• saarflieger
    Dabei seit: 1282867200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1282939644000

    Auch ich werde mich mit Condor streiten müssen: DE 6753 von FUE nach STG flog mit 3,75 Std. Verspätung ab. Bekannte Vorgehensweise von DE - erst alle Unterlagen erbitten, dann auf einen "außergewöhnlichen Umstand im Sinne des 14. Erwägungsgrundes der EG-VO 261-04" hinweisen und jegliche Ansprüche erst einmal abschmettern.

     

    Die Maschine blieb auf dem Hinflug in STG stehen, weil die Hydraulik im Vorderrad nicht stimmte. Eine Ersatzmaschine musste her, die natürliche so schnell nicht zu beschaffen war...

     

    Wie ist Eure Erfahrung hierzu? Erst noch ein Briefchen an Condor mit Vorschlag zur gütlichen Einigung? Welchen €-Betrag akzeptieren?

     

    Oder lieber gleich den Anwalt ranholen?

     

    Danke + Gruß aus Saarbrücken

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1282941464000

    Du hast meinen Beitrag zuvor und den etwas weiter oben gelesen?

    Da ging es um 16 Stunden Flugverspätung, Resultat habe ich erwähnt.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • PeterFrankfurt
    Dabei seit: 1283472000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1283509378000

    @fawe71 sagte:

    Moin zusammen,

    auch ich war von der drei-tätigen Flugverspätung des Condor-Fluges 1233 am 17.05.2010 betroffen. Den Streß der drei nachfolgenden hab ich selber miterlebt. Es ist eben sehr unangenehm wenn 300 Fluggäste gleichzeitig in einem Hotel ein- und

    wieder auschecken müßen...und dies jeden Tag.

    Ich habe am 23.05. eine eMail an Condor gesendet, wo ich eindeutig für die Flugverspätung einen Schadenersatz einfordere. Mir wurde auch am nächsten Tag eine Bestätigung des Mail-Einganges gesendet. Es gibt auf der Condor-Seite

    einen Kontakt-Link (Feedback zum durchgeführten Flug). Dort können alle notwendigen Daten problemlos eingegeben werden, z.B. Flugnummer und Vorgangsnummer...etc.

    Bis auf die Bestätigungsmail (für den Eingang meiner Mail) hab ich von Condor noch keine Reaktion erfahren. Für alle betroffenen noch zur Info...man hat 30 Tage Einspruchsrecht. Die sollte man bezüglich seiner Beschwerde-Mail auf jeden Fall einhalten.

    Für Reaktion seitens der Fluggesellschaft Condor zu oben genanntem Flug, würde ich mich sehr freuen. Wenn sich bei mir etwas tut werde ich die Infos selbstverständlich umgehend hier bekanntgeben.

    Gruß aus Leipzig,  Falko

     

     

     

    Auch wir waren von dem Flugausfall betroffen.

    Wir haben uns sofort bei Condor gemeldet. Die ganze Situation auch geschildert. Auch die Zustände mit dem dreckigen Hotelzimmer und den Zustand der Hotelanlage. 

    Auf die Unterbringung ist man bis heute nicht eingegangen. Sonst kam aber das typische Schreiben, was wir alle erhalten haben.

    Dann Anwalt eingeschaltet. Hier nimmt die Condor überhaupt nicht Stellung.

     

    Wir haben dann, als wir einen Beitrag im WDR gesehen haben, dass Condor das immer so macht, auch den WDR und den HR eingeschaltet.

     

    Hier haben wir dann erfahren, dass es intern bei Condor eine Anweisung gibt, die Ansprüche immer abzulehnen. Erst nach dem Bericht vom WDR,

    hat Condor die Schadenersatzansprüche bei einigen Passagieren bezahlt.

     

    Eine Interviewanfrage vom HR wurde gestern seitens Condor abgelehnt.

     

    Wir werden nun die Fotos von den dreckigen Zimmern sowie die Unterlagen an den HR übergeben, da diese hier einen Beitrag über die 3 Tage Verspätung und die Unterbringung senden werden.

     

    Auch haben wir die Bildzeitung nun informiert. In Bild kämpft für Sie, gibt es einen Bericht. Betroffene können sich gerne bei uns melden, je mehr wir sind, desto besser die Chance das hier mal Bewegung in die Sache kommt.

     

    Bitte E-Mail an: XXXXX

     

    Wir sind sogar ComfortClass geflogen...aber das ist der Condor total egal.

     

    Bitte keine E-Mail-Adressen veröffentlichen, Dein Spam-Filter wird es Dir danken. Dafür haben wir hier die PN-Funktion.

    LG

    Sokrates

  • sandro-tt
    Dabei seit: 1138060800000
    Beiträge: 604
    geschrieben 1283528009000

    Also sieht man mal wieder, was einem als Kunde von Condor so alles passiert!

    Wir haben jetzt auch den Anwalt eingeschaltet. Aber anscheinend kann man sich das ja sparen. Gut dann sollten sich hier mal alle zusammenschließen und gemeinsam gegen Condor vorgehen! Der Schadensersatz steht einem ja auch rechtlich zu! Condor hat auch bei unserem Flug alles auf außergewöhnliche Umstände abgeschrieben.

    Sandro

  • Ruppilinchen
    Dabei seit: 1196985600000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1284036452000

    Ach ich habe mal wieder ein kurzes schreiben von Condor erhalten,

    worauf sie sich immer noch auf ausergewöhnliche Umstände berufen.

    Das mit Bild ist gar nicht so Dumm, werde ich auch mal anleiern.

    Wir sollten uns wirklich zusammensschliesen.

    Heike

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1284037127000

    Und was soll

    "...Wir sollten uns wirklich zusammensschliesen.."  und "...und gemeinsam gegen Condor vorgehen!..."

    bringen?

    Sammelklagen gibt es nicht in Deutschland, vielleicht Erfahrungsaustausch, aber mehr nicht.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Ruppilinchen
    Dabei seit: 1196985600000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1284045110000

    Wer,

    auser Dir,

    spricht von einer Sammelklage?

    Wir wollen [size=14px][color=#888888]nur[/size][/color] unser Recht und das kann uns keiner abstreiten.

    Gruß

    Heike

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1284052095000

    Lediglich um einem Irrtum vorzubeugen, ausser Erfahrungsaustausch wird es wenig bringen.

    Recht sprechen alleine die Gerichte und sicher nicht die Blöd-Zeitung. Jeder Einzelfall ist irgendwo anders gelagert.

    Condor praktiziert diese Nummer unbeirrt schon seit einigen Jahren, lässt es trotz EuGH Urteil in jedem Einzelfall auf eine Klage ankommen.

    Willkommen in der Realität!

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • sealord
    Dabei seit: 1176854400000
    Beiträge: 720
    geschrieben 1284075821000

    Schmunzel.

    bernhard707 hat leider so sehr recht.

    Sammelklagen gibt es hier bei uns wirklich nicht und der Erfahrungsaustausch bringt Euch auch nicht wirklich weiter, da ja jeder diesselbe Erfahrung mit Condor gemacht hat.

    Das ist nun mal die Realität, wie bernhard schon richtig schrieb.

    Sealord
  • Lugansk
    Dabei seit: 1247184000000
    Beiträge: 686
    geschrieben 1284090119000

    Hallo!

     

    Außer bernhard707 spricht doch niemand von Sammelklagen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!