• Biggi0510
    Dabei seit: 1127174400000
    Beiträge: 120
    geschrieben 1388321233000

    Huhu,

    die Überlegung ist 1 Woche direkt in Kapstadt zu wohnen um in aller Ruhe die Stadt kennenzulernen, damit wir auch zu Fuss unterwegs sein können und nicht jedes Mal (z. B. auch abends zum Essen) mit einem Auto fahren müssen, ja, und dann 1 Woche "Strandurlaub" mit Weinregion. Nicht die Gardentoute, die würden wir leider aufgrund der "knappen" Zeit auslassen, wir wollen in den zwei Wochen nicht nur unterwegs sein.

    Die False Bay soll doch wärmer als Camps Bay sein...aber wahrscheinlich nicht viel ;) Es kommt uns aber nicht aufs baden an! Wir möchten nur nicht zwei Wochen ausschließlich direkt in Kapstadt wohnen.

    Die False Bay liegt ja auch näher zur Weinregion, deshalb die Idee mit Somerset, ist ja nicht weit zum Meer, ja oder irgendein anderer Ort in dieser Bucht, z. B. "Strand"?! 

    Von dort sind es doch ca. 45 km bis Kapstadt, deshalb der Ortswechsel nach einer Woche. Macht das Sinn oder lohnt sich das nicht :frowning: ? Da wir ja ein Auto mieten wollen, hätten wir auch kein Problem, nach einer Woche Kapstadt weiter als bis zur False Bay zu fahren, irgendein schöner Ort an der Küste, nur nicht unbedingt 1.000 km...

    LG Biggi

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1346
    geschrieben 1388330679000

    Hallo Biggi,

    da habe ich ja alles richtig verstanden. :D

    Eine Woche in Kapstadt würde ich jetzt einmal als fix annehmen. Als "Badeorte" kann man dann auch Strand und Gordons Bay ins Auge fassen. Wenn Euch die Entfernung zu Kapstadt zusagt, würde ich das dann auch so machen.

    Mir persönlich wäre das zu nah an Kapstadt, ich würde weiter fahren um noch etwas neues zu sehen. Dann würde ich allerdings das Weinland als Tagesausflug von Kapstadt aus machen. Denkbar wäre problemlos die Strecke bis Wilderness. Lohnenswerter Zwischenstop wäre Swellendam.

    Weitere mögliche Orte: Struuisbay beim Cape Agulhas (sehr ruhig) oder Hermanus. Wäre zwar ausserhalb der Walsaison aber daher sicher auch nicht überfüllt und die Walker Bay ist sehr nett.

    Eine weitere Möglichkeit wäre nach den 7 Tagen Kapstadt für 2 Nächte ins Weinland zu fahren (besser bei Weinproben ;)   ) und dann weiter für die letzten 5 Nächte zu einem Badeort.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • Golf4U
    Dabei seit: 1192838400000
    Beiträge: 702
    geschrieben 1388337912000

    Für einen Strandtag an der False Bay, egal ob Strand (häßliche Hochhauskulisse), Gordon´s Bay oder Muizenberg braucht´s schon einen windarmen Tag, der im südafrikanischen Sommer selten ist. Meist fliegt ihr am Wasser weg. Der schönste Strand ist für ich immer noch der von Kleinmond, leider ist vor Jahren das Sandown Beach Hotel abgebrannt, deswegen gibt es wenig Unterkunftsmöglichkeiten in direkter Strandnähe. Nach Kleinmond fährt man von CPT ca. 1 Stunde über die herrliche R44-Küstenstraße, hier ist im Regelfall auch weitaus weniger Wind. karlkraus´ Vorschlag mit den 2 Ü in den winelands macht Sinn, Unterkünfte gibt es hundertfach.

    Juni 2019: Golfen in Thailands Norden und Nordosten
  • Biggi0510
    Dabei seit: 1127174400000
    Beiträge: 120
    geschrieben 1388358261000

    Danke Euch!

