• Reisepechvogel
    Dabei seit: 1171497600000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1171532779000

    Hi,

    wir haben einen Flug nach Manila bei einem Reisebüro gebucht und bezahlt.

    In zwei Wochen wär der Flug.

    Statt Tickets kam gestern ein Brief, dass das Büro insolvenz angemeldet hat und wir uns an einen bestimmten Ticket-Großhändler wenden sollen.

    So wie es geschrieben stand, hab ich verstanden dass wir, wenn wir die Tickets nehmen(müssen?) noch mal bezahlen müssen. Wir wären mit Emirates geflogen, also nicht gerade günstig....

    Was ist denn mit dem Geld was das Reisebüro bekommen hat?

    Ises nu ganz weg? Kann ich da noch was tun?

    Das wär schon das 5.te mal dass das geld für eine Reise einfachso weg ist, 1 mal davon war ich selbst schuld....und es war der kleinste betrag.

    Langsam krieg ich schon ein Trauma von. :disappointed:

    Bitte Bitte gebt mir nen Rat....

    p.s. Das Reisebüro ist ne GbR.

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1171533772000

    @ Reisepechvogel

    Das ist verzwickt.

    So wie das jetzt verstehe hast Du die Ticket im Reisebüro gebucht und auch bezahlt. Das Reisebüro hat das Geld nicht an die Airline abgeführt und ist nun insolvent.

    Dann gilt es zuerst sich an den Insolvenzverwalter zu wenden und dort die Ansprüche geltend zu machen. Leider müsst Ihr in einem solchen Falle noch mal in die Tasche greifen und die Ticket ein zweites mal bezahlen, denn bis die Insolvenz abgeschlossen ist geht es eine Weile und ob dann noch Geld für Euch übrig ist, steht auf einem anderen Papier.

    Evtl. liegt hier auch eine Insolvenzverschleppung vor. Das hängt aber davon ab, wann ihr die Ticket gebucht und auch bezahlt habt.

    Wünsch Euch viel Glück beim Geld eintreiben.

    Gruß

    holzwurm

  • Chiara Saluta
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 622
    gesperrt
    geschrieben 1171534140000

    nun.... das ist ja mehr als pech...... hast du alles schon gezahlt? hast du einen vertrag unterschrieben? wenn du beides mit JA beantworten kannst, sieht es schlecht aus, egal welche gesellschaftsform das unternehmen hatte, du mußt sofort dein insolvenzverwalter ausfindig machen und deine ansprüche geltend....ohne dir hoffnungen machen zu wollen.... es sieht best. nicht gut aus.

    wenn das reisebüro die tickets über einen broker bezogen hätte, dieser schon sein geld bekam, sähe es besser aus, da dieser dir dann die tickets zuschicken könnte, falls nicht... pech gehabt.

    so leid es mir tut.... soll dich nicht trösten, aber insolvenz ist nicht nur auf reisebüro gemünzt, es gibt auch viele internet reisevermittler die insolvenz angeneldet haben...

    kopf hoch

    chiara

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1171534672000

    Hi,

    hier auch mal ein kleiner positiver Beitrag. Vielleicht sind die tickets ja beim "Großhändler" bezahlt worden und dort weiss man nicht, wohin diese zu schicken sind. Besteller für ihn war ja das Reisebüro und dorthin wird er sie wohl kaum senden wollen. Von wem kam denn eigentlich der Brief? Was ich bei solchen Sachen nur immer nicht verstehen kann ist, dass man zuerst Gott und die Welt (also HC) um Rat und Meinungen frägt, anstatt das naheliegendste zu tun. In diesem Fall eben Kontakt mit dem "Ticket-großhändler" aufzunehmen und fragen, was Sache ist. Und erst wenn man nochmal zahlen muss, sind die oben gegebenen Tipps von wegen Insolvenzverwalter etc. erst relevant.

    Also ich drück dir die Daumen, dass alles gut geht.

    gruss chepri

  • Reisepechvogel
    Dabei seit: 1171497600000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1171535179000

    Hallo danke euch für die Antworten..

    Das Reisebüro ist in einer anderen Stadt, wir haben per telefon gebucht (Bekannte hatten dort schon öfter gebucht).

    Bezahlt haben wir auch schon ja.

    Erst müsste ich doch rausfinden ob es einen Insolvenzverwalter gibt oder? Ich frag mich nur wie, das Reisebüro gibts wohl nicht mehr.

