• Rabener
    Dabei seit: 1159228800000
    Beiträge: 109
    geschrieben 1285439999000

    @repa1000 sagte:

    Noch mal zum Reisepreissicherungsschein:

     

    "... Zahlung erfolgt nach Ablauf des Jahres, in dem der Versicherungsfalll eingetreten ist".

     

    d. H. im Klartext, daß wir unser Geld nächstes Jahr wieder bekmmen, falls kein neuer Investor gefunden wird.

     

    Schadenersatz wegen "entgangener Urlaubsfreuden bzw. Mehrkosten aufgrund einer Ersatzbuchung o. ä. können wir dann aber echt vergessen!

     

    Ja sei doch Froh, daß Du Dein Geld zurück bekommst.

    Wann, ob nun in 1, 2 oder 5 Monaten spielt doch keine Rolle.

     

    Ein neuer Investor, kommt nicht für Altlasten auf. Ebenso Schadeneratz/Mehrkosten,

    wo kein Geld ist, kann auch nichts geholt werden.

    Wenn Pullmann genug Geld gehabt hätte, hätten sie auch keine Insolvenz

    angemeldet.

  • Venator
    Dabei seit: 1284940800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1285501156000

    MGegenheimer:4-Sterne-Hotel Altstadt Istanbul 16.-20.09.2010

     

    WARNUNG

     

    Ankunft ca. 17 Uhr. Zunächst mussten wir über 1 Stunde am Flughafen auf einen Bus warten. Ein Reiseführer oder Verantwortlicher mit "Pullmann-Schildchen" war nicht in Sicht.

     

    Wir sollten trotz Protest nicht wie gebucht in der Altstadt, sondern in einen Hotel 50km außerhalb Istanbuls, angeblich am Strand, untergebracht werden. Die Faht dorthin wurde gegen 22 Uhr abgebrochen. Da das Haus plötzlich ausgebucht war...

     

    Unsere erste Unterbringung erfolgte gegen 23 Uhr - in einem üblen Stadtviertel (mein Vater wurde beim Überqueren einer Brücke, da er der langsamste war, fast noch überfallen - keiner hat auf die "Langsameren" aufgepasst) - in einem verschimmelten, vergammelten Loch. Der Begriff "Hotel" kann hier nicht verwendet werden (wer schuemn möchte, Hotel Babyl, Aksaroy)!

     

    Tags darauf wurden wir immer wieder ein Stündchen vertröstet - es gab keine Besichtigungen "von innen" - wir schlichen nur durch die Parks der Sehenswürdigkeiten - die Eintrittsgelder waren nicht da. Unser Reiseführer wartete stündlich auf ein Umschlägchen mit Cash.

     

    Nachdem klar wurde, dass unsere Hotels nicht bezahlt worden waren, hatten sich einige ans Konsulat, andere an die Presse gewandt. Die auf unseren Reiseunterlagen angegebene Service-Rufnummer war nicht geschaltet!

     

    Wir hatten den ganzen Tag Angst, man würde uns wieder in so eine ******** befördern - abends um 19 Uhr kam der erlösende Anruf - die folgenden Tage dürften wir im 5*Hotel Green Park verbringen.

     

    Glück im Unglück - ein tolles Haus.

    Allerdings 2 Stunden von der Stadt entfernt - wir hatten also keinerlei Gelegenheit mehr, auf eigene Faust mal eben durch die Altstadt zu schlendern.

     

    Und wir hatten ständig Angst, dass man uns wieder vor die Türe setzen könnte. Die tags zuvor angereisten 4-Sterne-Touristen wurden genötigt, 140 Euro zu bezahlen. Pro Nacht. Wir hatten Glück, mustten nicht draufzahlen.

     

    Falls Sie diese Reise gebucht haben - treten Sie sie nicht an!!!

     

     

     [/quote]

    Der Begriff "Hotel" kann hier nicht verwendet werden (wer schauen möchte, Hotel Babyl, Aksaroy)!

    Wir waren auch in der Gruppe. Ich habe das Hotel Babyl im Internet angesehen. Wenn da einer unwissend reinschaut, muss er geblendet sein. Selten habe ich eine größere Diskrepanz zwischen Schein und Sein festgestellt. Im Internet-Auftritt meint man, im Grand-Hotel zu sein.

  • repa1000
    Dabei seit: 1273968000000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1285616115000

    Das wars dann wohl mit der Reise vom 13. - 17.10.:

     

    wir bedauern sehr, Ihnen heute mitteilen zu müssen, dass wir gezwungen sind, die gebuchte Reise nach Istanbul abzusagen.

