Unangenehmes Pieksen und Stechen beim Baden in Thailand (Quallen???)

  • fallerof
    Dabei seit: 1092096000000
    Beiträge: 2559
    geschrieben 1194783114000

    Oft hat sich so mancher Thailand-Tourist schon die Frage gestellt. Was ist das bloß, dieses pieksen und stechen, was einen beim baden so sehr stört? Wodurch wird das ausgelöst? Es taucht überall mal auf ! Ganz gleich, ob Sie an der Andamanen-See oder am Golf von Thailand Urlaub machen, und das schöne, warme Meer geniessen möchten. Aber keine Angst !!!

    Es sind Nesselkapseln, die an den Fangarmen hängen und bei Berührung platzen. Je nach Quallenart wird dabei ein winziger Pfeil oder Faden aus etwas härterem Material als der normale Glibber herausgeschossen. Die Geschwindigkeit ist dabei so ziemlich das Schnellste, was es überhaupt in der Natur gibt. Durch die hohe Geschwindigkeit dringt der Pfeil bzw. der Faden in die Hautoberfläche bzw. platzt auf ihr und setzt das Nesselgift frei. Je nach Giftigkeit kann es nur leicht jucken oder pieksen ( bei der SEEWESPE vor Australien ist es allerdings sehr gefährlich).

    Die Quallen in Thailand sind zum Glück meist harmlos. Stark giftige kommen ganz selten vor.

    Allerdings gibt es Menschen mit einer Allergie gegen dieses Gift ( auch gegen das harmlose), wer also eine solche Allergie hat, muß aufpassen.

    Man hört auch von dem "JELLY FISH" (eine Art Qualle), der auch ein pieksen auslöst ( einfach nur unangenehm und nicht gefärlich).

    In den Meeresgebieten, wo sich in der Nähe Shrimp-Farmen befinden, ist auch ein verstärktes pieksen und stechen zu verspüren. In den Jahren direkt nach dem Tsunami, als viele Shrimp-Farmen zerstört waren, ließ das pieksen erheblich nach. Jetzt, wo die Shrimp-Farmen wieder existieren, haben die unsichtbaren Nessler leider wieder zugenommen und ärgern die Badegäste. Wie gesagt, nicht jeder ist empfindlich und stört sich daran.

    Gruß

    fallerof

    Im September warten die Kanaren auf uns. Die Schweiz und Österreich waren gestern.
  • SIMCARPUS
    Dabei seit: 1109808000000
    Beiträge: 1486
    geschrieben 1194787156000

    .... siehe auch : http://www.netdoktor.de/reisemedizin/erste_hilfe/fakta/nesseltiere.ht

    Also : an"googeln ", ausdrucken und ab damit in den Koffer !

    ICH KAPITULIERE HIER IN DIESEM FORUM ! ZU VIELE TROLLE , ZU WENIG " HIRN " !!! INFO S ABER NOCH PER PN !
  • SIMCARPUS
    Dabei seit: 1109808000000
    Beiträge: 1486
    geschrieben 1194789129000

    @fallerof sagte:

    Je nach Quallenart wird dabei ein winziger Pfeil oder Faden aus etwas härterem Material als der normale Glibber herausgeschossen.

    .... und auch wichtig : Wenn dieses Teilchen nicht entfernt wird verkapselt es sich und ist als eine Art Pickel noch sehr lange sicht-und spürbar.Man kann es noch Wochen oder Monate später ertasten und "herauspuhlen" !

    ICH KAPITULIERE HIER IN DIESEM FORUM ! ZU VIELE TROLLE , ZU WENIG " HIRN " !!! INFO S ABER NOCH PER PN !
  • Zimmerer
    Dabei seit: 1136246400000
    Beiträge: 1232
    geschrieben 1194813047000

    Uups, so schlimm kenn ich das nicht.

    Es gab in einem Jahr ein paar Tage, die waren SEHR unangenehm (auf Phuket). Da half nur noch ein T-Shirt; selbst dann wars störend. Aber an Land konnte man keinerlei rote Stellen sehen; es hat sich auch nichts entzündet. Die Einheimischen sprachen dann von "Jelly fish".

    Na ja, Glück gehabt.

    Gibts was schöneres als zufrieden aus dem Urlaub heimkommen?
  • fallerof
    Dabei seit: 1092096000000
    Beiträge: 2559
    geschrieben 1194821533000

    Wie gesagt, viele sind unempfindlich und spüren es kaum. Aber, wer empfindlich ist, merkt es schon.

