötiger gebraucht... Aber das ist nur meine Meinung...

    Ich finde es schade, dass hier das Thema Spenden so "negativ verrissen" wird.

    Viele Grüße

    Kirsten

    <br /> <br /> "Es ist an der Zeit auszuruhen, wenn Sie keine Zeit dazu haben."
  • Susanne_W
    Dabei seit: 1097539200000
    Beiträge: 269
    geschrieben 1104326284000

    Also da muss ich ehrlich gesagt Kirsten Recht geben!

    Was sollen wir sonst tun, wenn wir nicht spenden?!?

    Anders können wir im Moment nicht helfen, außer man fliegt die nächste Zeit dorthin, um den Menschen direkt vor Ort zu helfen!

    Wenn man an die richtige Adresse spendet, kommt auch das meiste Geld dort an! Wenn man an z.B. an Unicef spendet, gehen nur unter ein Zehntel an den Verwaltungsaufwand von Unicef, den Rest bekommen die Menschen dort! Ist doch besser, als wenn man überhaupt nichts abgibt, oder? ich will hier keinen runtermachen oder so, es ist jedem selbst überlassen, ob er spendet oder nicht!

    Aber diese Menschen sind über jeden Cent froh, den sie bekommen!

    Und sie dauernd zu bemitleiden und nichts dazu beitragen, dass es ihnen besser geht, hilft ihnen auch nicht weiter!

  • "Ex"-Antje
    Dabei seit: 1094947200000
    Beiträge: 1187
    geschrieben 1104327356000

    @Kirsten

    @Salvamor

    @Mary-Jam

    Salvamor und Mary-Jam haben ja sicher durchaus recht, was grundsätzlich die Verteilung der Spenden angeht!

    Aber: Wenn man mal guckt, dass gerade die Leute der grösseren Hilfsorganisationen da runter in das Chaos fliegen um zu helfen, die dafür sorgen, dass schnellstmöglich zunächst mal dafür gesorgt wird, evtl. auch Seuchen zu verhindern, dann ist das jetzt nötig, damit die Zahl der Toten nicht noch höher geht.

    Warum sagt Mary-Jam, dass die "Angestellten" sich durch unser Geld noch grössere Villen leisten können???

    Die Angestellten sind zum grossen Teil auch ehrenamtlich unterwegs und nehmen Ihren Jahresurlaub zusammen an einem Stück, wenn es nicht anders geht und sie freigestellt werden!

    Und ich weiss nicht. ob es besser ist abzuwarten, bis ich persönlich einem Betroffenen einen "Schein" grosszügig in die Hand drücke.

    Lieber alle zusammen von hier aus, damit möglichst vielen das nackte Leben gerettet wird!

    Lieber nur die Hälfte, die ankommt als gar nichts!

    Das ist meine Meinung.

    Und wenn man in dem Zusammenhang nicht nach Gott fragen darf, weil ich dann vielleicht jemanden damit verletze, dann darf man auch nicht schreiben, dass jeder nur "halbwegsvernünftige" Mensch weiss, dass Spenden nur unzureichend ankommen.

    Das verletzt nämlich auch!!

    Und ich habe mein Gewissen durch die Spende, genau wie Kirsten nicht beruhigt, denn keiner kann etwas für so eine Katastrophe!!

    Dann müsste man ein schlechtes Gewissen haben!!!!

    Man kann auch mal, auch wenn man um politische Hintergründe weiss, einfach nur seinem Gefühl folgen und sagen:

    "Wo so eine Scheisse passiert ist, da lass ich alles andere ausnahmsweise mal aussen vor!"

    Nachdenkliche Grüsse

    Antje

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1104328860000

    @ Kirsten, Corinna,  Antje B.

    Gegen irrationale, gefühlsmäßig motivierte Argumente läßt sich mit Ratio nichts ausrichten.

    Trotzdem gebe ich noch einmal zu bedenken, daß es in den Katastrophengebieten nicht an Geld fehlt, die entsprechenden Regierungen haben genug Geld, sie müssen es nur locker machen. Viel mehr ist logistische und organisatorische Hilfe mit Einsatz von entsprechender Manpower gefragt. Auf diesem Gebiet haben wir Deutschen unsere Stärken, und die gilt es einzubringen! 

    Im übrigen respektiere ich Eure Motive zur Hilfeleistung voll und ganz!

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1104329062000

    An alle!

    Soeben habe ich eine Info bekommen, daß unser Admi Günter und seine Frau wohlauf sind und sich auf dem Rückweg von Phuket nach Deutschland befinden.

    Wenigstens eine kleine positive Nachricht in diesem Tal der Tränen!

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • "Ex"-Antje
    Dabei seit: 1094947200000
    Beiträge: 1187
    geschrieben 1104329390000

    Und durch wen kommt diese deutsche logistische Hilfe und "Manpower"???

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!