• rudpaul
    Dabei seit: 1419811200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1419856551000

    Hallo Zusammen,

    wir fliegen am 20.01 für 15 tage nach Kenia, haben uns für das Voyager Beach Resort am Nyali Beach entschieden. Jetzt wollen wir natürlich auch ne Safari machen, so zwei bis drei Tage.. Habt ihr da irgendwelche Tipps, zwecks Buchung von Deutschland noch aus, oder am besten vor Ort?

    Vielen dank schon mal für die Hilfe :-D

  • Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2143
    geschrieben 1419877318000

    Jambo rudpaul,

    wie wäre es mit 1 Nacht Tsavo West in der Rhino Valley Lodge und 1 Nacht Tsavo Ost im Sentrim Camp? Viel mehr Möglichkeiten bieten sich bei 3 Tagen nicht.... vielleicht noch eine Kombi aus Tsavo West und Taita Hills oder Tsavo Ost und Taita Hills.

    Ich würde hier bei den Reisetipps mal nach Safari Anbietern schaun, die noch von D. aus anschreiben und dann vergleichen - vor Ort ist man leicht "überfordert. ;)

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1419881025000

    Jambo,

    neben den schon erwähnten Kombis kann man aber z.B. auch beide Nächte im Tsavo Ost verbringen oder man geht eine Nacht in den Tsavo Ost und eine Nacht in das Ngutuni Sancuary, das an den Tsavo Ost angrenzt. 

    Trotz der kurzen Safaridauer gibt es einige Möglichkeiten. Planen gehört einfach zur Vorfreude und da diese ja bekanntlich am Schönsten ist - viel Spaß beim Planen

    Viele Grüße

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • sabine1965
    Dabei seit: 1204848000000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1419932680000

    Hallo!

    Bei zwei bis drei Tagen Safari würde ich mir nur für den Tsavo Ost entscheiden und ein Zeltcamp nehmen, damit so richtig Safarifeeling aufkommt.

    Ihr seid dann relativ schnell am Vormittag im Nationalpark und habt dann mehr Zeit für Pirschfahrten und keine Autofahrten dazwischen.

    Das Sentrim ist ein sehr schön gelegenens Camp, die Zelte sind sehr gut ausgestattet, das Bad lässt auch keine Wünsche offen.

    Das Essen war jetzt nicht so top, aber ich denke das kann man bei zwei oder drei Tagen vernachlässigen.

    Drei Tage, also zwei Nächte find ich übrigens viel, viel besser. ;)   Umso länger umso schöner. Wenn ihr noch eine dritte Nacht dran hängt dann würde sich auch wie von Chrissy schon beschrieben Ngutuni oder auch Tsavo West das Rhino Valley lohnen, hat soooo einen schönen Ausblick und eine WAHNSINNS-Landschaft.

    LG Sabine

  • db87
    Dabei seit: 1420070400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1420130260000

    Hallo,

    wir planen in den ersten beiden Augustwochen einen 2-wöchigen Keniaurlaub mit Safari und strand. 

    Unsere grobe Vorstellung ist 4-5 Tage Safari und den Rest Strand und Schnorcheln.

    Bezüglich des Komforts müssen wir schauen was preislich möglich ist, insgesamt haben wir ein Budget von max. 3000€/ Person für die Reise. Da das ganze unsere Hochzeitsreise ist wäre ein 4-5* Hotel natürlich schon nett. Bei der Safari legen wir mehr Wert auf kleine Gruppen und gute Lage als auf eine 5*lodge. 

    Hat jemand ein paar Reisevorschläge / Ratschläge für uns? 

    Gibt es in Kenia honeymoon Rabatte in den Hotels?  

    Vielen Dank und frohes neues Jahr!

  • Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1420134969000

    Hallo db87,

    viele Hotels bieten besondere Honeymoon-Rabatte an. Ein Nachweis ist jedoch erforderlich. Oft gibt es dann auch noch spezielle Dinge, von denen du in den Genuss kommst.

    Dein Budget ist relativ hoch, weshalb du schon eine tolle Auswahl hast. Da du im August fliegen wirst, würde ich dir eine Flugsafari in die Massai Mara empfehlen. Zu dieser Zeit ist Migration, d.h. Millionen von Gnus und Zebras ziehen in die Mara. Es gehört zu den spektakulärsten Schauspielen der Tierwelt.

    Für dieses Spektakel ist ein zentrales Camp sehr wichtig, damit man überall schnell ist. Das Camp sollte also in der Mara zentral liegen. Das ist nur bei einer Handvoll der Fall.

    Angesichts eures Budgets würde ich zwischen dem Intrepids und Rekero wählen. Das letzte ist preislich schon sehr hoch, das Intrepids ist etwas "günstiger". Wir sprechen aber auch dort von keinem Standardcamp.

    Etwas einfacher, aberbnicht viel billiger wäre da Matira Mara. Schau dir die Camps mal am besten an .

    Die Safaris finden dann von der Unterkunft aus statt.

    Alternativ ginge auch eine Safari in den Tsavo und Amboseli oder etwas exotischer in den Samburu.

