• Martina Baumann
    Dabei seit: 1089590400000
    Beiträge: 1072
    geschrieben 1222778839000

    Hallo ich habe ein Problem und weiß nicht ob es hier richtig ist?

    Also mein Problem ist folgendes:

    Wir haben vor gut einem Jahr unseren Urlaub für die Herbstferien gebucht (10.10-24.10). Nun hatte mein Mann am 3.9 einen Freizeit-Unfall wobei er sich ein Handlenk gebrochen (Trümmerbruch) hat und sich an der anderen Hand eine Absplitterung zugezogen hat. ( Hat zurzeit noch an jeder Hand eine Gipsschiene, die aber noch vor dem Urlaub abgenommen werden) Deshalb wird er noch einige Zeit krank sein. Sein Chef und sein Arzt erlauben ihm die Reise nur die Krankenkasse macht Probleme. Sie wollen ihm für die Dauer des Urlaubes (ab 15.10 sind 6 Wochen um und er kommt ins Krankengeld) kein Krankengeld zahlen. Den Urlaub stornieren wollen wir nicht, da wir uns halt seit einem Jahr darauf freuen ( es ist der letzte gemeinsame Urlaub mit unseren erwachsenen Kindern und wir können uns höchstens 1x im Jahr einen Urlaub leisten) Zum anderen würde auch die Reiserücktrittsversicherung nicht zahlen, da der Arzt nichts gegen den Urlaub hat. Würde mein Mann hier bleiben, wer würde ihn dann versorgen, da er vieles Aufgrund seiner Verletzung gar nicht alleine machen kann ( z.B. duschen, essen kochen, einkaufen usw., er bekommt noch nicht mal alleine einen Joghurt geöffnet) Im Urlaub hat er damit keine Probleme, da sind wir ja da.

    Hat jemand einen Tipp was ich machen kann, um von der Krankenkasse trotzdem Geld zu erhalten?

    Freue mich über jeden Tipp. Danke. :kuesse:

    Martina

    Ich liebe Katzen...
  • Aussteiger
    Dabei seit: 1101686400000
    Beiträge: 738
    geschrieben 1222779393000

    Also, Ihr habt schon überall gefragt.

    Wie meine Oma schon sagte----wer lang fragt, geht lang irr.

    Es ist ja Sache des Arztes. Wenn Dein Mann krankgeschrieben ist, muß die Krankenkasse Krankengeld bezahlen.

    Und hätte das natürlich auch gemacht.

    Jetzt wissen die aber scheinbar vom Urlaub und was dann sein kann, weiß ich jetzt leider auch nicht.

    Wer seine Träume verwirklichen will, muss erst einmal aufwachen
  • salamander1
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10648
    geschrieben 1222779759000

    Kann er sich nicht für die Urlaubszeit gesund und nach dem Urlaub neu krank schreiben lassen? Oder geht das aus rechtlichen Gründen nicht????

    Einem frohen Gemüt lacht die Sonne auch bei Regenwetter.
  • Mausebaer120
    Dabei seit: 1156636800000
    Beiträge: 28981
    Zielexperte/in für: ZE
    geschrieben 1222779874000

    Hallo Martina_Baumann,

    schau doch mal in diesem Thread ---> hier <--- rein, da findest du schon einige Infos zu diesem Thema ;)

    Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt, gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft - keinen größeren Reichtum, keine größere Freude. ( Epikur von Samos )
  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 14331
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1222780293000

    Hallo Martina,

    schildere die Sachlage genau so, wie Du es hier getan hast, doch einmal dem Vorgesetzten des/der Sachbearbeiters/in, die der/die Euch die Zahlung abgelehnt hat. Ich denke, dass dann ein positiver Bescheid kommt. Man könnte ja noch nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt anführen, dass Dein Mann sich andernfalls für die Zeit des Urlaubs ins Krankenhaus legen müsste, da er sich ja nicht versorgen kann und aus der Familie zur Pflege keiner da ist!

    Viel Erfolg!

