• Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3267
    geschrieben 1407844741000

    Das war jetzt nicht unbedingt pfiffig...es ist immer von Vorteil die Unterkünfte bei den Anfragen direkt zu benennen, möglichst genau anfragen.

    So wie Ihr es jetzt gemacht habt bringen Euch die Angebote im Enddefekt nichts.

    Jeder Anbieter wird "anbieten was er meint", Ihr kennt nichts davon, habt keinen Vergleich und der Preis kann schlußendlich nicht beurteilt werden. Geschweige denn verglichen.

    Wie hoch ist Euer Budget? Was für Unterkünfte sollen es sein? Gesunde Mittelklasse oder etwas gehobener? Dann könnte man ggf. mal ein paar Vorschläge machen.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Ambo_Mara
    Dabei seit: 1407715200000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1407847169000

    Was mir wichtig ist: Wir sitzen alleine im Jeep. Die Unterkünfte sollen Galdessa, Finchhatton, Tortillis und Mara Bushtop sein. Auch in der Mara möchten wir alleine im Auto sitzen. Komisch, bisher hat uns das noch keiner angeboten.

    Unser Budget ist bei etwa 3000€ pro Person. 

    LG

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3267
    geschrieben 1407849060000

    Ich gehe davon aus, dass die 3000 Euro pro Nase nur für die Safari sind, richtig?

    Bin mir nicht ganz sicher ob das langt, da Ihr sehr hochpreisige Unterkünfte habt, aber

    es könnte je nach Länge hinhauen. Wartet die Angebote mal ab.

    In der Mara sitzt man normalerweise nicht alleine im Jeep, es sei denn man bucht

    das genauso (natürlich wird hier ein Aufpreis fällig). Es gibt in der Mara Camps wo alles inklusive ist, sprich auch ein eigenes Auto mit Fahrer. Ob das im Bushtops so ist weiss ich nicht. Zubuchbar ist diese Option aber immer. Aber es ist eben kein Standard, von daher wird Dir das vermutlich auch kein Anbieter automatisch anbieten. Das musst Du schon explizit so mitteilen.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Trommel234
    Dabei seit: 1405036800000
    Beiträge: 10
    gesperrt
    geschrieben 1407870041000

    Die Safaris in die Maasai Mara kann auch ab Nairobi starten, der Hinflug dorthin kostet nicht die Welt, mittags seit ihr auch in der Mara. 

    Und dann auch als Privat Safaris. Schaut mal hier bei Holidaycheck nach Umbrella Investment & Safaris , die haben nur Privat Safaris. Viel Spass im Urlaub

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3267
    geschrieben 1407870288000

    ??? Hier ist eine Kombination geplant, vorher soll es in die Tsavos und in den Amboseli gehen.

    Und jeder Anbieter, nicht nur Umbrella Safaris, ist in der Lage auf Wunsch eine Privatsafari durchzuführen....

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • trusch
    Dabei seit: 1140048000000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1407922044000

    Liebe Kenia-Freunde,

    brauchen dringend mal Eure Hilfe und Erfahrungen J. Wir planen im Februar 2015 eine 2-wöchige Reise nach Kenia, wovon wir 7 Tage (6 Ü) auf Safari gehen wollen. Wir wollen auf jeden Fall in den Amboseli Nationalpark (wegen des Kilimanjaros) und die Masai Mara. Eine reine Flugsafari wäre zu teuer, daher geht nur eine Road-/Fly-Safari. Hierzu haben wir 2 Alternativen - Alt. 1 besteht aus 2 einzelnen Safaris mit Beach-Aufenthalt vor, zwischen und nach den Safaris, Alt. 2 aus einer einzelnen Safari mit Beach-Aufenthalt vor und nach der Safari. Bei beiden Safaris ist auch der Tsavo West mit inbegriffen, um die Wegstrecke zwischen Diani Beach und Amboseli aufzuteilen.

    Alternative 1:

    Safari 1 "Tsavo West, Amboseli, Tsavo Ost" (3 nights)

    Road: Diani Beach - Tsavo West (Severin Safari Camp)

    Road: Tsavo West - Amboseli (Ol Tukai Lodge)

    Road: Amboseli - Tsavo East (Ashnil Ariba Lodge)

    Road: Tsavo East - Diani Beach

    und

    Safari 2 "Masai Mara" (3 nights)

    Flight: Diani Beach - Masai Mara (Oloshaiki Camp)

              Masai Mara (Oloshaiki Camp)

              Masai Mara (Oloshaiki Camp)

    Flight: Masai Mara - Diani Beach

    Alternative 2:

    Safari "Tsavo West, Amboseli, Masai Mara" (6 nights)

    Road: Diani Beach - Tsavo West (Kilaguni Lodge)

    Road: Tsavo West - Amboseli (Amboseli Serena Lodge)

              Amboseli (Amboseli Serena Lodge)

    Flight: Amboseli - Masai Mara (Oloshaiki Camp)

              Masai Mara (Oloshaiki Camp)

              Masai Mara (Oloshaiki Camp)

    Flight: Masai Mara - Diani Beach

    Hier nun meine Fragen:

    1. Welche der beiden Alternativen würdet Ihr als Kenner bevorzugen? Alt. 1 bedeutet mehr Fahrerei, dafür mehr unterschiedliche Landschaften (da auch Tsavo Ost mit inbegriffen) oder lohnt es sich nicht so sehr, dass man statt dessen lieber einen ganzen Tag im Amboseli (wie in Alt. 2) verbringen sollte? Oder sollten wir evtl. eine komplett andere Safari bzw. Stationen ins Auge fassen?

