• gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1235127788000

    Sollte das so sein, ist ja das Schiff dann in allerbester Gesellschaft!

    Die Queen Mary2 gibt es aktuell bei REWE!

  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1235130393000

    Hallo Berthold,

    da brauchst du nicht lange warten. Ein Anbieter (Vermittler, daher darf er hier nicht genannt werden) bietet "Mein Schiff" bereits auf einer 1/1 Seite in der ADAC Zeitung an.

    Und - ist doch ok. Sicherlich kennst du nicht die Umsatzzahlen die "ALDI+CO" mit bestimmten Produkten erzielen. Viele kenne ich auch nicht, aber doch einige wenige. Und die wenigen die ich kenne, sind schon beachtlich.

    Und wenn REWE die Queen Mary 2 (Info von Gastwirt) vermarktet, dann frage mal warum. Antwort: Vorzügliche Reichweite der Werbung, sehr günstiger 1000 er Kontaktpreis und passend in der Zielgruppe.

    Insofern wird "Mein Schiff" sicherlich auch irgendwann ergänzend über diese Werbeplattform vermarktet.

    Berthold, die Zeiten haben sich geändert und werden sich weiter ändern. Daher sind auch neue und alternative Vertriebswege erforderlich.

    Wer sich nicht ändert, wird verändert.

    Noch eine persönliche Bemerkung zu deinen Beiträgen hier. Ich denke dein Problem ist nicht "Mein Schiff", sondern sind immer wieder Produkte der World of TUI.

    Aber der Marktführer TUI mit einem Marktanteil von fast 30%, mit 4,6 Milliarden Euro Umsatz und fast 13 Millionen Reisegästen pro Jahr kann in dieser Größenordnung nicht nur Freunde und Befürworter haben. Aber Opposition setzt zusätzliche Kräfte frei.

    Gruß

    Hans

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • mawota
    Dabei seit: 1140048000000
    Beiträge: 1324
    geschrieben 1235151293000

    Hallo

    Am Besten treffen wir uns alle auf "Mein Schiff äh unserem Schiff" um gemeinsam die Vor- und Nachteile zu überprüfen... ;) Wär sicher noch spassig!

    Gruss Markus

    Im Leben wie auf Reisen: Qualtität ist wichtiger denn billig
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1235152975000

    Hallo,

    wird leider nicht gehen, weil "unser Schiff" Namensrechte sind, die jemandem Anderem gehören. Und das weiß ich zufällig aus einer sehr guten Quelle! :laughing:

    @Hans

    Es geht nicht um geänderte Zeiten und die Tatsache, daß solche Reisen auch über die Discounter verkauft werden. Mein Kommentar war auf den Preis bezogen, der dann vermutlich unter den Reiseangeboten stehen wird.

    Denn mit den Discount Angeboten habe ich nur selten ein Problem. Denn die meisten Preise, von den Top Knüllern vielleicht einmal abgesehen, können die Reisebüros sowieso besser. Denn irgendwie müssen sich die wenigen wirklichen Schnäppchen ja finanzieren.

    Gruß

    Berthold

  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1235211128000

    @mawota

    Hallo Markus,

    ich wünsche dem TUI Konzept "Mein Schiff" wirklich viel Erfolg. Aber "eins" wünsche ich denen nicht, dass drei solche Kritiker wie Markus+Berthold+Hans dieses Schiff kritisch beurteilen. Ich glaube wir würden den Kahn (Ausdruck von Berthold) schon auseinandernehmen. ;)

    Habt ihr die TUI Bandenwerbung in der Münchner Allianz Arena gesehen ?

    Beschriftung auf der Bande: "TUI Mein Schiff - besser als jeder Kahn".

    Dieser Spruch hat nicht nur bei Fußballfreunden für viel Aufmerksamkeit gesorgt.

    @ADEgi

    Das "mithalten" mit dem Preis ist richtig. Aber die Vermarktung über Discounter hat natürlich andere Bewegründe:

    - Breite Wirkung, breite Ansprache

    - Günstiger 1000 er Kontaktpreis

    - Leser, ALDI/Lidl/Plus/Netto Kunden wird suggeriert, das muß sehr günstig sein, weil es hier immer sehr günstig ist.

