• Sue1975
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 810
    geschrieben 1223514433000

    ich empfehle den earplanes-beitrag weiter unten *ggg* und die darin von mir geschriebenen tipps. ich hatte erst vor ein paar tagen wieder einen flug mit earplanes + apis meliffica und kaugummi und es hat super funktioniert, ohne earplanes undenkbar.

    gähnen hilft übrigens auch.

    ansonsten geh mal auf eine taucherseite und lies dir die verschiedenen möglichkeiten eines durckausgleichs durch.

    LG Sue
  • Ingschlara42
    Dabei seit: 1212796800000
    Beiträge: 62
    geschrieben 1224245864000

    Es tröstet mich,dass ich nicht allein auf der Welt bin.Aber,die Apotheken-Stöpsel haben bei mir nicht die geringste Wirkung (außer in der Geldbörse)gezeigt.Zur Zeit fliege ich mit abschwellenden Nasentropfen.Das

    war dann wohl die Lösung.

    Ingsch
  • roland17
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1224406118000

    Ich halte mir immer die nase zu und versuche durch die Nase auszuatmen dadurch hatte ich immer einen erfogreichen Druckausgleich in den Ohren.Lg roland

  • Sue1975
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 810
    geschrieben 1224845268000

    ja roland, SO funktioniert ein normaler druckausgleich, der bei den hier postenden leuten sowie auch im earplanes-beitrag nicht möglich ist ;)

    LG Sue
  • Ingschlara42
    Dabei seit: 1212796800000
    Beiträge: 62
    geschrieben 1224940490000

    Sue hat es erkannt.Nach einer Woche in der Heimat,mit entferntem Höhrgefühl

    hab ich dann mal den Weg zum H N O angetreten.Diagnose: Flüssigkeitsansammlung hinter dem Trommelfell!Therapie:eben diese

    abschwellenden Nasentropfen,hat gewirkt-schlimmere Therapien unnötig.Es hat mich aber so beeindruckt,dass ich dachte,Ich flieg dann eben nicht mehr.

    Also,für Alle:es geht doch noch!!

    Aber ich ekle mich vor Spinnen und ihren Netzen!!!

    Ingsch
  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1224948144000

    @Ingschlara42

    laß es jedoch weiterhin kontrollieren bzw. achte darauf, ob es besser wird. Wenn Du extrem Probleme hast bzgl. Flüssigkeitsansammlung (Trommelfell) ist über eine weitere Therapie (kleiner opativer ambulanter Eingriff) nachzudenken.

    LG

  • DomRepperin
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 465
    geschrieben 1225010286000

    Hallo Ingschlara,

    wie lange hast Du denn diese abschwellenden Tropfen genommen? Ich habe damit schlechte Erfahrungen gemacht, weil die Nasenschleimhäute sich schnell daran gewöhnen und man ständig ein Gefühl von verstopfter Nase hat, wenn man die Tropfen absetzt.

    LG DomRepperin

  • Ingschlara42
    Dabei seit: 1212796800000
    Beiträge: 62
    geschrieben 1225017226000

    Hallo,Ihr Lieben!

    Der H.N.O. hat mir nur eine Woche gegeben,für die Nasentropfen.Danach hat er mir weitere Scheußlichkeiten angedroht.

    Die eine Woche hat gereicht,ich konnte wieder hören und die Geräusche im

    Ohr waren weg.Kann sein,dass die Androhung der nächsten Therapie dazu beigetragen hat.

    Nun hab ich nur noch die Erinnerung,aber die ist deutlich.

    Noch einen schönen Sonntag

    Ingsch
  • sternchen73
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 116
    geschrieben 1225297755000

    also ich kann auch nur die earplanes empfehlen. hatte immer so probleme mit den ohren beim landen. die helfen total super.

    @sue1975

    danke für den tipp mit den apis meliffica. weis nicht obs an den earplanes allein liegt, oder am gesamtprogramm. globuli, earplanes und kaugummi und nasenspray....aber es hat geholfen.

    lg

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!