• Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3244
    geschrieben 1432831029000

    Geht alles...kannst am Strand buchen...meins wäre es nicht, ich mag Jet Ski fahren ganz gerne, aber hinter Delphinen her muss ich mit ihnen nun nicht wirklich.

    Die Wasini Tour ist ganz nett zum Schnorcheln, Delphine und Schildkröten sind immer Glückssache...müsst Ihr für Euch entscheiden.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Johannes1984
    Dabei seit: 1433894400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1433962763000

    Jambo liebe Freunde Kenias,

    wir werden im September unsere Flitterwochen in Kenia verbringen und wollen natürlich im Rahmen dessen eine Safari machen. Ich hatte in den vergangen Wochen schon sehr viel hier gelesen und bereits eine handvoll Safarianbieter angeschrieben und  Angebote angefordert. Diese kamen auch alle sehr schnell in mein e-Mail Postfach geflattert.

    Ich hatte Angebote sowohl für 5 Tage Tsavo Ost/West & Amboseli, als auch für 4 Tage Masai Mara angefragt. Nachdem ich nun mit meiner zukünftigen Frau die Angebote durchgangen bin und wir verglichen haben, kam für sie die Frage auf, mit was für Flugzeugen wir in die Masai Mara fliegen würden. Ich zeigte ihr Fotos der Cessna Caravan von Mombasa Air Safari und diese haben sie auf Grund der Größe des Flugzeuges nicht wirklich überzeugt, da Fliegen nicht unbedingt zu ihren liebsten Hobbies gehört, zumindest was so kleine Flugzeuge, mit beengtem Platzangebot angeht. Lange Rede kurzer Sinn, es wird wohl eher auf Tsavo Ost/West & Amboseli hinauslaufen. Das ganze im Jeep.

    Meine Frage nun: Reichen da 5 Tage (1x Ü Tsavo West, 2 x Ü Amboseli, 1x Ü Tsavo Ost) oder ist das alles zu eng kalkuliert? Vielleicht noch eine oder sogar zwei Nächte dranhängen, was natrülich auch eine Frage des Geldes ist oder lieber die Übernachtungen anders verteilen, um mehr davon zu haben?

    Viele Grüße

    Johannes

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1433973555000

    Jambo,

    also ich finde, dass auch eine Safari-Kombi Tsavo West - Amboseli - Tsavo Ost für die Flitterwochen sehr reizvoll ist. 

    Ich kann deine Frau schon ein wenig verstehen, da mein Mann nach wie vor Flugangst hat. Er ist zwar zwischenzeitlich doch schon öfter in so kleine Buschflieger eingestiegen, aber er war jedes Mal sehr froh, wenn er wieder festen Boden unter den Füßen hatte. Aber es hat auch länger gedauert und so sind wir am Anfang kreuz und quer durch Kenya und Nordtanzania gefahren....

    Für Honeymooner gibt es oft specials und die Auswahl der Unterkünfte kann man auch entsprechend gestalten. Ich bin eher der Typ lieber einen Tag mehr auf Safari - also wenn es euer Budget hergibt, dann würde ich vielleicht doch noch eine Nacht im Tsavo West oder Ost dran hängen. Das ist aber mein persönliche Meinung.

    Bei zwei Nächten im gleichen Park ist es doch etwas relaxter und man hat z.B. auch einfach mal etwas mehr Zeit. Bei einer Nacht war es mir persönlich immer etwas zu hektisch. 

    Viele Grüße

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • sabine1965
    Dabei seit: 1204848000000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1434014572000

    Hallo Johannes!

    Ich kann Chrissy nur beipflichten. Tsavo Ost/West u. Amboseli ist eine wunderschöne Kombination. Wir sind die letzten Jahre immer dort gewesen, immer wieder andere Camps oder Lodges. Ich find einfach, Du hast viel mehr Platz in diesen Parks, besonders die Tsavos sind sooo weitläufig. Du bleibst bei diesen Parks auf dem Weg, fährst nicht querfeldein. Sehr gut für die Tiere! Jeder der drei Parks hat seine Vorzüge, ist schwierig zu entscheiden, wo man die meiste Zeit verbringen will. Ich persönlich bin auch der Meinung - jede Nacht länger die möglich ist, die würde ich machen.

