• Gabry
    Dabei seit: 1129507200000
    Beiträge: 34
    geschrieben 1193660651000

    Hallo alle zusammen,

    ich hoffe meine Frage wurde nicht schon zu oft gestellt, und falls doch hoffe

    ich Ihr helft mir trotzdem ;)

    Wir wollen im okt´08 mit unserer, dann 1-jährigen Tochter auf eine der o.g. Inseln. Welche würde Ihr vorschlagen? Für uns ist eigentlich nur ein Sandstrand wichtig....

    Welche Orte sind zu empfehlen und kennt irgendjemand Familienfreundliche Hotels, die nicht ganz so groß sind?

    Danke schonmal für Eure Hilfe :kuesse:

  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 6963
    Verwarnt
    geschrieben 1194016961000

    @Gabry sagte:

    Für uns ist eigentlich nur ein Sandstrand wichtig....

    Hallo Gabry,

    vielleicht hast Du nur deshalb noch keine Antwort erhalten, weil Deine Frage doch etwas zu allgemein gestellt ist, Deine Frage könnte ebenso lauten: Rhodos, Kreta, Mallora, Tunesien, Türkei, Ägypten, Algave, Italien o.ä.?

    Sandstrände gibt es viele, dafür brauchst Du nicht extra nach Rhodos oder Kreta, schreib doch mal, was Du genau wissen möchtest z.B. Lage, Verkehrsanbindung, Flughafenentfernung (Transfer), Unterkunft, Sehenswürdigkeiten, Land und Leute usw.

    Das ist jetzt wirklich nicht böse gemeint, frage einfach nochmal genauer nach ;) , aber Rhodos kann ich dir uneingeschränkt empfehlen, doch ein Kretafan schwört sicherlich auf "seine" Insel

    LG Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • Kriss
    Dabei seit: 1098144000000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1194301112000

    Hallo Gabry,

    egal ob Kreta oder Rhodos, mein Tipp zu den beiden Inseln ist auf jedem Fall All In zu nehmen. Den Griechenland ist seit der Euroeinführung extrem teuer geworden mit den Urlaubsnebenkosten!!!!

    Man hört es immer wieder das Griechenland wesentlich teurer ist, wie Deutschland.

    Gruss Kriss

  • Moni1Muehlheim
    Dabei seit: 1175126400000
    Beiträge: 164
    gesperrt
    geschrieben 1194303413000

    Hi Gabri,

    @ Kriss,

    bitte auf keinen Fall AI nehmen. Euer Kind ist noch so klein, da braucht ihr nicht den ganzen Tag zu trinken und essen im Hotel. Die Nebenkosten sind zwar recht hoch, aber keinesfalls teurer wie in Deutschland, sondern vielleicht teurer wie in Türkei, Ägypten usw.

    In Griechenland gibt es so viele Tavernen mit leckerem Essen, etwas abseits des Massentourismus auch preiswert. Es wäre schade, den ganzen Urlaub nur im Hotel oder Hotelstrand zu verbringen. An den Strand kann man auch Getränke mitnehmen, in Griechenland kein Problem. Trinkwasser ist an den Stränden günstig zu haben. Wenn man natürlich in Deutschland vielleicht auf dem Land wohnt, sind die Preise in Griechenland hoch, vielleicht kann man es mit deutschen Großstadtpreisen vergleichen. Es wäre aber schade, wegen des Geldes auf die tollen Erfahrungen mit den Einheimischen zu verzichten.

    Fragt doch mal unsere Kreta-Experten nach Sandstränden dort, gibt es glaube ich in Georgpoulos und auch an vielen anderen Stelllen auf Kreta.

    Familienfreundlich sind eigentlich fast alle kleinen Hotels, die nicht auf Massenabfertigung ausgelegt sind. Die Griechen an sich sind sehr kinderlieb, wie eigentlich fast alle Südländer.

