• rene1103
    Dabei seit: 1112745600000
    Beiträge: 317
    geschrieben 1230900939000

    Moin Moin,

    wir fliegen am Dienstag in die Domrep, sprich ich hab einen langen Flug vor mir. Da ich "Flugangst" hab nun meine Frage auch wenn einen davon abgeraten wird:

    Ist es sinnvoller eine Schlaf- oder Beruhigungstablette zu nehmen? Ich tendiere zu Schlaftabl. da es wünschenwert wäre wenn ich einpenne und zur Landung wieder auffache/wachgemacht werde.

    Hat hier jemand Erfahrungen oder Produktempfehlungen für mich die rezeptfrei in der Apotheke zu bekommen sind? Von Baldrian sehe ich ab. Bringt in dem Fall nichts.

    Lg René

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1230901221000

    @rene1103

    die Meinungen gehen hier auseinander. Sicherlich verständlich bei Flugangst schlafen zu wollen, anderer seits schon eine Sache, die nicht ganz ohne sein kann. Vieleicht solltest Du Deinen Arzt mal konsultieren bzgl. dieses Themas. Ansonsten kenne ich ein rezeptfreies Schlafmittel (Vivinox stark), welches rezeptfrei zu erhalten ist. Aber vorsicht ist geboten, gerade was die Medikation zum Körper betrifft!

  • Kidir
    Dabei seit: 1144108800000
    Beiträge: 1453
    geschrieben 1230902050000

    Mir haben früher sehr gut Kava Kava Tabletten (bitte googlen) geholfen, lassen einen gut schlafen und beruhigen, ohne daß man sich hinterher ausgeknockt fühlt.

    Vielleicht bekommst du ja noch welche in der Apotheke ?

    Unterdessen komm ich ohne klar, ein Bier oder ein Wein zum Essen erfüllt den gleichen Effekt.

  • puschellotte
    Dabei seit: 1108425600000
    Beiträge: 1313
    geschrieben 1230904469000

    ich würde trotz Flugangst lieber nichts stärkeres einnehmen, da die Katerstimmung danach + der Jetlag zusammen sicher kein toller Auftakt für einen schönen Urlaub sind. Trink lieber ein Bierchen oder ein Glas Wein und bleib möglichst locker ;)

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1230904513000

    Hallo,

    also ich plädiere immer dafür die Angst, die in diesem Fall ja eher nicht so rational ist, zu bekämpfen, bevor man sich mit der medizinischen Lösung befasst. Außer einer positiven Grundeinstellung, die zum Beispiel dadurch erreicht wird, daß man die ganze Reise mit positiven Dingen belohnt.

    Also ein schönes Essen nach der Buchung, eine Kleinigkeit (Goodie) vor dem Abflug u.s.w. so hilft vor allem die Information an sich, gegen Flugangst. Wenn also die Zeit und die Möglichkeit vorhanden ist, dann solltest Du Dich einfach mehr mit dem Thema befassen. Also passende Bücher und Magazine dazu lesen. Entsprechende Reportagen zu diesem Thema im Fernsehen anschauen etc.

    Empfehlen kann ich die Zeitschrift Aero International, bei der es ausschließlich um die Zivilluftfahrt geht. Kostenlos gibt es an jedem größeren Flughafen die Magazine des Airports, die einem auch gerne mal kostenlos zugesendet werden. Auch während des Fluges kann ein Besuch im Cockpit sehr hilfreich sein. Einfach mal fragen, ob es möglich ist.

    Wie wäre es mit einer Flughafenbesichtigung? Auch nicht ohne!

    Ebenfalls hilfreich, nur die teuerste Variante, ist ein Flugangstseminar.

    Einziger "Nachteil" könnte sein, daß wenn Du dann informiert bist, daß Du dann wiederum in einige Flugzeuge (Airlines) überhaupt nicht mehr einsteigst. Was allerdings Deine Chance wirklich zu schaden zu kommen nochmals gravierend reduzieren wird. ;)

    Gruß

    Berthold

  • Sandra78
    Dabei seit: 1155168000000
    Beiträge: 2460
    geschrieben 1230905176000

    Halllo Rene,

    ich habe auf meinem ersten Langstreckenflug damals auch eine Schlaftablette genommen, das erste mal im Leben, es war wie von c/b empfohlen Noctamid 2mg.

    Eingeschlafen bin ich toll, aufgewacht auch und ich hatte sogar das Gefühl das ich stundenlang geschlafen hatte. Der Blick auf die Uhr zeigte mir dann leider das ich gerade mal 1 Stunde geschlafen habe :? Wie Schade......

    Du siehst, es kann auch sein das die Tabl. überhaupt nicht hilft. Seit dem nehme ich nix mehr und quäle mich durch die Stunden ;) Wenn Du Dich entscheidest etwas zu nehmen würde ich empfehlen die Tablette zu Hause schon mal zu testen. Dann siehst Du genau ob sie Dir bekommt, wie Du Dich nach dem Aufwachen fühlst usw.

    LG

    Sandra

    Avatarbild Made by Chriwi ;-) Febr. / März 2012 Bonaire-Curacao-Miami :-)
  • rene1103
    Dabei seit: 1112745600000
    Beiträge: 317
    geschrieben 1230910008000

    Hab den Doc darauf bei der Hep A/B Impfung mal angesprochen. Er meinte dann nur ich soll ein Tag vorher zu ihm kommen dann gibt er mir 2 aus seiner Schublade mit...

    Das lass ich nun mal so dahin gestellt und deswegen auch der Weg übers Forum.

    @Adegi. Danke für die Nicht-Tabletten-Tips allerdings kenne ich mich mit der Technik, Fliegern und Airports sehr gut aus. Bedingt durch eine hohe Faszination aber auch der Flugangst... Ist auch nicht mein erster Flug. Längste war mal nach Zypern :D

    Auf Nebenwirkungen habe ich natürlich keine Lust. Vielleicht werde ich auch einfach nur 2,3 Baldrian (noch übrig vom letzten Flug, wenn auch m. E. wirkungslos) einschmeißen und mir dann einen leckeren Wein an Board gönnen. Trotzdem werd ich morgen mal in die Apotheke meines Vertrauens gehen und schauen was die so im "Angebot" haben - ich werde auf jeden Fall berichten ;)

    Lg

  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7600
    geschrieben 1230910831000

    Hallo Rene,

    vielleicht hilft bzw. reicht auch der >Placebo-Effekt<?

    Ich nehme immer meinen mp3-Player mit. Da sind über 1500 meiner Lieblingstitel drauf. Beim Hören schlafe ich dann irgendwann ein.

    Gruß

    Dylan

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • jm.wuest
    Dabei seit: 1134432000000
    Beiträge: 189
    geschrieben 1230912582000

    Hallo Rene,

    auch mein Mann hat Flugangst, mit allen Symptomen, die man vorher und während des Fluges haben kann.

    Er hat sich jetzt angewöhnt einige Tage vorher Baldriantropfen zu nehmen und vorher am Flughafen sowie während des Fluges Bier zu trinken. Das ist das beste Schlafmittel für ihn. Sogar bei unserem Flug nach Mexiko hat ihm dies geholfen.

  • Kidir
    Dabei seit: 1144108800000
    Beiträge: 1453
    geschrieben 1230912872000

    Rene, Baldrian wirkt erst, wenn man es über einen längeren Zeitraum einnimmt, die einschlägige Literatur spricht sogar von Wochen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!