• schutzengel1951
    Dabei seit: 1208390400000
    Beiträge: 131
    geschrieben 1266233667000

    Hallo Mawota,

    wieso der Lohn nicht gezahlt?

    Was kann der Passagier dafür, wie die Personal-Politik von MSC ist???

    Das einzige was mir einfällt, ist diesen Veranstallter nicht mehr zu buchen.

    Dann sollte bitteschön MSC das richtig im Katalog vermerken!!!

    Costa macht das in jedem Katalog und viele andere Anbieter auch!!!

    Andere wiederum nicht, weil es inkludiert ist.

    Und das MSC diese Servicepauschale es erst ab dieses Jahr so handhabt,  im Katalog November 2009 /Dezember 2010 steht unter Trinkgeld noch was anderes (da ist von der Servicepauschale nicht die Rede)Da wird immer von einem Anhaltspunkt der Tagespauschale geschrieben, das es im Ermessen des Passagiers liegt, und das man es korrigieren kann.

    Wenn man unter diesen AGB`s bucht, finde ich es von MSC eine Unverschämtheit jetzt aufeinmal ab Januar die neuen AGB`s anzuwenden.Die Reisen sind ja oftmals Monate /Jahr (durch Frühbucher) im voraus gebucht.

    Das müßte dann genauso gehandhabt werden wie z.B. bei dem "Piece Concept", welsche die Airlines ab Januar 2010 eingeführt haben.Da gelten auch noch die alten AGB`s.

    Andernfalls finde ich die ganze Sache eine versteckte Preiserhöhung um genügend Gäste für eine günstige Kreuzfahrt zu gewinnen,die dann im nachhinein nicht mehr günstig ist!!!

    Ich weiß jedenfalls wo ich zunächst buchen werde, nur bei diesen Anbietern wo die genauen Angaben stehen.

  • Roreu
    Dabei seit: 1265932800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1266235122000

    Hallo Mawota,

    Bin ich der Arbeitgeber oder MSC somit hat MSC die Aufgabe die Mitarbeiter richtig zu entlohnen.

    Habe mit Mitarbeitern einer anderen Reederei gesprochen die im Monat mit 250,00 Euro entlohnt werden, wer steckt sich den Rest in die Tasche?

     

    Roreu

  • Kimo
    Dabei seit: 1145318400000
    Beiträge: 569
    geschrieben 1266237451000

    @Roreu

     

    "Wir haben uns dagegen gewährt und keine Zahlung geleistet, da wir nicht mit Karte bei Auslandsreisen zahlen und somit keine Beträge abbuchen konnten."

     

    Ich gehe davon aus - bitte berichtige mich, wenn es nicht stimmen sollte - daß ihr schon von vornherein gar kein Trinkgeld/Serviceentgelt unabhängig von der Servicequalität an Bord bezahlen wolltet? (Im übrigen können Rechnungen an Bord auch bar ausgeglichen werden .... nur zur Info)

     

    Sorry, aber DAS ist der Grund, warum viele Reedereien jetzt das Serviceentgeld im Voraus abrechnen lassen.

     

    Es ist eine Sache, wenn man mit einer Leistung nicht zufrieden ist und diese - nach Hinweis des Gastes - nicht besser wird, eine Reduzierung zu beantragen, aber von vornherein das Trinkgeld gar nicht zahlen zu wollen.... sorry, aber solche Leute möchte ich nicht an meinem Tisch (milde ausgedrückt).

     

    Gruß

    next cruises: MSC Meraviglia, MSC Seaside
  • Roreu
    Dabei seit: 1265932800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1266244205000

    Ich gehe davon aus - bitte berichtige mich, wenn es nicht stimmen sollte - daß ihr schon von vornherein gar kein Trinkgeld/Serviceentgelt unabhängig von der Servicequalität an Bord bezahlen wolltet? (Im übrigen können Rechnungen an Bord auch bar ausgeglichen werden

    ----------------------------------------------------------------------------------

     

    Kimo

     

    In welchem Auftrag wurde dier Beitrag geschrieben?

     

    Wer uns anständig und zuvorkommend bediehnt hat wurde auch entsprechend bedacht.

    Ich sehe aber nicht ein das wenn Reedereien diese Zwangsabgabe, die ich natürlich verweigern kann, von jedem Gast verlangen.

