• Arved18
    Dabei seit: 1233619200000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1265671043000

    Hey ,

    ich will im Januar 2011 meine 1. Kreuzfahrt in der Karibik machen. Da ich noch zur Schule gehe, kan ich leider nur vom 1.1-9.1 weg sein.

    Hab mich daher schlau gemacht, was für Kreuzfahrten stattfinden. Ich hab jetzt 3 Fahrten gefunden, die sich interessant anhören.

    Ich wär euch total dankbar, wenn ihr mir Tipps geben könnte, bzw eine Rederei empfehlen könntet. (Die Bewertungen von diesen Schiffen sind alle gut , so gut wie keine Mängel in den Bewertungen, gehen 5.2 bis 5.6)

    Die Touren:

    1. RC Adventure of the seas

    San Juan-See-Curacao-Aruba-See-Dominica-St.Thomas-San Juan

    2.Princess Cruises Caribbean Princess

    San Juan-St.Thomas-Dominica-Grenada-Bonaire-Aruba-See-San JUan

    3.Carnival Cruises Carnival Victory

    San Juan-St.Thomas-Dominica-Barbados-St.Lucia-St.Kitts-St.Maarten-San Juan

     

    Das gute an den Reisen, sie sind nicht so teuer, da die Anreise nach Puerto Rico doch etwas teurer ist :(

     

    Ich kann mich mit meiner mum net entscheiden, da es ja die erste Kreuzfahrt ist. Wir wissen halt net, ob man gleich so viel sehen soll, oder eher so ein Zwischending machen soll.

    Bin halt zu diesem Zeitraum dann 20, meine mum 56, daher hab ich auch net so die Ahnung, welches Schiff auch eine gute Reihe an Freizeitangeboten hat.

     

    Ich wär euch total dankbar, wenn ihr mir helfen könntet.

     

    lg

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1265705616000

    Hallo Arved18,

     

    alle drei Routen sind schön, alle drei Schiffe sind o.k.. Den Nachteil hast Du selbst schon gesehen, die Anreise nach San Juan ist erstens lang und zweitens deutlich teurer als bei Abfahrten ab Florida. Nachteil der Abfahrten ab Florida ist allerdings, dass in der Regel nur die Rennstrecke der Karibik bedient wird und die südliche Karibik nicht angefahren wird (außer die Reise ist länger als eine Woche).

     

    Allgemein: Ihr solltet beide ausreichend gut Englisch sprechen, denn Bordsprache ist Englisch auf allen drei Schiffen und deutsche Ansagen sind nicht unbedingt zu erwarten. Auch das Entertainment / Shows sind auf Englisch.

     

    Grob zu den drei Gesellschaften: Carnival gilt eher als geeignet für jüngere, die auch gerne Party machen (aber vorwiegend bei den Abfahrten ab Florida, kann bei San Juan anders sein). Princess ist etwas gehobener als die anderen beiden Gesellschaften, da kann es sein, dass zwar für Deine Mutter viel geboten wird, aber für Dich eher weniger. Royal Caribbean deckt die Bedürfnisse aller Altersgruppen ab.

     

    Wollt ihr direkt hinfliegen und danach sofort wieder zurück (für die Anreise musst Du eine Vorübernachtung einplanen)? Dann würde ich fast eher die Route der Adventure vorziehen. Da habt ihr am ersten Tag einen Seetag und könnt Euch vom JetLag erholen und das Schiff erkunden. Die Route von Carnival hat keinen einzigen Seetag, das könnte etwas stressig werden, weil ich ja mal davon ausgehe, wenn ihr schon dort seid, dann wollt ihr auch was sehen. Die Princess Route hat erst am letzten Tag einen Seetag.

     

    Gruß

     

    Carmen

  • Arved18
    Dabei seit: 1233619200000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1265725542000

    Hey Carmen,

     

    vielen Dank schon mal. Hast du auch schon eine Kreuzfahrt von San Juan aus gemacht? Wenn ja, mit welcher Rederei seid ihr gefahren. (mit welcher seid ihr generell schon gefahren und welche von denen würdest du empfehlen?)

