• berndundtina
    Dabei seit: 1185667200000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1305058882000

    Hallo,

    wir haben im März das Alltoura Club Hotel calypso Lippia auf Rhodos gebucht. Das hotel wird im aktuellen Alltours Sommer 2011 Katalog als Alltoura Club Hotelbeworben.

    Jetzt hat und uns Alltours plötzlich mitgeteilt, dass das Calypso Lippia kein Alltoura mehr sei und das Animation und Sportprogramm von  Seiten des Hotels in internationaler Sprache angeboten wird.

    Uns wurde lediglich eine kostenlose Umbuchung bis Donnerstag angeboten. Allerdings zu den jetzt gültigen Preisen.

    Hat schon mal jemand ähnliche Erfahrungen mit solchen Praktiken gemacht und wie kann man sich am besten dagegen wehren. ?

    Lg Bernd

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1305108622000

    @bernd

    wogegen willst du dich denn wehren?

    dass der club nun "internationale animation" hat?

    oder das du eine alternative angeboten bekommen hast?

     

    was genau möchtest du denn?

    den club trotzdem besuchen? oder lieber was "deutscheres" buchen?

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17944
    geschrieben 1305109664000

    Ja, die Frage "Wogegen willst du dich wehren ?" habe ich mir auch schon gestellt.

    Ich nehme an, gegen diesen Punkt:

    "Uns wurde lediglich eine kostenlose Umbuchung bis Donnerstag angeboten. Allerdings zu den jetzt gültigen Preisen."

     

    Das Angebot des RV ist wohl nicht attraktiv genug, aber mit mehr wird man nicht rechnen können.

    Der RV hat den TO rechtzeitig informiert, ihm die Möglichkeit einer kostenlosen Stornierung angeboten. Dass eine Neubuchung nur zu den aktuellen Preisen möglich ist, ist m. E. logisch.

     

    Ich sehe darin auch keine "Praktiken" - auch nicht, wenn im Sommerkatalog 2011 weiterhin der alte Name des Hotels steht.

    Der Katalog kam bereits im November 2010 heraus und wird wohl nicht wegen einer im April oder Mai 2011 erfolgten Namensänderung / ev. Besitzstandsänderung eines Hotels neu gedruckt. 

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • traveller4073
    Dabei seit: 1227657600000
    Beiträge: 1190
    geschrieben 1305111341000

    Hallo Bernd,

    lass dich bitte von der in diesem Forum so oft strapazierten Falschmeldung nicht verunsichern, dass du eine kostenlose Stornierung annehmen musst! Wenn die von Dir gebuchte Reise vom Veranstalter bestätigt wurde, dann liegt ein gültiger Vertrag vor, welchen keiner der Beteiligten so einfach einseitig lösen kann. Du hast ein Recht auf Erfüllung; kämpfe darum!

    Achtung: Posting kann Spuren von Ironie enthalten!
  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1305112415000

    @Kourion sagte:

    Der RV hat den TO rechtzeitig informiert, ihm die Möglichkeit einer kostenlosen Stornierung angeboten. Dass eine Neubuchung nur zu den aktuellen Preisen möglich ist, ist m. E. logisch.

    Dem ist eigentlich nicht mehr hinzuzufügen.

    @Bernd: Zu welchen Preisen würdest du denn gerne neu buchen, wenn nicht den aktuellen? Zu denen von vor einem Monat, oder zu denen, die in 6 Wochen gelten werden?

    Du kannst dich glücklich schätzen, dass der Veranstalter seiner Informationspflicht überhaupt nachgekommen ist, das ist nicht immer so.

    Der Veranstalter hat dir ein neues Vertragsangebot unterbreitet, das kannst du annehmen oder eben auch sein lassen.

    "Praktiken" kann ich hier auch keine erkennen, außer eine erneute unterschwellige Verschwörungstheorie...