  • Kimo
    Dabei seit: 1145318400000
    Beiträge: 569
    geschrieben 1266245077000

    Hallo Roreu,

     

    in welchem Auftrag? In meinem :laughing:

     

    Sorry, aber es kam so rüber, als ob kein Trinkgeld, aufgrund der von dir nicht akzeptablen Bedingungen von MSC, gezahlt worden wäre ... Schande über mich. Im Übrigen hast du das Serviceentgeld verweigert .... nicht das Trinkgeld. Sind zwei Paar Schuh, aber egal. Wortklaubereien führen zu nichts. 

     

    Gruß

    next cruises: MSC Meraviglia, MSC Seaside
  • Molax
    Dabei seit: 1183248000000
    Beiträge: 177
    geschrieben 1266245494000

    @Roreu

    Zwangsabgaben oha.

    Natürlich kannst du die verweigern.Geiz scheint ja leider  immer geiler zu werden :laughing:

     

    Ganz einfach eine Rederei wählen die das Trinkgeld bereits im Reisepreis eingeschlossen hat, oder noch  besser überhaupt keine Kreuzfahrt buchen. :rofl:

     

    Ich gebe gerne Trinkgeld zusätzlich, auch wenn es im Reisepreis schon eingeschlossen ist .

    Dem Personal mit dem ich real zu tun habe,  gerne persönlich.

    Aber das sind ja nicht die einzigen die für mein Wohl sorgen.

    Was ist mit all den Besatzungsmitgliedern die ich nicht sehe, aber die ganz wichtig für mein wohlergehen im Urlaub sind

    Der Elektriker der dafür sorgt das meine Klimaanlage funktioniert,der Küchenjunge der meine Gläser in die Spülmaschine räumt, der Maschinist, die Angestellten der Wäscherei  usw usw.

     

    Ich käme niemals auf die Idee das Serviceentgeld zu kürzen.

    Ich weiß vor der Reise das es erhoben wird ,wenn mir das nicht passt buche ich nicht. 

    Anders als andere ! Erfolg muss man sich erarbeiten,Neid bekommt man geschenkt.
  • mawota
    Dabei seit: 1140048000000
    Beiträge: 1324
    geschrieben 1266276161000

    @Roreu sagte:

    Hallo Mawota,

    Bin ich der Arbeitgeber oder MSC somit hat MSC die Aufgabe die Mitarbeiter richtig zu entlohnen.

    Habe mit Mitarbeitern einer anderen Reederei gesprochen die im Monat mit 250,00 Euro entlohnt werden, wer steckt sich den Rest in die Tasche?

     

    Roreu

    Richtig, das Grundgehalt beläuft sich bei vielen Reedereien auf 200 - 250 Euro. Somit ist das Trink- oder Servicegeld ein Lohnbestandteil. Wer kürzt nimmt den Angestellten den Lohn weg.. Ganz einfach. Ob die Reederei fies ist oder sonst wer - dem Angestellten nützt eine solche Diskussion nix.

     

    Im übrigen sind bei MSC die Beiträge an Unicef freiwillig...

     

    "MSC Kreuzfahrten unterstützt seit dem 13. Juli 2009 ein innovatives UNICEF-Programm, das Armut und Ungleichheit bekämpft, indem es benachteiligten Kindern in Rio de Janeiro und Sao Paulo zu einer qualifizierten Ausbildung verhilft.

    Unter dem Motto „get on board for children“ sind die Gäste dazu eingeladen, mit einer kleinen Spende etwas zu bewegen. Das beginnt bei 1 Euro (1,50 Dollar), welcher am Ende der Kreuzfahrt auf der jeweiligen Rechnung aufgeführt wird. Diese Möglichkeit besteht auf allen Schiffen der MSC Kreuzfahrten Flotte, ist aber selbstverständlich optional. Die Passagiere können also frei entscheiden, ob sie mehr, weniger oder gar nichts spenden möchten. Sie müssen lediglich das Accounting Büro vor 22:00 Uhr am letzten Kreuzfahrttag informieren. Dort erhalten Gäste auf Wunsch weitere Auskünfte. Der Einfachheit halber wird bei Ausbleiben einer anderslautenden Information der Betrag von 1 Euro (1,50 Dollar) automatisch dem Konto belastet.

    Nähere Informationen finden Sie in der Informationsbroschüre, die in jeder Kabine aufliegt oder auf der Website www.msc-unicef.org "

    und neu heissen die Trinkgelder bei MSC Serviceentgeld - dass diese nicht mehr abgeändert werden können hängt damit zusammen, dass sich zu viele hier die Ferien nochmals vergünstigt haben und einfach nix bezahlt haben...

