• Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16672
    geschrieben 1299666602000

    @mayfieldfalls

    Erinnert mich an eine Geschichte, die vor einer gefühlten Ewigkeit passierte, als es noch keine Safes auf den Zimmern gab und ich noch mit meinen Eltern in Urlaub fuhr. Mein Vater trug immer alle Papiere, alles Geld bei sich - was bedeutete, einer musste immer am Strand Wache schieben.

    Ich fand das lästig und maßlos übertrieben... bis zu dem Zeitpunkt, als meine zusammengesparten über 100 DM Taschengeld aus dem Schrank im Zimmer verschwanden. War 'ne böse Erfahrung... hat aber nachhaltig gewirkt. ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12551
    geschrieben 1299668437000

    Da lobe ich mir KUBA!

     

    War schon ca. 400 Nächte in Privat-Häusern, casas particulares, in ca. 50 verschiedenen Häusern.

    Als der Dollar noch Zahlungsmittel war hatte ich immer das gesamte Bargeld, ca. 80 Dollar pro Tag bei mir und im verschlossenen Koffer in der "fremden" Wohnung.

     

    Und noch NIE ist irgendetwas weg gekommen.

     

    Auch jetzt habe ich mehr als die Hälfte des Geldes in bar mit (2.000 EUR), da es manchmal keine ATM gibt oder keinen Strom, also keine Verbindung aufgebaut werden kann.

     

    In den Hotels würde ich aber immer einen Tresor mieten.

     

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17562
    geschrieben 1299676726000

    @ Dagmar und Soosi

     

    Ganz ehrlich?!

     

    Ich habe mir Dagmar´s Beitrag zweimal durchgelesen und habe gesucht,was ich verpasst haben könnte...

    Dann nochmal das Eingangspost durchgelesen und konnte es immer noch nicht verstehen :shock1:

     

    Das @mayfieldfalls ist mir völlig durchgegangen :disappointed:

     

    Dagmar,du hast natürlich vollkommen Recht, ich war wohl konzentrationstechnisch gestern nicht ganz soweit vorne  :?

    Zum Thema: Habe auch immer viel Bargeld im Urlaub dabei, so 2-3000€,aus diversen Gründen.

     

    Packe es auch immer in den Zimmer-oder Hotelsafe,aber nach den Beiträgen hier,werde ich das Ganze nochmal gründlich überdenken!

     

    Gruss

    Holger

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • levesmaedche
    Dabei seit: 1160092800000
    Beiträge: 909
    geschrieben 1299832685000

    @wiener-michl sagte:

    Carsten,

    dann sag mir mal bitte ein Land in der Welt - wo ab und zu auch mal Touris hinkommen - wo ich mit der Kombi Mc/Maestro nicht so weit komme wie du mit deinen Tc's, bin ich echt mal gespannt.

    Och, da musste gar nicht weit gucken.

    In Ägypten kenne ich einige Gegenden da gibt es weder Geldautomaten (doch ja ok gibt es, aber ich habe in all den Jahren sehr sehr selten erlebt, das die auch funktionieren und ausserdem sind sie  ziemlich abgelegen im Hafen zu finden) noch ist es möglich in den Supermärkten mit KK zu bezahlen.

    Die nächste Bank ist ziemlich weit von den Hotels weg, ohne Taxi liefe da auch nichts.

    Da geht nur Bares oder TC (einlösbar in einer kleinen Wechselstube die täglich für einige Stunden auf hat).

    Hotelübernachtung kannst du dort mit deiner KK bezahlen, aber probier mal nen Ausflug zu machen oder auch nur essen zu gehen, da wollen die LE sehen und nichts anderes.

  • carola k
    Dabei seit: 1260144000000
    Beiträge: 290
    gesperrt
    geschrieben 1299869238000

    Hallo,Tresore, die entleert,aufgebrochen oder aus der Wand gebrochen werden

    sind z.B. auf den Kanaren seit Jahren leider ein Klassiker. In einigen Hotels sind die

    Safes mit einem geringen Betrag versichert. Verstecke im Zimmer führen leider auch oft zum Verlust. Mich würde mal interresieren ob schon mal jemand vom Hotel oder Versicherung entschädigt worden ist.

    C.K.

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1299869653000

    @carolak

    in der hausratversicherung ist einbruchdiebstahl versichert.

    wird also eingebrochen und etwas gestohlen, dann bekommt man das ersetzt.

    natürlich muß man das belegen, in dem man die polizei holt und einen bericht anfertigen läßt, den man bei seiner versicherung einreicht.

     

     

     

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3482
    geschrieben 1299870121000

    @ Lexi,

    über diese Brücke würde ich nicht gehen, sicher ersetzt die Hausratversicherung Einbrüche, da aber meißt in den Tresoren das Bargeld verwahrt wird ist eine Entschädigung ungewiß, da gibt es von Versicherung zu Versicherung unterschiedliche Entschädigungsgrenzen und Du weißt ja selbst Beiträge zahlen ja, aber zahlen na ja...................

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1299870571000

    stimmt.

    es gibt unterschiedliche entschädigungsgrenzen.

    ich kenne keinen versicherer, der kein bargeld ersetzt.

    die häufigste entschädigungsgrenze liegt bei 1000 eur (bei bargeld).

     

    wenn du so einfach auf 1000 eur verzichten kannst, brauchst du natürlich deine versicherung nicht in anspruch nehmen. ;)

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • carola k
    Dabei seit: 1260144000000
    Beiträge: 290
    gesperrt
    geschrieben 1299933340000

    Hallo, heißt daß, die Hausratversicherung zahlt wenn mir irgendwo auf der Welt 1000.-Euro

    aus dem Safe gestohlen werden? Wie will man dies seiner Versicherung beweisen, wenn keine Einbruchspuren vorhanden sind?

    Ich würde immer noch gerne wissen ob je jemand entschädigt worden ist.

    MFG C.K.

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3482
    geschrieben 1299943231000

    Hallo,

    da gehen die Probleme schon los, wenn in Deutschland in Dein Haus eingebrochen wird und es gibt keinerlei Einbruchsspuren ( Nachschlüssel etc ) zahlt die Versicherungkeinen Cent. In den Hotelsafes gibt es einen General Code, meißt wird gestohlen ohne jegliche Spuren, sicher kommt es im Einzelfall darauf an welche Versicherung, wieviel Verträge hat man dort, wieviel Schäden hatte man in den Letzten Jahren,  kann man mit dem Vertreter vor Ort gut, usw.

    Wir haben Geschäft und Privat alles in einer Hand, unser Agent wohnt gleich um die Ecke, da geht schon das ein oder andere ( Stichwort Kulanz ), bei einem Dirktversicherer sieht das sicherlich anders aus.

    Gruß Gabi 2001 ( Franz

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!