• Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3245
    geschrieben 1388840333000

    @ ramonsesiv,

    Ihr könntet  per Gabelflug nach Nairobi fliegen, von dort weiter in die Mara (würde ich ebenfalls fliegen), und nach Safari per Stoppelhopser zurück zur Küste, direkt nach Ukunda und von Mombasa später zurück. Das Hin und Her Gefahre Nairobi/Mara würde ich mir definitiv sparen, die Stunden könnt Ihr in der Mara besser verbringen :-), fragt es preislich aber beim Safarianbieter mal mit an, ob es sich rechnet liegt u.a. an der Personenzahl. Wenn Ihr einen Flug nach Nairobi erwischt, der ziemlich früh morgens ankommt und Ihr direkt losfahrt fällt das Thema Zeit nicht so ins Gewicht.

    Es ist aber eine nicht ganz bequeme Fahrt, ca. 5 Stunden, teilweise wirklich über Stock und Stein. Empflindlich sollte man da nicht sein, auch nicht nach einem Langstreckenflug. Ihr werdet sicher platt in der Mara ankommen, aber das ist der kleine Nachteil wenn man sofort nach Landung auf Safari geht. Mein Ding ist das nicht, aber das ist Geschmackssache.

    @ kavaro& ramonesiv,

    campmäßig wenn es zentral sein soll - schaut Euch das Intrepids/Explorer und das Govenors mal an. Zur Migration etwas besser am Mara River gelegen vielleicht das Mara Ashnil und das Entim Camp. Sollten diese Camps die Preise für Euch sprengen alternativ vielleicht das Oloshaiki oder das Aruba Mara Camp. Die letzten beiden liegen zwar etwas mehr abseits, aber dennoch nicht am "Ende der Welt" und sind preislich sicherlich eine Alternative.

    Safarianbieter: Ja, es gibt unzählige...ich würde mir hier aus den Reisetipps mal ein paar raussuchen und die Safari klipp und klar anfragen, mit Personenvorgabe, Reisezeit und auch Unterkunftsnamen. Flugsafaris sind relativ einfach zu buchen, da haben die Veranstalter nicht viel Theater mit und dennoch sind die Preisunterschiede oft enorm. Also vergleichen!

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • ramonsesiv
    Dabei seit: 1252195200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1388845112000

    Danke für die Tipps.  Noch 2 Fragen. Der Flug Nairobi in die Mara auch über Safarianbieter oder selber buchen ?  Kann es sein das die Preise im September wg. der Migration 3-4 mal so hoch sind wie in der Nebensaison ?  Dann vielleicht doch 2 Nächte Tsavo Ost und 2 Nächte Amboseli mit Jeep. Wir waren schon in Tsavo Ost und West und das war schon sehr beeindruckend. West natürlich noch mehr die Natur.   Oder ist die Mara bzw. die Migration den hohen Preis wert? Sonst vielleicht mal ein anderes Jahr in der Nebensaison dorthin.

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3245
    geschrieben 1388846563000

    Ich würde alles über den Safariveranstalter buchen. Ja, die Preise sind sehr hoch wegen der Migration, dieses Spektakel ist einmalig auf der Welt und das lassen sie sich auch sehr gut bezahlen. September ist der Höhepukt der Migration.

    Deswegen hatte ich die beiden Unterkünfte Oloshaiki und Aruba Mara genannt, sie sind weitaus günstiger als die anderen, Ihr fahrt natürlich ein Stück runter zum Mara River, aber es ist machbar. Das Oloshaiki ist einen Tacken besser als das Aruba Mara, lasst Euch das einfach mal ausrechnen.

    Es ist jetzt die Frage, ob es Euch das wert ist, anonsten ist der Tsavo Ost kombiniert mit dem Amboseli natürlich eine Alternative.

    Auch an dieser Stelle nochmal: mit Buchungen für die Mara zur Migrationszeit sollte man sich mitlerweile jetzt wirklich beeilen,es wird nicht günstiger, im Gegenteil, und die beliebten Unterkünfte sind bereits sehr gut gebucht.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1388848624000

    Der September stellt ja auch an der Küste Hauptsaison dar. In allen anderen parks ist auch Hochsaison, wobei die Mara das noch einmal toppt.

    Trotzdem: Wer im August - September das ohnehin nicht günstige Reisezeil "Kenia" auserwählt, sollte die Mara gesehen haben. 4 Nächte im Tsavo und Amboseli kosten genauso viel wie 2-3 Nächte in der Mara. Natürlich, es ist ein Tag weniger, dafür ist man aber auch weniger auf der Straße unterwegs (wobei man so etwas von Kenia sieht). Und das Naturschauspiel ist schon etwas Besonderes, wenn man in so einer Gnuherde steht, und diese bis zum Horizont reicht...

    Da würde ich dann auch auf günstigere Camps wie das Oloshaiki umsatteln. Die Distanz KANN zu den Herden größer sein, jedoch wird man im großen und ganzen Ähnliches sehen.

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3245
    geschrieben 1388884738000

    @ ramonsesiv,

    habe Deinen Beitrag gerade nochmal gelesen...und vorher etwas überlesen...

    Preis Mara 3-4 mal so hoch wie in der Nebensaison - wenn das wirklich so ernst

    gemeint war - nein, nicht wirklich!! Was auch immer Du da für ein Angebot haben solltest - vergessen!

    Die Preise variieren nach Unterkunft und nach der Lage. Einige, wenige Unterkünfte, verlangen mal gerne  ca. doppelten Preis, aber es gibt wie geschrieben Alternativen. Ich würde das alles anfragen. Das Oloshaiki ist auch zur Migration bezahlbar.