    Sokrates

    I refuse to have a battle of wits with an unarmed person!
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25193
    geschrieben 1222783539000

    Martina

    Der Tipp von Sokrates ist sehr gut und hilft vielleicht am ehesten weiter. Die Frage ist halt nur, ob die zwingende Logik der Kosteneinsparung, Alternative Krankenhaus, sich auch der Logik eines Krankenkassen-Abteilungsleiters erschliesst. :disappointed:

    Ansonsten evtl. rechtliche Möglichkeiten wegen "gesundschreiben" für die Zeit des Urlaubs prüfen.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Martina Baumann
    Dabei seit: 1089590400000
    Beiträge: 1072
    geschrieben 1222789801000

    @ alle, vielen Dank für eure Antworten.

    Den Tipp mit dem gesundschreiben, hat meinem Mann bereits die Krankenkasse gemacht. Das hat er dann seinem Chef erzählt und der fand es nicht lustig. Da würde halt sein Arbeitgeber theater machen wenn er es macht. ( da droht ihm dann eher die Entlassung, dann verzichten wir lieber auf das Krankengeld) Ist also nicht so einfach alles. kann mich gar nicht auf meinen Urlaub freuen.

    Martina

    Ich liebe Katzen...
  • Wombel777
    Dabei seit: 1212192000000
    Beiträge: 315
    geschrieben 1222814934000

    Hallo zusammen,

    wir haben derzeit ein ähnliches Problem. Mein Mann ist seit 5 Monaten krank. Wir haben eine Bescheinigung vom Arzt (10 EURO) geholt und haben jetzt einen Antrag bei der Krankenkasse auf Weiterzahlung des Krankengeldes gestellt. Mal sehen was kommt.

    Grundsätzlich sei gesagt, das die Krankenkassen das ihrem sogenannte Medizinischen Dienst vorlegen und der dann entscheidet, ob eine Urlaubsreise die Genesung verlangsamt. Wenn das der Fall ist, wird in den meisten Fällen kein Geld gezahlt. Weiterhin wird geprüft, wie gut die ärztliche Versorgung im Urlaubsgebiet ist. Grundsätzlich sollte man hier einen größeren Ort mit guter medizinischer Betreuung bevorzugen, macht die Sache für die Krankenkasse attraktiver.....

    so viel dazu, wir warten halt noch...

  • birste
    Dabei seit: 1130284800000
    Beiträge: 454
    geschrieben 1222853677000

    Hallo,

    vor einigen Jahren war mein Mann sehr lange krankgeschrieben ( Depressionen). Er hat schon Geld von der Kasse bekommen, dann haben wir gefragt ob wir in dieser Zeit verreisen dürfen., und obwohl in diesem Fall eine Reise der Heilung förderlich ist, hat die Kasse während dieser Zeit die Zahlung ausgestzt. Begründung, es ist schwer zu prüfen, ob da nicht jemand " billigen " Urlaub macht!!!

    Gruß

    Birgit

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1222899954000

    @Martina Baumann sagte:

    @ alle, vielen Dank für eure Antworten.

    Den Tipp mit dem gesundschreiben, hat meinem Mann bereits die Krankenkasse gemacht. Das hat er dann seinem Chef erzählt und der fand es nicht lustig. Da würde halt sein Arbeitgeber theater machen wenn er es macht. ( da droht ihm dann eher die Entlassung, dann verzichten wir lieber auf das Krankengeld) Ist also nicht so einfach alles. kann mich gar nicht auf meinen Urlaub freuen.

    Martina

    ich verstehe nicht, warum der arbeitgeber rabatz macht.

    ihr hattet den urlaub doch schon lange gebucht. also hat dein mann doch sowieso "offiziell urlaub".

    somit hat es der arbeitgeber sogar noch besser. schlechter würde er sich stellen, wenn dein mann am ende seiner langen krankenzeit immer noch den urlaub ungenutzt hat.

    auf diesen denkfehler solltet ihr den chef mal hinweisen

    Das "F" in Montag steht für Freude.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!