• Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1191011854000

    Ich hatte auch schon einen aetzenden Urlaub in einem Hotel mit 95% Weiterempfehlung.....nie wieder......

    Urlaub ist sehr individuell....da gebe ich vollkommen Recht was dem Einen oder gar der Mehrheit gefaellt muss noch lange nicht nicht dem Anderen gefallen.....

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1191012060000

    @gutenmorgen

    Ich bin von Anfangsthread ausgegangen. Hier gehts um 70% Stornokosten ab Tag der Buchung. Daher meine Annahme, daß Du dich auch darauf beziehst.

    Gruß

    Berthold

  • gutenmorgen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 976
    geschrieben 1191015018000

    ..., @nein ADEgi, ich sag jetzt einfach mal, bist du nicht, jedenfalls nicht in dem Gespräch mit mir

    Ich war auf deine Aussage eingegangen, dass du alle Veranstalter im Programm hast. Stimmt doch?

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1191020998000

    Hallo gutenmorgen,

    auch ich habe nicht alle Veranstalter im Programm; aber fast alle! Ich schreibe dem Kunden nicht vor, was er bei mir buchen kann und was nicht. Kommt ein Kunde mit einem speziellen Wunsch, der nur über was auch immer für einen grausamen Veranstalter buchbar ist, dann sage ich Ihm meine Einschätzung dazu, versuche aber dennoch für Ihn die gewünschte Reise zu organisieren.

    Auf Provisionen kommt es mir dabei nicht an, denn das wichtigste ist für mich, daß der Kunde wiederkommt. Im schlimmsten Fall verdiene ich halt erst bei der nächsten Buchung etwas.

    Wichtig ist für mich die Offenheit. Ich sage es dem Kunden auch, wenn ich Beispielsweise die vorgesehene Fluggesellschaft für bedenklich halte. Deswegen das Ticket nicht zu verkaufen, käme mir aber auch nicht in den Sinn. Schließlich handelt es sich um mündige Bürger.

    Gruß

    Berthold

  • Chiara Saluta
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 622
    gesperrt
    geschrieben 1191305713000

    Sein wir doch mal ehrlich....

    die billigen jacob's dieser welt (wie z.b. lmx, und die anderen pappenheimer) zielen auf eine bestimmte zielgruppe: den geiz sparer, dieser geiz sparer fischt auf allen kanälen nach angeboten, und bleibt meist auf der online schiene, warum? ganz einfach, der geiz sparer - in ermangelung des nötigen fachwissen - meint, dass er noch ein paar euro mehr sparen könnte, wenn er diese reise online bucht, es ist die sucht des *sparens* ( vergleichbar mit den emails, wo ein afrikanischer absender einem 30% - 50% gewinnmaximierung versprochen hat, ihr kennt die doch noch, oder? ) ... da hat es bei den leuten klick gemacht und das gehirn wurde komplett ausgeschaltet, da die gier nach mehr geld größer war, als der klare verstand.

    Zurück zum thema: bei dieser sorte (ich sag mal vorsichtig kunde) kann mal als reisebüro nur der verlierer sein, da sie (wie beim beispiel mit der bahn) sich bei dir kostenlos beraten lassen, um danach die reise so oder so ähnlich online zu buchen.

    Dies wir nimmer die zukunft der reisebüros sein, da dieser geiz sparer wie das fähnlein im wind ist. und deswegen schließe ich hier den kreis zu meinem ersten thread, jeder der eine reise bucht kann lesen, ob er es tut bleibt ihm überlassen, wenn man zu faul, darf man sich hinterher nicht beschweren, dass der böse veranstalter von ihm geld haben möchte; ob nun 70% vor gericht bestand haben sollten oder nicht ist hierbei sekundär, da der geiz sparer auch bei 10% meckern würde.......da nicht die höhe entscheidend ist, sondern nur die tatsache als solche.

    und ein entschiedens ja für den offline vertrieb, diesen typ geiz sparer haben wir verloren, dafür sind aber neue kundengruppen hinzugekommen, der typ: ich habe im internet den überblick verloren, der typ: soll ich den aussagen von HC trauen?, der typ; ist das der richtige urlaub für mich?

    und diese typen von kunden sind mir wichtiger....ganz ehrlich

  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1191315043000

    @Chiara

    Wasser predigen - und Wein trinken ...

