• gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1258825491000

    @captain:

    ich habe deinen ersten Satz mindestens 3mal lesen müssen, um wirklich zu realisieren, was du da von dir gibst. Du bestätigst darin unmissverständlich -was anderes erschliesst sich mir nicht daraus- das Überbuchungen von der Branche gewollt sind. Das war mir zwar immer schon klar, aber so deutlich hat das bisher niemand ausgesprochen.

    Das muss man erst mal sacken lassen. Aber trotzdem danke für deine ( ungewollte ?) Ehrlichkeit.

    Gruss Gabriela

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1258835671000

    @gabriela_maier sagte:

    ...

    @lexilexi:

    ich bin sehr verwundert, wenn du den ökonomischen Interessen einer Branche einen überbordenden Stellenwert einräumst, und damit sogar ( Konjunktiv ) "mögliche Absichten in Kenntnis von Überbuchungen" rechtfertigst. Das kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Das ist Verkaufen von einer Verpackung ohne eines wesentlichen Inhaltsbestandteiles.

    Gruss Gabriela

     

    hallo gabriela

    ich kann mir wirklich sehr gut vorstellen, dass du meine beiträge nicht nachvollziehen kannst.

    trotz der unermüdlichen erklärungsversuche des captains und der wirklich permanenten einblicke hinter die kulissen der reisebranche habe ich das gefühl, dass man bei dir immer wieder bei null anfangen muss.

    deine bemühungen und deine engagierten beiträge hier in allen ehren.

    wenn du aber so unbedarft auf diesem gebiet bist und plötzlich so erschüttert bis ins mark bist, wenn man dir mal die realität aufzeigt, dann frage ich mich heimlich ein ganz kleines bißchen in welcher welt du so lebst.

    ich meine das wirklich nicht böse.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • AntoniaW
    Dabei seit: 1204329600000
    Beiträge: 830
    geschrieben 1258886757000

    @gabriela_maier

    Die generelle, rechtliche Verantwortung des Reiseveranstalters in seiner Vetragsbeziehung zum Reisenden, steht hier doch gar nicht zur Diskussion. Diese steht ja ausser Frage. Entsprechende Beiträge sausen also am Thema vorbei - Schulnote ist klar, ne?

    Dieses Thema verucht doch die organisatorische Ursache und vielleicht auch noch die moralische Verantwortung der Überbuchungen zu ergründen. Bei dieser Suche stösst man final nicht auf die Reservierungssysteme der Veranstalter, sondern eben auf jene der Hotels.

  • hugoonline
    Dabei seit: 1178150400000
    Beiträge: 466
    geschrieben 1259657727000

    @alle, auch auf die Gefahr hin, dass ich gleich zerrissen werde:

    Eure Grundsatzdikussion mag ja ganz schön sein, da ich aber auch für den April das Dar el Madina gebucht habe, und zwar bevor hier von den Überbuchungen, gerade anscheinend bei FTI, die Rede war, würde es mich schon interessieren, welche Handhabe ich denn konkret für den Fall der Fälle hätte, falls ich vor Ort erfahren müsste, dass ich in ein anderes Hotel muss.

    Ich habe das Dar el Madina ja wegen der guten Bewertungen hier gebucht und nicht ein anderes Hotel in der Coraya-Bucht und das ganz bewusst. Ich möchte also speziell in dieses Hotel. Wenn ich mir mit einem Kaufvertrag ein Auto in roter Farbe bestelle, möchte ich ja auch keinen Wagen in blauer Farbe haben.

    Ich habe doch einen Vertrag, mit dem ich das Dar el Madina gebucht habe und nicht das Solaya ! Gelten gültige Verträge den im Reiserecht nichts ?

    Ich weiß, in der Reisebranche gelten anscheinend eigene Gesetze, und obwohl ich selbst einen Beruf habe, bei dem ich Gesetze anzuwenden habe, tue ich mir sehr schwer, das so zu hinzunehmen.

    Ich bin anscheinend der Willkür des Veranstalters, oder auch des Hoteliers, ganz nach der eigenen Ansicht (siehe oben), ausgesetzt ?  

    Ihr könnt mich jetzt für naiv halten, aber mein Rechtsempfinden ist hier empfindlich gestört.