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1305114961000

    @traveller4073 sagte:

    lass dich bitte von der in diesem Forum so oft strapazierten Falschmeldung nicht verunsichern, dass du eine kostenlose Stornierung annehmen musst!

    Davon wird noch nie jemand geschrieben haben, auch diesmal nicht.

    Dein ewig wiederkehrender, anscheinend bereits zur Phobie ausgewachsener Satz "Kämpfe um Vertragserfüllung" dürfte in diesem Fall allerhöchstens und bestenfalls für Heiterkeitsanfälle sorgen. Ich stelle mir bildlich vor, wenn der TO zu Gericht geht und beantragt, der Besitzer/Eigentümerwechsel beim entsprechenden Hotel müsse rückabgewickelt werden, weil er ein Recht auf Vertragserfüllung hat.

    Man soll sich schon auch ein wenig mit der Realität und den Möglichkeiten auseinandersetzen. Fakt ist jedenfalls, im Moment gibt es überhaupt nichts, weil nicht mal der TO weiß, was ihn eigentlich stört.

  • traveller4073
    Dabei seit: 1227657600000
    Beiträge: 1190
    geschrieben 1305121807000

    @carsten79: dass dir das rumhängen in Kneipen oder am Fussballplatz eher liegt als das Reiserecht, kann man deinem Profil entnehmen ;) ! Und welche Therorien du zu erkennen denkst, solltest du eventuell mal mit deinem Psychologen besprechen.

    @chepri: dass du auf jeden Zug aufspringst, um mir eines reinzuhauen, das kennen wir schon. Machen wir einfach Schluss mit Kommunikation - werde dich künftig nicht mehr kommentieren.

    Zum Thema: Es kann nach gängiger Rechtssprechung nicht Thema des Kunden sein, ob die nunmehrige Leistung teurer ist. Der Kunde hat Anspruch auf Erfüllung bzw. "gleichwertigem" Ersatz - wobei hier NICHT allein der RV entscheidet, was gleichwertig ist!

    Achtung: Posting kann Spuren von Ironie enthalten!
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1305122319000

    @traveller

    so ähnliche gedanken, wie chepri sie formuliert hat, hatte ich allerdings auch, als ich dein posting las.

    im grunde gebe ich dir recht, dass man nicht immer alles so hinnehmen sollte/ muß, was der veranstalter so macht.

    aber in diesem falle würde ich schon konkret wissen sollen, was du damit meinst: kämpfe um dein recht.

    bisher ist nicht eindeutig klar, was der to eigentlich möchte.

    möchte er trotzdem in den gebuchten club? wenn ja, ist doch alles gut. oder worum sollte man dann noch kämpfen.

    möchte er eine andere alternative buchen, steht ihm das doch auch frei.

    also auch hier kein "kampf" notwendig.

    von daher verstehe ich deine aussage aus dem o.a. beitrag auch nicht so richtig.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1305122535000

    @traveller: Zum Glück hat die Welt ja Experten wie dich  ;) . Schade, ich dachte, du wärest darüber hinaus, solche Postings abzugeben; wenn ich mich nicht irre, hattest du ähnliches auch selbst mal erwähnt. Braucht dann wohl doch noch ein bisschen, bis es soweit ist...

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1305122585000

    Ich will dir nichts "reinhauen", sondern nur richtig stellen. Dein letztes posting klingt im Hinblick auf einen "Ratschlag" auch ganz anders, und gegn dieses ist auch nichts einzuwenden.

    Was das "gleichwertig" angeht gehe ich allerdings so weit, dass in erster Linie der Kunde feststellen kann, ob etwas gleichwertig ist. Es ist auch schon vorgekommen, dass ein angebotenes höherwertiges Hotel subjektiv für den Kunden nicht gleichwertig war und er deshalb Anspruch auf Minderung hatte.

    Aber das ist ein anderes Thema und wir wissen immer noch nicht, was der TO eigentlich bemängelt.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!