     

    Wegen Englisch ist es nicht schlimm, meine Mum kann zwar nich so gut Englisch, dafür bin ich halt da um ihr zu helfen , wenn sie mal Probs haben sollte ;)

     

    Wir werden auf jedenfall eine Vorübernachtung machen. Ich möchte mir San Juan sehr gerne anschaun, die Altstadt muss ein Traum sein.

     

    Ja , das schreckt mich bei Carnival halt ab, schon wie du gesagt hast, man hat keinen einzigen Seetag, halt keinen Tag, um sich mal zu entspannen ^ ^

     

    Meine Mum hat sich dazu halt noch net wirklich geäußert, da sie selber nicht weiß, was sie sehen will. Die Adventure of the seas und die Caribbean princess machen beide einen tollen Eindruck.

     

    Lg

    Arved

     

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3571
    geschrieben 1265727147000

    Hallo Arved,

     

    wir sind mit Carnival schon in der  West- und Ostkaribik unterwegs gewesen und machen dasselbe nochmals im Februar 2011. Es hat uns super gefallen. Das Image mit dem Partyschiff kann ich nicht bestätigen. Wir haben immer unsere ruhigen Plätze gefunden. Ich hatte eigentlich von der täglichen Animation nicht viel mitbekommen. Allerdings hatten wir auch eine Balkonkabine und sind da gerne immer wieder auf dem Balkon gesessen an den Seetagen. Generell: wenn ihr euch für Carnival entscheidet, könntet ihr mal die Homepage von Carnival ansehen. Dort kann jeder buchen, die Preise sind in Dollar und recht günstig bzw. günstiger als die dt. Preise. Da wurde bei der Summe nur die Währungseinheit ausgetauscht. Vielleicht hilft euch das bei der Planung. Gute Reise.

    Schöne Reise!
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1265738700000

    Hallo Arved,

    nein, ich bin noch nicht ab San Juan gefahren, hatte nur einen Stopp in San Juan mit der Liberty of the Seas. Schöne Altstadt, alte Forts, Stadtmauern und mehr. Es gibt übrigens 3 Trolley-Bus-Linien (rot, blau, grün), die kostenlos genutzt werden können.

    In der Karibik war ich bislang immer mit Royal Caribbean unterwegs. Keine zu schrille Einrichtung, eher mehr Holz, Glas, sanfte Farben. Ideal für die gesamte Familie. Shows sind in der Regel sehr gut. Preise an Bord und bei den Ausflügen nicht überzogen.

    Aus dem Mittelmeer kenne ich noch NCL, die in derselben Liga spielen wie RCL. Gehört ebenfalls zum Carnival Mutterkonzern (wie auch Princess). Farben sind dort wesentlich schriller. Preise an Bord und bei den Ausflügen höher. Essen qualitativ schlechter als im unmittelbaren Vergleich mit RCL.

    Carnival hat den Ruf des Partyschiffes, aber wie gesagt, das bezieht sich in der Karibik mehr auf die Abfahrten ab Florida (Stichwort Spring Break). Spielt ebenfalls in derselben Liga wie NCL und RCL. Vom Ganzen her vielleicht noch etwas amerikanischer als RCL.

    Princess ist eine Liga höher (ähnlich Holland America, Celebrity). Weniger familienorientiert, eher gediegener.

    Wie gesagt, Schiffe und Routen sind alle schön. Aber die Carnival Route könnte anstrengend werden. Es ist schwierig, Dir einen Rat zu geben. Ich bin überzeugter Royal-Anhänger, aber das muss auf Dich und Deine Mutter nicht zutreffen. Ich rate eigentlich bei Erstkreuzfahrern immer dazu, sich an ein kreuzfahrterfahrenes (!) Reisebüro zu wenden, das mehr als nur AIDA, Mein Schiff, Costa und MSC kennt. Nur dort kann man die Vorlieben und Bedürfnisse genauer abfragen und dann das passende Schiff/Gesellschaft finden.

