• Giselle123
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 1681
    geschrieben 1268536075000

    @Reisemarie sagte:

    Nimm dir Söckchen mit für die Alabaster-Moschee, man muss die Schuhe ausziehen und wenn du barfuß über die dicken Teppiche gehst und der Duft von abertausenden Schweißfüßen durch die Luft schwebt..... Ich habe versucht, nicht zu atmen und habe fluchtartig einen Ausgang gesucht :laughing: Hoffentlich macht es dir nicht so viel aus. Sehr sehenwert ist der schöne Vorhof.

    Man hat uns gesagt, in Kairo wird alle 3 Sekunden ein Baby geboren, es gibt keinen Platz für all diese Menschen, es fehlen Millionen Wohnungen. Teilweise hausen die Leute in den Grabhäuschen, gibt es für die Familie des Grabes einen Verstorbenen, muss man solange ausziehen, bis die Beerdigung vorbei ist, dann zieht man wieder ein, hat man damit schließlich ein Dach über dem Kopf. Sehr makaber, leider wahr. Die Bewässerungskanäle sind zur Abfallentsorgung und zu Abwasserkanälen umfunktioniert, daraus wird getrunken, gewaschen und gekocht!

    Es steht auch geschrieben, daß man z.B. in Berlin im ägyptischen Museum oder in Wien im kunsthistorischen Museum (das war sehr sehenswert und sehr gut zusammen getragen/gestellt) mehr zu sehen bekommt als in Kairo und daß die Kunstgegenstände in Kairo nicht ausreichend und fachgerecht gepflegt werden. Für dieses Museum bleibt natürlich bei diesem Ausflug keine Zeit.

    Die Papyrus-Fabrik könnte man sich schenken, steht aber auf dem Programm und es soll ja Leute geben, die es interessiert. 

    Hallo zusammen,

     

    ich muß hier mal etwas ergänzen,

     

    die Zitadelle (Alabastermoschee) ist auf jeden Fall ein Besuch wert. Man hat einen sagenhaften Blick über die Stadt bis zu dem Pyramiden. Socken ist O. K., aber der Schweißgeruch kommt sicher sicher von den Touris, die ihre Schuhe ausziehen müssen. Die Ägypter laufen nur in Flip Flops rum, haben daher eher weniger Schweißfüße. Von einem so penetranten Geruch habe ich aber nichts gemerkt.

     

    Die Totenstadt ist mittlerweile ein Stadtteil von Kairo. Hier gibt es Wasseranschlüsse und Strom. Die Menschen leben dort ganz normal mit ihren Toten und makaber ist das sicher nur für uns. Auch hier kann ich einen Besuch nur empfehlen, denn es gibt dort Moscheen und Mausoleen zu besichtigen.

     

    Das Ägyptische Museum ist das größte Museum über die ägyptische Kultur in der Welt. Das es in Berlin und Wien mehr zu sehen gibt....

    Berlin kenne ich und das ist kein Vergleich. Wien kenne ich nicht, ist aber sicher bei weitem nicht so groß. Alleine die Ausstellung der Grabbeigaben von Tut und die Mumiensammlung ist ein Erlebnis. Man braucht aber schon einen ganzen Tag, um alles zu sehen.

     

    Die Papyrusfabrik würde ich mir auch schenken. Geht dafür lieber mal durch die umliegenden Gassen. Dort lernt ihr ein ganz anderes Kairo kennen. Und keine Angst, die Ägypter sind freundlich und aufgeschlossen.

     

    Alice, ich habe Dir mal ein paar Links geschickt (Wegen Werbung geht es hier nicht)

     

    Ich würde den Ausflug auf jeden Fall machen. Alleine schon die Fahrt durch dieses kaotische und wuselige Kairo ist ein Erlebnis.

     

    @reisemarie,

     

    Deinen Ausführungen entnehme ich, das Dir der Ausflug nicht wirklich gefallen hat. Schade, denn Kairo ist etwas ganz besonderes.