    Nach Deinem vorstehenden Bericht könnte der ungeübte Leser den

    Eindruck gewinnen, in der heilen Welt des Offline-Vertriebs würde

    man "billige Jacobs und andere Pappenheimer" wie der ******

    das Weihwasser meiden.

    Die Praxis spricht eine andere Sprache:

    LMX-Touristik hat mit der QTA, der größten deutschen Reisebürokooperation, einen Rahmenvertrag über

    den Vertrieb der LMX-Produkte abgeschlossen.

    Quelle: Vertriebs-Zusammenarbeit

    QTA - Mitglieder:

    BEST - RMG Reisen Management AG, Neckermann Reisen Partner/Team; RTK/RT-Reisen GmbH, Schmetterling Reisen GmbH und TUI TRAVELStar GmbH treten gemeinsam unter dem Namen QTA an - für Details hier klicken -

    Übrigens: QTA bedeutet Quality Travel Alliance

    Gruß privacy

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • Chiara Saluta
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 622
    gesperrt
    geschrieben 1191322090000

    nicht zu vergessen in deinem beitrag solltest du dann - der fairness halber - auch die namhaften online veranstalter inkl. hc, nur so, um das bild abzurunden.....

  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1191325017000

    Klar bleiben wir fair, wir bemühen uns zumindest.

    Aber zum Einen hattest Du das ja schon namentlich erwähnt,

    zum Anderen ist ja genau die Onlineschiene

    das Hauptgeschäft von LMX - unverändert ;)

    PS:

    LMX sind die mit den 70 Prozent Anzahlungs- und Stornogebühren,

    unabhängig vom Zeitpunkt der Buchung/Stornierung.

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1191326082000

    @privacy sagte:

    LMX-Touristik hat mit der QTA, der größten deutschen Reisebürokooperation, einen Rahmenvertrag über

    den Vertrieb der LMX-Produkte abgeschlossen.

    Wer mit wem wie und welche Verträge strategischer Art schließt, ist an dieser Stelle unerheblich. Da blicken doch selbst die Kooperationen und Veranstalter nicht mehr durch.

    Wichtig ist hier lediglich zu wissen, dass die QTA Mitglieder in der Regel überaus unabhängige Reisebüros sind.

    Eine Kooperation zwischen der QTA und LMX bedeutet zwar das LMX in allen QTA Büros technisch buchbar ist ( was im Zuge der Angebotsvielfalt für den Kunden sicherlich positiv ist ), ob ein fähiges Reisebüro LMX seinen Kunden überhaupt anbietet steht auf einem ganz anderen Blatt. ( Ich bin überzeugt, dass eine große Mehrheit dies aus Kenntnis über die Abläufe bei LMX zum Wohle seiner Kunden nicht tut! )

    Viele Grüße!

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1191326791000

    Fakten einerseits, Vermutungen auf der anderen Seite.

    Da kann sich jeder Kunde seine eigene Meinung bilden.

    Wenn derartige Verträge abgeschlossen werden, sind

    die auch nicht für die Schubladen-Aufbewahrung bestimmt.

    Und im Ernst, aus einigen Statements hier war doch

    ganz klar zu lesen, im Zweifelsfall wird, um etwas

    zu verdienen - und die zahlen ja im Vergleich

    für heutige Verhältnisse ansehnliche Provisionen -

    auch in diesen "sauren Apfel" gebissen.

    Wie schrieb man hier:

    " bevor es ein anderer tut ".

    Wenn es da Ausnahmen und Standfestigkeit gibt,

    ist es auch beachtenswert. Erinnert aber ein

    wenig an Don Quichote und seinen Kampf

    mit den Windmühlen.

    Wichtiger wäre es da, diesen Veranstalter

    nachdrücklich an gewisse "Spielregeln" zu erinnern.

    Und da ist mir jeder recht, egal ob

    stationäres Reisebüro oder Internet-Fachbetrieb.

    Einige haben ja ihre Meinung zu den dubiosen

    Gebührensätzen hinsichtlich Anzahlung und

    Stornierung kundgetan. Andere fehlen leider noch ...

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!