• fraenni
    Dabei seit: 1192924800000
    Beiträge: 7603
    geschrieben 1416419139000

    @Marietheres,

    also wenn Du Apulien meinst, lese in diesem Thread S. 71 oder klick hier. ;)

    "Indem man über andere schlecht redet, macht man sich selber nicht besser." (Chin. Sprichwort)
  • Marietheres111
    Dabei seit: 1310256000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1416420852000

    Überflüssiges Zitat entfernt.

    Hallo Nate 1, ich meine schon Andalusien oder Limone bzw. Adria - wie dort die Anwendungen sind. Wir wollten mal ein bisschen was für die Gesundheit tun, aber dann bitte in der Sonne

  • fallerof
    Dabei seit: 1092096000000
    Beiträge: 2563
    geschrieben 1416425773000

    Marietheres111:

    Nun komm mal endlich in die Puschen ! Kennst Du Dich wirklich nicht aus im europäischen Ausland? Man wollte Dir schon mehrfach sagen, dass Limone und die Adria nichts mit Andalusien zu tun haben ! Limone liegt am Gardasee und die Adriaküste gehört auch zu Italien. Da gibt es kein Andalusien.

    Also wo möchtest Du denn nun hin ??

    In einem hast Du allerdings recht. Die Hotels liegen bei Trendtours immer sehr weit ab des Geschehens. Aber wenn Du Limone mit Gardasee und die Adria buchst, brauchst Du nicht zu fürchten, in Andalusien ( Spanien) zu landen !!!

    Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub. Erst einmal den Spätherbst und den Winter zuhause genießen. Im März ist eine Städtereise nach Lissabon angesagt, danach gehts im April 2019 nach Marsa Alam zum schnorcheln.
  • Marietheres111
    Dabei seit: 1310256000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1416426776000

    Ich meine schon Andalusien, Limone und Adria. Zur vollständigen Verwirrung führe ich jetzt noch die Algarve an - in all diesen Orten/Landschaften werden K-Urlaube von Trendtouristik angeboten  :?

  • tradewind
    Dabei seit: 1313798400000
    Beiträge: 45
    geschrieben 1416868471000

    Marietheres111:

    Ja, bei Deinen Aufzählungen der Orte/Landschaften in denen Trendtours K-Urlaube anbietet hast Du sicherlich noch einige vernachlässigt. Wir waren z.B. in Irland und auf Teneriffa mit TT im (K)Urlaub.

    Kaum vorstellbar; waren in diesen gegensätzlichen Gebieten jeweils polnische Therapeuten am Werk. Um auf Deine Anfrage einzugehen: Die Kuranwendungen werden doch eingehend in den Reisebeschreibungen ausgewiesen. Ca.20- minütige Anwendungen in meist 5 Bereichen. Die dargebotene Magnetanwendung sollte nicht von Herzschrittmacher- und Metallimplantat- Trägern genutzt werden.

    Fango- und Rückenmassage wurden einhellig kombiniert.

    Die Termine werden paar- und gruppenweise vergeben, so dass sie nicht mit geplanten involvierten Ausflügen kollidieren. Bei uns hat es jedenfalls jeweils zeitlich wunderbar geklappt.

    Eine Pflichtteilnahme ist aber nicht gegeben; wenn man z.B. Anderes vor hat oder die Anwendungen nicht den eigenen Vorstellungen entsprechen.

  • tradewind
    Dabei seit: 1313798400000
    Beiträge: 45
    geschrieben 1416869959000

    Marietheres111:

    Noch was: In beiden Hotels lagen extra andersfarbige Handtücher für die Kuranwendungen bereit. Bademantel oder Freizeitanzug für den Gang zum Anwendungsbereich sollte jedoch im Reisegebäck vorrätig sein.

  • tradewind
    Dabei seit: 1313798400000
    Beiträge: 45
    geschrieben 1416872000000

    Oldie46

    @Malini hat Recht!

    Das The Lince- 4-Sterne-Hotel in Ponta Delgada ist nicht gerade die Wucht. Schon gar nicht in der Vorsaison. Wir waren voriges Jahr im März dort. Ich weiß nicht wie es dort anderszeitig zugeht, aber die Aktivitäten waren sehr eingeschränkt. Der Spa- Bereich war nicht zugänglich und der Bar-Betrieb sehr sparsam. Die Zimmer sind sehr geräumig, sauber und ordentlich,jedoch alle ohne Balkon.

    Das Büfett- Essen sehr umfangreich und schmackhaft. Ponta Delgada ist nicht gerade ein sehenswerter Ort, schon gar nicht zur vorsaisonalen Regenzeit. Zu erwähnen ist das Hafengelände und der dortige Botanische Garten. Das an einer Hauptstraße liegende Hotel wurde aber überwiegend nur zum Schlafen und Essen genutzt; ansonsten stehen jeden Tag fast ganztägige Ausflüge auf dem Reiseplan von TT. Trotz feuchtwarmen Wetters war es eine sehr erlebnisreiche Reise, inklusive Walbeobachtungsfahrt.

  • Oldie46
    Dabei seit: 1239840000000
    Beiträge: 167
    geschrieben 1416916027000

    Danke für die Info. Unsere Reise ist im April( Ostern), werde danach  mal  berichten

  • tradewind
    Dabei seit: 1313798400000
    Beiträge: 45
    geschrieben 1416953194000

    Oldie46:

    Ja, wäre positiv! Denn es gab hier schon einige Nachfragen diesbezüglich.

    Eine Reise dorthin hat überhaupt nichts mit dem sogenannten „Azoren- Hoch“ zu tun.

    Bei unserer März- Reise war nur Nebel und Nieselregen angesagt, dies jedoch bei ca. 17- 20 °C und die Reiseleiterin entschied jeden Tag „operativ“ wohin der Tagesausflug hingehen sollte.

