Neueröffnung Katalogbeschreibung falsch - kann man vor Reiseantritt Umbuchung verlangen?

  • solarmane
    Dabei seit: 1243382400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1244396941000

    hi chepri ,wenn du keine besseren kommentare auf lager hast dann verzichte darauf.lies erst mal die beschreibung vom winter dann sehn wir weiter.

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1244406639000

    @solarmane sagte:

    hallo,ich habe festgestellt das bei meiner buchung in den club konakli im dezember das mit den felsplatten im wasser noch nicht in der hotelbeschreibung von bigxtra stand.das haben sie jetzt im sommerkatalog geändert.wenn ich das im winter gewusst hätte ich wäre nie in das hotel gegangen.in der hotelbeschreibung von fti wird noch nicht auf die felsplatten im wasser hingewiesen.kann man das was machen mit umbuchen das ist ja eigentlich eine irreführung des kunden.zum zeitpunkt der buchung haben wir uns auf die katalogbeschreibung verlassen.

    @solarmane

    in der beschreibung steht aber, dass es sich um einen sand-/kiesstrand handelt.

    der kies hat ja irgendwo seine ursprünge und kommt von felsplatten.

    von daher muß du das wohl als gegeben hinnehmen.

    was mich an deiner stelle viel stuziger machen würde wäre die angabe, dass es zu dem (angeblich) 250m entfernten strand einen shuttle gibt.

    wenn es wirklich nur 250m sind, richtet doch kein hotel der welt einen shuttle ein.

    ich vermute eher, dass diese angaben eher etwas wohlwollend geschätzt sind.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2227
    geschrieben 1244453423000

    Unser erster Türkeiurlaub führte uns 2002 nach Konakli. Abgesehen davon das das Hotel eine Katastrophe war war der Strand schon damals eigentlich im Wasser ein reiner Felsstrand. Sand zum liegen war teilweise vorhanden, aber je näher manzum Wasser kam umso weniger Liegen standen sondern es waren Holzgestelle auf die Steine gezimmert. Im Wasser dann Riesenklopper um nicht zu sagen Felsen. Die Brandung war dann dementsprechend und mit Kindern war es unmöglich dadurch überhaupt ins Wasser zu kommen.

    Es dürfte also den Veranstaltern durchaus bekannt sein das dort viele Felsplatten im Wasser sind. Aber auch in Side Colakli gibt es Stellen wo man Felsplatten im Wasser hat - nur die kann man umlaufen. Und auch in Gümüldür am Yali entpuppte sich der Sandstrand, der flachabfallend sein sollte als ,ich drück es mal so aus, stark abfallend und der Sand war nur aufgeschüttet. Da kamen dann zwar nicht gerade Felsplatten herzu, aber ganz viele Kiesel die auch nicht gerade angenehm waren. Ohne Badeschuhe ging nichts.

    Was will ich damit sagen? Ganz einfach: traue nie einer Strandbeschreibung der Veranstalter ;) . Vielleicht sollten wir alle bei unseren Hotelbewertungen den Strand mit beschreiben?

    Birgit

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!