    Und eins stimmt auch: Es gab ein Jahr, da war das "Pieksen" sehr intensiv und da wollte man garnicht ins Wasser gehen.

    Die letzten beiden Jahre (2006/2007) sind wir überhaupt nicht gestört worden. Da war alles frei von diesen Viechern.

    Gruß fallerof

    P.S.: Ich kenn das "Pieksen" auch nur von Thailand. In Kenia am Indischen Ozean haben wir noch nie etwas gemerkt. Das gibts das wohl nicht.

    Im September warten die Kanaren auf uns. Die Schweiz und Österreich waren gestern.
  • Marco L.
    Dabei seit: 1143417600000
    Beiträge: 4286
    geschrieben 1194906252000

    Mir ist das pieksen auch nur auf Phuket aufgefallen. Wir waren immer am Karon Beach. Das war schon sehr nervig. Einmal hat es mich auch doller am linken Oberarm erwischt, da hatte ich eine handgroße rote brennende Stelle mit kleinen Blasen. Auf Phi Phi, Coral Island oder den anderen kleinen Insel war das nicht. Und auf Koh Samui auch nicht.

    Gruß Marco

    Gruß Marco
  • oracle
    Dabei seit: 1095984000000
    Beiträge: 143
    geschrieben 1194913277000

    Ja, das kenne ich... :?

    Ist ein komisches Gefühl. Irgendwie ein leichtes stechen wie von tausend Nädelchen. Ist mir bisher nur beim Tauchen passiert. Hierbei natürlich (Anzug) vor allem im Gesicht, sprich an den Wangen und auch am Hals. Weit entfernt von schmerzhaft, aber schon etwas unangenehm.

    Es handelt sich angeblich um Plankton(-Quallen), also fast mikroskopisch kleine Nesseltierchen. Gesehen habe ich selbst trotz Taucherbrille ;) tatsächlich nie etwas.

    Also haben die Thais mit Jellyfish = "Gelee-Fisch" = Qualle prinzipiell schon recht. ;)

    Mit den "großen" Quallen, gar tödlichen australischen Exemplaren hat das (wie oben verlinkt) natürlich nichts zu tun.

    Sobald man das Wasser verlässt ist es ohne weitere Konsequenzen bei uns und allen anderen immer vorbei gewesen.

    Udo

  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1195767563000

    Ich hatte dieses Pieksen auch mal in Thailand.Das war auf Koh Phangan,und da man im Wasser nichts sehen konnte,traute man sich kaum noch reinzugehen,da man ja nicht wusste was es war.Bin mal gesopannt,wie es im Dez auf Khao Lak ist.

  • fallerof
    Dabei seit: 1092096000000
    Beiträge: 2559
    geschrieben 1206366831000

    Sehr interessant, daß dieses Thema schon wieder aktuell ist.

    So ist also das unangenehme "Pieksen" in dieser Saison vermehrt in Khao Lak aufgetreten. :(

    Habe da auch wieder Erfahrungengemacht. Auf Koh Lanta oben im Nordwesten, am Lanta Sand, war das Meer nicht nur sauber und glasklar, nein es war auch frei vom "Pieksen".

    Bei einem Ausflug in den Süden der Insel und dann noch am Traumstrand vor dem "PIMALAI" - wurde man beim Baden ständig gepiekst. Ich sage deshalb "gepiekst", weil ich das nich als stechen oder verbrennen empfinde, und sobald man aus dem Wasser ist, merkt man es schon garnicht mehr.

    Natürlich habe ich das wieder einmal mit den Einheimischen diskutiert, und, tatsächlich, es hat was mit den Shrimps-Farmen zu tun. Im Süden von Koh Lanta gibt es viele dieser Farmen, und da ist auch kein Wunder, daß man dort auch gepiesackt wird.

    Also es kommt von den Shrimps-Farmen, ganz klar. Und so ist es regional auch begrenzt.

    Meinen Badespaß hat das allerdings nie beeinflusst, da keine Rötungen bleiben, und das "pieksen" nur eine ganz kurze Zeit anhält. ;)

    Gruß fallerof

    Im September warten die Kanaren auf uns. Die Schweiz und Österreich waren gestern.
  • Marco L.
    Dabei seit: 1143417600000
    Beiträge: 4286
    geschrieben 1206369737000

    Du hast aber am Karon Beach keine Shrimp Farm. :p

    Gruß

    Gruß Marco
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!