• Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1393630738000

    Liebe Christina,

    ich habe nicht mehr in Erinnerung, ob und wann du hier mal nach DM Tours gefragt hast. Hier fragen fast täglich irgendwelche Kenia-Interessierte nach den Safaris. Da erinnert man sich nicht an jeden.

    Es geht mir auch viel mehr um die Punkte, die du als positiv herausstellst. Gerade weil du ein Neuling bist und über alle anderen Unternehmen gar nicht urteilen kannst. Frau Bechtle ist nett und DM Tours ist ein seriöser Safari-Anbieter. Das habe ich nie in Frage gestellt. Du ignorierst scheinbar konsequent diese Sätze.

    Es geht um den kompletten Rest. Du redest davon, dass der "Hunni" mehr nicht schlimm sei. Es wird aber wesentlich mehr sein...

    Genauso auch, dass angeblich alle anderen Anbieter nicht möglich gewesen wären, weil du die Safari sofort nach der Landung machst. Das ist blanker Unsinn, 99% der Anbieter hätten das geschafft. Du hast sie einfach nicht angeschrieben, wahrscheinlich weil sie nicht in Deutschland eine Kontaktnummer besitzen. Und zu guter Letzt deine Meinung bzgl. der Unterkünfte. Diese hätten ebenfalls alle anderen seriösen Unternehmen angeboten.

    Ich wünche dir eine schöne Reise und vor allem sehr gute Tiersichtungen. Organisation usw. wird alles passen. Das ist ein alter Hut.

    Schönes Wochenende

  • christinahansen
    Dabei seit: 1371168000000
    Beiträge: 444
    Verwarnt
    geschrieben 1393631565000

    Ja dann Schande über mein Haupt Greno als Unwissende.

    Aber jetzt ist mal Feierabend. Ich habe so langsam den Eindruck, Leutchen die ein paarmal in Kenia waren, halten sich für den Nabel der Welt.

    Sorry wenn ich das anders sehe.

    Best familiy ever!!! Ein Hoch auf uuuuunnnnsss!!!
  • Tails
    Dabei seit: 1235433600000
    Beiträge: 551
    geschrieben 1393665975000

    chistinahansen, das ist absolut nachvollziehbar für mich. Meine erste Keniatour habe ich auch komplett von daheim mit Sicherungsschein usw. gebucht. Niemals hätte ich das via Internet mit Vorauszahlen gemacht ;)

    Und schon gar nicht hätte ich mich darauf verlassen, dass der Safariablauf dann auch so isst, wie ich das möchte.

    Die nächste Safari habe ich dann aber komplett alleine in Bausteinen und ohne Sicherungsscheine gebucht, und bin bisher nie enttäuscht worden, im Gegenteil. Aber wie gesagt, zum Kennenlernen des Landes und der Gegebenheiten ist das durchaus nachvollziehbar.

    Wünsche Euch eine erlebnisreiche Safari!

    Wir hinterlassen nicht Spuren sondern Eindruck ...
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3482
    geschrieben 1393671198000

    Zitat;

    Bei DM Tours zahlt man eben auch den deutschen Service mit Frau B. in Deutschland. Die möchte ja auch überleben.

     

    @ Greno,

    sag mal gehst Du umsonst arbeiten?. Ich finde solche Textpassagen schon ziemlich dreist und den vollen Namen hier reinzuschreiben ebenfalls.

    DM-Tours wird hier auch nicht angepriesen, Leute die mit DM unterwegs waren und sehr zufrieden empfehlen DM einfach weiter.

    Für Kenia Neulinge die nicht die Zeit haben sich durch die Foren zu wühlen und wegen eines Hunnis dutzende Vergleiche einzuholen ist und bleibt DM - Tours ein Top Veranstalter.

    die Beratung durch Frau B und Frau S ist sehr gut, man erhält einen Vertrag nach deutschem Recht und einen Reisepreissicherungsschein und ja, auch das kostet Frau B und S im Jahr einen Haufen Geld, diese Versicherung gibt es nun mal nicht umsonst,

    Die Fahrzeugflotte nur Toyota Landcruiser sind in einem 1a Zustand, das beste was ich da unten bis jetzt gesehen habe, eigene Kfz Werkstatt sorgt immer für den besten Wartungszustand.