    Gruß

    Carmen

  • Gila
    Dabei seit: 1094860800000
    Beiträge: 881
    geschrieben 1265741219000

    Hallo,

    Nach Puerto Rico zu fliegen ist nicht viel umständlicher als nach Florida. Unbedingt würde ich im Abflughafen mindestens eine Vorübernachtung einplanen, stell dir diesen Winter vor und alle Flüge sind unpünktlich. Wir sind im Januar ab Miami gefahren und waren 4 Tage vorher dort. Dann kann man das Schiff viel besser geniessen. Buchen würde ich in den USA, oder bei Royal Caribean direkt in Deutschland. Wir sind mit der Jewel of the Seas gefahren, da war der € Preis mit dem $ Preis ziemlich gleich. Wir haben aber auch schon bei Cruise dir.. in den USA zum $ Kurs gebucht, musst schauen was gerade günstiger ist. Das haben wir per Telefon gemacht.

    Englisch ist schon sehr wichtig, bei der Jewel war aber eine Deutsche Hostess an Bord, das Programm haben wir auch auf deutsch erhalten. Ausflüge haben wir selbst organisiert.

    Gila

  • anjinho
    Dabei seit: 1147305600000
    Beiträge: 177
    geschrieben 1265746210000

    Hallo!

     

    Haben schon 2 Kreuzfahrten mit Carnival gemacht (westl. & östl. Karibik), damals mit der Valor. Verstehe persönlich nicht, wie die Leute auf Partyschiff kommen... Es gab für jeden Geschmack das Passende auf dem Schiff: Halligalli aber auch ruhige Ecken. Dass überall Party ist, stimmt definitiv nicht!!! Wir haben die nächste Kreuzfahrt mit Carnival schon gebucht;) Ist echt top, da gab es nix zu meckern!!!

     

    RCCL kennen wir auch, sind auch voll ok, aber das gewisse Etwas wie bei Carnival hat mir persönlich gefehlt.

     

    Wenn ich die Wahl hätte, ich würd mit Carnival fahren!!!

     

    LG anjinho

    Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deinen Traum!
  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3571
    geschrieben 1265748029000

    Spring Break ist zu bestimmten Zeiten, ca. März. Variert aber ein wenig. Für die meisten Springbreaker sind aber die 7 Tages Cruises zu teuer, sie gehen eher auf die kurzen 2 - 3 Tages Kreuzfahrten.

    Schöne Reise!
  • Arved18
    Dabei seit: 1233619200000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1265749941000

    Wir werden auf jeden Fall im Reisebüro alles buchen. Man rät uns auch zur AIDA , hat generell nur gute Bewertungen.(die fährt auch in diesemZeitraum, hat jedoch zu viele Seetage und ist auch wesentlich teurer.)

    Sehen wir dann auch nicht ein, wenn wir wesentlich interessantere und schönere Routen mit anderen Schiffen machen können, die auch billiger sind.

     

    Also,es ist echt schwer sich entscheiden zu müssen ^ ^.Ich schau mir immer wieder Bilder und Videos an.. alles sieht i-wie toll aus. Ich bin mal echt gespannt, für was wir uns entscheiden werden.  Wir werden auf jeden Fall eine Außenkabine buchen, bzw Balkonkabine buchen.

    Habt ihr das Anreisepaket von der Rederei auch mit gebucht, oder ist es insgesammt zu teuer?

     

     

     

     

  • Inspektorin
    Dabei seit: 1135036800000
    Beiträge: 96
    geschrieben 1265750364000

    Hallo Arved,

     

    wenn Ihr mit einer amerikanischen Reederei fahren wollt, ist es (wie auch Gila schon geschrieben hat) oftmals wesentlich preiswerter, die Kreuzfahrt online in einem US-Reisebüro zu buchen und die Flüge separat dazu. Aufgrund des schwachen Dollarkurses sind die Preisunterschiede zum Teil enorm.

     

     

    Liebe Grüße,

    Liane

     

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!