     

    LG

    Gia

    Wer meint, sich im Urlaub wie zu Hause fühlen zu müssen, der sollte lieber gleich zu Hause bleiben.
  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1268549274000

    @Giselle123

    Bei der Alabaster-Moschee bin ich davon ausgegangen, daß es sich um die große türkische Moschee handelt, die mitten in Kairo, also auf keiner Anhöhe liegt. Den Namen habe ich vergessen, könnte zwar nachsehen, aber mir fehlt i.M. etwas die Zeit (bin nur auf Krankenhausurlaub zu Hause und muss gleich zurück). In der von mir gemeinten Moschee hatten auch die Einheimischen keine Flip-Flops an den Füßen, man durfte sie nur barfuß oder eben mit Strümpfen betreten und der Duft stieg ganz klar aus den dicken Teppichen....

    Das Ägyptische Museum in Kairo ist sicherlich das Größte, aber ob es dort mehr zu sehen gibt? Wien ist absolut gigantisch. Und daß dieses Museum in Kairo nicht art- und fachgercht gepflegt wird, darüber sind wir uns sicherlich einig.

    Tatsache ist, daß ich sehr viel auf der Welt umher gekommen bin, aber ich war in keiner vergleichbaren Stadt mit so viel Dreck und einem derartigen Menschengewimmel (selbst in Aden im Jemen nicht). Ich habe aus dem erhöhten Bus ein Foto gemacht von irgendeiner Strasse der Stadt, mit Geschäften, Autos mit offenen Kartons voll belegter Fladenbrote auf dem Dach und eine Vielzahl von Menschen, wie in einer Haupteinkaufsstraße unserer Großstädte an einem Adventssamstag. Dieses Bild hat bei den HC-Bewertungen lauter Einser, aber auch einen Sechser bekommen, so unterschiedlich ist die Betrachtungsweise. Ja, es ist 

    chaotisch und wuselig, ich muss es nicht unbedingt haben. Ein Erlebnis ist es zweifelsohne, etwas Besonderes auch, für mich allerdings im negativen Sinne.

    Ich kann aber nicht sagen, daß mir der Ausflug nicht gefallen hat. Bei klarem Himmel und mit weniger als diese zigtausenden Besucher hätten die Pyramiden sicherlich auch für mich ein Highlight bedeutet. Die Lunch-Nilfahrt hat mir auch gut gefallen, hier konnte man ja Blicke auf das Vorzeige-Kairo bekommen, u.a. mit namhaften Luxushotels rechts und links, auch das Essen war akzeptabel.

    Die Anfahrt kommt einem wirklich nicht so lange vor, für den, der Ägypten nicht kennt, ist es sicherlich interessant.

    Noch einmal würde ich diesen Ausflug nicht machen, man sollte es aber dennoch wagen, und wie man sieht, teilt nicht jeder meine Betrachtungsweise und das ist gut so.

    Gruß Reisemarie (hoffentlich in 2 Wochen wieder zu Hause)

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6874
    geschrieben 1268593455000

    @sole & luna sagte:

    Also, wir stehen bei unserer Aida-Tour im Mai vor der gleichen Entscheidung, haben uns aber jetzt und hier zu Hause schonmal vorgenommen, den Ausflug nach Kairo nicht zu machen. 12 Stunden - davon die Hälfte im Bus - sind uns nämlich definitiv zu viel. Andererseits könnte ich mir vorstellen, dass bei der Ausflugspräsentation an Bord eine gewisse "Überzeugungsarbeit" geleistet wird und wir uns doch noch "breitschlagen" lassen. Falls wir uns aber einen ruhigen Bordtag machen (sind dann ja fast alle weg ...), könnte man für ein paar Stunden auch in Port Said etwas unternehmen, evtl. auch auf eigene Faust, oder gibt's da nix Interessantes?

    Sorry Alice :kuesse: , wenn ich mich da anhänge, aber vielleicht ist es auch für Dich interessant.

