• guest
    Dabei seit: 1041638400000
    Beiträge: 13949
    geschrieben 1104778460000

    Hallo zusammen,

    wer ist schon mal mit "Neckermann" verreist?

    Ich habe mit Neckermann mäßig negative Erfahrungen gemacht. Und zwar in der Hinsicht, dass letztes Jahr auf Fuerteventura KEIN Reiseleiter im Bus gewesen ist. Dass man leider nichts über die Insel erzählt bekommt, kann ich ja noch verkraften, aber dass der Busfahrer weder Englisch noch Deutsch konnte und nicht wusste welche Hotels er anfahren sollte, war erst der Anfang von allem. Er fuhr unglaublich viele Hotels an, wo keiner der Reisenden hin mussten, was schon mal unheimlich viel Zeit gekostet hat, zudem sagte er bei einem Stop nie, wo wir uns grade befanden, welches Hotel es war, es wurden auch keine Namen von Reisenden aufgerufen, welche bei diesem Hotel aussteigen sollten!

    Auch nicht bei Nachfragen, denn er verstand dies (angeblich) nicht.

    Kann jemand ähnliches berichten?

    Grüße,

    Melanie

  • Plejadi
    Dabei seit: 1104105600000
    Beiträge: 1026
    geschrieben 1104781741000

    Hallo Melanie

    Wir sind schon öfter mit Neckermann vereist, auch nach Fuerte. Reiseleiter fahren nie im Bus mit, bei keinem Veranstalter! Sie kommen kurz und geben Kurzinfos, sagen die Fahrtdauer und die Reihenfolge der anzufahrenden Hotels an. Die Busfahrer rufen dann jeweils kurz den Hotelnamen.

    Infos über die Insel bekommst du beim Reiseleitertreff im Hotel oder bei einer (gebuchten) Inselrundfahrt des Ausflugsprogramms.

    Ich habe Neckermann nur mit guten Service erlebt, bisher hat alles geklappt. Es ist wohl - wie überall -Glückssache, denn auch bei der renomierte TUI habe ich nicht so gute Erfahrungen gemacht.

    So long

    Plejadi

  • guest
    Dabei seit: 1041638400000
    Beiträge: 13949
    geschrieben 1104784716000

    Hallo,

    also bei mir war es schon in verschiedenen Regionen öfter der Fall, dass der Reiseleiter bei der Transfer mit im Bus saß. Bekannte von mir fliegen jedes Jahr min. ein Mal nach Fuerte (meits mit Schauinsland-Reisen) und bei ihnen sitzt auch immer ein Reiseleiter mit im Bus.

    Nicht dass ich Neckermann für sonst irgenwas bräuchte, ich wollte nur mal hören, ob schon jemand solche Erfahrungen gemacht hat. Viele Leute im Bus haben sich ja dermaßen aufgeregt!

    Wir waren im Urlaub ziemlich selbstständig und hatten vorher schon jede Menge Reiseführer verschlungen, weshalb wir beim Welcome-Treff nichts wesentlich neues erfuhren. Wir sind mit einem Auto über die Insel und es hat viel Spaß gemacht!

    Liebe Grüße,

    Melanie

  • Thilo
    Dabei seit: 1086825600000
    Beiträge: 1004
    geschrieben 1104796620000

    soetwas

  • Thilo
    Dabei seit: 1086825600000
    Beiträge: 1004
    geschrieben 1104796831000

    tut mir leid mein pc spinnt ein bisschen also so etwas gibt es nur in ländern wie der dom.rep wo man durch dörfer fährt wo viel armut etc. herrscht. auf den kanaren gibt es sowas nicht. bei jahn reisen habe ich es auf fuerte gesehen und frühe bei terramar

  • Sternedieb
    Dabei seit: 1077148800000
    Beiträge: 7098
    gesperrt
    geschrieben 1104858578000

    Also Neckermann ist bei mir als Veranstalter getrichen. Es dreht sich dabei noch um Jeanne in der Dom.Rep. Was sich die Reiseleiterin da geleistet hat, hätte ich nie für möglich gehalten. Was genau, kann ich noch nicht schreiben, da noch ein kleiner Rechtstreit anhängig ist.....

