• ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1221130115000

    Hallo,

    dann gehen wir doch in diesem Fall einmal von der seperaten Buchung aus. Was wäre dann passiert?

    Der Flug findet nicht statt und der Kunde hätte sich selbst einen anderen Rückflug organisieren müssen. Diesen teuer bezahlen und dann wieder versuchen müssen, das gezahlte Geld von der Futura wieder zu bekommen.

    Also vermutlich ebenfalls kein Flug nach München am selben Tag; schon gar kein Bus ab Hannover und ob von der Futura noch etwas zu kriegen ist steht auch in den Sternen. Und jetzt erzählst Du mir, daß individuell gebucht weniger Probleme bereitet. Das mag oft so stimmen, bei der hier exakt gleichen Reise aber garantiert nicht. Denn hier hatte der Kunde einen mehr als klaren Vorteil durch die Buchung als Pauschalreise.

    Auch das sollte man so sehen dürfen!

    Gruß

    Berthold

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1221134044000

    Hi,

    der riesengroße Unterschied ist der: ICH entscheide, wie es weitergeht. Und ich wäre ganz sicher nicht an diesem Tag nach Hannover geflogen und dann mit dem Bus weiter nach München. Vielleicht hätte es einen Linienflug nach MUC gegeben, wenn nicht hätte ich vielleicht noch einen Tag warten wollen, möglicherweise wäre ich aber auch an diesem Tag woanders hin geflogen und hätte dort entweder übernachtet oder mir ein bequemes Zugabteil gebucht oder oder oder.......

    Ich habe auch nie behauptet, dass Individualreisende weniger Probleme haben, geschweige denn, dass diese Art von Urlaub günstiger sei. Kann sein, muss nicht sein, kann mir zum Glück egal sein. Aber ich entscheide weitgehend, wofür ich mein Geld ausgebe. Und wenn ich im Parador von Limpias ein Zimmer mit Erker buche, bekomme ich es auch. Sollte es wider Erwarten nicht frei sein (bei Paradores passiert aber sowas nicht) gibt es auch kein Geld dafür, denn bezahlt wird beim auschecken. Und diese Unabhängigkeit ist es mir einfach wert, manchmal vielleicht ein paar Euro mehr zu bezahlen, als das günstigste Schnäppchenangebot irgendwo hergibt. Ich bin dankbar, dass ich mittlerweile in dieser Situation bin und das machen kann was ich will. Ich habe mich in früheren Zeiten oft genug über irgendwelche Änderungen, die ich erst unmittelbar vor Ort erfahren habe (z.B. gebuchter Rückflug von Antalya nach MUC ging "über" Hamburg) und deshalb keinerlei Einfluss mehr hatte.

    Und dass ein Linienflug plötzlich eine Schleife über Deutschland dreht, ist schon mehr als unwahrscheinlich. Dass der Flug gestrichen werden kann, damit muss man leben, aber da gibt es auch Lösungen, die ich beeinflussen kann.

    Gruß

    chepri

  • Agapanthus
    Dabei seit: 1215993600000
    Beiträge: 353
    geschrieben 1221140712000

    @ADEgi sagte:

    Hallo,

    das was Neckermann hier getan hat ist vor allem einem geschuldet. Nämlich genau denen, die so etwas zum Anlass nehmen hier immer und ständig zu klagen.

    Vermutlich wäre es auch für den Veranstalter ein leichtes gewesen hier einen Flug am Folgetag zu organisieren. Das wird nicht gemacht. Warum? Weil dann die Klagemöglichkeiten noch wesentlich größer wären, als durch diese Aktion. Denn dann stimmt der Rückflugtag nicht mehr.

    Also an alle, die soche Aktionen unverschämt finden einmal der Hinweis, daß dies durchaus der Tatsache geschuldet sein kann, daß genau die gleichen Leute, oder auch andere, ansonsten hier noch ganz anders klagen würden. (und vor allem könnten) Hier war also nicht die Bequemste Variante für die Kunden gefragt, sondern einfach die, die der Erfüllung des Reisevertrages am Nächsten kommt.

