• Rotto26
    Dabei seit: 1281744000000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1310077221000

    So, dank eurer Hilfe haben wir uns jetzt einige Gedanken machen können.

    Intensiv befasst hatten wir uns bis jetzt mit einer Tour von Las Vegas über den Grand Canyon, Bryce Canyon usw.

    Allerdings mussten wir feststellen, dass uns das vielleicht "zuviel" Natur ist.

    Deswegen überlegen wir derzeit, ob wir nicht doch San Francisco mit einplanen. Ebenso den tollen grünen Yosemite Park.

    Wenn ihr die Wahl hättet, würdet ihr eher die Tour um den Grand Canyon drehen oder doch eher von Las Vegas oder evtl. von LA nach San Francisco.

    Meint ihr, die Tour

    LA--Death Valley--Yosemite Park--San Francisco--an der Küste zurück nach LA ist gut an 12 Tagen zu schaffen?

    Wir danken euch.

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2811
    geschrieben 1310104456000

    Hallo Rotto,

    einige Meinungen, die hier in diesem Thread sehr vehement von Einzelnen vorgetragen werden, entsprechen nicht unbedingt dem Geschmack der Mehrheit. Ich kann dir nur dringend empfehlen, dich besser über die Ziele, die für dich in Betracht kommen, zu informieren. Google hilft da sehr, auch Google Maps für die grobe Routenplanung. Deine ursprüngliche Idee, 12 Tage in Las Vegas zu verbringen mit monströsen Tagesausflügen ist ebensowenig ausgegoren wie dein neuer  Tourvorschlag jetzt. Du hast nur zwölf Tage, du buchst keinen Gabelflug, beides ist ungünstig. Du musst dich also beschränken.

    Der oben empfohlene Bryce-Canyon ist absolut ungewöhnlich und ein "must see". Man erreicht ihn bequem von Las Vegas. Eine Übernachtung dort lohnt auf jeden Fall.

    Yosemite ist sehenswert, aber eher für einen zweiten Urlaub oder einen längeren im Westen geeignet. In den Alpen gibt es vergleichbar spektakuläre Täler.

    Von Las Vegas aus fliegst du zum Gran Canyon, da du Zeit sparen musst und der Umweg sonst mindestens zwei Tage kostet. Ins Death Valley und ins Valley of Fire und zum Hoover Dam mit Bootsfahrt kannst du auch von Las Vegas mit dem Auto fahren (Tagesausflüge).

    San Francisco ist spektakulär und toll und ein "must see", einschließlich der Redwoods, Alcatraz und Golden Gate Bridge.

    Los Angeles ist irre und super und lohnt auch mindestens fünf Tage (schau dir im Internet die unzähligen Attraktionen von LA an, sie lohnen fast alle!). Ich war am Wochenende wieder da und werde am Ende des Urlaubs noch mal fünf Tage LA dranhängen. Einfach geil.

    Tja, und nun plan mal schön. Vorfreude ist doch die beste Freude!

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1297
    geschrieben 1310109945000

    Vielleicht solltet ihr fliegen, wenn ihr ein paar Tage nach San Francisco wollt. Egen der hohen Parkgebühren dort und weil man streng genommen für vieles kein Auto braucht, könntet ihr überlegen das ohne Mietwagen zu machen.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27463
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1310111094000

    Ich denke, dass die Planung ohne Gabelflug so nicht machbar ist. Die 12 Tage sind einfach zu kurz um dann wieder nach LA zurück zu fahren. Der Highway 1 ist viel zu schön um ihn einfach "runter zu fahren" du solltest dafür schon 1-2 Ü haben.

    S.F. bietet selbst so viel und dann noch das Umfeld ist so sehenswert, wie auch hier schon geschrieben mit den Redwoods, Alcatraz und Golden Gate Bridge. 

    Bei der von di r vorgegebenen Zeit würde ich mich für eine Region entscheiden und wenn es dir gefällt, kommst du eh wieder ;)

    Wenn dir die Natur zu viel erscheint, dann würde ich LA mit einplanen - da es nicht so viel Fahrerei bedeutet.

    Aber es ist alles Geschmacksache und ich glaube du mußt dir noch ein paar weitere Infos über Kartenmaterial, Google Maps, Kataloge der USA Anbieter ect. besorgen und deine Vorstellungen noch etwas konkreter werden lassen um dich dann zu entscheiden und einen tollen Urlaub zu verbringen.

    LG

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2811
    geschrieben 1310188188000

    @Inspired sagte:

    Egen der hohen Parkgebühren dort und weil man streng genommen für vieles kein Auto braucht, könntet ihr überlegen das ohne Mietwagen zu machen.

