• Thurgau
    Dabei seit: 1186444800000
    Beiträge: 52
    geschrieben 1189938106000

    Und da gibt es den Allgäuer Spruch:

    It g`schimpft isch g`lobt gnuag.

    Übersetzt: Nicht gemeckert ist genügend gelobt. :kuesse:

  • UrlaubsLady123
    Dabei seit: 1187913600000
    Beiträge: 121
    geschrieben 1189943993000

    Hallo nochmal,

    ich sehe es gibt verschiedene Meinungen. Mein Beispiel mit dem Fliesenleger war so gemeint:

    Firma Fliesenleger XXX = Reiseveranstalter

    Ausführendes Personal der Fliesenfirma XXX = Hotelier

    Klar ist das nicht das beste Beispiel aber ich denke es ist verständlich (bisschen Fantasie) :p

    Das mit den Gästebüchern hat nicht jedes Hotel, aber wenn eins vorliegt und es mir gefallen hat dann trage ich mich auch dort ein.

    @ Thurgau: Dein Allgäuer Spruch passt ja auch meinen ersten Beitrag zu diesem Thema worin ich geschrieben habe, dass wenn der Reiseveranstalter kein Feedback von Reisenden bekommt dann geht er davon aus es hat mir gefallen bzw. ich war mit den Leistungen zufrieden.

    Viele Liebe Grüße

    UrlaubsLady123 :kuesse:

    13.02.08 - 19.02.08 Schweiz 27.05.08 - 04.06.08 Bulgarien Sonnenstrand 05.10.08 - 12.10.08 Mallorca :-)))))Freu mich schon!!!
  • WonderfulNZ
    Dabei seit: 1189296000000
    Beiträge: 2508
    gesperrt
    geschrieben 1189951507000

    Also ich finde dass ist doch dass gleiche wie mit dem Klatschen nach der Landung....es sollte doch selbstverständlich sein dass einem der RV einen schönen Urlaub bereitet.

    Obwohl, nach dem schrecklichen Flug mit Inter Airlines hat niemand geklatscht....Woran dass wohl lag? :laughing:

    Wenn dann sollte man dass Hotel loben, denn die bringen 90 % der Leistung im Urlaub...

    Aus Freundschaft wurde Liebe und aus Liebe wurde Hass! Nun sitz ich 1.000 km entfernt von dir, schaue aufs Karibische Meer und DU bist nicht da :(
  • Sonnensucher
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1189966027000

    @Reisemarie sagte:

    @Urlaubslady

    Hi, bei einem Fliesenleger würde ich mich auch nach gut getaner Arbeit bedanken. Aber nicht bei der Firma, die die Fliesen herstellt.

    In deinem Beispiel ist wohl das Hotel der Fliesenleger und der Hersteller der Veranstalter. Da ich aus der Branche bin, kann ich dir dazu folgendes mitteilen: Für Reklamationen gibt es in der Regel eine eigene "Serviceabteilung", wenn die Poststelle auch die Dankschreiben dorthin gibt, frage ich mich: Was hat dieser oder diese Mitarbeiter mit dem Gelingen deines Urlaubs zu tun????

    Heutzutage werden Kapazitäten in Hotels en gros eingekauft und von den unterschiedlichsten Veranstaltern vertrieben. Was zählt ist nur der Profit und das Hotelzimmer als Ware. Mehr nicht.

    Es wird auch kein Veranstalter-Mitarbeiter diese Dankschreiben an das Hotel schicken, da sie keinerlei Kontakt mit dem Hotel haben, das läuft alles und ausschließlich über die Incoming-Agentur vor Ort.

    Viele Hotels haben auch Gästebücher in die man sein Dankeschön eintragen kann. Sicherlich hat man auch am letzten Tag die Möglichkeit, sich bei allen guten Geistern des Hotels in Form eines Trinkgeldes oder mit herzlichen Worten zu bedanken.