    Gerne möchte ich nochmals diesen Punkt hier aufnehmen. Es ist doch so, dass man ohne dieses "tolle" Reiserecht (welches u.a. mit so fabelhaften Begriffen wie "entgangene Urlaubsfreude" operiert) hier den Gästen eine bessere, bequemere Lösung hätte anbieten können - nur eben, es wäre dann evtl. zu einer um einen Tag verspätete Ankunft gekommen. Ich denke was Berthold hier sagen will, dass sich der deutsche Konsument (zusammen mit einer Horde Anwälte) in diese Situation selbst hinein manövriert hat.

    Ich denke es gehen prozentual (% der Gesamtbevölkerung) gleich viele Schweizer wie Deutsche in die Ferien. Trotzdem kennt man in der Schweiz - und ich meine zum Nutzen beider Parteien (RV und Kunden) - kein solches ausuferndes "Reiserecht". M.E. ist der Spielraum für kulante Lösungen unter solchen Bedingungen unendlich viel grösser als mit einem starren Reiserecht, welches glaubt "absolute Gerechtigkeit" schaffen zu wollen.

    Dies soll bitte keine Kritik an unserem schönem, nördlichen Nachbarland sein - sondern ein ganz bescheidener Vergleich.

    Heinz /*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/ Anstatt Urlaub mache ich Ferien
  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1221146207000

    Man kann ja sehr "kulant" sein, wenn die Preise von vornherein

    so hoch sind, daß man im Bedarfsfall "freundlicherweise"

    etwas zurückerstattet. ;)

    Im übrigen gelten EU/EG-Verordnungen mehr und mehr auch in der Schweiz, z.B. Fluggast-Recht 261/2004 etc.

    Gruß privacy

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • Kuzorra
    Dabei seit: 1209168000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1221166519000

    KANN MIR VIELLEICHT GANZ SCHNELL JEMAND HELFEN????

    WIR SOLLEN MORGEN INS ALBA QUEEN FLIEGEN; DA DIE BEWERTUNGEN ABER IMMER SCHLECHTER WERDEN WOLLTE ICH AM DIENSTAG NOCH IN EIN TEURERES HOTEL UMBUCHEN. DAS SEI NICHT MÖGLICH ENTGEGNETE MAN MIR (DANN MÜSSTE ICH STORNIEREN UND NEU BUCHEN --> STORNOGEBÜHR 70 %) UND AUSSERDEM SEI SOWIESO NIX MEHR FREI.

    WAS NUN TUN? WIE KANN ICH MORGEN VOR ORT SCHNELL NOCH UMBUCHEN? DENKT IHR DAS IST MACHBAR?

    GLG TINA

  • CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1221166936000

    1. Nicht schreien! Oder klemmt Deine Shift-Taste? :?

    2. Hast Du ja eine Reiseleitung vor Ort, die kannst Du fragen was an Kapazitäten in anderen Hotels noch möglich ist. Vielleicht sind ja einige Pax einfach nicht angereist.

    3. Schönen Urlaub!

    Viele Grüße.

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
  • bph
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 1489
    geschrieben 1224175789000

    Hallo,

    ein Wort oder zwei zur Kulanz bei Umbuchungen einer Neckermann Reise.

    Haben am 14.07. aus dem Winterkatalog, Ägypten, Sharm el Sheik, Hotel Continental Garden Reef für Wo. mit allen Bonis: 7 = 5, Airlineabschlag und Urlaubsgeld für 576 €, gebucht.

    Nun haben mich mittlerweile, die sehr unterschiedlichen und vorallem neagtiven Bewertungen das Essen betreffend, an meiner Hotelwahl zweifeln lassen und ich dachte, UMBUCHEN.

    Habe mir das Sunrise Select Island View rausgesucht, da ich schon das Sunrise Makadi gut kenne und zufrieden war. Dachte, da ja schon Mitte Oktober, daß mir der jetzt gültige Preis von 660 € bei der Umbuchung berechnet würde, klar, oder ??

    Habe mein RB mit der UB beauftragt und bei der Bestätigung der UB von Neckermann des positiven Überraschungseffekt gehabt. Neckermann hat zwar 33€ pro Pers. für die Änderungsbuchung verlangt, aber ich habe alle Bonis wie gehabt und besser + Superfrühbucher, wie wenn ich im Juli gebucht hätte, erhalten. Zahle jetzt 591€.