    Ja, der Ort Strand sah im Internet schon nicht so klasse aus...Somerset hat mir so gut gefallen, dort gibt es auch hier bei HC sehr empfehlenswerte Guesthouses. OK, vom klassischen Badeurlaub muss man sich als "Unwissender" dann wohl verabschieden - von wegen starker Wind usw., das hatten wir schon mal an Kreta's sehr schöner Südküste in Plakias, ein wirklich schöner Ort, aber wir sind dort fast weggeflogen - war einfach nur schrecklich! Aber das ist für uns ja wie gesagt auch nicht wichtig. Ein schönes Hotel mit Pool in der zweiten Hälfte des Urlaubs würde uns gefallen, so als Relax-Aufenthalt. 

    Jo, dann ist es so, wie ich selber schon gedacht habe, Quatsch eigentlich, "nur" knappe 50 km weiter von CPT entfernt die zweite Woche zu verbringen!

    Also z. B. 5 Nächte CPT, dann 1 oder 2 Nächte Weinland (wegen der Weinprobe  :p ) und dann noch 6 Nächte in einem schönen Badeort in einem schönen Hotel mit Pool zum Relaxen. Die letzte Nacht dann evtl. nochmal CPT, je nachdem, wie der Flieger geht. Das ist doch auch gut machbar. 

    Wenn wir uns also für die Variante 1-2 Nächte in der Weinregion entscheiden würden - welcher Ort wäre denn empfehlenswert? Somerset, passt das, ist dann wohl zu weit oder? Oder irgendwo ein bestimmtes Weingut aussuchen? Oder gibt es einen besonders schönen Ort, wo man auch zwei Tage verbringen kann...?

    In Frankreich in der Champagne war es tatsächlich SEHR schwierig was zu finden, haben wir auch nicht :disappointed: Deshalb überlegen wir ja, hier lieber vorzubuchen...

    Meine Güte, ich hätte nie gedacht, wie riesig SA ist, wenn man sich da mal mit auseinander setzt!!! Wenn wir "schon mal dort sind", hätten wir so gern die Gardenroute erlebt, aber in zwei Wochen wird uns das zuviel, wir müssen uns einfach auch erholen...

    @Karlkraus, mal so nebenbei: Ist Dein Avatar ein Alpaka, ja, oder? Kann man auf den kleinen Fotos nicht immer so erkennen...

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1346
    geschrieben 1388393612000

    Hallo Biggi!

    Mein Avatar ist eine junge Tüpfelhyäne, die sind hübscher als viele glauben.

    Strand hat mindestens eine sehr nette Bucht genauso wie Somerset Hochhäuser hat. Beides geht ineinander über. Meine erste Wahl zum relaxen in der relativen Nähe zu Kapstadt wäre De Hoop. Das würde ich Euch auf Grund der abgeschiedenen Lage und der fehlenden Liegen etc. nicht empfehlen.

    Im Weinland würde ich sowohl Paarl als auch Franschhoek dem bekannten Stellenbosch vorziehen. Es gibt unzählige Weingüter auf denen man auch übernachten kann. Wir trinken fast keinen Wein und sind nur wegen des netten Ambientes ein/zwei Mal im Weinland gewesen, Unterkunftstipps gibt es von mir also keine.

    Bei der Suche nach einem Ort mit Strand zum relaxen würde ich Euch raten Wilderness ins Auge zu fassen. Es gibt diverse sehr schöne Guesthouses und B&Bs sowohl direkt am Strand als auch ein wenig ausserhalb mit toller Fernsicht. Stellvertretend hier einmal das Wilderness Manor ausserhalb und das Ocean View Luxury GH am Strand. Bei 6 Nächten würde ich direkt mit den Betreibern um einen Preisnachlass verhandeln. Der Vorteil des Wohnens direkt in Wilderness wäre die fußläufig erreichbaren Restaurants.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • Rubin9999
    Dabei seit: 1307404800000
    Beiträge: 424
    geschrieben 1388411636000

    Sorry - Camps Bay hatte ich nur vorgeschlagen, um Kapstadt auch mit "Relaxen" zu verbinden. Eine Woche Wilderness finde ich eine sehr gute Idee. Allerdings dachte ich, dass dies widerum zu weit wäre (dürften ja um die 5 Stunden Autofahrt sein). Wenn dies nichts ausmacht, würde ich sogar noch ein paar KM weiter fahren und Plettenberg Bay in die engere Wahl ziehen. 

    LG

  • pepperoni75
    Dabei seit: 1145318400000
    Beiträge: 250
    geschrieben 1388424602000

    Hallo, wir sind ja im Februar erneut in SA, dieses mal aber 3 Wochen.