    2. Sind die vorgeschlagenen Unterkünfte ok oder habt Ihr Verbesserungsvorschläge (möglichst keine noch teureren Camps)?

    3. Wir haben mehrere Reiseveranstalter kontaktiert (dt., dt. mit kenianischer Vertretung vor Ort, kenianische), aber bei allen bisher kontaktierten Anbietern beläuft sich der Preis bei beiden Alternativen auf ca. 1.750 EUR p.P. Habt Ihr eine Vorstellung, ob der Preis ok ist oder würde es günstiger, wenn man wirklich erst direkt vor Ort bucht? Gerne nehme ich auch noch Vorschläge von Euch für Reiseveranstalter entgegen J.

    4) Habt Ihr evtl. noch Empfehlungen für den Strandaufenthalt am Diani Beach? Wir pendeln hier zwischen Varianten vom Diani Cottages über Baobab Beach Resort bis zu Afrika Pearl (vom kenianischen Anbieter) …???!

    Für alle Tipps, die uns unserer finalen Entscheidung etwas näher bringen, wären wir Euch sehr sehr dankbar.

    Tausend Grüße an alle Kenia-Fans,

     

    Trusch

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3267
    geschrieben 1407924802000

    Hi,

    ich würde eindeutig die Alternative 2 nehmen! Aufgrund der Fahrerei und der Möglichkeit die 6 Nächte an der Küste komplett als Leertage zu buchen (ich glaube nicht, dass Ihr für 2x drei Nächte die Koffer packen wollt?).

    Alternative 1, Teil eins ist m.M.n. definitiv eine Nacht zu wenig, die drei Parks in nur drei Nächten - nein! Hier würde ich eine zusätzliche Nacht im Amboseli ranhängen.

    Mara mit 3 Nächten ist mehr als perfekt :-)

    Die Alternative 2 gefällt mir gut, eventuell würde ich beim ersten Kenia Besuch anstatt den Tsavo West den Tsavo Ost nehmen. Die Fahrt in den Amboseli ist zwar länger, aber Ihr seid 2 Nächte dort.

    An den Unterkünften würde sich im Amboseli und Tsavo West noch sparen lassen, da gibt es günstigere Alternativen. (z.B. die Rhino Valley Lodge im Tsavo West oder das Sentrim Camp/Kibo Camp im Amboseli. Oloshaiki in der Mara ist preislich sehr gut.

    Der Preis hört sich auf Anhieb auch nicht ganz verkehrt an, es kostet leider alles eine Stange Geld.

    Eine Anmerkung vielleicht noch für den Tsavo Ost möglicherweise. Die Aruba Lodge

    ist nicht schlecht, aber sie ist sehr groß und liegt m.M.n. auch nicht sehr gut. Vielleicht hier mal als Alternative das Tarhi Camp oder das Ndololo Camp anschauen.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2220
    geschrieben 1407928270000

    Jambo trusch,

    würde auch eher zu den 3 Nächten Mara tendieren oder zur Alternative 2... wie Stüppi schon schrieb dann lieber mit Tsavo Ost, statt West... (oder im West mit der Rhino Valley Lodge) Im Amboseli ist auch das Sentrim Camp sehr schön.

    Wenn es nicht ein 5 Sterne Hotel sein muss schaut euch doch mal die Diani Sea Lodge, das Diani Sea Resort, das Papillon Lagoon oder das Southern Palms Beach Hotel an...

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3267
    geschrieben 1407929889000

    @ Dubhe - 3 Nächte Mara sind es ja sowieso, in beiden Alternativen, wollte nur verlauten lassen, dass ich diese Zeit in der Mara perfekt finde ;-)

    @ Trusch - es soll sich um Gottes Willen nicht so anhören als ob sich der Tsavo West nicht lohnen würde, das tut er sicher! Ich bin nur der Meinung, dass man, sofern man sich wirklich entscheiden muss, bei der ersten Safari dem Tsavo Ost den Vorzug geben sollte. Im Optimalfall verlängert Ihr noch um eine Nacht und macht eine Ost, eine West, zwei Amboseli und drei Mara. Das würde ICH tun und das Geld an den Unterkünften im Tsavo West und Amboseli einsparen sowie durch entsprechende Leertage an der Küste.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2220
    geschrieben 1407937743000

    weiß ich doch, Stüppi :laughing:

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!