    Auch für SF benötigt man ein Auto. Nur mit einem Auto kommt man z.B. zu den wirklich sehenswerten Redwoods, kann über die Golden Gate fahren oder von einem Shopping-Center zum nächsten kommen. Außerdem ist das Fahren in SF wirklich cool, das sollte man sich nicht entgehen lassen.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Rotto26
    Dabei seit: 1281744000000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1310680517000

    Wir haben uns das alles nochmal intensiv durch den Kopf gehen lassen.

    Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, dass wir nicht täglich mit dem Auto fahren möchten, da wir nach der Hochzeit sicherlich sehr gestresst sind und einfach auch ein wenig entspannen möchten.

    Uns ist es halt auch wichtig, ein schönes Hotel zu haben und nicht zwingend in einem Motel zu nächtigen.

    Hatten zwischenzeitlich schon überlegt komplett umzuschwenken und z.B. nach Kuba zu fliegen.

    Habt ihr eine Idee, wie man unseren Wunsch, möglichst lange in einem Hotel zu bleiben mit der USA Reise unter einen Hut bekommen kann?

    Hilfe... :-)

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27463
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1310713092000

    @Rotto,

    da gehen eure Überlegungen von der "Erstplanung" ja in eine total andere Richtung.

    Meiner Meinung nach braucht man für den Westen der USA auf jeden Fall ein Auto, außer du bleibst z.B. nur in S.F. und selbst dort, würde mir der PKW fehlen.

    Du hast auch noch nichts zu der Jahreszeit geschrieben, in der ihr fliegen wollt.

    Habt ihr mal an die Ostküste gedacht, vielleicht 4 Tag New York und dann noch 1 Woche nach Miami. Vielleicht wäre das etwas für euch.

    LG

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1310725775000

    Nochmal hallo,

    also ich finde es auch nicht so einfach, nun noch einen Tipp zu geben. Im Prinzip könnte man natürlich schon den ganzen Urlaub in Las Vegas verbringen und nur den ein oder anderen Ausflug machen - aber: ich persönlich finde Las Vegas ausgesprochen stressig, ständig diese Menschenmassen, das künstliche Licht in den Hotels, die weiten Strecken, die man immer gehen muß, also für einen Erholungsurlaub ist Las Vegas bestimmt nicht gerade der richtige Ort. Auch die anderen Großstädte sind für meine Begriffe eher stressig - Ruhe und Erholung kann ich gerade bei einer Rundreise in den abgelegenen Regionen finden, aber das sieht sicherlich jeder anders.

    Wenn Ihr doch eher einen Badeurlaub wollt, würde ich vielleicht ein paar Tage in Florida bleiben und dann noch in die Karibik fliegen. Oder vielleicht käme auch eine Schiffsreise ab Florida in Frage?

    P.S. Vielleicht käme ja auch ein Aufenthalt auf Hawaii in Frage? Dafür sind 12 Tage allerdings etwas wenig. Auch dort sollte man im übrigen nicht versäumen, mit einem Mietauto die Inseln zu erkunden.

  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1297
    geschrieben 1310763107000

    Wie alt seid ihr? 80 oder doch erst 75?

    Las Vegas ist übrigens mit Sicherheit keine Stadt zum Ausruhen. Trotzdem wird es in seiner Buntheit nach einer Woche langweilig, wie ich finde. Wie wäre es mit einer Woche New York und einer Woche Las Vegas, wenn Landschaft möglicherweise zu öde für euch ist?

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3279
    geschrieben 1310815635000

    Hi

    Mmmmh....wie wäre es so:

    Ihr fliegt nach Vegas,mal geplant mit einer Woche und sucht Euch dort ein schickes, Euren Wünschen entsprechendes Hotel. Von dort aus bucht Ihr eine Tagestour zum Grand Canyon (Flieger). Dann bucht Ihr Euch ein Auto und fahrt zum Bryce Canyon mit einer Übernachtung. Die restliche Zeit verbringt Ihr in Vegas. Wir haben auch zwischendrin mal Wellnesstage oder dergleichen eingelegt. Mir persönlich hat dieser "Mix" immer ganz gut gefallen. Das Euch der eine Tag am Grand Canyon und der Bryce Canyon zuviel Natur werden könnte glaube ich auf keinen Fall. Diese beiden Canyons sind wunderschön und absolut sehenswert.

    Dann fahrt Ihr nach LA und verbringt die restliche Zeit dort. Finde das von der Fahrerei absolut in Ordnung, es wird nicht zuviel.

    Natürlich gibt es reichlich Möglichkeiten einen entspannteren und ruhigeren Urlaub zu verbringen, Ihr müsst wissen was Ihr haben möchtet. Ich persönlich würde diese Kombi jederzeit Kuba oder ähnlichem vorziehen, aber wie alles im Leben ist das Geschmackssache.

    Viel Erfolg bei den weiteren Planungen!

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!