• Steffen59
    Dabei seit: 1112918400000
    Beiträge: 112
    geschrieben 1391269397000

    Hallo Gunnar und alle anderen,

    danke - wir haben heute bei ecco-reisen gebucht und zwar deren Klassiker:

    Nile Crown ecco club plus Hotel Palm Beach resort (über Ostern).

    Wir sind gespannt - auch wie sich die Lage in Ägypten entwickelt. Viell. bleibt ja der Thread hier aktuell und Reisende, die zurückkommen, berichten ihre Eindrücke.

    Ein generelles Stornierungsrecht, auch bei Reisewarnung des AA, haben wir nicht - nur ein Umbuchungsrecht.

    LG Steffen

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1391272003000

    ...abseits von Giza/Cairo und ein paar kleineren Städten im Nildelta, ist es am Nil ruhig. Für einige sogar zu ruhig, da vergleichsweise nur wenige Touristen unterwegs sind.

    Dieses kann aber auch als Vorteil gewertet werden, denn so sind die von den RV angesteuerten "touristischen Highlights" nicht ganz so überlaufen und man sieht vielleicht sogar mal etwas. :D

    Abseits dieser Routen ist es gerade jetzt mehr als interessant den Nil entlang zu reisen um so manche Anlage fast ganz allein zu erkunden.

    Viel Spaß am Nil. ;)

  • Nilkreuzfahrt 5
    Dabei seit: 1323388800000
    Beiträge: 58
    geschrieben 1392627836000

    War vom 09.02.bis 16.02. 2014 auf dem Nil unterwegs. Von Unruhen überhaupt nicht die geringste Spur. Ich habe mich in keinster weise unsicher gefüllt. Die Ägypter hoffen , dass nach den Wahlen im April wieder Ruhe und Sicherheit einkehrt und dadurch  auch die Touristen wieder kommen.  Momentan sind nur 27 Schiffe (von über 350) im Einsatz.

  • Steffen59
    Dabei seit: 1112918400000
    Beiträge: 112
    geschrieben 1396721295000

    Unsere Nilkreuzfahrt soll in einer Woche starten. Wir haben über ecco-Reisen langfristig gebucht, tja, und jetzt: Die Tickets sind noch nicht da!! Auf Nachfrage bei ecco sagte man mir vor ein paar Tagen, es sei alles ok., mein Rechnungskonto ist ausgeglichen, es liegt an den Flugtickets von egyptair......

    Also keine Ahnung, ich hab lang keine Pauschalreise mehr gebucht (immer individuell alles zusammengestellt), aber dass ich so lange auf Tickets warten musste, daran kann ich mich nicht erinnern.

    Muss ich mir Sorgen machen? Was ist denn so üblich an Frist bei der Ticketversendung?

    Oder wartet der RV bis zum Schluss wegen der Sicherheitslage?

    LG Steffen

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1396859360000

    Deine Frage hat nun wenig mit dem Thread-Titel zu tun und gehört daher in den Thread zum Veranstalter.

  • Steffen59
    Dabei seit: 1112918400000
    Beiträge: 112
    geschrieben 1396889298000

    Doch. Weil das Versenden der Tickets mit der Sicherheitslage am Nil (möglicherweise) zu erklären wäre. Ich schrieb ja auch:

    "Oder wartet der RV bis zum Schluss (mit dem Versenden) wegen der Sicherheitslage?"

    Es könnte doch zur Zeit gängige Praxis sein, dass die RV derzeit so spät wie möglich versenden, um sich dann (nahezu) sicher sein zu können, dass die Reise stattfindet.

    Insofern könnte es doch hier im Thread Urlauber geben, welche gleichermaßen betroffen sind oder kürzlich waren.

    Bitte nicht so kleinlich sein (wg. des richtigen Threads), leider hat man auch nicht immer Zeit für Rechtfertigungen, wie diese gerade. Ich hab mir schon was dabei gedacht, diesen Thread zu wählen, klar ist der RV-Thread auch geeignet, aber hier könnte es um ein Ägypten spezifisches Problem gehen - deshalb fiel die Wahl auf einen Ägypten-Thread.

    LG Steffen

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1396889558000

    Da die Lage am Nil ausgesprochen ruhig ist und es auch keine besondere "Sicherheitslage" (was immer das sein soll) irgendwo nachzulesen ist, liegt es schlicht und ergreifend am RV. Daher ja der Hinweis, auch wenn Du dieses als "kleinlich" empfindest.

  • Steffen59
    Dabei seit: 1112918400000
    Beiträge: 112
    geschrieben 1398709694000

    koptisch.wordpress.com/2014/04/06/nubier-und-araber-bekriegen-sich-in-assuan-midestens-23-tote/

    Hallo Curiosus,

    und selbst wenn "nur" um religiös motivierte Auseinandersetzungen zwischen Nubiern und Arabern gegangensein sollte, also 23 Tote sind keine Kleinigkeit.  Mit solchen Einschätzungen, wie dein Posting vom 7.4.14, also einen Tag nach dem Massaker, die "Lage am Nil sei ruhig", kann man sehr schnell ganz falsche Vorstellungen bei Lesern / Neulingen hier im  Forum hervorrufen. Nicht jeder nimmt sich so viel Zeit bei den Reisevorbereitungen wie vlt. du oder ich. Mancher liest: Lage ist ruhig - ok. wird gebucht!

