• wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4446
    Verwarnt
    geschrieben 1160404609000

    Ein sehr wichtiger Aspekt ist die Freiheit.

    Die Freiheit sich nicht mehr die Luft zum Atmen abzudrehen zu müssen und giftigen Qualm in seine Lungen saugen zu müssen.

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1160405405000

    so eine richtige sucht ist es ja nicht. zumindest keine körperliche, sondern eine , die sich nur um kopf abspielt.

    ich meine, sonst würde ja ein raucher mitten in der nacht wach werden, weil er wegen nikotinarmut zittert oder so.

    es ist vieles einfach nur gewohnheit. während der pc hoch fährt:kippe anstecken, während man auf den bus wartet: kippe anstecken, usw usw. man muß im kopf eigentlich diese verbindungen mit "kippe anstecken" knacken und dann geht es.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • herzing
    Dabei seit: 1139184000000
    Beiträge: 381
    geschrieben 1160406267000

    Hallo,

    also ich denke schon, es ist für viele Menschen ein großes PRoblem, das Rauchen aufzugeben.

    Allerdings glaube ich, wenn der Wille wirklich da ist, ist schon mal ein erster Meilenstein gelegt.

    Was Caribiangirl schreibt, ist eigentlich ein typisches Raucherverhalten und sie widerspricht sich dauernd.

    Caribiangirl: Erst schreibst Du, du rauchst, weil Du es gern tuest.

    Dann wieder schreibst Du von mehreren Aufhörversuchen.

    Wenn ich etwas gern tue, versuche ich doch gar nicht, damit aufzuhören!!???

    Dann, was Blues bereits angesprochen hat. Du kannst es Dir finanziell leisten, dann müsst Ihr aber "heimlich" verreisen, damit der Sohn Deines Mannes das nicht mitbekommt, weil Ihr im den Urlaub nicht bezahlen könnt.

    Das finde ich beschämend NUR für ein paar Zigaretten.

    Gruss

    Marion

  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 14852
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1160406324000

    @'Lexilexi' sagte:

    zumindest keine körperliche, sondern eine , die sich nur um kopf abspielt.

    Die erfolgreiche Bekämpfung jeder Sucht beginnt im Kopf!!

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1160407156000

    @sokrates.

    ja der BEGINN einer suchtbekämpfung muß im kopf anfangen.

    baer wie ich schon gesschrieben habe: wenn es eine richtige körperliche sucht ist, dann müßte man ja nach ein paar stunden abstinenz anfangen zu zittern wie ein drogensüchtiger ohne nachschub.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1160408640000

    Natürlich ist es eine Sucht. Nikotin wird doch schließlich als "Beruhigungsmittel" eingenommen. ;)

    Und wenn ich schlafe bin ich beruhigt, brauche also keine Drogen.

    Ich habe mal versucht von heute auf morgen aufzuhören, so wie es blues getan hat. Bei mir hat es nicht funktioniert. Ich habe gezittert und auch Schweissausbrüche gehabt, für mich eindeutige Entzugserscheinungen!

    Jetzt habe ich diese Symptome nicht, obwohl ich nur noch 1/4 dessen rauche, was ich mir noch im Sommer angetan habe. Ich habe den Eindruck, daß ein "schleichender" Entzug für mich besser ist. Ich fühle mich zumindest wohl dabei und mache weiter. :D

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1160409284000

    @curiosus

    jeder muß wohl irgendwie seinen eigenen weg finden.

    ich habe auch von jetzt auf gleich aufgehört. hatte aber nie sowas wie entzugserscheinungen. habe so gedacht: warum hast du nicht schon viel eher angefangen aufzuhören, wo es doch so leicht ist.

    ich glaube, hätte ich das nach deiner methode gemacht, hätte sich meine ration ganz schleichend wieder erhöht.

    aber ich wünsche dir viel erfolg.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1160409510000

    Danke!

    Die Entzugserscheinungen waren mir zu hart, ich habe mich schrecklich gefühlt. Aber war natürlich auch heftig von 40 auf 0, ist ja wie eine Vollbremsung. ;)

    Das es bei Dir so gut geklappt hat freut mich. Ich bin zuversichtlich die restlichen Zigaretten auch noch "loszuwerden" :D

    Und dann mutiere ich zu diesen ekeligen Ex-Rauchern :disappointed: ;)

    ...ähm Nachtrag: ist natürlich nicht persönlich gemeint. Kenne aber viele, die sich noch mehr über Raucher aufregen als die schon immer gewesenden Nichtraucher.

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1160411191000

    @curiosus

    das ist auch tatsächlich so.

    weil du als ex raucher auf einmal wieder richtig riechen kannst und merkst, als was für ein aschenbecher du früher durch die gegend gewatschelt bist. die, die schon immer nichtraucher waren, kennen den gestank schon seit jeher, aber die ex raucher nehmen ihn dann erst wahr.

    wir wohnen über meinen schwiegereltern. die küche von denen liegt direkt unter unserem schlafzimmer. wenn schwiegervater am wochenende morgends in seiner küche raucht, werde ich darüber von dem gestank wach!!!!!!!! hammer.

    als ich aufhörte habe ich die ersten tage bei meinem kollegen am aschenbecher geschnüffelt. heute müßte ich bei sowas brechen.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1160411897000

    @'Lexilexi' sagte:

    heute müßte ich bei sowas brechen.

    ...das müsste ich auch heute schon. Daran schnüffel ich nicht, ich bin Freiluft-Raucher!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!