    Bei GbR haftet der Besitzer doch mit seinem Privatvermögen und sie (ist es in diesem fall) wird , wenn sie welches hatte, es bestimmt gut versteckt haben.

    Oh man...jedesmal seit 2004 passiert irgendein müll wenn ich weg will...

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1171535426000

    @ chepri,

    so wie der Reisepechvogel geschrieben hatte, ging aus dem Brief hervor, daß er die Ticket nochmals bezahlen müsste. Daher auch meine negative Antwort.

    Natürlich kann man für ihn nur hoffen, daß es dann letztendlich so ist, wie Du es siehst.

    Was mich an der ganzen Geschichte aber stutzig macht:

    In der Regel machen die großen Reiseveranstalter und die renomierten Airlines Direktinkasso und keine Zahlungsabwicklung über das Reisebüro.

    Gruß

    holzwurm

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1171535994000

    @'Reisepechvogel' sagte:

    Erst müsste ich doch rausfinden ob es einen Insolvenzverwalter gibt oder? Ich frag mich nur wie, das Reisebüro gibts wohl nicht mehr.

    Bei GbR haftet der Besitzer doch mit seinem Privatvermögen und sie (ist es in diesem fall) wird , wenn sie welches hatte, es bestimmt gut versteckt haben.

    Oh man...jedesmal seit 2004 passiert irgendein müll wenn ich weg will...

    Wende Dich an das für das Reisebüro (Firmensitz des Büros) zuständige Amtsgericht, die können Dir weiter helfen. Da es eine GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts) war, sind mindestens zwei Eigentümer vorhanden, die auch jeder einzelen mit seinem vollen Geschäfts- und Privatvermögen haften.

    Hier noch einen Auszug aus der IHK Frankfurt:

    X. Auflösung der Gesellschaft

    Wird die Gesellschaft, aus welchem Grunde auch immer, aufgelöst, so haftet den Gläubigern das Gesellschaftsvermögen und darüber hinaus unabhängig davon auch das Privatvermögen der einzelnen Gesellschafter (soweit keine Haftungsbeschränkung nach außen offenbart wurde).

    Kompletter Text als Link:

    http://www.frankfurt-main.ihk.de/recht/mustervertrag/gbr/

    Es geht hier zwar nur um einen Mustervertrag zwischen den Gesellschaftern, kann aber trotzdem informativ sein.

    Gruß

    holzwurm

  • Reisepechvogel
    Dabei seit: 1171497600000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1171536383000

    @'chepri' sagte:

    ... Von wem kam denn eigentlich der Brief? Was ich bei solchen Sachen nur immer nicht verstehen kann ist, dass man zuerst Gott und die Welt (also HC) um Rat und Meinungen frägt, anstatt das naheliegendste zu tun. In diesem Fall eben Kontakt mit dem "Ticket-großhändler" aufzunehmen und fragen, was Sache ist. Und erst wenn man nochmal zahlen muss, sind die oben gegebenen Tipps von wegen Insolvenzverwalter etc. erst relevant.

    Hi,

    Der Brief war von dem Reisebüro.

    Mit dem Großhändler will mein Freund sich in Verbindung setzen, weil die ganze sache auf ihn läuft.

    Ich bin aber deswegen schon ziemlich fertig und kann halt nicht abwarten und untätig rumsitzen.

    @holzwurm: ja eigentlich stand da drin, sinngemäß sowas: die tickets bekommen sie von dem und dem großhändler bei bezahlung.

    Ich wart jetzt ab, was das Telefonat mit dem Großhändler bringt und meld mich dann. Danke Euch!

    Glaube nicht dass die das Geld bekommen haben....

    Noch mal @holzwurm: vielen Dank! Werde die ausfindig machen.

  • Siegfried
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 2152
    geschrieben 1171536729000

    Ich verstehe nicht ganz :question: Es gibt doch den Sicherungsschein! :? Zum Anderen,würde ich nur direkt bei einem bekanntem, großen Reisebüro buchen und nicht bei einer Klitsche.

    Gruß

    Siegi

    s.w.
  • Reisepechvogel
    Dabei seit: 1171497600000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1171537261000

    @'Siegfried' sagte:

    Ich verstehe nicht ganz :question: Es gibt doch den Sicherungsschein! :? Zum Anderen,würde ich nur direkt bei einem bekanntem, großen Reisebüro buchen und nicht bei einer Klitsche.

    Gruß

    Siegi

    Es ist ein Flug, da gibts keinen Sicherungsschein.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!