    Grund hierfür ist die Nichtleistung der Zahlung unserer türkischen Agentur für die Flüge und die Hotels. Uns wurde kurzfristig mitgeteilt, dass sich unser Partner vor Ort - die türkische Agentur Bronce - in der Insolvenz befindet. Die von uns geleisteten Zahlungen wurden wohl zu einem großen Teil veruntreut.

    Leider müssen wir die Reise vorbehaltlich einer in den nächsten Tagen eingehenden Entscheidung des Versicherers zunächst absagen. Ihre Zahlungen sind über den Reisepreissicherungsschein abgesichert.Abschließend bitten wir Sie, von telefonischen Rückfragen Abstand zu nehmen, da derzeit keine anderweitige Auskunft erteilt werden kann. Sobald weitere Informationen zur Verfügung stehen, werden Sie hierüber unverzüglich unterrichtet werden.Wir bedauern die eingetretene Situation sehr.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Pullman Tours Team

     

    Diese Mail bekam ich heute um 17.30

     

  • Neuhier2010
    Dabei seit: 1285545600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1285618719000

    Schockiert bin ich auf diese Horror-Meldungen gestoßen - wir wollten Anfang November mit PullmanTours nach Istanbul.

    Eben teilte man uns auf telefonische Anfrage bei PullmanTours mit, die akutellen Istanbulreisen seien storniert worden. Allerdings bemühe man sich, bis Anfang November die Reise über einen noch zu findenden Veranstalter doch noch stattfinden zu lassen.

    Da alles noch in der Schwebe sei, sollen wir keinesfalls die eigentlich jetzt fällige Restzahlung leisten!

    Wann feststehen soll, ob die Reise überhaupt stattfindet, konnte man uns nicht sagen!

    Wir haben nun jegliches Vertrauen in diesen Reiseveranstalter verloren und wollen die Reise keinesfalls antreten. Weiß einer/eine von Euch, ob wir ein Recht darauf haben, ohne Stornogebühren von der Reise zurücktreten zu können  - eben weil 5 Wochen vor der Reise gar nicht klar ist, ob sie überhaupt zustande kommt? (Aber Urlaub eingereicht, Geschäftstermine verschoben, Kinderbetreuung eingerichtet werden müssen..)

    Das Dilemma ist: wenn die Reise nicht stattfindet, bekommen wir unsere Anzahlung, notfalls über die Versicherung, zurück. Wenn wir aber von der Reise zurücktreten, hätte der Veranstalter Anrecht auf Stornogebühren, die jeden Tag, den wir auf Rückmeldung warten, höher ausfallen.

    Wer weiß hier Rat?

  • scabiose
    Dabei seit: 1285545600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1285774336000

    Reisen mit Pullman Tours:

    Die Anfrage wird sich für die meisten schon erledigt haben, denn am 21.09.10 hat Pullman Tours beim Amtsgericht Bonn einen Insolvenzantrag aufgrund voraussichtlicher Zahlungsunfähigkeit gestellt. Diese Mitteilung erhielt ich von Pullman auf mein Schreiben hin, in dem ich - wie viele andere Urlaubsreisende - einen Schadensersatzanspruch gestellt hatte. Die Reise nach Nordzypern war chaotisch organisiert, Hin- und Rückflug jeweils mit 5 Std. Verspätung, Landung auf anderem Flughafen, nachträgliche Geldforderungen usw.

    Unsere Reise fand vom 17. - 24.09.2010 statt, kurzfristig war sie um einen Tag nach vorn verschoben worden, Reiseunterlagen erhielten wir erst zwei Tage vor Abflug - also Finger weg!

  • j000b000
    Dabei seit: 1285718400000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1285776227000

    Absolute Vorsicht: Meine Reise wurde kurzfristig abgesagt. Das Geld soll angeblich in der nächsten Woche erstattet werden. Begründet wurde dies mit der Insolvenz eines türkischen Partners. Tatsache ist: Pullmann Tours musste selbst Insolvenz prüfen lassen und der Geschäftsführer ist "mit wichtigen Terminen" unterwegs und die Konten sind zumindest in dieser Woche noch nicht frei - all das erst auf telefonische Nachfrage. Hoffe ich sehe mein Geld bzw. wenigstens einen Teil wieder.

  • n.77
    Dabei seit: 1283731200000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1285791588000

    Aktuelle News !

    Bei der heutigen Nachfrage bei Pullman Tours bekam ich die Auskunft, dass die Prüfung auf Insolvenz für das Unternehmen positiv ausgefallen ist. Die drohende Insolvenz ist also angeblich hinfällig. Wir brauchen unsere Unterlagen nicht mehr an die Versicherung weiterzuleiten, da ab nächste Woche angeblich begonnen wird die Reisepreise wieder an die Kunden zurückzuzahlen. Beziehungsweise sollen Alternativangebote gemacht werden. Wer hat ähnliche Aussagen erhalten ?

