• papaya46
    Dabei seit: 1269734400000
    Beiträge: 1333
    geschrieben 1301423268000

    Hallo,

    mit der Buchung im Reisebüro bist du aber auch nicht immer auf der sicheren Seite :klick

    mfG.

    ***suum cuique***
  • Sangho2011
    Dabei seit: 1299888000000
    Beiträge: 24
    gesperrt
    geschrieben 1301424066000

    @papaya46

    Ich buche immer bei einer großen Reisebürokette, die auch ihre eigenen Reiseveranstalter hat, oder besser Reiseveranstalter, die ihre eigenen Reisebüroketten haben(?), sind nämlich zwei an der Zahl, daher, hoffe ich zumindest, bin ich hier sehr gut aufgehoben.

    LG!

  • Sangho2011
    Dabei seit: 1299888000000
    Beiträge: 24
    gesperrt
    geschrieben 1301426706000

    @rinzenrolle

    Papaya hat mir keine Frage gestellt, lediglich festgestellt, daß auch Buchungen im Reisebüro nicht korrekt abgewickelt werden könnten, aber da ich erst lese was ich unterschreibe, wird mir dieses wohl erspart bleiben.

    Wenn Du die REWE-Group als kleines Unternehmen befindest, was ist bei dir ein großes Unternehmen?

    LG!

  • strawberryhill
    Dabei seit: 1235606400000
    Beiträge: 2511
    geschrieben 1301429087000

    Ich buche seit jahren immer online (immer beim gleichen). früher hab ich auch die reisebüros aufgesucht. Aber da die nicht mal wussten, wo die komoren liegen, fragte ich mich, wozu ich in ein RB brauche? die verlangen sogar noch bearbeitungsgebühr :-) und die dieselbe stornoversicherung kostet das doppelte wie bei meinem online booker.

     

    Mein online booker würde mich  sofort anrufen, wenn da 2 buchungen mit demselben paket gebucht wurden und fragen, ob das okay ist! weil die mitdenken! leider darf man hier keine www´s posten, wegen werbung.

     

    Wozu soll er auch die 130 € storno zahlen? Für WAS bitte? für einen mausklick berechnen die eine gebühr von insg. 130,-! das ist eine totale frechheit.

    Es geht hier nur ums WOLLEN oder ABZOCKEN!

     

     

     

    08.01.-22.01.2018 DomRep Juni 2018 Gardasee Aug. 2018 Ibiza Sep. 2018 Mallorca Januar 2019 Punta Cana
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42911
    geschrieben 1301430075000

    Nun, das System hat zweimal gebucht, aus welchen Gründen auch immer und ob verschuldet oder unverschuldet. Ob ein Online-Booker da händisch kontrolliert und ggf. "sofort anruft", bleibt der Fantasie des Lesers überlassen - ich halte es für Träumerei.

    Das System bewegt zwei Buchungen, von denen eine storniert werden soll; hierfür ist eine Gebühr fällig, die sicher in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Unternehmens nachzulesen ist und - zunächst - rechtmäßig verlangt wird.

    Mit ******* hat das zu dem Zeitpunkt nicht das Geringste gemein!!  :shock1:

    Lediglich kann sich der betroffene User auf "unrechtmäßig belastet" berufen und die Zahlung zurückverlangen; welchen Effekt das hat, hat @rinzenrolle ja erklärt.

    @Sangho2011

    Sofern du ein Girokonto hast, wirst du wohl auch schon mit Einzugsermächtigungen zutun gehabt haben, mit dem Internet als Konsumplattform hat das nichts zutun!

    Um kategorisch einen durchaus tauglichen Vorgang abzuwatschen bedarf es schon einer gewissen Erfahrung mit derlei Sachverhalten.

    Zudem scheinst du nicht verstanden zu haben, was @rinzenrolle mit dem Veranstalter mit eigenen Büros gemeint hat und dass es nicht um Größe geht.

    X hat bei REWE Büro eine REWE Veranstalterreise gebucht - glaubst du, dass REWE Büro so richtig auf den Busch klopft, um REWE Veranstalter in Sachen Reklamation von X zur Kulanz zu bewegen? Ich nicht ...

  • Sangho2011
    Dabei seit: 1299888000000
    Beiträge: 24
    gesperrt
    geschrieben 1301430604000

    @vonschmeling

    ...das glaube ich allerdings auch nicht!

  • strawberryhill
    Dabei seit: 1235606400000
    Beiträge: 2511
    geschrieben 1301431145000

    ich auch nicht:-))

    08.01.-22.01.2018 DomRep Juni 2018 Gardasee Aug. 2018 Ibiza Sep. 2018 Mallorca Januar 2019 Punta Cana
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1301491092000

    @rinzenrolle sagte:

    .. (die wegen 130 € nicht mal daran denkt, diese einzuklagen).

     

    Schlimmster Fall: Forderungsabtretung an ein Inkasso ... du bekommst 3 Mahnungen mit diversen Drohungen, gibst dein Statement ab, dass die Forderung nicht gerechtfertigt ist. Das war es.

     

    ....

    gerade weil große unternehmen sich nicht mit der forderung von derartig kleinen beträgen beschäftigen, wird sowas gerne an inkasso unternehmen abgegeben.

     

    von daher halte ich deine schilderung mit den schluß "das war es" für äußerst bedenklich.

     

    wenn es hart auf hart kommt, gibt es einen mahnbescheid, etc.

    bis hin zu einem negativen schufa eintrag.

     

    das kann sich weder eine privatperson, noch ein geschäftstreibender so richtig leisten.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1301492596000

    Wer einem Mahnbescheid insgesamt widerspricht bekommt dafür dafür keinen ( bleibenden ) Eintrag. Ein Mahnbescheid ist keine juristische Definition einer bewiesenen Schuldzuweisung. Das kann nur ein Gericht feststellen. Ich empfehle jedem, sich ab und zu mal den eigenen Auszug anzufordern, und gegfl. entsprechende Massnahmen zu erreichen.

    Gruss Gabriela

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42911
    geschrieben 1301495182000

    Vollkommen korrekt. Im Falle eines Widerspruchs muss der Antragsteller entscheiden, ob er den Klageweg beschreitet. Dies ist beim fraglichen Betrag äußerst unwahrscheinlich, zumal dem TO zuerst ein eigenes Verschulden seiner doppelten Buchung nachzuweisen wäre.

    Ich denke allerdings, dass der Vermittler bei einer derartigen Argumentation keine weiteren Maßnahmen ergreifen würde und man sich vor rechtlichen Konsequenzen mit ihm einigen kann.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!