    Das finde ich Kulant und möchte das hier mal loswerden, vielleicht hilft es jemand bei der Entscheidung, Umbuchen bei NEC, weiter.

    Vielleicht hatte aber auch das RB einen guten Draht zur NEC-hotline.

    Jetzt freue ich mich wieder auf den Urlaub. :D

    LG - Candy

    Dezember 2017, Ägypten, Steigenberger Golf Hotel, El Gouna
  • ericmu
    Dabei seit: 1186012800000
    Beiträge: 1326
    geschrieben 1224181508000

    Hallo,

    wir waren mit Nec vor Jahren auf Mallorca,

    das Hotel war überbucht, 4 Stunden bei 35 C hat man

    uns warten lassen, bis die Wahrheit raus kam,

    dann ein Zimmer ohne Kl muffig,

    Nec, da können mir auch nicht helfen,

    der Reiseleiter nach 2 Tagen, ich hörte: sie hatten ein Problem,

    das ihn auch nicht weiter interessierte,

    am Folgetag bekamen wir ein schönes Zimmer,

    ein Obstkorb und eine Flasche Sekt vom Hotel,

    ein Schreiben an Nec brachte 100 € für 2 Pers.

    ich war damit zufrieden, weiter ' gerichtlich ' wäre

    mir das Risiko zu groß gewesen, das unterm Strich hinterher

    weniger raus kommt.

    Buchte die letzten Jahre nicht mehr über NEC sondern

    über einen anderen großen RV, auch kann da mal was schief gehen,

    etwas Toleranz sollte man auch selbst mitbringen !

  • Ingschlara42
    Dabei seit: 1212796800000
    Beiträge: 62
    geschrieben 1224337592000

    Dazu kann ich auch nur sagen,nie mehr Neckermann!

    Buchung :5* Hotel in Belek,DZ mit Balkon.Ankunft,Nebengebäude kleinstes

    Zimmer,Flur Teppichboden total verdreckt.Balkon so klein,dass man den nur einzeln begehen konnte(das hieß,eine Person raus,setzen,zweite Person,Tür auf,raus,setzen.Ausblick auf einen Pinienhain,rechts das Pausenfreigelände des Personals(da konnte man auch schön erkennen,welche Wertschätzung das Hotel dem Personal gegenüber hatte.

    Das Zimmer war nicht nur von der Größe her,einem Hostel gerecht,sondern auch von der Ausstattung.Bei 5* ist eine Badewanne eigentlich üblich,es gab nur eine Dusche,die völlig verschimmelt war,ein Waschbecken,das im oberen Rand schwarzschimmelig war(Fotos gemacht nach der ersten Nacht.)Dann habe ich auch die Koffer wieder eingepackt.Zur Rezeption :In dem Zimmer bleiben wir nicht.Warten auf die Reiseleitung:Schimmel,das ist das Klima hier!

    Zimmer zu klein-kein Thema.Dusche statt bw.ist landesüblich.Mängelprotokoll

    nicht möglich.Angebot einer Rundreise,Umzug in ein anderes Hotel angeboten.Wenn wir dahin gewollt hätten wäre es gebucht worden. Nein Danke.In 2 Tagen können sie umziehen in ein besseres Zimmer.Koffer wieder ausgepackt,noch 2 Nächte in dieser unsagbaren Herberge verbracht.Mit Eidechse.Mein Mann ist leidensfähig,aber ich hab gedacht,so schlecht waren wir noch nicht einmal in einem 4* Hotel untergebracht.Andere haben wir nicht kennengelernt.Beschwerdebrief an Neckermann:Abzug der Kosten für 3 Übernachtungen(natürlich Ohne Kost)

    Für diesen Ärger ohne die Missachtung der Kundenwürde,habe ich mit dem

    Unternehmen Neckermann,abgeschlossen.

    Ingsch
  • mirius
    Dabei seit: 1179878400000
    Beiträge: 1026
    geschrieben 1224338142000

    Soviel zum Thema 5* Urlaub in der Türkei. Da lob ich mir meine 3* auf Mallorca :laughing: :rofl:

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!