    Ich wünsche euch viel Spaß und ihr werdet euch in Griechenland sicher wohl fühlen.

    LG von Moni

    Einmal Griechenland - immer Griechenland!
  • Lousitana
    Dabei seit: 1158710400000
    Beiträge: 719
    geschrieben 1194346258000

    Hallo Gabry,

    ich schließe mich Moni an: bloß kein AI in Griechenland. Da gibt's hier ja schon etliche Threads zu dem Thema und jede Menge für und wider. Deswegen sag ich da jetzt besser nichts weiter zu. Jedem wie er will...

    Zu deiner Frage: ich war auf Rhodos und Kreta und von beiden Inseln total begeistert. Rhodos ist halt wesentlich kleiner und übersichtlicher, als Kreta und hat (hoffentlich werd ich von den Fans nicht geschlagen) weniger Sehenswürdigkeiten.

    Was du bedenken solltest ist, dass Anfang Oktober schon relativ spät ist für Griechenland und die Saison langsam dem Ende zugeht, es also schon sehr ruhig ist.

    Rhodos hat nicht viele Sandtrände. Ich glaube, richtiger Sand ist bloß in Faliraki und da würde ich mit kleinem Kind nicht unbedingt sein wollen. Ist halt ein furchtbar touristische Ort, alles auf Alkoholexzesse und Party machen ausgelegt. Die großen AI-****** etwas außerhalb in Richtung Kalithea sollen sehr schön sein. Aber ich fand die Hotels nicht so sonderlich schön gelegen: man ist halt fernab vom Schuss, abends Faliraki mit Kleinkind kommt glaub ich nicht in Frage und so ist man dann doch wieder auf Taxi oder Mietwagen angewiesen.

    Als Ort empfehlen würde ich dir Rhodos Stadt; die Altstadt ist echt traumhaft, es gibt viel zu sehen und zu erleben. Jedoch sieht es da wieder mit Sandstrand schlecht aus. Ist halt Stadtstrand.

    Ansonsten vielleicht Lindos. Das ist ein wunderschöner Ort am Fuße der Akropolis. In Lindos direkt gibt es aber glaube ich keine Hotels, aber vielleicht in der Nähe...?!?

    Auf Kreta solltest du dir mal die Gegend um Georgopouli anschauen. Dort gibt es einen sehr langen, schönen Sandstrand und viele nette Hotels. Der Ort ist sehr beschaulich und ruhig, es gibt schöne Lokale und viele Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

    Viele Grüße,

    Lousitana

    Thailand 2017 ♥
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 6963
    Verwarnt
    geschrieben 1194516724000

    @Kriss sagte:

    Man hört es immer wieder das Griechenland wesentlich teurer ist, wie Deutschland.

    Gruss Kriss

    Was man so alles hört :frowning:

    Wissen ist aber besser als hören :laughing:

    In Griechenland und speziell auf Rhodos ist nichts teurer als in Deutschland! Wir fahren seit 15 Jahren nach Rhodos und haben dort zusammengerechnet gut ein halbes Jahr verbracht. Natürlich ist mit der Euro-Einführung auch hier einiges teurer geworden, aber die Preise sind im Vergleich zu Deutschland immer noch niedriger, egal ob das jetzt Benzin, Restaurantpreise, Supermärkte usw. sind und für die Pfennigfuchser und Geizhälse im Urlaub gibt es seit einigen Jahren auch einen Lidl an der Ostküste zw. Kalithea und Rhodos, wer es im Urlaub braucht :disappointed:

    Wir gehen lieber auf den Markt oder in die Taverne und wer hier sagt, alles ist teurer, der hat schlichtweg gesagt, keine Ahnung oder geht daheim zu McDoof und wundert sich, dass ein Gyrosteller auf Rhodos 7 Euro kostet und ein kühles "Mythos" dazu 2,50. Wo ist das denn teuer?