    Die Flugsafari würde ich in die Mitte der Reise legen. Das heisst, vorher und nachher jeweils Strandurlaub. Wenn ihrbgerne schnorchelt, gibt es drei recht gute Gebiete (aber nicht wiwnin Ägypten). An der Südküste Wasini (Tagestour) oder Chale Island, an der Nordküste Watamu.

    An der Südküste gibt es ein paar axhöne Hotels. Ich würde es von der Safari abhängig machen. Das Waterlovers ist ein hervorragendes Hotel. Es gibt aber auch noch andere. Von den 4* Hotels hat das Ocean die besten Zimmer.

    Eine Möglichkeitnwäre zum Beispiel, vor der Safari fünf Nächte im Waterlovers\Ocean zu bleiben, und nach der Safari nach Chale Island zu gehen. Das ist eine einsame Insel unweit der Küste. Absolute Ruhe, tolles Essen in einmaliger Umgebung. Beachboys sind nicht vorhanden.

    Buchen solltest du in in Bausteinen, also Flug, Hotel und Safari einzeln. Das spart viel Geld. Den Transfervmachtbdein Safariveranstalter. GutevAnbieter findest du in den Reisetipps. Einfach Diani Beach oder Watamu oben eingeben und runterscrollen. Die Anbieterbschreibst du an, vergleiche gut die Angebote bei gleichen Leistungen.

    Hoffe, das hilft dir erstmal.

    Grüße

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3480
    geschrieben 1420140579000

    Jambo,

    Im August bei Deinem Budget immer in die Masai Mara, die Migration ist ein tolles Spektakel und so oft kommt man normalerweise nicht nach Kenia.

    Ich würde euch das Intrepid Camp empfehlen, es liegt zentral, heißt keine weiten Anfahrwege, versucht Dixon als Fahrer zu bekommen, er ist über 23 jahre im Job und kennt dort alles.

    Wenn Ihr die Safari in die Mitte legt würde ich vor der Safari zB das Morning Star Resort wählen, ein Hotel unter deutscher Leitung, sehr guter Standart und relativ preiswert.

    Nach der Safari würde ich mir das The Maji Beach Boutique Hotel gönnen, eine kleine Anlage, wo Dir das Personal jeden Wusch von den Augen abliest, das Beach Zimmer hat sogar einen Pool auf dem Balkon, wir waren hin und weg. Auch hier merkt man die deutsche Leitung, Stephan der Generalmanager macht alles richtig.

    Beide Hotels findest Du in meinen Hotelbewertungen mit vielen Fotos.

    Die Safari in der Mara werden von den Camps mit eigenen Fahrzeugen durchgeführt, die Anbieter in Diani treten nur als Vermittler auf, Gute findest Du in den Reisetips.

    Gibt es in Kenia honeymoon Rabatte in den Hotels? Im Maji auf alle Fälle, im Mornig Star Resort sicher auch auf Nachfrage.

     

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1420150812000

    Ich weiß, dass es in den Hotels wo ich bislang war, es immer einen solchen Rabatt gab. Das Waterlovers bietet es auch an. Das Maji ist natürlich auch ein tolles Hotel.

    Ich würde aber bei einer Hochzeitsreise versuchen, in einsamere Gefilde zu kommen. Und bei Chale Island kann man direkt auch schnorcheln. Die haben noch ein relativ intaktes Hausriff.

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3243
    geschrieben 1420151715000

    Und damit die Verwirrung noch größer wird werfe ich noch ein Camp ein - ich weiss nicht ob Euer Budget ausreicht, aber anfragen würde ich es (und günstiger als das Rekero Camp ist es ganz sicher) - das Entim Camp.

    Ich schließe mich den Meinungen zum Intrepids voll an, ich liebe dieses Camp. Aber rein für die Migration liegt das Entim noch einen Tacken besser da es direkt am Mara River liegt. Falls das in Frage kommt preislich, unbedingt, wenn er noch buchbar ist, Henry Sadera als Fahrer buchen!

    Ist nur eine weitere Anregung, ich weiss nicht wie die Preise dieses Jahr liegen, die Migrationszeit ist leider sehr teuer. Ansonsten macht ihr sowohl vom Camp als auch von der Lage mit dem Intrepids nichts falsch.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1420152237000

    :laughing:

    Stueppi, beim ersten schreiben hatte ich das Entim noch drin, auch das Naibor. Dann hatte ich gerechnet, und hatte Zweifel, ob es finanziell hinhaut. Aber das Entim würde ich auch anfragen. Weiterer Vorteil: Es ist etwas kleiner, wobei man die Größe des Intrepids nicht wirklich merkt.

    Wichtiger Hinweis noch: Bucht wenigstens drei Nächte. Ihr seht mehr und das ohne Druck.

    Zum Hotel noch etwas: Das Morning Star ist eine wirklich günstige Anlage, etwas im Hinterland gelegen. Es ist so ziemlich das Gegenteil von deinen formulierten Ansprüchen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum es empfohlen wird.

    Bei Hotels kann man immer mal streiten, aber das Hotel passt noch nicht mal im entfernteren Sinne in die Kategorie.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!