    LG Brigitte

    Liebe Brigitte Du bist sebstverständlich herzlich WILLKOMMEN

    in diesem Thread! küsse

    Ich kann jede Schützenhilfe gebrauchen!

    Hier habe ich noch etwas gefunden, für die Ägypten Tour:

     

    http://www.holidaycheck.de/reisetipp-Reiseinformationen+Bakadi+Tours-zid_4661.html

     

    vielleicht dient dir das.

     

    Lieben Gruss von ALICE

  • sole-luna
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 1229
    geschrieben 1268594807000

     

    Danke, Alice :kuesse: ,  (kannst Du noch immer nicht per Smiley küssen???),

    scheint aber irgendwie alles immer auf Kairo rauszulaufen. Werde mich die nächste Zeit doch mal etwas intensiver damit befassen müssen. Uns würde ja schon genügen, nur mal in Port Said von Bord zu gehen und die Atmosphäre einer ägyptischen Hafenstadt aufzunehmen. Weiß halt nicht, ob sich das überhaupt lohnt und wenn ja, ob man das auch auf eigene Faust tun kann/sollte.

     

     

    LG Brigitte

     

  • Giselle123
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 1681
    geschrieben 1268597639000

    Hallo Brigitte,

     

    wir waren von Kairo aus mal dort. Ist ja eine große Hafenstadt und das alte Hafenviertel läd zum bummeln ein. Gigantisch natürlich die Einfahrt zum Suez-Kanal.  

    Ich habe Dir mal eine PN geschickt. Der Link bringt Dich auf eine Seite, wo Du alles wissenswerte findest und sicher für Euch auch ein Programm zusammenstellen kannst.

     

    Viel Spaß und liebe Grüße

    Gia

    Wer meint, sich im Urlaub wie zu Hause fühlen zu müssen, der sollte lieber gleich zu Hause bleiben.
  • sole-luna
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 1229
    geschrieben 1268598712000

    Hallo Gia,

     

    ganz lieben Dank für den Link - ist schon ausgedruckt und in meiner "must-do-" ;) -Mappe ...  Reicht uns jedenfalls für ein paar Stunden Programm aus, ohne dass das Ganze in Stress ausartet. Ist ja unsere erste KF und da wollten wir es erstmal langsam angehen lassen und uns an alles rantasten. Stress haben wir zu Hause ja schon genug. Und wenn alle anderen in Kairo sind, kriegen wir vielleicht auch mal 'ne Liege am Pool ...

     

    LG Brigitte

     

     

     

  • rednight
    Dabei seit: 1204588800000
    Beiträge: 85
    geschrieben 1268907693000

    Hallo!

     

    Wir waren jetzt im Februar mit der Pacifica unterwegs.

    Auch hatten wir Kairo am Ausflugsplan.

    Angekommen sind wir in Port Said.

    Und abgefahren in Alexandria.

    Wir haben uns für einen von Costa geführten Landausflug entschieden. Und zwar mit dem Titel "Stil mit Nil"

    Also zuerst mal die 3 Stunden Fahrt von Port Said nach Kairo.

    Danach waren wir in der Alabaster Moschee.

    Uns hat sie optisch bei weitem nicht so überzeugt wie die Moschee in Casablanca.

    OK...die Kuppel war sehr schön.

    Aber innen hatte sie nicht soviel Charme...zumindest für uns.

    Danach ging es zu den beiden Ausflugsschiffen.

    Die nannten sich die Pharaones.

    Das Essen war ganz gut.

    Zusätzlich gab es noch eine Bauchtänzerin und einen Tänzer.

    Wobei mir nicht einfällt wie die heissen.

     

    Wobei ich es mir anders vorgestellt habe.

    Wir sind gerade von einer Brücke zur anderen und wieder retour gefahren.

    Waren nur einpaar Hunder Meter.

     

    Schlimm empfand ich die Aufdringlichkeit der Ägypter bei den Cheopspyramiden

    Unbedingt auf die Geldbörsen aufpassen, nix wechseln.

    Ich empfehle auch, andere Reisende zu fragen, wenn ihr ein gemeinsames Foto wollt.

