• Akku
    Dabei seit: 1176768000000
    Beiträge: 59
    gesperrt
    geschrieben 1176976456000

    Ich nehme immer "noctamit 2". Helfen super zum Schlafen (auch mal mehr als 7 Stunden Dauerschlaf) und ich mache mir über Trombosen keine Gedanken.

    Es geht doch hier um schlafen mit Schlaftabletten, oder?

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1176990223000

    @ Akku

    Es geht ums schlafen, richtig erkannt ;).

    Wegen des event. längeren schlafens im Flieger durch Tabletten ging es aber dann auch um Thrombose und zwar kam die Frage von ECILA.

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1177028018000

    @ Akku

    Ja,das Thema schlafen und Thrombose haben sich irgendwie vermischt.Wenn du schläfst,bewegst du dich ja gar nicht.Bist du wach,dann kannste ja die hier angesprochenen Muskelübungen machen.Deswegen die 2 Themen gleichzeitig.

    Da ich zum Beispiel nur Langstreckenflüge habe,interssiert mich das Thema schon,bzgl der Thrombose,obwohl ich bis jetzt noch keine Probleme hatte. Ausser,das es manchmal kribbélt beim langen sitzen,dann mache ich aber diese "Bewegungen" mit den Füßen.Kann das Kribbeln schon Anzeichen für Thrombose sein?

  • portvendres
    Dabei seit: 1174089600000
    Beiträge: 173
    geschrieben 1177051647000

    @ Woodstöckchen, das Kribbeln nach langem Sitzen ist eher ein minimaler Druckschaden des Nervens, der harmlos ist und schnell wieder verschwindet (der "kleine Bruder" des "eingeschlafenen Armes"...). Also keine Sorgen machen... Viele Grüße und schönes Wochenende wünscht Jörn

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1177070574000

    @ Woody

    Da hat portvendres völlig recht. Das kribbeln hat nicht wirklich was mit ersten Anzeichen einer Thromb. zu tun.

    Thrombose machte sich bei mir seither immer durch so ne Art Muskelkater in den Waden bemerkbar. Beim ersten Mal bemerkte ich eben nur den Muskelkater ( ohne Sport gemacht zu haben ) und 2 Tage später lag ich im Krankenhaus :shock1:.

    LG

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2681
    geschrieben 1177071702000

    Manche merken nicht mal die Thrombose, die fallen am Strand tot um, weil sie ne Lungenembolie haben.

    Haben wir mal in der Dominikanischen Republik gesehen, bitter für die Ehefrau, die ihren verstorbenen Mann per Sarg mitnehmen musste.

    Man muss eine Thrombose nicht unbedingt merken.

    Meine Schwiegermutter hat sie nie gemerkt...erst als sie ne Lungenembolie hatte.

    @Sami: Marcumar hier ins Spiel zu bringen, ist ja nun wirklich krass, sowas wird ja nicht zum Spaß gegeben, Marcumar müssen Patienten einnehmen, die ne Embolie etc hatten oder nen Blutgerinsel im Kopf.

    Gruss

    Melly

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1177073710000

    @ mellygirl

    Ich glaube nicht, dass JEDER zu seinem Doc sagen kann : " Herr Doktor X, ich hätte gerne ein Rezept für XY ( wegen mir Marcumar, Stangyl, Diazepan etc ) weil ich Langstrecke fliege und schlafen möchte. "

    Wenn Sami persönlich mit Marcumar gute Erfahrungen gemacht hat, weshalb soll oder darf er es dann hier nicht erwähnen ?

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • xelchen
    Dabei seit: 1172275200000
    Beiträge: 551
    gesperrt
    geschrieben 1177076318000

    :shock1: Jetzt werden hier aber harte Geschütze aufgefahren!!!

    Macumar für nen Langstreckenflug!

    Also meine Oma bekam das ne zeitlang nachdem sie 4 Bypässe bekommen hatte, da war sie aber 78 . Sonderlich einschläfernd war das allerdings nicht, wird also in punkto den Flug verschlafen nicht viel bringen ;) .

    Wer Angst vor Thrombose hat dem empfehl ich ne Aspirin und ein Gläschen Rotwein, gibt es rezeptfrei und man kann direkt mal auf den schönen Urlaub anstossen. Ansonsten Thrombosestrumpf oder Blutegel. ( Ebenfalls rezeptfrei )

    Wer schlafen möchte wegen der Langeweile oder der Flugangst nimmt eine gut zu dosierende stinknormale Schlaftablette. Mit gut zu dosieren meine ich, eine bei der man berechnen kann wie lang man ca. schläft. Ich benutz Lendormin, eine reicht für exakt 4 Stunden süsse Träume, heisst also wenn ich bspwse. auf 10 Stunden Langstrecke geh, ess ich kurz was ausgeteilt wird, nehm anderthalb von den Pillen, schlaf 6 Stunden, hab dann zwei Stunden Zeit zum aufwachen und frühstücken und steige topfit aus dem Flieger.

    LG

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1177078423000

    @ xelchen

    ich persönlich kenne Marcumar nicht. Anscheinend is dat ja ein Medikament, zur Blutgerinnung, keine Ahnung.

    Mir gings nur um die Benennung des Namens über das sich mellygirl entrüstet hat. Verschreibungspflichtige Medik. gibts ja nicht im Supermarkt um die Ecke. Man braucht nen Arzt ( kein Scharlatan ) um überhaupt ein verträgliches Rezept für das eine oder andere zu bekommen.

    Ich bekomme von meinem Doc vor jedem Langstreckenflug 2 Stangyl und 2 Glexane ( Heparin ) Spritzen.

    Die Tabletten bekomme ich aber nur bei Langstrecke. Mittel oder Kurzstrecke gibts keine. Da muss man ja im Flieger auch nicht unbedingt schlafen.

    Ausserdem kann ein Gläschen Wein tatsächlich auch zum etwas schlummern führen. Ich mag aber keinen Wein :disappointed:

    LG

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • xelchen
    Dabei seit: 1172275200000
    Beiträge: 551
    gesperrt
    geschrieben 1177078953000

    :D dann nimm einen Gin Tonic caribiangirl !

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!