    Soviel zum Thema "teure Preise", dann bleibt doch zu Hause und HÖRT was man so hört

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 6963
    Verwarnt
    geschrieben 1194519713000

    @Lousitana sagte:

    Rhodos hat nicht viele Sandtrände. Ich glaube, richtiger Sand ist bloß in Faliraki.......

    Viele Grüße,

    Lousitana

    .........und auch hier ist glauben leider mal wieder nicht wissen! :frowning:

    Glauben ist ja gut, aber noch kein Grund so einen Quatsch zu schreiben. Rhodos hat unzählige schöne Strände und Buchten, wer natürlich nur am Hotelpool liegt, weiß eben nicht Bescheid. Ich war an vielen Stränden der gesamten Ostküste, in Parassonisi und an der oberen Westküste bis nach Rhodosstadt, willst Du mehr wissen dann klickst Du auch mal hier:

    http://www.rhodos-info.de/frames/rhodos.htm

    Schade, dass für einige Urlauber der Aufenthalt auf Rhodos nur aus dem Hotel, HP o. AI und der organisierten Bustour vom Reiseveranstalter nach Rhodosstadt besteht. Von der Schönheit der Insel, den Menschen dort und auch den Stränden weiß man dann natürlich nichts.

    Es soll ja jeder Urlaub machen wie er will, doch wenn ich keine Ahnung von dem habe, was ich da schreib, dann wäre es besser den Mund zu halten und nicht so einen Unfug wie in den beiden oben zitierten Texten vom Stapel zu lassen. Nach vielen Jahren auf Rhodos, sehr gerne auch abseits der Touristenzentren, mit vielen Bekannten und einigen Freunden dort, kenne ich Rhodos ein wenig, schätze die ruhige und zurückhaltende Mentalität und Gastfreundschaft und ärgere mich wirklich über soviel verbreitete Ahnungslosigkeit.

    Herzlichen Gruß an alle Rhodosfreunde

    Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • galiz11
    Dabei seit: 1190332800000
    Beiträge: 240
    geschrieben 1194558333000

    Dieses Mal, Urlaubsexperte, sprichst du mir aus der Seele ;) ;)

    Scheiss auf Schnee, könnt ihr Euch vorstellen wie schlimm es ist, 1000 km vom Mittelmeer entfernt zu wohnen?
  • Kriss
    Dabei seit: 1098144000000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1194561326000

    Soviel zum Thema "teure Preise", dann bleibt doch zu Hause und HÖRT was man so hört[/quote] :disappointed:

    Na die Freundlichkeit im Forum scheint an einigen Personen im Forum verloren gegangen zu sein.

    Man hat gehört, ich glaube, so was wollen einige Experten erst gar nicht hören und schreiben auf na ja hätte den passenden Satz auf Lager, verkneif ich mir aber lieber, schreibe mir es dann doch nicht von der Seele!!

    Fakt nur zu meinen Beitrag: waren schon öfter in Griechenland meist auf den Inseln Kos, Rhodos, Zypern und im Land. Eigentich kennen wir die "Preise" von Griechenland im Urlaub!!! Aber wir haben auch etliche griechische Freunde die in Deutschland arbeiten und die dann ihre Familien im Urlaub besuchen und dann redet man und "hört" man wie die Preise in Greichenland sind. Warum haben den die Greichen in ihrem Land 2 bis 3 Jobs?

    Damit sie ihre Kosten decken können.

    Das dazu. Aber trotzdem denke ich, das jeder eine Meinung abgeben darf, nicht nur Experten. Außerdem sollte man den Satz beharen: Mensch bleiben.

    Man sollte auch nicht die "anderen" so hinstellen, als habe ich nur den Durchblick, der Experte. Redet man über Preise, sie werden als Pfennigfuchser etc abgestempelt. Man sollte einfach fair sein und bleiben und auch die anderen Erfahrungen der Urlauber akzeptieren.

    trotz alledem freundliche Grüße Kriss

  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 6963
    Verwarnt
    geschrieben 1194817428000

    @lz2dtslz sagte:

    Dieses Mal, Urlaubsexperte, sprichst du mir aus der Seele ;) ;)

    .........und damit steht es 2:1 für uns.