    Ob das immer stimmt ist nicht die Frage, die Mehrzahl der Konsumenten glaubt aber, dass es so ist. So kann man bei den Discountern inzwischen fast alles vermarkten. Der Verbraucher glaubt nahezu immer, "das muß billig sein".

    Demnächst werden die Baumärkte auch Reisen verkaufen. Da wo die Frequenz ist, wird der Umsatz gemacht.

    So nun ist gleich Ende hier. Der rheinische Karneval wartet. Das Narrenschiff :kuesse: läuft gleich aus. Eine "jute Zick" wünscht Hans.

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1235212473000

    Hallo Hans,

    die Frage ist halt einfach, wie ich ein Premium Produkt vermarkte. Wenn ich das über Baumärkte und was auch immer für Läden tue, frage ich mich halt, ob ich da speziell das gewünschte Publikum anlocke. Wenn nun die Quellen Mary zu einem sehr günstigen Preis über die R... angeboten wird, dann zieht das ein Publikum an, das nicht unbedingt zu den Stammgästen passen muß. Diese können dadurch vielleicht abwandern.

    Ein kleines Beispiel aus der Praxis gefällig: Die neue Europa.

    Ich kenne einen Kunden, der das alte und das neue Schiff gefahren ist. Er war jahrelanger Stammgast auf der alten Europa. Er findet das neue Schiff von den Leistungen her ebenfalls glänzend und würde das Konzept und die Leistungen allem anderen voziehen. Doch sagt er, daß durch die vielen Balkonkabinen das gesamte Bordleben am A... ist. Zumindest auf diesem Schiff sitzen alle nur noch auf ihren Balkonen. Die Konsequenz ist, daß er zur Deutschland gewechselt hat, die er von den Leistungen für etwas schlechter hält, bei der aber das Bordleben stimmt.

    Das heißt also, daß bei Kunden die viel Geld ausgeben wollen, oftmals auch Kleinigkeiten entscheidend sind, ob sie dies tun, oder nicht. Und hier kann die Optik wirklich ein ganz entscheidender Faktor sein.

    Außerdem sieht es doch so aus, daß ein Schiff (gleiches gilt auch für ein Hotel), das optisch völlig scheiße aussieht trotzdem eine Tolle Leistung bieten kann.

    Mein Problem und eventuell auch das Anderer, ist aber, daß ich in meinem Urlaub nicht die ganze Zeit denken möchte, daß das ja toll wäre, wenn blos nicht mein Hotel/Schiff so schlecht aussehen würde. Denn gerade beim Thema Schiff ist die Optik nicht unwichtig, da man es ständig um sich hat und auch ständig von außen sieht (sehen muß).

    Gruß

    Berthold

  • cruiserfan
    Dabei seit: 1225411200000
    Beiträge: 172
    geschrieben 1235215218000

    @ADEgi sagte:

    Hallo Hans,

    die Frage ist halt einfach, wie ich ein Premium Produkt vermarkte. Wenn ich das über Baumärkte und was auch immer für Läden tue, frage ich mich halt, ob ich da speziell das gewünschte Publikum anlocke. Wenn nun die Quellen Mary zu einem sehr günstigen Preis über die R... angeboten wird, dann zieht das ein Publikum an, das nicht unbedingt zu den Stammgästen passen muß. Diese können dadurch vielleicht abwandern.

    Gruß

    Berthold

    Hallo Berthold, wie du bin ich auch kein Fan von Malereien auf Schiffen und auch der Name "Mein Schiff" ist für mich furchtbar! Es wird aber genug Fans für dieses Schiff geben, da bin ich mir 100% sicher!!!!!

    Aber eine Frage zu deinem Bericht! Sollte ich es falsch verstanden haben, bitte berichtigen!!

    Soll das bedeuten, dass wenn ich kein Dr. - Mag.- Prof.- Anwalt- Arzt - ein von sowieso usw. bin, sondern vielleicht nur ein kleiner Angestellter oder Arbeiter, der vielleicht auch mal bei Aldi(Hofer) oder auch im Baumarkt (persönlich würde ich es nicht) buche, dass diese Personen auf den Deutschland-Europa-Queen Schiffen nicht passen: what: zwei Klassengesellschaft :frowning:

    Denn dann muss ich schon sagen, was Stammgäste denken und tun, nur weil die zigtausende Euro für eine Reise bezahlen und ich mal ein Schnäppchen Buche, ist mir schnurz egal!!!!