    LG Nadine

  • kiotari
    Dabei seit: 1117670400000
    Beiträge: 1951
    geschrieben 1285794405000

    "Amtsgericht Bonn, Aktenzeichen: 98 IN 215/10

    In dem Insolvenzeröffnungsverfahren über das Vermögen

     der im Handelsregister des Amtsgerichts Bonn unter HRA 7501 eingetragenen Pullmann Tours GmbH & Co. KG, Bundeskanzlerplatz 2/10, 53113 Bonn, gesetzlich vertreten durch die persönlich haftende Gesellschafterin, die im Handelsregister des Amtsgerichts Bonn unter HRB 17566 eingetragene Pullmann Tours Verwaltungs GmbH, Bundeskanzlerplatz 2/10, 53113 Bonn, diese vertreten durch dxxxxxxxxxx

    editiert, Schutz der Persönlichsrechte

    Geschäftszweig: Reiseveranstalter

     

     

     

     

    ist am 23.09.2010, um 10:47 Uhr angeordnet worden (§§ 21, 22 InsO):

    Zur vorläufigen Insolvenzverwalterin wird Rechtsanwältin Ingrid Trompertz, Willy-Brandt-Allee 18, 53113 Bonn bestellt.

     

    Verfügungen der Schuldnerin über Gegenstände ihres Vermögens sind nur noch mit Zustimmung der vorläufigen Insolvenzverwalterin wirksam (§ 21 Abs. 2 Nr. 2 InsO).

     

    Den Schuldnern der Schuldnerin (Drittschuldnern) wird verboten, an die Schuldnerin zu zahlen. Die vorläufige Insolvenzverwalterin wird ermächtigt, Bankguthaben und sonstige Forderungen der Schuldnerin einzuziehen sowie eingehende Gelder entgegenzunehmen. Die Drittschuldner werden aufgefordert, nur noch unter Beachtung dieser Anordnung zu leisten (§ 23 Abs. 1 Satz 3 InsO).

     

    98 IN 215/10

    Amtsgericht Bonn, 23.09.2010

     www.insolvenzbekanntmachungen.de/cgi-bin/bl_suche.pl

    www.insolvenzbekanntmachungen.de/cgi-bin/bl_suche.pl?PHPSESSID=cffbdc5889c2217b2f93d1fd0a1cb83b&Suchfunktion=uneingeschr&Absenden=Suche+starten&Bundesland=Nordrhein-Westfalen&Gericht=Bonn&Datum1=&Datum2=&Name=&Sitz=&Abteilungsnr=&Registerzeichen=--&Lfdnr=&Jahreszahl=--&Registerart=--+keine+Angabe+--&select_registergericht=&Registergericht=--+keine+Angabe+--&Registernummer=&Gegenstand=--+Alle+Bekanntmachungen+innerhalb+des+Verfahrens+--&matchesperpage=10&sortedby=Datum&page=24#Ergebnis

    Weitere Infos gibt es auf dieser Internetseite noch nicht !

    LG

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem man nicht vertrieben werden kann
  • freemind65
    Dabei seit: 1285718400000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1285794927000

    Hi zusammen, habe die gleiche Info erhalten. Anfang nächster Woche soll es eine Info über Rückzahlung und/oder Alternativangebote geben. Die Anzahlungen sind ja sowieso vom Versicherer abgesichert. Finde es trotz der schwierigen Situation ok, daß man versucht für den Kunden eine Alternative zu finden. Schlussendlich können die Pullman Leute auch nichts dafür wenn Sie betrogen werden.  Scheinbar sind auch andere Veranstalter von der Insolvenz der türkischen Firma betroffen und müssen Reisen nach Istanbul stornieren. Schade drum, aber Hauptsache die Kohle ist nicht weg. :D

    P.S. Habe schon eine Kreuzfahrt mit denen gemacht, das war absolut superb und perfekt organisiert. Kostete aber auch ein bisschen mehr......;-)

  • repa1000
    Dabei seit: 1273968000000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1285800271000

    Hallo zusammen,

     

    kann die Angaben über Insolvenz und Versuche den Schaden zu begrenzen (durch Pullman) bestätigen. Sollte am 13.10. nach Istanbul fliegen. Jetzt soll bis zum 8.10 eine Info folgen, ob die Reise statt findet/bzw. der Insolvenzantrag zurückgenommen wird.

     

    PullmanTours war bisher am Telefon immer freundlich, die Unterschiedlichen Angaben beruhten wohl auf der rasanten Entwicklung der letzten Tage.

     

    P. S.    Alle gezahlten Gelder sind über den Reisepreissicherungsschein abgesichert(siehe frühere Postings).

     

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!