    Landschafts-, Museums-, Kirchen- und Ananas- Teeplantagen- Besuche waren angesagt.

    Hervorzuheben ist das inkludierte schmackhafte einheimische „Kesselessen“, auf einer Solquelle gegart. Wir haben fast kiloweise Azorenkäse „ausgeführt“ und EU-gerechte Pflanzen „eingeführt“.

    Wir wünschen Euch im April eine erlebnisreiche Zeit und letztendlich, dass Ihr dann  um einige Erkenntnisse reicher seit; was Euren Reiseanbieter anbetrifft!

  • HansiM23
    Dabei seit: 1391472000000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1417349375000

    Zurück von der TT „exklusiv“ - Reise „Istanbul & Dubai“ hier ein Erfahrungsbericht:

    Bei Ankunft in Istanbul stand ein Abholer bereit, der uns ins Hotel „Marmaray“ (Näheres siehe Hotelbewertung) brachte. 

    Am nächsten Tag ging´s mit dem Programm los. Die Gruppe bestand aus 42 Personen (19 Paare, 2 zusammen reisende Freundinnen, 2 Alleinreisende, die meisten zwischen 60 und 70 Jahre alt). Bei einer „Exklusiv“-Reise hatte ich eine kleinere Reisegruppe, max. 35 Personen, erwartet. 

    Der Reiseleiter für Istanbul war kompetent (hatte osmanische Geschichte studiert), aber leider etwas unmotiviert (O-Ton: „Sie wollen ja sowieso nach Dubai“, "In so kurzer Zeit kann ich Ihnen nicht viel zeigen"). Z.B. hat er uns in die sog. Blaue Moschee absichtlich zu einer Zeit hineingeführt, dass wir nach 5 Minuten dort wieder hinausgeworfen wurden wegen Mittagsgebet. 

     

    Ende November war für Istanbul sowieso viel zu spät, kalt, windig, regnerisch.

    Dann eine gute Nachricht: Wegen der Formel 1 in Abu Dhabi ging unser Flug nicht dorthin, sondern gleich direkt nach Dubai, sparte also den Transfer von Abu Dhabi nach Dubai und damit rd. 2 Stunden. Wir kamen in Dubai im Hotel Marco Polo (Näheres siehe Hotelbewertung) auch gleich auf´s Zimmer, so dassman, da es am nächsten Tag erst um 13 Uhr losging, noch genügend Schlaf bekam.

    Die Infoveranstaltung: Geschäftstüchtig wurden dort zwei optionale Ausflüge für die freien Tage angeboten,eine Altstadt-Tour Dubai für 50 Euro und eine Fahrt an die Ostküsteder Emirate (Fudschaira und Schardscha) für 80 Euro. Beides überteuert, die Altstadt-Tour geradezu unverschämt, da man diese Tour wegen der günstigen Lage des Hotels im Stadtteil Deira leichtauf eigene Faust (zu Fuß oder mit Straßenbahn) mit einem Kostenaufwand von unter 5 Euro machen konnte. Die Ostküstentour habe ich bei anderen Anbietern, z.B. Ikarus, für 50-60 Euro gesehen, wobei ich nicht sagen kann, ob da, wie in unserem Fall, Mittagessen inkl. Getränke im Leistungsumfang enthalten sind. 

    Das lt. Leistungsbeschreibung gebotene Programm war fantastisch.

    So waren wir im Burj al Arab im Restaurant Al Iwan (1. Etage) und nahmen dort ein Abendessen ein, dass normalerweise, wenn man überhaupt einen Platz bekommt, 170 Euro (!) kostet. Sicher, das Essen allein wäre nie 170 Euro wert und das Restaurant bot, im Gegensatz zu höher gelegenen Restaurants des Burjal Arab, keinen Ausblick, aber man war eben im Burj al Arab und hatte definitiv keinen Trendtours-Malus. Nach 90 Minuten mussten wir das Hotel auch schon wieder verlassen. 

    Die Auffahrt auf das höchste Bauwerkder Welt (Burj Khalifa) war ebenfalls ein Highlight. Hier hatten wir vorgebuchte Karten. Ohne eine Vorbuchung ist die Auffahrt nicht möglich. Als wir um 10.30 Uhr da ankamen, war der Tag schon bis 21.00 Uhr ausgebucht. Unsere Karte hätte dort am Schalter übrigens125 AED (rd. 28 Euro) gekostet. 

    Jeepsafari (sog. dune bashing) in den Sonnenuntergang hinein und Tagesabschluss beim Barbecue (nichtalkoholische Getränke inklusive) in einem (für Touristen neu angelegten) „Beduinencamp“ haben mir ebenfalls sehr gut gefallen. Dieses Programm würde übrigens, wenn es nicht schon inklusiv gewesen wäre, vor Ort ab 50 Euro kosten. 

    Das Wetter in den Emiraten war mit 25 bis 30 Grad sehr angenehm, leider wird in den Gebäuden überall vielzu stark klimatisiert. Klimaanlage im Hotelzimmer ließ sich aber zum Glück abstellen. 

    Insgesamt war die gesamte Organisation und Durchführung der Reise wieder sehr gut. Man fragt sich wirklich, wie Trendtours eine Reise mit einem derart umfangreichen Inklusivprogramm ab 1.299 Euro (in meinem Fall konkret für 1.439 Euro) anbieten kann. Außer der Gruppengröße kann ich keinen ernsthaften Kritikpunkt finden. Wer die V.A.E. für 1 Woche als Rundreise besuchen will, sollte das auf jeden Fall mit dieser Reise und mit TT tun, Istanbul gibt’s praktisch gratis dazu.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!