• annabell2480
    Dabei seit: 1171929600000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1172254747000

    no chance ingo. leider. lg anja

  • Pagefault
    Dabei seit: 1171843200000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1172327395000

    Schade! :disappointed:

    Leider war es ein Privatvergnügen... wenn auch kein billiges.

  • levesmaedche
    Dabei seit: 1160092800000
    Beiträge: 909
    geschrieben 1172477101000

    @'Pagefault' sagte:

    Hallo chepri,

    ich meine nicht, dass ich das Geld von jemanden zurück bekomme. Es geht mir einfach darum, dass ich für das Geld nicht auch noch Lohnsteuern zahlen will. Es ist ja quasi ein Verlust bzw. eine Einkommenskürzung. Die einzigen Personen, die von einer Insolvenz profitieren, sind die Anwälte und Insolvenzverwalter (wenn es überhaupt so weit kommt).

    Gruß

    Ingo

    Wieso sollte eigene Dummheit noch durch die Allgemeinheit subventioniert werden?

    Es tut mir wirklich leid für alle, denen sowas passiert ist und ich hoffe, das ihr das Geld vom Insolvenzverwalter wiederbekommt, aber als Einkommenskürzung würde ich es nicht ansehen.

    Da es auch kein Verlust ist, der in irgendeiner Art und Weise beruflich begründbar ist, ist es auch nicht absetzbar.

    Ansonsten müsste ja jeder Fehlkauf absetzbar sein.

  • Reisepechvogel
    Dabei seit: 1171497600000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1172509405000

    @'levesmaedche' sagte:

    Wieso sollte eigene Dummheit noch durch die Allgemeinheit subventioniert werden?

    Man muss die leute deswegen nicht als Dumm bezeichnen. Das kann echt jedem passieren, der per Telefon, oder Internet bucht.

  • annabell2480
    Dabei seit: 1171929600000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1172518380000

    da gebe ich dir vollkommen recht reisepechvogel. würde mich als alles andere als dumm bezeichnen. habe nicht einfach so blind überwiesen, sondern vorher mit denen telefoniert...im internet recherchiert und bin dann den ganz normalen weg über vorkasse gegangen. kann echt jedem passieren und ich kenn echt mittlerweile einige von denen. einfach unglücklich gelaufen...so what... wünsche allen die trotzdem reisen einen tollen urlaub, bei mir gehts in 4,5 wochen nach samui :-)))

  • Chiara Saluta
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 622
    gesperrt
    geschrieben 1172524821000

    @'Reisepechvogel' sagte:

    Das kann echt jedem passieren, der per Telefon, oder Internet bucht.

    Fairerweise, sei zu erwähnen, das dir das auch passieren kann, wenn du ihm gegenübersitz,vorteil ist aber, dass du nur eine anzahlung zu leisten hast und dann die restsumme, oder aber geld gegen ware direkt tauschen kannst, also ticket gegen geld in diesem fall.

  • Reisepechvogel
    Dabei seit: 1171497600000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1172528332000

    @'Chiara Saluta' sagte:

    Fairerweise, sei zu erwähnen, das dir das auch passieren kann, wenn du ihm gegenübersitz,vorteil ist aber, dass du nur eine anzahlung zu leisten hast und dann die restsumme, oder aber geld gegen ware direkt tauschen kannst, also ticket gegen geld in diesem fall.

    Du, da war auch jemand dabei mit einer Anzahlung, der Anfang Februar noch angerufen hatte, ob alles in Ordnung geht.... Es hiess ja, es soll überweisen und eine Woche später kam der tolle brief.

    Auch lief bei Ebay bis zum 9.02 eine Auktion in der noch ein Flug verkauft wurde. Wie gesagt am 13.02 kam der Brief wegen zahlungsunfähigkeit.

  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1172564494000

    Dieser Fall zeigt aber auch wieder Vorzüge bei einem stationären Vertriebsbüro (Fluggesellschaft, Reisebüro) zu buchen: denn ginge man in ein Büro (ich meine damit "Raum", "Lokal" - eben wo man physisch anwesend sein kann), legt man das Geld hin und muss jenes Dokument erhalten, das einem zur Konsumation der Leistung berechtigt.

    Übrigens jede andere Art ist rein vom Gesetz gar nicht erlaubt.

    Klar, buche ich telefonisch oder im Internet, habe ich keine andere Wahl. Aber eben auch ein wesentlich höheres Risiko, wenn mir das Unternehmen unbekannt ist. Dagegen wird es auch keine Absicherung geben.

    Leider meine ich, dass die betrügerischen Absichten im Internetverkauf zunehmen werden. Selbst bei durchaus positiven Erfahrungen wird man zwischendurch mit schmerzlichen Erfahrungen rechnen müssen.

    Gruß

    Peter

  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1172564617000

    @'Reisepechvogel' sagte:

    Auch lief bei Ebay bis zum 9.02 eine Auktion in der noch ein Flug verkauft wurde.

    ...bei dem sich dann herausstellen hätte können, dass Namensänderungen nicht möglich wären, gell! :D :D :D

    Gruß

    Peter

  • Reisepechvogel
    Dabei seit: 1171497600000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1172584093000

    @'mosaik' sagte:

    ...bei dem sich dann herausstellen hätte können, dass Namensänderungen nicht möglich wären, gell! :D :D :D

    Gruß

    Peter

    Sry, bin zu doof, versteh den witz nicht.. :(.

    @'mosaik' sagte:

    Aber eben auch ein wesentlich höheres Risiko, wenn mir das Unternehmen unbekannt ist. Dagegen wird es auch keine Absicherung geben.

    Fies war ja auch, dass genau das Reisebüro von bekannten und freunden empfohlen worden ist, weil sie dort seit jahren buchten und immer super zufrieden waren.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!