    Mein Vorschlag, schreibt mir doch, wenn es euch im Urlaub gut gefallen hat, von mir bekommt ihr auch eine nette Antwort - garantiert.

    Gruß Reisemarie

    Ich muss hier gerade mal heftigst nach Luft schnappen.

    Schön, daß Du aus der Branche bist, aber Deine Darstellung ist offensichtlich DEINE Meinung über die Touristik und sehr verallgemeinert!

    Ohne nun auf den Vergleich Fliesenleger und Fliesenhersteller eingehen zu wollen, der Hersteller wird sich sicher auch über ein "Danke" freuen!

    Ich finde es unfassbar, daß Du hier behauptest, der jeweilige Mitarbeiter des Veranstalters hätte nichts mit dem guten Gelingen des Urlaubs zu tun, natürlich, derjenige aus der Reklamationsabteilung in dem Fall nicht direkt, aber der wird dazu beitragen, daß im Falle einer Reklamation der nächste Gast zufriedener ist.

    Und, der Veranstalter hat keinen Kontakt zum Hotelier? Natürlich, wenn auch oft nur über die Agentur vor Ort, aber es kommt beim Hotelier an!

    Mich würde mal interessieren, was Du genau in der Touristikbranche machst, daß Dich zu solchen Statements hinreissen lässt, es zählt nur der Profit, Hotelzimmer ist eine Ware usw...

    Gruss vom Sonnensucher, die bei einem nicht gerade kleinen Reiseveranstalter arbeitet und sich über ein Dankesschreiben von einem Reisegast unglaublich freut, weil ein "DANKE" weder selbstverständlich noch alltäglich ist und sich sehr wohl als einzelner Mitarbeiter für das gute Gelingen des Urlaubs der Reisegäste einsetzt!

  • gutenmorgen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 976
    geschrieben 1189966858000

    ...., hallo Sonnensucher, ich denk mal, du hattest inzwischen genug Zeit zum Luftholen. Erzähl doch mal ein Stück aus deinem Job. Erklär mir doch mal (ich=Reisebüromitarbeiter) warum ich oft für mindestens eine halbe Stunde in der Warteschleife hänge, um von "dir" eine kurze Auskunft bezüglich einer etwas schwierigen Buchung zu bekommen. (Inzwischen sind die anderen Kunden bereits gegangen) Auch dafür sollte der oder dein RV ein Dankesschreiben bekommen :frowning: . Aber um die alle unterzubringen, müßt ihr wahrscheinlich anbauen.

    Wie sieht denn deine persönliche Mitarbeit aus, damit jeder einzelne der zigtausend Urlauber einen vernünfitigen Urlaub bekommt. Sehr wahrscheinlich und nur liegt es am Geld, das er eingesetzt hat. Und du hast nichts anderes zu tun, als die Routine zu erledigen.

    Und wenn du nun der Mitarbeiter beim RV bist, der die Dankesschreiben ablegen darf, hast du sicher einen ruhigen Job , sorry für diesen Satz und sorry, das ich jetzt mal nach Luft schnappen muß

  • zahnmaus
    Dabei seit: 1186272000000
    Beiträge: 488
    geschrieben 1189967576000

    @gutenmorgen

    Die Reiseveranstalter könnten ja vielleicht noch einige Hundert mehr Mitarbeiter ins Call-Center setzen, damit du deine Fragen schneller beantwortet bekommst. Die wollen aber bezahlt werden...

    Wie sollen dann die Preise kalkuliert werden, wenn der Veranstalter noch höhere Kosten zu tragen hat ? Die Tourismusbrance hat ohnehin sehr oft Achterbahnfahrten zu überstehen. Es ist schwierig genug, die derzeitigen Preise stabil zu halten.

    Und glaube mir, keiner hat einen ruhigen Job... ;)

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die Zeit vorüber, in der man kann." Marie von Ebner-Eschenbach
  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1189968171000

    @Sonnensucher

    Hallo, wenn ich dir auf die Füße getreten bin, möchte ich mich bei dir persönlich entschuldigen.