    In Notfällen ist Denis Moser 24 Stunden erreichbar, zusammen mit E. seiner perfekt deutsch sprechenden kenianischen  Mitarbeiterin wird jedes Problem gelöst.

    Der Erfolg des Unternehmens mit nun schon über 40 Mitarbeitern, viele schon Jahre dabei ist die faire Behandlung der Angestellten und was für Kenia nicht selbstverständlich ist, faire und pünktliche Zahlung der Löhne.

    Viele Menschen fliegen 1 oder 2 mal im Leben nach Kenia um eine tolle Safari zu erleben, aus manchen werden dann Wiederholungstäter wie ich.

    Wer die Geiz ist geil Menatlität leben will ok, wer eine perfekt organisierte Safari ohne böse Überraschungen ( ich denke da an Deine Erfahrung mit ..... Du weißt wen ich meine ) erleben will  ist bei Frau B und S und DM- Tours in besten Händen.

    Grüße aus dem sonnigem Kenia

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1393727746000

    Franz, wo sind denn meine Textpassagen dreist? Dreist ist eher, ewig ein Unternehmen anzupreisen und andere indirekt schlecht zu machen, indem man z.B. von einer "Geiz ist geil" Mentalität spricht. Es kann nicht jeder mehrmals im Jahr in den Urlaub fliegen insbesondere Fernreisen machen. Es tut mir leid, aber nicht jeder hat ein paar "Hunnis" übrig.

    Und Christina startet ihre Safari in Mombasa, nicht in Lodwar oder Maralal. Lions Bluff oder das Galdessa Camp sind auch nicht die exotischsten Camps, die man in Kenia buchen kann. Das ja Wahnsinn, was da behauptet wird.

    Des weiteren ist nicht nur Denis Moser 24h erreichbar, sondern durchaus auch andere Veranstalter. Die Telekommunikation gibt es auch in Kenia. Ich habe meine Veranstalterin schon einmal um 02.30 Uhr in der Nacht aus dem Bett geklingelt - weil ich krank war.

    Und möchtest du andeuten, dass die Fahrzeuge von anderen Safari-Veranstaltern wie bush-adventure, LadyM, African Bush&Beach Adventures, MoLu Safari oder You and Nature in einem nicht gewartetem bzw. schlechtem Zustand sind? Ich habe hier bewusst nur Deutsche bzw. Österreichische Veranstalter aufgezählt.

    Ferner brauchen wir uns über die Arbeitsweise von D.M. hier nicht unterhalten. Das würde zu weit gehen.

    Bei der ganzen Geschichte geht es doch nur um die vermeintliche Sicherheit, Stichwort deutscher Sicherungsschein. Dieser in Kombination mit der deutschen, telefonischen Beratung ist kostspielig und macht sich beim Preis bemerkbar. Und wir sprechen da nicht von einem "Hunni", sondern von mehreren pro Person. Der Preisaufschlag beträgt zum günstigsten Angebot meist 30-50%. Wer diese Sicherheit braucht bzw. schätzt, dem würde ich sofort auch zu DM Tours raten.

    Die anderen Veranstalter sind aber nicht minder schlechter, insbesondere die oben aufgezählten. Man muss sie eben mit einer Mail kontaktieren, oder eben ein teures Telefonat führen. Denn wie wir von dir gelernt haben,  gibt es sogar in Kenia mindestens ein Telefon.

  • tropika
    Dabei seit: 1341619200000
    Beiträge: 12
    gesperrt
    geschrieben 1393743944000

    Ja Geno hat bei vielem Recht.

    Was mir überhaupt nicht gefällt ist dieses Zusammengepferche von Mitfahrern auf Safari. 

    Wenn DM schon einen recht hohen Preis hat, warum dann keine PrivatSafaris, die kosten wieder extra.

    Bei Umbrella Safaris gibt es zum Beispiel nur Privat Safaris, auch ohne einen Hunni mehr, keine Pauschalpreise und auch wenn möglich Camps die abseits liegen vom Massentourismus, geht natürlich nicht immer. 

    Wenn ich die überfüllten Busse und Jeeps sehe in den Parks, man fühlt sich gleich besser wenn man selber viel Platz hat im Fahrzeug und anhalten kann wenn man will und die Safari richtig geniesst.

    Dieses Jahr Haben wir auch 2 Tagesausflüge gemacht von Diani aus, auch dies war KLasse.

  • Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1393762479000

    Absolut richtig tropika. Auch wir buchen immer nur eine privat Safari für uns zwei. Bei den meisten Veranstaltern muss man es eben erwähnen - wenn man es nicht tut, bekommt man den Preis für vier Personen (siehe DM Tours). Aber mittlerweile ist es ja schon so, dass bei vielen Veranstaltern dies im Kontaktformular abgefragt wird.

    Mit fremden Personen im Fahrzeug zu sitzen, wäre für mich auch ein No-go.

    Meine Intentition im Ausgangspost war klarzustellen, dass bis auf den DEUTSCHEN Sicherungsschein alles auch bei anderen Agenturen möglich gewesen wäre. Man bekommt dort eben nur eine Buchungsbstätigung und meist die Voucher. Die aufgezählten Aspekte wie Flexibilität

    - der Campauswahl und Route

    - des Abholortes

    - der Abfahrtszeit

    - der Personen im Fahrzeug und Fahrzeugart sind selbstverständlich.

    Diese Anpreiserei von einem gewissen Unternehmen geht mir mittlerweile richtig auf den Nerv. Nicht, weil ich mit anderen Unternehmen verbandelt bin, sondern weil ich so mal selbst auf ein Unternehmen reingefallen bin. Und gerade unter dem Preisaspekt kann man hier eigentlich nur raten, ein paar unterschiedliche Agenturen anzuschreiben, um den Preis und den Service vergleichen zu können. Ich kaufe ja auch nicht mein Auto beim Fähnchenhändler um die Ecke, weil der so nett ist.

  • Botkentan
    Dabei seit: 1342915200000
    Beiträge: 100
    geschrieben 1393764470000

    @tropika

    Man muß die Laterne des anderen nicht ausblasen, damit die eigene heller scheint!

    - Sprichwort aus Afrika

    Denkt mal drüber nach, auch zwischen den Zeilen..... Ich bin mir ganz sicher, Ihr wisst was ich meine! - Wir kommen schon sehr lange nach Diani Beach.......

    Es gibt jede Menge seriöser Veranstalter am Diani Beach, die unterschiedlich arbeiten. Es gibt Kunden, die nicht viel Wert auf Service in jeglicher Form legen und diesen auch nicht zahlen wollen. Anderen ist das wichtig. Es gut so, dass die Auswahl groß ist und jeder seinen Favoriten hat. Urlaub in Afrika ist nicht Urlaub in Europa.

  • Lis
    Dabei seit: 1358035200000
    Beiträge: 40
    geschrieben 1393765486000

    ich sehe das so :

    wer viele Safaris durchführt und !! das erfolgreich !!

    der wird auch viel öfter positiv erwähnt !! so wie in diesem Fall D.M. 

    Denn jeder der zufrieden von einer Safari zurück kommt , möchte das mitteilen.

    Es ist doch eine ganz persönliche Sache, WARUM man zufrieden ist.

    Diese Wertigkeit drückt sich in verschiedenen Ansichten aus.

    Wer billig , oder preiswert bucht - OK

    wer vor Ort spontan bucht - OK

    wer flexibel und alleine reist - OK

    wenn jemand gerne für Service zahlt - OK

    ich freue mich über guten Service !!!!!! und freue mich nicht nur drüber, sondern bin auch bereit für Service zu zahlen !!! wie es sich gehört !!!

    Da nutzt das Aufregen nix,

    genießt eure Safaris und teilt uns eure Erfahrungen mit

    positive Erfahrungen - höre ich sehr gerne

    negative Erfahrungen - da höre ich mehr als interessiert zu ;)

    in diesem Sinne Safari Njema
  • Tails
    Dabei seit: 1235433600000
    Beiträge: 551
    geschrieben 1393768784000

    Gut geschrieben Lis, so ist das. Ich bin auch bereit, für guten und speziellen Service mehr zu zahlen.

    Aber das muss man oft gar nicht, meine Privat-Safaris sind nicht wirklich teurer als die meisten anderen hier, von Dumping-Angeboten mal abgesehen.

    Ich finde es gut, dass hier darauf hingewiesen wird, dass es eine große Palette von Anbieten gibt. Wenn sich jemand dann aber für ein Unternehmen entschieden hat, dann sollte das auch gut sein ;)

    Wir hinterlassen nicht Spuren sondern Eindruck ...
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!