    @ kriss

    hier nochmal Dein Beitrag vom 05.11. im Original-Wortlaut:

    egal ob Kreta oder Rhodos, mein Tipp zu den beiden Inseln ist auf jedem Fall All In zu nehmen. Den Griechenland ist seit der Euroeinführung extrem teuer geworden mit den Urlaubsnebenkosten!!!!

    Man hört es immer wieder das Griechenland wesentlich teurer ist, wie Deutschland.

    Gruss Kriss

    --------------------------------------------

    Nur darauf habe ich reagiert und geschrieben, dass es so nicht richtig ist, was Du gehört hast, schade dass Du gleich anfängst Usernamen auseinander zu pflügen und zu verunglimpfen. Dein Beitrag zeigt doch, dass Du einfach nicht richtig informiert bist und Du gibst Dich als typischer AI-Tourist zu erkennen, vielleicht kommt daher Deine Unwisssenheit. Vergleicht man das Lohnniveau in Griechenland mit dem von Deutschland, ist es doch logisch, dass die Preise auf Rhodos im allgemeinen unmöglich höher sein können als bei uns, wer von den dort lebenden Menschen soll dann vor Ort bitte noch einkaufen können?

    Richtig ist aber auch, was Du in Deinem Beitrag geschrieben hast, viele Einheimische haben mehrere Jobs, auch in den Hotels in der Urlaubssaison, aber davon wird oft eine ganze Familie durchgebracht, weil nicht jeder Arbeit hat bzw. aus famliliären Gründen arbeiten kann und das staatliche soziale Netz ganz anders ist als bei uns, auch das Geld was in den Tavernen, Kiosken und Märkten verdient wird, muss für das ganze Jahr reichen. Jeder soll für sich alleine entscheiden, ob er AI bucht und die Geldbörse 1-3 Wochen krampfhaft zuhält oder aber einfach nur mit Frühstück oder HP als Gast die Insel mit Leihwagen, Motorrad, Fahrrad, Bus o.ä. auf eigene Faust erkundet, Menschen kennenlernt und sich auch mal etwas gönnt, ohne zu stöhnen: "oh Gott, ist das hier alles teuer, lass uns bloß im Hotel essen & trinken, vergiß ja nicht die Verpflegungsbeutel und füll auch noch die Wasserflasche an der AI-Bar auf"

    Wir gehen jedenfalls gerne in die Tavernen und auf Märkte, kaufen an der Strasse Honig, Öl und frisches Obst oder gehen am Samstag auf dem Wochenmarkt vor Rhodosstadt, wir wurden auch schon bei Freunden und Fremden dort eingeladen und freuen uns sehr auf das "teure" Rhodos im nächsten Jahr.

    Abschließend zum Thema teuer: Nehme doch einfach mal den Preis für eine Verlängerungswoche pro Person. In der Regel sind es 200-300 Euro, teile das durch 7 Tage, macht ca. 40 Euro.

    Wenn Du nun in Deutschland ein 4-5****Hotel kennst, wo Du für 40 Euro pro Tag übernachten kannst, Essen und Trinken erhältst (wie in Deinem Fall sogar AI) so viel Du willst, einen Pool und Liegen zur freien Benutzung hast, und alle anderen Leistungen in Anspruch nimmst, dann, aber nur dann, gebe ich Dir Recht, dass es in Griechenland viel teurer ist als bei uns.

    Vielleicht hast Du ja auch ein konkretes Beispiel für Deine allgemeine Behauptung, dass in Griechenland alles wesentlich (Zitat) teurer ist als in Deutschland, mir ist nichts bekannt

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!