    Vielliecht hilft Dir das weiter: Tsavo Ost, da hast überall diese roten Sandpisten, Du fährst wie auf einem Samtteppich. Das Buschland ist nicht sooo verwachsen wie im Tsaov West. Also Tiere sind hier leichter zu entdecken als im West. Meistens sind dort große, roten Elefantenherden. Zebras u. Gnus findest dort z. B. eher nicht so häufig. In der Nähe des Voi-Gates haben wir schon öfter Löwen gesehen. Ich liebe diesen Park, weil er immer der erste Anlaufpunkt in die Wildnis für uns ist. Beim Buchuma-Gate (das erste wenn man von Mombasa kommt) reinfahren - es gibt fast nichts schöneres für uns!

    Tsavo West: ist landschaftlich besonders reizvoll, viele Berge, hohes Buschland. Hier kanns schon mal sein, dass Du eine Elefantenherde (!!!) nicht entdeckst, obwohl sie 2 Meter neben dem Weg steht. Dafür sind hier die Chancen einen Leoparden zu sehen etwas besser, also auch immer mal einen Blick in die Baumkronen werfen. Tsavo West ist auch sehr abwechslungsreich: es gibt die Mzima Springs, hier kannst mal aussteigen, ein Stück dem Fluss entlang gehen, Nilpferde sehen (ich hoffe der Bestand hat sich zwischenzeitlich ein wenig erholt) Es gibt herrliche Aussichtspunkte, wie "Poachers Lookout", dann das Nashorn-Sanctury (allerdings haben wir noch nie eins entdeckt dort, aber spannend war es immer) Wir haben dort Wildhunde, einen Schakal, und wirklich viele Giraffen richtig zwischen den Bergen des Rhino-Valley entdeckt. Ein toller Anblick. Das Rhino-Valley ist besonders reizvoll

    Amboseli: Meistens trocken, sehr eben, machmal wüstenähnlich, es gibt aber auch einen seichten See mit vielen Wasservögel und auch grüne Stellen. Hier ist es so eben, Du kannst die Tiere schon von weitem erkennen. Und die Hauptattraktion ist natürlich der imposante Kilimandjaro und die Akazien davor, dieses typtischen Afrikamotiv. Diesen Anblick gibt es meist abends oder morgens, wenn der Gipfel wolkenfrei ist. Hier sind die ganz großen Elefantenherden, hier sind sie grau, nicht rot wie in den Tsavos. Löwen sind hier auch leichter zu entdecken. Allerdings ist der Amboseli viel, viele kleiner als die Tsavos. Vielleicht hast Du schon mal die Filmbericht von Cyntia Moss im Fernsehen gesehen, die Elefantenforscherin, die sind alle hier gedreht.

    Ich seh schon, ich hab Dir die Entscheidung jetzt nicht wirklich leichter gemacht -mir gefallen halt alle drei Parks so gut. Man kann auch leider keine Garantie abgeben, wo die meisten Tiere oder Raubkatzen zu sehen sind. Es ist jedes mal wieder anders. Die Tiere passen sich an die Futtersituation an. Wir haben den Amboseli auch in seiner katastrophalen Trockenheit gesehen, wo viele Tiere gestorben sind und zwei Jahre später hatten wir den Eindruck wir fahren durch das Paradies mit großen Zebra u. Gnuherden und Elefanten mit Jungen.

