• juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12846
    geschrieben 1296059878000

    WOW, was macht die Lunge? :frowning:

     

    Hast du natürlich nicht in den 2 Reisen mitgebracht, sondern immer nur 50 Stck. je Travel :laughing:

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7608
    geschrieben 1296062930000

    Nö, das war mein Zigarrenvorrat für vier Wochen auf Kuba bei meiner letzten Reise. :D

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • tomecki
    Dabei seit: 1295654400000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1296417429000

    Hallo zusammen,

    danke für eure Antworten.

    Kann mir jemand noch diverse Infos zu der Partagas Zigarrenfabrik geben.

    Wie sind dort die Preise und welche Qualität an Zigarren bekommt man dort, 2. oder 3. Wahl?

    Gerade habe ich noch etwas wichtiges für meinen Zigarreneinkauf herausgefunden.

    Nämlich das die Cohibas nicht in der Partagasfabrik (ausser Robusto und Splendido) hergestellt werden sondern in der El Laguito. Weiß jemand ob man dort ebenfalls Zigarren einkaufen kann?

    Mit der Besichtigung (findet nur einmal jährlich statt) der El Laguito habe ich herausgelesen, dass es schwierig werden kann, aber wie sieht es halt mit dem Einkauf aus?

    Kann mir auch jemand seine Expertenmeinung zum Transport der Zigarren und die damit verbundene Lagerung von höchstens 2 Wochen im Hotel geben. Reichen die vom Werk aus verpackten Zigarren um hier keine Einbussen bis hin nach Deutschland hinnehmen zu müssen?

    Überlege mir schon, ob es zwingend notwendig wäre ein Humidor mit aus Deutschland mitzunehmen ;-)

    Gibt mir mal alle Fakten zum Transport der Zigarren und der Partagasfabrik und der El Laguito.

    Danke euch bereits im Vorfeld

  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7608
    geschrieben 1296427253000

    Erste-W

    ahl-Zigarren habe ich kaum auf Kuba gesehen. Diese Zigarren gehen in den Export. Ich hatte mal die österreichische Gattin des kubanischen Chefeinkäufers von Dannemann kennen gelernt; diese Dame konnte mir meine Meinung bestätigen.

    Im 5*-Hotel Paradisus Rio de Oro habe ich im Shop Don Alejandros bekommen, die von Tabakkäfern durchlöchert waren. Man konnte mir erst mal keinen Ersatz geben, da der restliche Bestand auch belastet war. Es wurde erst auf neue Lieferung gewartet. Dann kaufte ich mir aus dem Humidor an der Bar drei Cohibas Siglo VI Tubos. Am nächsten Tag sah ich, dass sie verschimmelt waren. Man gab mir anstandslos mein Geld zurück.

    Also: Immer Augen auf beim Zigarrenkauf!

    Kauf, wenn möglich, Deine Zigarren zum Schluss des Urlaubs. Denn, wie groß sollte dann Dein "Reise-Humidor" sein? Jeder nimmt eine original verschlossene Schachtel mit ins Handgepäck. Die Zigarren werden es überleben.

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • tomecki
    Dabei seit: 1295654400000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1296940564000

    Hallo,

    also habe die letzte Zeit sehr viel im Internet verbracht hinsichtlich dem richtigen Humidor und der Lagerung von Zigarren. Man muss sich halt informieren bevor man eine derartige Anschaffung realisieren möchte.

    Jetzt noch zu meiner letzten Frage, die schon etwas absurd klingen kann aber für mich von großem Interesse ist:

    Ich habe eventuell vor mehr als 50 Zigarren pro Person aus Kuba mitzubringen und dabei auch die Mehranzahl der Zigarren beim deutschen Zoll nicht anzugeben. Ist es somit ein Risiko, das ich persönlich eingehen muss oder ist es sogar so dass der kubanische Zoll den deutschen Zoll über die Einführung von mehr als 50 Zigarren informiert und mein Schicksal im Vorfeld besiegelt ist?

    Vielleicht hat ja jemand von euch auch mehr als die zulässige Menge eingeführt und ist damit durchgekommen, dann wäre meine Frage beantwortet.

      :laughing:

  • Andie
    Dabei seit: 1095292800000
    Beiträge: 244
    geschrieben 1296957697000

    Wenn Du das Risiko beim deutschen Zoll eingehen möchtest (Du kannst aber auch

    Glück haben) :

    Wenn sie Dich „erwischen“, musst Du für jede cubanische Zigarre einen sogenannten Strafzoll zahlen. Dieser richtet sich nach dem Verkaufspreis hier in Deutschland. Dem deutschen Zoll liegen die aktuellen Verkaufspreise vor.

    Danach bekommst Du eine Strafanzeige wegen Steuerhinterziehung. Die Strafe richtet sich nach Deinem Gehalt. Und wenn Du verheiratet bist und Deine Frau war bei dieser „Straftat“ auch dabei, wird ihr Gehalt mit angerechnet.

    Ich weiß, wovon ich rede. Mein Mann hat es einmal versucht und ist direkt am Frankfurter Flughafen „erwischt“ worden. Die ganze Angelegenheit ist sehr, sehr teuer geworden.

     

    Laß' es sein.....

    LG

    Andrea

  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7608
    geschrieben 1296957923000

    Genau wie Andrea es sagt:

    Lass es sein, es hat keinen Wert!

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • Andie
    Dabei seit: 1095292800000
    Beiträge: 244
    geschrieben 1296958430000

    P.S. Hatte ich vergessen....

    Der cubanische Zoll informiert den deutschen Zoll nicht über die Ausfuhr an Zigarren

    der jeweiligen Personen ... ;)

     

    Und daher ist Dein Schicksal im Vorfeld besiegelt (kleiner Scherz...).

     

    Kann gut gehen....Muß aber nicht.....

     

    Du mußt wissen, welches Risiko Du eingehen möchtest/willst.....

     

    Schönes Wochenende!

     

    LG

    Andrea

  • tomecki
    Dabei seit: 1295654400000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1296978738000

    Danke für eure Antworten.

    Ebenfalls habe ich mit meiner Ehefrau darüber gesprochen und sie teilt genau die Meinung von Andrea. :D

    Bin ich richtig in der Annahme, dass beim Anzeigen der Mehranzahl an Zigarren (ab der 51.) beim deutschen Zoll ich 22% Steuern zahlen muss? Werden die 22% auf den cubanischen Rechnungspreis bezogen oder den deutschen Handelspreis der jeweiligen Zigarren?

    Wenn die 22% auf den cubanischen Einkaufspreis drauf gerechnet werden, könnte man dies verschmerzen.

    Ich denke auch, dass ich selber entscheiden kann welche meiner Zigarren ich nachträglich versteuern möchte, denn natürlich würde ich die billigsten wählen ;)

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12846
    geschrieben 1297002183000

    Darüber hat Dylan schon mal eine Abhandlung geschrieben. :laughing:

     

    Such mal selbst oder er wird es nochmals posten.

     

    Ich hatte mal 50 Stück der"Arbeiter-Zigarren" mit.

    Ist ja die zulässige Menge.

     

    Hab nur höflich gefragt, wieviel Zoll ich zu bezahlen hätte, falls ich mehr mit bringen würde???

     

    Daraufhin haben sie mein Gepäck erstmal sehr gründlich kontrolliert. Und Madame war sauer, weil sie nichts weiter fand :rofl:

     

    Aber eine konkrete Antwort, in Zahlen, erhielt ich nicht.

    Es ginge nach dem VK in Deutschland.

    Aber diese Zigs, 25 Stück 1 CUC gibts hier garnicht.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!