• curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1448435043000

    Auf welches Produkt Du zurück greifst ist egal, Es ist beides das gleiche. In der Enklave bei Marsa Alam wirst Du das Medikament nicht zu den üblichen ägyptischen Preisen (10 LE für 24 Tabletten) bekommen, so daß also dieser Vorteil für den Kauf in Ägypten hinfällig ist.

  • @Reisefuchs
    Dabei seit: 1427760000000
    Beiträge: 44
    geschrieben 1448458551000

    @curiosus - ist die Wirkstoffmenge denn in dem ägyptischen- und deutschen Produkt identisch?

    PENTOFURYL® Kapseln" mit der Zusammensetzung:1 Hartkapsel enthält: Nifuroxazid 200 mg.

    Hat das ägyptische Antinal vielleicht eine höhere Dosierung, mehr als 200 mg?

     

    Vielen Dank!

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1448468396000

    Wie ich schon schrieb: identisch. Also auch die Menge des Wirkstoffes. ;)

  • gundi-online
    Dabei seit: 1341100800000
    Beiträge: 198
    geschrieben 1473454568000

    Hallo zusammen,

    da ich bisher in Ägypten immer Durchfall bekommen habe und oft gelesen habe, das einige Leute schon vor dem Urlaub prophylaktisch Medikamente einnehmen, habe ich mir heute Pentofuryl gekauft. Nun habe ich mich wohl doch beim Medikament geirrt, da ich nun immer nur von Perenterol als Vorsorge lese. Kann man Pentofuryl auch als Vorsorge nehmen? In der Apotheke habe ich gesagt, das ich die Tabletten vorsorglich schon vor der Reise nehmen möchte, die Apothekerin hätte ja eigentlich wissen müssen, ob ja oder nein.....nun bin ich ganz verunsichert. Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen, da ich im Internet nichts weiter darüber finden kann.

    LG Gundi

  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4687
    gesperrt
    geschrieben 1473501871000

    Frag doch einfach die Apothekerin, die hat es Dir ja schließlich verhökert. ;)

    Hier sollten imho grundsätzlich keine Fragen zu Medikamenten bzw. deren Wirkungsweise gestellt/beantwortet werden, da diese von Patient zu Patient völlig verschieden sein kann. Dazu sind ja schließlich die Apotheken da, sie werben ja auch kräftig, wie ach so kompetent sie beraten. ;)

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
  • Reiserosi
    Dabei seit: 1134432000000
    Beiträge: 239
    geschrieben 1485710933830

    Hallo,

    ich habe eine Frage - hat sich jemand von Euch vor einer Nilfahrt gegen Cholera impfen lassen??

    Dies soll ja auch, zumindest teilweise, gegen Durchfall vorbeugen.

    Ich bin eigentlich nicht überängstlich, aber letzten Herbst in Tunesien hat es mich doch heftig erwischt. Und es wäre ja schade, wenn ich nicht alle Ausflüge mitmachen könnte.

    Ich freue mich auf informative Antworten. Danke.

    LG Rosi

  • Nibjnile.
    Dabei seit: 1234224000000
    Beiträge: 855
    geschrieben 1485716795427

    Die Choleraimpfung verhindert nicht Durchfallerkrankungen im Allgemeinen, sondern nur die vom Cholera-Erreger verursachten! Solltest du dich also mit dem Cholera-Erreger infizieren,wärest du geschützt! Ich halte dies doch eher unwahrscheinlich!

    Die üblichen Hygienemaßnahmen regelrecht einhalten ist wahrscheinlich hilfreicher!

    Obacht du Schelm! Nun ist's genug mit der Firlefanzerei!
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9046
    Verwarnt
    geschrieben 1485719993320

    @Reiserosi,

    diese Auskunft habe ich vor einer Reise auch von meiner Impfärztin erhalten (siehe z. B. auch hier!), allerdings solltest Du die altbekannten Vorsichtsmaßnahmen (klick) trotzdem nicht außer Acht lassen... :wink:

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Reiserosi
    Dabei seit: 1134432000000
    Beiträge: 239
    geschrieben 1485726466304

    @ Malini

    Genau dies von Dir hier Angesprochene ist das Thema und darüber habe ich im Netz gelesen. Und deshalb interessiert es mich, ob vielleicht jemand schon entsprechende Erfahrungen gemacht hat.

    Die vorbeugenden Verhaltensweisen sind natürlich selbstverständlich.

    LG Rosi

  • Nibjnile.
    Dabei seit: 1234224000000
    Beiträge: 855
    geschrieben 1485769906671 , zuletzt editiert von Nibjnile.

    Der Artikel des Ärzteblatts ist von 2005. Hier klickend kannst du einen Bericht aus dem Jahr 2012 lesen, dort gibt es ebenfalls einige weiterführende Links!

    Letztenendes solltest du darüber mit dem Arzt deines Vertrauens Rücksprache halten!

    Obacht du Schelm! Nun ist's genug mit der Firlefanzerei!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!