    Vielleicht habt ihr auch bei den Unterkünften einen Favoriten, wo ihr länger bleiben wollt. Meistens bleibt man nach dem Mittagessen länger in der Lodge, in der großen Hitze verstecken sich nämlich auch die Tiere ganz gut. Man kann die Zeit entweder bei einer schönen Aussicht auf ein Wasserloch oder am Pool genießen. (ich persönlich ziehe die schöne Aussicht vor, baden kann ich später noch genug im Hotel). Ein Mittagsschläfchen ist manchmal auch nicht schlecht, weil man ja morgens immer früh aufsteht.

    LG Sabine

  • Tails
    Dabei seit: 1235433600000
    Beiträge: 551
    geschrieben 1434014957000

    Kann mich den Vorschreiberinnen nur anschließen - es ist eine wunderschöne Safari durch 3 sehr gegensätzliche Parks.

    Im Amboseli sind Sichtungen leicht, alles eben und offen. Im Tsavo West eher nicht, aber gerade das macht es spannend und auch ganz besonders!

    Meldet Euch als Honeymooner an, da gibt es Möglichkeiten für Upgrades, und 2 Tage Tsavo Ost am Ende sind schon toll!

    Am letzten Abend einen Sundowner am Kanderi Swamp machen (im Jeep natürlich), das werdet Ihr sicher nie vergessen!

    Wir hinterlassen nicht Spuren sondern Eindruck ...
  • Johannes1984
    Dabei seit: 1433894400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1434030719000

    Jambo an alle,

    vielen Dank für euere Antworten. Ich werde jetzt nochmal ein Angebot für die Verlängerung der Safari einholen und dann mal gucken, wie wir es machen :-)

    Viele Grüße

    Johannes

  • Flamelibra69
    Dabei seit: 1407024000000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1434112124000

    Nachdem ihr ja netter Weise schon die eine oder andere Frage beantwortet habt, tauchen natürlich laufend neue Fragen auf:

    Unsere geführte Safari beginnt in Tansania und wir fahren dann nach Kenia. Hat jemand Erfahrung damit, wie es beim Grenzübtertritt mit dem Geldwechseln ist?

    Ich nehme ja mal an, dass man an der Grenze in einer Wechselstube Geld wechseln kann.

    Aber was passiert mit den Tansania-Shilling? Müssen wir die komplett tauschen (da wir nämlich nach dem Ende der Safari noch einen Badeurlaub auf Sansibar machen) und ich gelesen habe, dass man die Währung ja weder ein- noch ausführen darf.

    Wir sind gerade am Tüfteln, wieviel Geld wir uns mitnehmen sollen, bzw evt Kenia-Shilling schon in Österreich tauschen sollen.....

    Danke schon mal im voraus für eine hoffentlich hilfreiche Antwort :)

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 8777
    Verwarnt
    geschrieben 1434113161000

    @flamelibra69,

    nur mal so nebenbei bemerkt: Meines Wissens werden für Tansania keine Visa für mehrmalige Einreise erteilt...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs) *** Menos mimimi, mais attitude!
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3482
    geschrieben 1434114392000

    Jambo,

    ganz wichtig, bei Einreise aus Tansania nach Kenia wird bei Grenzübertritt ein Nachweis über eine Gelbfieberimpfung verlangt.

    KSH niemals in A, CH ode D tauschen, Kurs ist grottenschlecht mindenstens 40% Verlust.

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • carmay22
    Dabei seit: 1434499200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1434568173000

    Hallo, 

    wir würden dieses Jahr das erste mal nach Kenia fliegen und deswegen bin ich diesbezüglich etwas überfordert  :shock1:  .

    Ich hätte da einige Fragen und zwar: 

    1. Safarie Ausgangspunkt prinzipiell Nord oder Südküste besser? Würde ja irgend wie gerne an den Diani Beach.

    2. Im Reisebüro oder direkt vor Ort buchen? 

    3. Worauf sollte ich achten? 

    4. Gibt es vielleicht sogar eine Safaritour hoch zu Ross ? 

    5. Mit welchen Kosten kann ich ca. rechnen ? 

    Ihr würdet mir sehr helfen, danke schon mal  :D

    glg

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!