    Und warum soll man als Tourist nicht zwischen die Fronten bei solchen "Aktionen" geraten? Als Christ hat man aber dann ganz schlechte Karten - und vorbei ist es mit der Ruhe - oder man hat sie für immer.

    Stell' dir vor in Berlin gäbe es eine Schießerei, in deren Folge 23 Toten zu beklagen sind, und das viell. noch vor der US-Botschaft ..... da würde niemand von einer ruhigen Lage sprechen.

    Gut, es ist ja "nur" Ägypten, da ist sowas normal ..... Hauptsache die Touristen kommen........ich finde es nicht ganz objektiv (und das ist vorsichtig ausgedrückt), hier im Forum die potentiellen Nil-Ägyptenreisenden in einer Sicherheit zu wiegen, die es tatsächlich nicht gibt. Und da hilft auch der Vergkeich zum Ziegelstein nicht, der einen im achso sicheren Deutschland auf den Kopf fallen kann.

    Wie waren vor ein paar Tagen während der Nilkreuzfahrt in Assuan. Es ist nicht so, dass die örtlichen Reiseleiter mit den Ängsten der Touristen spielen, nur um besser die eigenen Ausflüge  mit dem Anschein includierter Sicherheit zu verkaufen.

    Solche Einlassungen las ich hier bereits im Forum!! Ganz im Gegenteil: Unser RL hat konsequenterweise  den geplanten gemeinsamen Stadtrundgang (als Zusatzangebot, also das wäre sein Verdienst gewesen) abgesagt: "Ich kann nicht für eure Sicherheit garantieren." Gut, dass kann er ohnehin nicht, aber er kann versuchen, potentielle Gefahren auszuschließen.

    Wir waren dann kurz auf eigene Faust per Taxi unterwegs, um wenigstens das Hotel Katarak" sowie die Kopt.Kirche zu sehen.  Der RL empfahl uns, keine Strecken zu Fuß zu gehen und möglichst sich nicht mit Einheimischen / Händlern einzulassen.  Die Koptische Kirche wurde im übrigen mit Panzerwagen samt aufgepflanztem MG bewacht. Ein etwas bizzarres Ensemble ...... das gleiche gilt für Tankstellen ........und das ist auch ein Stück Wahrheit am Nil. Von den flughafenähnlichen Sicherheitskontrollen an den Hoteleingängen usw. ganz zu schweigen, also Normalität sieht anders aus.

    "Sicherheitslage - was immer das sein soll"?  Die Beispiele zeigen, das der Begriff keine Worthülse ist und schon gar nicht mit einer rhetorischen Frage abgetan werden kann. Die Lage ist angespannt.

    Wollte damit nur sagen, dass ich es natürlich verständlich und legitim finde, wenn die Zielexperten / Administratoren, die sicherlich größere Reiseerfahrungen besitzen als der durchschnittliche HC-Nutzer, viell. sogar die Sprache der Einheimischen sprechen, im besten Fall selbst entsprechende ethnische Wurzeln besitzen und natürlich wissen, wie sie sich im Zielgebiet im Fall der Fälle adäquat verhalten, sich für ihr Reisegebiet stark machen.

    Dennoch sollten die Informationen immer breit gestreut sein - und dazu können auch und müssen sogar die User beitragen, die gerade im Zielgebiet waren und über ihre ganz eigenen Informationen verfügen. Darüber sollten die Administratoren / "Experten" eher froh sein statt oberlehrerhaft den Zeigefinger zu schwingen ......na zumindest bin ich diesmal im richtigen Thread.

    Grüße

    Steffen

  • der-Rainer
    Dabei seit: 1278720000000
    Beiträge: 54
    geschrieben 1399059376000

    :( Hallo Steffen 59

    Ich habe dein Beitrag gelesen und ich muss Dir schreiben dass Du nicht ganz recht hast.

    Ich war vom 11,04 bis 17.04 auch in Aswan oberhalb vom Katarak Hotel im Hotel Basma.

    Ich und eine Freundin waren jeden Tag im Basar und haben Tee getrunken und sind auch nur so über den Basar gegangen vom Hotel bis zum Bahnhof, Sie ist auch allein vom Hotel in der Stadt gegangen und hat Ihre Telefonkarte aufgeladen und das drei Mal hat Wasser im Laden gekauft und und.

    Von Angst oder der gleichen war nie das Gefühl, sicher ist die Lage im Ort nicht wie sie mal war aber man muss nun keine Angst haben, aber das ist nur mein Stand der Dinge.

    Zum RL. ist nur zu sagen, das er kaum was verdient den seit 2010 hat die Kauf kraft der Touristen sehr nach gelassen so dass es sich für die RL. nicht mehr lohnt über den Basar zu gehen.

     Alles gute  Der Rainer.

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1399070326000

    ..."oberlehrerhaft den Zeigefinger" schwingt meiner Meinung nach nur einer. :D

    Du magst die Lage anders einschätzen, als andere. Soweit so gut. Aber akzeptiere doch auf der anderen Seite dann auch, daß andere die Lage anders als Du einschätzen/empfinden... ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!