    Wir hatten auch erst überlegt, ein paar Nächte in Camps Bay zu bleiben, war das dieses Jahr in einem tollen Fischrestaurant, haben uns dann aber doch wieder für ein tolles, kleines Guesthouse in Kapstadt entschieden, am Fuss des Tafelberg, oberhalb der Kloof Street/Long Street. Man kommt schnell rüber zum Signal Hill oder eben an die Bucht, aber auch runter nach Kapstadt. Wir fanden Camps Bay zu dieser Zeit extrem voll und ich denke, Du bist da schon zu spät dran mit Buchen (auch mit Flügen, wir haben unsere schon für 6 Monaten gebucht!). Ich würde daher - wenn Strand gewünscht, was wir auch mal machen, aber nicht zum Schwimmen, eher in Kapstadt direkt bleiben und dann mal mit dem Mietwagen rüber fahren.

    Zum Mietwagen-Thema: wir hatten einen Toyota Corolla, der war super und hat geschlossenen Kofferraum, was sehr wichtig ist. Preislich vollkommen ok. Klar sehen die SUVs schick aus, aber man zieht dann m.E. auch die Aufmerksamkeit auf sich, großes Auto = Geld... dieses Jahr waren alle Automatik weg - Schaltung war nicht gerade prickelnd. Wir haben jetzt gleich von zuhause aus Automatik gebucht.

    Am Anfang unserer Tour sind wir 3 Nächte in Paarl. Stellenbosch, Franschhoek, Paarl alles tolle Weingegenden und super, wenn man dort auch wohnt, die meisten Restaurants bieten Shuttle an, ansonsten Taxi. Von Kapstadt in die Region raus zu fahren wäre mir nach ein oder zwei Gläsern Wein nicht sehr angenehm.

    Wir sind dieses Jahr die Route in gut 2 Wochen gefahren, leider zu kurz. Addo war toll. Aber wir haben uns für nächstes Jahr einfach entschieden, überall etwas länger zu bleiben. So nehmen wir Kapstadt 1 Woche am Schluss und dazwischen Plettenberg Bay 1 Woche und von da aus machen wir dann Tagesausflüge, zu denen wir dieses Jahr keine Zeit hatten. Wir ziehen Plettenberg Bay Wilderness vor, aber das ist Geschmackssache. Wir fahren auch nicht direkt von Paarl da hin sondern übernachten dazwischen nochmal und auf dem Rückweg nochmal in einem kleinen Guest House in Swellendam. Ich möchte einfach nicht rasen, wir halten gerne unterwegs und genießen die TOur

    Aber wie gesagt, habt Ihr denn Flugpreise schon gescheckt und ggf. die Verfügbarkeiten der Gästehäuser?! Wenn ich bei meinen "Häusern" nachschaue, die wir teilweise auch schon vor 4 Monaten und länger gebucht haben, die waren da schon teilweise ausgebucht. Ging uns für dieses Jahr auch so, wir mussten zwangsläufig auf Unterkünfte ausweichen, die nicht unsere 1. Wahl waren. Ich sehe es daher anders als KarlKraus - wir empfanden (und das wurde uns auch so gesagt) den Februar als überall sehr gut ausgebucht. In keinem der Häuser in dem wir waren war ein Zimmer frei und ich hätte jetzt ehrlich nicht vor Ort nach einer Unterkunft suchen müssen. Wie das im März ist, kann ich natürlich nicht sagen.

    Und ja - Paarl oder Franschhoek ist m.E. auch viel schöner als Stellenbosch. Wir haben dieses Jahr in Franschhoek übernachtet (Lavender Guest Farm) und nächstes Jahr in Paarl gebucht (De Leeuwenhof Estate).  Wenn Du Interesse an den Gästehäusern hast, gerne per Mail oder auch hier

    Gruß Biene

    Weil es so schön war: 06.-27.02.14 Südafrika (Paarl, Robertson, Plettenberg Bay, Swellendam, Kapstadt)
  • Biggi0510
    Dabei seit: 1127174400000
    Beiträge: 120
    geschrieben 1388433609000

    Hallo Rubin, die Idee mit Camps Bay ist gut! Mittlerweile bin ich sowas von verunsichert, man. Wäre ja auch eine Alternative, einen festen Standort für zwei Wochen zu haben und von dort aus Tagesausflüge zu unternehmen, hat Karlkraus ja auch schon mal vorgeschlagen...also vielleicht doch nicht direkt in Kapstadt wohnen, etwas ausserhalb. Aber dann müssen wir halt ab und zu mit dem Auto fahren, ist dann halt so. Aufgrund der für SA knappen Zeit wollen wir wie gesagt die Stadt und die Umgebung erkunden.