    Aber 3-4 mal so hohe Preise kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, selbst nicht in den absoluten Luxusschuppen die sich Otto Normalverbraucher nicht mal in der Nebensaion leisten kann...und WENN - diese muss man nicht buchen...

    P.S. Schau' mal in Deine privaten Nachrichten.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3245
    geschrieben 1388927490000

    @ kavaro,

    das Serian Camp (ohne es zu kennen) wäre mir zu weit außerhalb vom Nationalpark, es liegt im Mara North. Ich persönlich bevorzuge Unterkünfte im Park oder eben knapp an den Gates zum Park.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • KAVARO
    Dabei seit: 1388793600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1388943487000

    @ stueppi 

    Danke für die Infos! 

    Freunde möchten sich unserer reise anschließen und jetzt bin ich in den Planungen noch ein bisschen mehr gefordert! Ab welchem alter ist eine 3-4 tägige Safari Kindern zumutbar? Die Kids sind 4 und 6 - ist das noch zu klein?

    hab mir auch die Angebote von dm-Tours angesehen - wäre alternativ auch eine Jeep-Safari in den tsavo Nationalpark gut, oder ist die masai Mara wirklich so unglaublich das man € 1000/Person drauflegen "muss" wenn man schon mal in Kenia ist?

    danke vorab für eure Meinungen!

  • Strawy
    Dabei seit: 1360195200000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1388946719000

    Hallo zusammen,

    ich gebe zu, ich habe dieses Thema hier nur ansatzweise überflogen, weil ich grade keine Zeit für 300 Seiten habe (auch wenn ich mir diese Zeit sehr gerne nehmen würde) ;-)

    Nach einem kurzen Schlenker sind wir nun fest entschlossen im Sommer (Juli) unsere erste Safari in Afrika zu machen.

    Wir wissen, dass es nicht die beste Reisezeit ist, aber leider sind wir auf die SommerFerien angewiesen. In Kenia kann man um diese Zeit wohl schon wieder Glück mit dem Regen haben und Tansania soll ganz gut sein.

    Jetzt kommen wir zu meinem Problem:

    Wo anfangen?

    Ich war im Reisebüro und habe die 3 Kataloge, die es so gibt zu hause. Ich habe aber leider gänzlich den Überblick verloren und zudem das Gefühl, dass die Reisebüros von Afrika mit safari keine Ahnung haben.

    Hier im Forum habe ich auch gelesen, dass es die Möglichkeit gibt, nur Badeurlaub zu buchen und die Safari dann vor Ort (evt schon vorher abklären) (zB LadyM).

    Wir wollen gerne Safari machen (3-4Tage?) und dann noch ein bisschen baden. Unsere Ansprüche liegen normalerweise bei 3 bis 4 Sternen.

    Könnt ihr mir helfen? Sozusagen Afrika for dummies? Wo gibts gute Infos, was ist für Einsteiger zu empfehlen? Mit welchen Preisen müssen wir rechnen? Ist es überhaupt noch machbar jetzt für Juli zu buchen oder sind wir zu spät?

    Ich weiß es sind viele Fragen dabei, die euch blöd erscheinen, aber irgendwie freue ich mich schon und möchte nichts falsch machen (wir sind mit einer Thailand rundreise ziemlich auf die Nase gefallen).

    Ich freue mich sehr auf antworten!

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3482
    geschrieben 1388948526000

    @KAVARO,

    das mit den Kindern ist schwer einzuschätzen, kommt auf die Kinder an, es gibt Kinder die sind voll dabei, für andere war es eine Belastung.

    Mit den Kindern würde ich erst mal eine Safari in den Tsavo Ost machen, die Mara ist natürlich von den Tiersichtungen effektiver, aber auch wesendlich teurer.

    Rote Elefanten sind für die Kinder in den Tsavos Ost gut, auch Katzen findet man dort, aber eben nicht so viele wie in der Mara.

    Bei DM-Tours bist Du in guten Händen, aber den Anbieter mußt Du Dir am Ende selbst aussuchen, Finger weg von Neckermann und Co.

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2170
    geschrieben 1388948644000

    Jambo Strawy,

    keine Fragen erscheinen blöd... nur es ist nicht immer ganz einfach Vorschläge zu unterbreiten...

    Im Juli ist keine Regenzeit mehr - es ist halt teurer, weil Ferienzeit.... aber Tanzania ist nicht Kenya!

    Sucht euch zuerst mal ein Hotel an der Küste aus - von 3 bis 5 Sternen gibt es alles... jeder hat da seine Vorlieben ob HP oder AllIn usw.... mir reichen "günstige" Hotels (3 Sterne) und ich investiere lieber in die Safari...

    Bei 3-4 Tagen (also 2 bis 3 Nächten) wäre wahrscheinlich eine Safari in den Tsavo Ost und/oder West zu empfehlen. Zu Safarianbietern und Unterkünften gibt es jede Menge Infos hier bei den Reisetipps. Bei der Anfrage ist wichtig: wie viel Leute seid ihr, wollt ihr einen Jeep (bis zu 100 Euro Aufpreis), oder einen Minibus, welche Parks, welche Unterkunft... Schreib MEHRERE Anbieter an - die Preise variieren enorm!

    Du kannst Flug und Hotel pauschal buchen, oder du buchst Flug und Hotel getrennt ( mit oder ohne Leertage, die ihr auf Safari seid). Wobei ich bei 2-3 Nächten fast schon sagen würde, das Hotel durchzubuchen, denn du musst damit rechnen, dass Hotelzimmer zu verlassen....

    Infos zu Kenya findest du natürlich in diversen Reiseführern....

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!