    Bei welchem Reiseveranstalter arbeitest du denn?

    Ich bin seit Jahrzehnten selbständig mit eigenem Büro und was ich alles erlebt und erfahren habe, lässt mich die Branche eben so desillusioniert sehen, wie sie ist.

    Es ist ein gnadenlos hartes Geschäft.

    Die Reisebüros werden von den Veranstaltern an der kurzen Leine gehalten, das hat mit Honiglecken nichts mehr zu tun. Genauso wird auch mit den Hotels verhandelt.

    Natürlich freut sich der einzelne Mitarbeiter über ein Dankeschön, das hat aber nun nichts mit dem Gelingen meines Urlaubs zu tun.

    Ich sehe es halt so, ich kaufe eine Ware und erwarte, daß sie einwandfrei ist. Genauso kaufe ich meinen Urlaub und erwarte dasselbe.

    Wenn der Service an Bord eines Flugzeuges gut war, bedanke ich mich immer beim Aussteigen beim Personal, das ist für mich normal, das gleiche gilt - wie ich bereits geschrieben habe - für meinen Hotelaufenthalt. Das sind die Personen, die mir einen schönen Urlaub gestalten - der Veranstalter eigentlich nicht.

    Vielleicht oder ganz bestimmt bin ich dann mit deinem Arbeitgeber auch schon gereist und ich möchte mich jetzt hier an dieser Stelle -und auch nur bei dir - bedanken :kuesse:

    Gruß Reisemarie

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1189968570000

    @gutenmorgen

    Hi und danke auch an deine Unterstützung, ich hatte schon den Eindruck, es ist niemand hier, der mich versteht.

    Du weißt wenigstens wovon ich rede. Dafür also auch an dich ein ganz herzliches Dankeschön :kuesse: .

    Bis bald und liebe Grüße Reisemarie

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
  • Sonnensucher
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1189969050000

    Guten Abend, gutenmorgen!

    Danke, hatte ich!

    Ich denke, das Thema RSB-Mitarbeiter / RV Mitarbeiter wird immer ein "Problem" sein, welches von beiden Seiten zu betrachten ist.

    Warum Du bei manchen RVA 30 Minuten in der Warteschleife hängst, kann ich Dir auch nicht beantworten, da solltest Du diejenigen fragen, wo es passiert!

    Klar, es ist unbefriedigend, nach ewiger Beratung die Kunden von dannen ziehen zu sehen, weil man ohne RVA nicht weiterhelfen oder buchen kann!

    Leider -oder zum Glück, ansonsten wäre ich arbeitslos- ist es nicht mein Job, Dankesschreiben abzulegen, vielmehr u.a. die Bearbeitung der nicht Routinefälle.

    Was mich eben stört, ist immer die Verallgemeinerung, wie sie hier betrieben wurde.

    Auch wenn ich täglich von zahlreichen Kunden Beschwerden über deren "beratendes" Reisebüro bekomme, eben weil sie nicht beraten haben, würde ich hier nie das Statement abgeben, als Kunde bekommt man im Reisebüro keine Beratung mehr!

    Und so kann man auch nicht sagen, keiner beim RVA freut sich über ein Dankeschön und es wären alle nur am Profit interessiert usw.

  • gutenmorgen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 976
    geschrieben 1189969555000

    ..., @ reisemarie, ich hatte bereits ganz zu Anfang gesagt, was ich von einem Dankesbrief an den RV halte.

    Jetzt kommen aber andere Argumente hinzu, die ich auch unbedingt entkräften möchte und auch kann! Aber es geht wohl vom Thema ab.

    @alle

    kein Urlauber soll denken, dass der RV sein Händchen über ihn hält, nur weil er (der Urlauber) sein Geld bei ihm gelassen hat

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!