• mayfieldfalls
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 1389
    geschrieben 1352737568000

    Das ist aber eben das was hier keiner lesen will und auch keiner hören will.

    Aber es ist so und ich finde auch man darf es nicht verschönern.

    Aber ich denke trotzdem das die Touris an der Küste doch extrem alles verschönert wird und alles vorbehalten wird was die Situation in Kenya angeht.

    Nur hören die Touris schlechte Infos wird keiner mehr eine Reise buchen.

    LG Jasmin

    "Wer sich je von Afrika hat verführen lassen, der findet sein Lebtag kein Messer mehr, um die Fesseln zu zerschneiden, die ihn am das Land binden. Die Nase gibt den Duft von Afrika nicht mehr frei, die Ohren nicht seine Melodien."
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1352737808000

    Jambo,

    ein Pulverfass ist Kenia schon seit Jahren, es kommt eben nur drauf an ob die Lunte mal zündet. So lange die Menschen hier in völliger Armut leben, nichts geregelt ist und sich nur die Oberen die Taschen vollstopfen wird es immer Konflikte geben, mal mehr mal weniger.

    Zumindest an der Diani Beach ist momentan alles wie immer, auch in Mombasa habe ich keine Gefahren erkennen können, aber es halt wie vieles im Leben relativ.

    Gabi 2001 ( Franz )

    wie hier in Kenia gerade über die Ticker läuft sind nördlich von Nairobi bei der entlegenen Ortschaft Barogi im Suguta Valley 26 Polizisten in einer Hinterhalt gelockt und getötet worden, von Viehdieben, also keine politische Tat, ich hoffe das kommt in Europa auch so an.

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • erik e.
    Dabei seit: 1148688000000
    Beiträge: 6783
    geschrieben 1352743321000

    ... Aber ich denke trotzdem das die Touris an der Küste doch extrem alles verschönert wird und alles vorbehalten wird was die Situation in Kenya angeht. ...

    Persönlich interessiert mich auch nur die Situation an der Küste. Um es mal etwas spitz zu formulieren - Wenn in Hamburg die Luft brennt fahr ich ja auch nach München ...

    ... immer erstklassig – egal, in welcher Liga ...
  • mayfieldfalls
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 1389
    geschrieben 1352745199000

    In Kenya weiß man nie was wo und wann passieren wird...es kann schnell übergreifen von der einen Stadt auf die andere....

    Es wird natürlich acht gegeben das den Touristen nichts passiert aber trotzdem möchte ich nicht dort wenn es eine Katrastrophe gibt.

    Selbst nach Mtwapa in den letzten Wochen, war mir überall wo ich war mulmig.

    Auch selbst wenn ich in Malindi bin. Ich fühlte mich ok aber immer mit dem Gedanken was alles in letzter Zeit auch wieder passiert ist. Siehe Likoni.

    Ich hoffe für Kenya nur das Beste !

    LG Jasmin

    "Wer sich je von Afrika hat verführen lassen, der findet sein Lebtag kein Messer mehr, um die Fesseln zu zerschneiden, die ihn am das Land binden. Die Nase gibt den Duft von Afrika nicht mehr frei, die Ohren nicht seine Melodien."
  • Cora88
    Dabei seit: 1225238400000
    Beiträge: 276
    geschrieben 1352749846000

    Hallo Jasmin,

    das klang aber in Deinem Beitrag vom 29.10. zu Mtwapa und Malindi und in einigen vorhergehenden etwas anders.

    Cora

  • mayfieldfalls
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 1389
    geschrieben 1352752794000

    Ich meine nicht das es ungefährlich ist in Kenya , nur das es ruhig ist.

    Aber ich denke auch wenn man als "Nicht Touri " nach Kenya reist sieht man das anders.

    Man kann überall hin und auch überrall rausgehen....nur mit Vorsicht.

    Aber es ist immer so hier schreiben zweierlei einmal die die nur Urlaub machen oder gemacht haben und die die in Kenya leben oder es oft bereist haben.

    Deswegen man darf es nicht unterschätzen aber auch nicht schönreden....

    Aber ich bin eh manchmal zu mutig....

    lG Jasmin

    "Wer sich je von Afrika hat verführen lassen, der findet sein Lebtag kein Messer mehr, um die Fesseln zu zerschneiden, die ihn am das Land binden. Die Nase gibt den Duft von Afrika nicht mehr frei, die Ohren nicht seine Melodien."
  • Turtle 1994
    Dabei seit: 1136851200000
    Beiträge: 1243
    geschrieben 1352791679000

    Jambo,

    ich kann mich mich meiner Vorrednerin anschliessen.

    Ich bin von Samburu bis nach Nairobi allein als Frau undin der Nacht gefahren.

    Aber wenn es einen erwischen soll erwischt es einen egal wo man ist-ist meine persönliche Einstellung.

    Aber in Kenya gibt es ja viele Gefahren nicht nur die normalen Überfälle-auch die 

    "organisierten" und Al Shabbab...jeden Sonntag fliegt in Kenya eine Kirche in die Luft....seid Wochen...

    Lg Turtle 1994

    Für jeden kommt der für ihn bestimmte Augenblick.(Ostafrika)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!