     

    "Alle Dienstleistungen an Bord für MSC Gäste unterliegen einer bescheidenen Servicegebühr, die dem Konto des Gastes belastet werden. Sie wird lediglich am Ende der Kreuzfahrt erhoben und ist abhängig von den tatsächlich an Bord verbrachten Tagen, an denen der Service erfolgte. Ziel der Servicegebühr ist die Beibehaltung des hohen Qualitätsstandards der an Bord gebotenen Serviceleistungen.

    Die Servicegebühr ist ein fester Betrag und kann nicht abgeändert werden:

    • Mittelmeer- und Nordeuropa-Kreuzfahrten

    - bei einer Dauer von 8 oder weniger Tagen: 7 Euro/Tag pro Erwachsenen

    "Service-Gebühr

    A: Alle Dienstleistungen an Bord für MSC Gäste unterliegen einer bescheidenen Servicegebühr, die dem Konto des Gastes belastet werden. Sie wird lediglich am Ende der Kreuzfahrt erhoben und ist abhängig von den tatsächlich an Bord verbrachten Tagen, an denen der Service erfolgte. Ziel der Servicegebühr ist die Beibehaltung des hohen Qualitätsstandards der an Bord gebotenen Serviceleistungen.

    Die Servicegebühr ist ein fester Betrag und kann nicht abgeändert werden:

    • Mittelmeer- und Nordeuropa-Kreuzfahrten

    - bei einer Dauer von 8 oder weniger Tagen: 7 Euro/Tag pro Erwachsenen"

     

    Trinkgeld

    A: An Bord wird kein Trinkgeld verlangt.

    Wo soll es hier ungerecht zu und hergehen? Ob Trinkgeld oder Servicegebühr - die Leistung der Mitarbeitenden muss bezahlt werden.

     

    Im Leben wie auf Reisen: Qualtität ist wichtiger denn billig
  • joanna111
    Dabei seit: 1172361600000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1266454593000

    Hallo,

    Kreuzfahrten gehören für mich zur schönsten Form des Urlaubs und diese Tage an Bord geniesse ich sehr.

    Auch wenn schon fast alles dazu geschrieben wurde:

    Für mich gehört es zum guten Ton, zum Respekt und zur Wertschätzung der Arbeit der Crewmitglieder dass ich ihre Arbeit gerne und in voller Höhe honoriere, auch darüberhinaus Trinkgelder gebe.

    Wenn manche Reedereien das Trinkgeld nun in eine feste Servicepauschale umgewandelt haben, so hat das leider seinen Grund.

    Ich würde es mir nicht zutrauen zu beurteilen, ob nun die Aufteilung der Servicepauschale gerecht oder ungerecht erfolgt. Diese Pauschale zu kürzen oder gar zu streichen, das finde ich ungerecht. Nicht nur gegenüber den Crewmitgliedern sondern auch gegenüber den anderen Urlaubern.

    Für mich ist es deswegen völlig inakzeptabel, dem Personal, das zum Gelingen einer schönen Reise beiträgt, einen Teil des Lohnes  in Form der Servicepauschale oder des Trinkgeldes zu kürzen oder vorzuenthalten, nachdem ich mich während der Reise anständig und zuvorkommend habe bedienen lassen. 

    Joanna

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3579
    geschrieben 1266476912000

    .....stimme meinen Vorredner/innen voll zu!!!!

    Schöne Reise!
  • JoeFG
    Dabei seit: 1240099200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1266485616000

    Hallo,

    bei meiner bislang ersten Kreuzfahrt (Oktober 2006)auf der MS Amadea (Phoenix-Reisen, Bonn) wurde auf sämtliche Getränke ein „Trinkgeld“von 7 % auf den Getränkepreis addiert.

    Außerdem wurde kurz vor Schluß der Reise an der Rezeption eine Sammelbox für die Trinkgelder der gesamten Crew aufgestellt.

    Leider ist mir nicht bekannt, nach welchem Schlüssel diese Gelder auf die Besatzung verteilt wurden.

    Im Übrigen blieb es Jedem einzelnen überlassen, ob er „seinem“ Servicepersonal noch ein extra Trinkgeld zukommen lassen wollte.

    Über die genaue Bezahlung des Personals ist mir leider nichts bekannt, allerdings hörte ich mehrfach das unbestätigte Gerücht von einem Stundenlohn von nur 2,50 US-Dollar!

    Gruß

    JoeFG

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!