    Ein Passagier der die beste und teuerste Suite bucht ist in den Augen von Neptun nichts mehr oder weniger wert als ein Passagier, der die günstigste Innenkabine gebucht hat, egal ob auf der Deutschland, Europa, RCI, HAL, Queen´s, Costa usw....

    Einzig das benehmen sollte stimmen!!!

    Klar ist auch das es auf der Deutschland formeller zugeht als auf MSC, NCL und Co, aber jeder zahlende Passagier ist gleich gut zu behandeln egal wo er bucht wenn er weiß wie er sich zu benehmen hat!!!

    Sind wir doch alle froh das Geschmäcker verschieden sein, sonst würden wir doch alle im gleichen Boot (Schiff) sitzen und uns wirklich um die Liegen & Buffet :shock1: schlagen :laughing:

    Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel wünscht Cruiserfan
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1235217779000

    Hallo,

    auch mir ist das Egal. Die Frage wird aber sein, wenn es wirklich zu solchen Konstellationen kommt, wie dann die Stammgäste reagieren werden und ob der Veranstalter vielleicht besser beraten wäre auf das eine, oder andere preisagressive Angebot zu verzichten um seine Klientel auch wirklich zu behalten.

    Ich finde es zwar auch furchtbar. Ist aber halt Realität. Der Chef möchte halt nicht immer unbedingt auf dem gleichen Schiff sein, wie seine Angestellten. Ich weiß sogar von welchen, die in der Firma noch nicht einmal einen Aufzug teilen!!!!!

    Gibt es alles!

    Gruß

    Berthold

  • cruiserfan
    Dabei seit: 1225411200000
    Beiträge: 172
    geschrieben 1235219048000

    Zitat entfernt. Beiträge auf die man direkt antwortet, müssen nicht zitiert werden, da die Übersicht stark darunter leidet. Danke

    Hallo Berthold,

    Bleibt aber nur die Frage ob sich Veranstalter und Reederein das heute noch leisten können :frowning: :frowning: :frowning:

    Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel wünscht Cruiserfan
  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1235298178000

    Was Berthold leider nicht berücksichtigt ist die Veränderung in der Struktur des Publikums bei ALDI, Lidel + Co. Ebenso in den Baumärkten. Die Kundenstruktur in diesen Vertriebsformen hat sich verändert. Hier kauft nicht mehr alleine die Unterschicht (schlimmes Wort). Dort sind auch Zielgruppen vorhanden, die z.B. Kreuzfahrten buchen (vielleicht zum ersten Mal).

    Insofern können hier inzwischen auch höherwertige Produkte verkauft werden. @cruiserfan hat das klar erkannt.

    Lieber Berthold, noch ein Satz zu "älteren, klassischen Stammkunden". Genau die werden immer mehr das Problem sein - warum ? Sie sterben weg. Klingt hart, ist aber so. Insofern muß ich neue Zielgruppen ansprechen, Menschen für Kreuzfahrten begeistern, die bisher noch kein Schiff betreten haben. Und wo und wie erreiche ich diese Menschen. Natürlich nicht über die bisherige Kommunikation, sondern über andere, neue Vertriebswege. Und gehe dorthin wo ich diese Menschen schnell und effektiv erreiche.

    Neue Schiffe mit neuen Auftritten, anderen Angeboten werden immer mehr gebaut. Die angebotenen Kapazitäten steigen weiter. In Folge muß ich auch immer mehr neue ("Ersttäter") gewinnen. Mit den Klassikern (Beispiel Berthold, Wechsler von MS Europa zur Deilmann Deutschland) erziele ich keine ausgebuchten Schiffe mehr.

    Kommunikation, Marketing und Vertrieb lieber Berthold, ist viel mehr als die Aussengestaltung und der Name eines Schiffes. Deine Einzelbeispiele ("Aufzug", "Schiffswechsler") sind vielleicht nett zu lesen, spiegeln aber nicht die Realität. Die Menschen in diesem Markt verhalten sich mehrheitlich anders. Und nur mit der Mehrheit generiere ich Umsätze.

    Aber man kann es auch sehr vereinfacht auf eine Formel bringen:

    Neue Schiffe = neues, verändertes Publikum erforderlich = neue, alternative Vertriebswege.

    Gruß

    Hans

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!