    Die Ägypten bieten sich zwar kostenlos an...wollen dann aber 10 € pro Person haben.

    Die Papyrusfabrik hätte man sich meines Erachtens schenken können.

    Die "Vorführung" dauerte ca 5 Minuten...danach sollte Papyruspapier an den Mann/die Frau gebracht werden.

    Das Souvenirgeschäft hat sicher auch gut verdient...denke ich zumindest.

    Als gut empfanden etliche am Schiff den Ausflug: Memphis und Sakkara.

    Oder den mit Jeep und Kamel.

     

    Lg

    Karina

  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6874
    geschrieben 1268932715000

    Hallo Karina

    herzlichen Dank für Deinen Bericht!

    Es klingt nicht gerade so toll!

    Dann würdest Du den geführten Ausflug Nil nicht unbedingt enpfehlen?

    Wie lange hat der Aufenthalt auf dem Nil-Schiff gedauert.

    Am meisten, müchte ich einmal den Nil sehen und

    auf einem solchen Ausflugs-Schiff  essen.

    Wenn das Schiff aber nur einige hundert Meter gefahren ist,

    lohnt sich das ja kaum, die ganzen Strapazen auf sich zu nehmen.

    Aber vom Land, Kairo und den Pyramiden bekommt man

    wenigstens einen kleinen Eindruck.

    Um wieviel Uhr wart Ihr wieder zurück auf der Pacifica?

     

    Hast Du von andern Costa Passagieren vernommen,

    dass Sie den Ausflug mit einem privaten Anbieter gemacht haben?

     

    Lieben Gruss von ALICE

  • rednight
    Dabei seit: 1204588800000
    Beiträge: 85
    geschrieben 1268985993000

    Hallo!

    Also von den Leuten mit denen wir Kontakt hatten hatte niemand einen Ausflug privat gebucht.

    Wir sind gerade mal zwischen 2 Brücken hin und her gefahren.

    Gesamt waren wir rund 1 Stunde am Tisch.

    Vom Nil selbst haben wir nicht soviel gesehen.

    Maximal 500 Meter flussaufwärts und dann auch wieder abwärts.

    Da haben wir uns "mehr" erwartet.

    Ich war der Annahme...wie falsch man liegen kann....dass wir auf das Schiff gehen und was essen.

    Und danach das Schiff näher bei den Pyramiden stehen bleibt.

    Uns also näher bringt.

    Da unser Fahrer doch sehr rasant gefahren ist waren wir auch lt Terminplanung wieder am Schiff.

    Wenn ich mich nicht irre war es so rund 18 Uhr.

     

    Wobei es nicht so ideal war nochmal die lange Schlange der Souvenirverkäufer zu erklimmen.

    Aber ich gestehe...wir sind stur durch.

     

    Vom Land und Kairo haben wir schon viel gesehen.

    Du bist ja doch knapp 8 Stunden im Bus.

    Kairo empfanden wir als Schmutzig.

    Es gibt ja kaum Müllabfuhren und so.

    Was uns auch einwenig schockiert hat waren die Auto bzw Busse die gefahren sind.

    Also nen TÜV würden die in unseren Gefiden nie und nimmer überleben.

    Die Bustüren sind offen, damit jederzeit ein- und ausgestiegen werden kann.

    Schon gewöhnungsbedürftig.

    Lg

    karina

  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1268996122000

    Hallo rednight,

    du gibst im Prinzip das wieder, was ich auch geschrieben und erlebt habe.

    Man muss sich selbst ein Urteil bilden, was wir beide als negativ sehen, sehen andere Besucher vielleicht positiv, wie gesagt, es kommt auf die Betrachtungsweise an.

    @Alice, wir waren später am Schiff zurück, weil einige Tour-Teilnehmer sich in dem Papyrusladen etwas anfertigen ließen, was dann länger gedauert hat. Daß die anderen Gäste gerne zurück fahren wollten, war ja egal....

    Gruß Reisemarie

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!