  • "Ex"-Antje
    Dabei seit: 1094947200000
    Beiträge: 1187
    geschrieben 1104861292000

    Meine Erfahrungen mit Neckermann auf den Kanaren sind eigentlich durchweg gut.

    Bei einer Flugverspätung auf dem Rückflug von fast 7 Stunden sind wir rechtzeitig informiert worden, haben ein zusätzliches Mittagessen bekommen. Die anderen "großen" Veranstalter haben alle Gäste an den Flughafen kutschiert und sie dort sitzen lassen.

    Die Reiseleiterin letztes Jahr fuhr beim Transfer auch mit, wir wurden an den Hafen gebracht, da wir nach La Gomera fuhren. Dort wurden wir über alles Wissenswerte für die Überfahrt informiert,(Gepäck usw.) und auf der anderen Seite in Gomera sehr freundlich empfangen und weitergeleitet.

    Alles perfekt organisiert.

    Aber man sollte nicht pauschalisieren, wenn mal was schief geht, ich glaube, dass passiert bei jedem Veranstalter mal.

  • LuziFair
    Dabei seit: 1101340800000
    Beiträge: 589
    geschrieben 1104881410000

    Also mit Neckermann an sich sind wir öfer schon unterwegs gewesen und hatten einmal in Kenia auch ein völlig unfähige, arrogante Reiseleiterin. Nach massiven Beschwerden (nicht nur von uns) war die das dort ein halbes Jahr später nicht mehr.

    Bis auf diesen einen Ausrutscher haben wir keine negativen Erfahrungen gemacht.

    Allerdings waren wir nicht auf den Kanaren.

    Ich kenne es aber nur so, daß der/die Reiseleiter/in am Flughafen kurz in den Bus steigt, einiges erzählt, auf die Infoveranstaltung hinweist, sagt welche Hotels angefahren werden und die Namen vergleicht, dem Busfahrer noch sagt welche Hotels angefahren werden und verschwindet.

    Ich hatte bisher nur einen Busfahrer der ganz gut deutsch konnte. Aber das ist auch nicht seine Aufgabe.

    Alles wird gut!
  • guest
    Dabei seit: 1041638400000
    Beiträge: 13949
    geschrieben 1104912549000

    Hallo,

    so habe ich das auch garnicht gemeint, dass es die Aufgabe des Busfahrers ist auf jeden Fall perfekt Deutsch zu können. Aber ich denke mal, wenn man nur lediglich nach dem Hotel fragt, bzw. nur den Hotelnamen auspricht, und ihn fragend anschaut, dass er dann wenigstens mal mit dem Kopf schütteln oder nicken könnte. Bzw. "si" oder "no" verstehen ja auch die meisten Deutschen. ;-)

    Im großen und ganzen war es sicher die Schuld des Reiseleiters, die ich natürlich nicht am Busfahrer auslassen will, aber es war halt im allgemeinen sehr ärgerlich.

    Melanie

  • Waldschrat
    Dabei seit: 1086739200000
    Beiträge: 2187
    geschrieben 1104936095000

    Ich hatte mal vor ein paar Jahren ein Negativerlebniss mit Neckermann-allerdings ausschlieslich das Hotel betreffend.

    Im Prospekt war ein wirklich gutes Foto drinn-von der Eingangsseite. Allerdings die Zimmer auf der Rückseite hatten gerade mal 2m Abstand zum Nachbargebäude (war höher als das Hotel). Also Aussicht gleich Null und immer dunkel. Der "Innenhof" total verdreckt. Das warme Wasser kam im obersten Stock erst nach 20 min wasserlaufenlassen an,weil es offensichtlich keine Zirkulationsleitung gab.(Und das,obwohl Wasser auf Mallorca eigentlich knapp ist!). Und die Krönung war das Frühstück: Im Katalog stand "erweitertes Frühstück" Das sah dann so aus: völlig ungeniesbarer Kaffee, 2 fertig belegte (halbe) Brötchen und ein Glas Orangensaft. Wir sind übrigens seitdem nie wieder mit NUR verreist...

    Seit dem ich die Menschen kenne,liebe ich die Tiere
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!