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1259659330000

    ...Du bist nicht der Willkür des RV ausgesetzt, denn Du hast einen Vertrag geschlossen, an den sich nicht nur Du sondern auch der Veranstalter halten muß. Sollte Dir der örtliche Repräsentant des Veranstalters ein anderes Hotel, aus welchen Gründen auch immer, zuweisen, so mußt Du diese Alternative nicht akzeptieren, da der RV Dir Deine Buchung bestätigt und dafür den Reisepreis auch erhalten hat. Bei nicht gefallen des Alternativangebotes kannst Du auf sofortige Rückreise bestehen und im Anschluß daran nicht nur den vollständigen Reisepreis zurückverlangen, sondern zudem Schadensersatz vom Veranstalter einfordern... ;)

  • Fachfrau
    Dabei seit: 1115424000000
    Beiträge: 242
    geschrieben 1259662451000

    Hallo,

    gibt es tatsächlich jemanden, der, nachdem er schon vorort ist, seine Familie schnappt und wieder zurück fliegt ??? Ich kann mir gar nicht soviel Schadenersatz vorstellen, der mir meine entgangene Urlaubsfreude ersetzt. Es müsste doch zumindest eine Möglickeit geben schon zu hause zu erfahren, ob man in das gebuchte Hotel kommt um dann evtl. noch umzubuchen.

    Grüße Karen

    Kudafushi Okt. 17
  • Pimbolibärchen
    Dabei seit: 1206489600000
    Beiträge: 1113
    gesperrt
    geschrieben 1259665445000

    @Fachfrau...........das würde mich auch mal intressieren ob das schon mal jemand gemacht hat und was dabei raus gekommen ist :frowning:

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1259666881000

    ...das muß man nicht einmal machen, allein die Tatsache, daß man dieses dem Repräsentanten deutlich und glaubhaft klar macht bewirkt ein urplötzliches Wunder, denn nach 2-3 Telefongesprächen ist auf einmal doch noch Platz in dem gebuchten Hotel und man wird mit einer kurzen Verzögerung eben in dieses gebracht... ;)

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1259673893000

    Richtig, curi.

    Gastwirt hat das ja anschaulich in einem anderen thread als persönliches Erlebnis eindeutig geschildert. Nur, was passiert, wenn es nicht ein Paar ist, sondern wenn man im Flughafen damit eine grössere Gruppe konfrontiert ? Es sollte jedem klar sein, dass durch das plötzlich doch freie Zimmer in kürzester Zeit einem späteren Neuankömmling das gleiche Schicksal droht. Damit ist das Problem nur verschoben, nicht aufgehoben. Der Systemfehler wird so nicht aus der Welt geschaffen. Aber, wie ich hier mit grossem Vergnügen lesen konnte, sind die Hoteliers trotz anhaltenden grosser Anstrengungen der RV als Alleinverantwortliche für die Misere nicht davon abzubringen.

    Warum man das erst vor Ort erfährt ? Womöglich bei einer nächtlichen Ankunft ? Ja, warum wohl. Wer packt schon seine Kinderschar und verlangt sofortigen Rückflug. Das kann man der Familie nicht antun, sollte eigentlich jeder einsehen. Und genau das ist die Antwort auf die Frage.

    Es gibt aber eine Alternative. Man erklärt dem Verantwortlichen vor Ort, das man notgedrungen das andere Hotel akzeptiert, aber sofort Regressansprüche nach Rückkehr geltend machen wird. Man notiert für diese Aussage am besten Zeugen, da in aller Regel der Vertreter des RV eine schriftliche Bestätigung verweigern wird, und das erst recht, wenn es sich um einer örtliche allgemeine Agentur handelt.

    Also spätestens am nächsten Tag ans Telefon, noch besser ein mail oder ein Fax verschicken, und den RV darüber informieren.

    Wer -selbst mit mündlichem Protest- in das andere Hotel zieht hat stillschweigend ein neues Angebot des RV akzeptiert. Dann sind Ansprüche nicht mehr möglich.

    Gruss Gabriela

  • hugoonline
    Dabei seit: 1178150400000
    Beiträge: 466
    geschrieben 1260197852000

    Erstmal ein Danke für die vielen Antworten.

    @curi

    Nur um nochmal sicher zu gegen, für den Fall der Fälle, da wir ja mit F.... gebucht haben.

    Sollte ich es mir unbedingt schriftlich vom dortigen Reiseleiter geben lassen, dass ich in ein anderes Hotel, als das Dar el Madina gehen soll ?

    Soll ich dem Reiseleiter ein Schriftstück , gegen Empfangsbestätigung seinerseits, überreichen, dass ich nicht in ein anderes Hotel, sondern in das gebuchte möchte und ein anderes Hotel nicht akzeptiere ?  

    Und auf den sofortigen Rückflug bestehen, falls ich nicht ins Dar el Madina komme ?

    Und,  diese Dinge nicht erfüllt werden, nach der Rückkehr auf Schadensersatz klagen ?

    Gruß Hubert

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!