    Das Weinland wollen wir einfach mal gesehen haben, wenn wir schon dort in der Nähe sind, ich trinke z. B. sehr gerne Wein  ;)  

    Biene, Ihr seid ja 3 Wochen dort, da kann man schon wesentlich mehr machen, das erschlägt mich grade... ;)  Wir würden aber auch lieber vorbuchen, weil wir halt das erste Mal nach SA reisen. Die Flüge ab HH sind z. Zt. noch relativ gut, mit Emirates (waren begeistert, sind mit dieser Gesellschaft nach Mauritius geflogen), ca. 790 Euro p.P., das finde ich recht annehmbar! 

    Tja, und nu? ich bin noch nicht davon überzeugt, ob es eine gute Idee ist, einen Ortswechsel vorzunehmen! Aber ich werde mir jetzt mal die Tipps bez. der Orte anschauen.

  • pepperoni75
    Dabei seit: 1145318400000
    Beiträge: 250
    geschrieben 1388827828000

    Nun, wie würde ICH vorgehen: ich würde erst mal die Flüge checken. Emirates hört sich zwar gut an hat uns aber wegen der seltsamen Umsteigezeit nicht gefallen. Klar, von HH ist es dann doch schwerer weg zu kommen als hier vom Süden - ich hätte FRA oder MUC zur Wahl, Stuttgart fliegt auch nicht viel. Checke mal die Umsteigezeiten von Emirates. Preis hört sich gut an, bei LH zahlt man schon deutlich über 1000 EUR. 

    Dann würde ich mir Unterkünfte anschauen, und checken ob diese noch frei sind. Ich hatte bevor wir Kapstadt buchten u.a. auch ein Guest House in Hout Bay gefunden wollte das auch buchen, hab dann aber gelesen, dass die wohl massiv mit Bewertungen mauscheln, da ist bei zuuuuu vielen guten Bewertungen (in anderen Portalen) manchmal Vorsicht geboten. Ausserdem denke ich, dass es in Kapstadt direkt einfach besser ist.

    Die Frage ist: wollt Ihr Erholung oder jeden Tag woanders hin?! Wir waren wie gesagt 2013 alle 2 Tage woanders. Schön aber doch auch stressig wenn man dann alle 2 Tage viele 100 km fahren muss. Daher lieber etwas weniger als zu viel.

    Die Weinregion würde ich Dir raten. Ist wirklich sehr schön. Guck mal in Franshhoek nach.

    Sonst gerne per Info per PN

    Gruß Biene

    Weil es so schön war: 06.-27.02.14 Südafrika (Paarl, Robertson, Plettenberg Bay, Swellendam, Kapstadt)
  • Schweiz50
    Dabei seit: 1388793600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1388834658000

    Hallo zusammen,

    auch wir werden demnächst nach Südafrika reisen, und zwar 3.5 Wochen im März. Wir fliegen nach Durban, möchten in Umkomaas ein paar Tauchgänge machen und dann weiter bis Kapstadt fahren und unterwegs natürlich viele Dinge erleben. Der Fokus liegt auf Natur und Sport, wobei auch die Weinregion auf keinen Fall fehlen darf.

    Wir werden 7 Tage nach Ankunft in Durban 3 Nächte in Plettenberg Bay verbringen, um Bekannte zu besuchen. Ansonsten ist alles noch offen.

    Habt ihr Empfehlungen für die Strecke zwischen Umkomaas und Plettenberg Bay? Wir würden in dieser Zeit gerne auch einen Naturpark besuchen, die Empfehlung die ich bekommen habe, Shamwari Lodge, ist aber leider sehr teuer.

    Danke für eure Tips für Aktivitäten, B&B und welche Orte wir unbedingt sehen sollten.

    Ingrid

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!