• Juergen-W
    Dabei seit: 1174348800000
    Beiträge: 174
    geschrieben 1392834558000

    pepepro:

     

    (die "untenrum" route, was wären da spannende eckpunkte, mit welchem zeithorizont, ich bleib mal bei den insgesamt 25 tagen vom start / bis ziel in vancouver. inklusive plusminus 5 tagen auf vancouver island. würde das sinn machen bzw wie würdet ihr sowas einteilen)

     

    Hallo Pepe,

    ich würde dir empfehlen bie der "unten rum Route"  Hope, Manning PP, Osoyoos,  eventuell Balfour und dann mit der kostenlosen Fähre übersetzen und dann über Fort Steele (dürfte ähnlich wie Barkerville sein) und dann über Kootenay NP Richtung Banff Jasper.

    In Osoyoos gibt es einen wunderschönen Campground der auf einer Landzunge mitten im See liegt. Ist von 3 Seiten von Wasser umgeben.

    Leider hatten wir ab Balfour Schneetreiben so das wir von der wunderschönen Aussicht nichts gesehen haben. Es gibt aber im I-Net tolle Bilder von der Überfahrt.

    Barkerville hatten wir auch erst überlegt. Aber das war uns zu weit.

    Jürgen
  • CruiserJS
    Dabei seit: 1395273600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1395311297000

    Hallo an alle!!

    Meine Frau und ich haben eine Kanadareise für den Zeitraum vom 27.05. bis zum 20.06.2014 gebucht. Wir starten in Vancouver und reisen dorthin, wo es uns gefällt, bzw. wo uns das Wetter hintreibt. Wir haben zwar schon in etwa eine Route zusammengestellt, sind aber gerne bereit, davon abzuweichen. Nun habe ich aber trotzdem eine Frage:

    Wir haben unser WM bei Cruise Canada gebucht. Wie ich inzwischen hier des Öfteren gelesen habe, sollen die wohl nicht so gut sein ?!

    Wir haben bereits WM-Erfahrungen, haben auch schon bei Cruise Amerika gebucht, aber eben noch nie bei CC. Ich bin nun ein wenig unsicher, ob wir evtl umbuchen sollten,

    oder das "Risiko" eingehen und bei der Buchung bleiben.

    Vielen Dank schon mal im Voraus.

  • Juergen-W
    Dabei seit: 1174348800000
    Beiträge: 174
    geschrieben 1395342231000

    Hallo,

    letztendlich kann man bei jedem Womo Vermieter Pech haben.

    Allerdings kann man in einschlägigen Foren nachlesen das viele Mieter bei CA bzw.CC Probleme hatten.

    ich hatte bisher kein Womo bei diesem Vermieter und würde mir auch dort nie eins leihen.

    Jürgen
  • pepepro
    Dabei seit: 1391817600000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1398300795000

    lieber harry, lieber jürgen - und andere erfahrene,

     

    so, knapp vier wochen vor unserem start gehts an die detailplanung.

    folgende etappen haben wir uns mal grob durchgerechnet.

    die strecken sind meistens so um die 200km lang. und nach einem ortswechsel folgt oft eine zweite übernachtung am jeweils neuen etappenziel

    - mit der möglichkeit auch auf die umgebung noch detailliertere blicke zu werfen.

    die nachfolgenden orte (plus selbstverständlich inkludierte optional spannendere stationen im umkreis) sollen eine ungefähre orientierung geben.

    genauere bestimmung dann vor ort bzw. eventuell mithilfe einiger tips noch eurerseits!

     

    was meint ihr? macht das folgende reiseprogramm eurer erfahrung nach sinn?

    würdet ihr etwas davon eher auslassen und andere punkte einfügen? gibts bei den angedachten stops - falls überhaupt empfehlenswert - empfehlungen für campgrounds oder noch spezielle tipps generell?

     

    20.5. vancouver -> manning prov. park

    21.5. manning prov. park

    22.5. manning prov. park -> okanagan valley

    23.5. okanagan valley

    24.5. okanagan valley -> revelstoke

    25.5. revelstoke

    26.5. revelstoke -> banff nat. park

    27.5. banff nat. park

    28.5. banff nat. park - jasper nat. park

    29.5. jasper nat. park

    30.5. jasper nat. park -> blue river … prov. park

    31.5. blue river … prov. park -> bridge lake

    1.6. bridge lake

    2.6. bridge lake -> lillooet

    3.6. lillooet -> britannia beach

    4.6. britanniabeach -> halfmoon bay

    5.6. halfmoon bay -> parksville

    6.6 parksville -> tofino

    7.6. tofino

    8.6. tofino

    9.6. tofino

    10.6. tofino

    11.6. tofino -> victoria

    12.6. victoria

    13.6. victoria -> vancouver

     

    ich bin wie immer sehr für jede unterstützung eurerseits dankbar!

     

    mit herzlichen grüssen - pepepro

  • harryhh
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 891
    geschrieben 1398545645000

    Hallo Pepe,

    Deine Route ist insgesamt gut geplant, wirklich.

    Es gibt also nicht mehr als Petitessen anzumerken.

    Von welchem Vermieter wird Euer Wohnmobil denn jetzt sein?

    Four Season z. B. sitzt in Abbotsford, damit hättet Ihr eine kürzere Strecke zum Manning Park. Die anderen Vermieter sitzen im Bereich Delta - bis Ihr Euch auf dem Hof mit Kind und Kegel zusammengeraffelt habt, dauert bestimmt.... ungeachtet des Übergabe- und Einweisungsprocederes.

    Und dann müßt Ihr ja erstmal einkaufen.

    Deshalb würde ich Manning Park vielleicht als ein wenig zu weit empfinden.

    Apropos Manning Park: Es kann sein, daß wir Tomaten auf den Augen haben, schielen oder generell auf dem falschen Dampfer unterwegs sind - wir können dem Manning Park nix abgewinnen. Wenn da nicht das "Eingangstor" wäre, würden wir gar nicht merken, daß nun was Besonderes kommt. Wobei das als ein Vorsaison-Eindruck verstanden werden muß, wir waren bislang auch immer nur im Mai dort. Kann gut sein, daß es im Sommer toll ist. Aber im Mai..... pfft. Langweilig.

    Vor diesem Hintergrund würde ich Manning Park knapp halten und nicht mehr machen als durchzufahren, wenn es meine Reise wäre.

    Mein Vorschlag für den ersten Tag:

    Einkaufen in Chilliwack, dann zum Cultus Lake Provincial Park und gut.

    Das war das eine, was mir aufgefallen ist, für das andere zitiere ich mich aus Faulheitsgründen selbst aus einem anderen Thread:

    Von Kelowna über Salmon Arm nach Revelstoke ist es nicht so richtig dolle. Ab Salmon Arm fängt es schon an, eher öde zu werden und ab Sicamous ist es einfach eine Autobahn mit wenig attraktiver Gegend links und rechts - eher zum Abgewöhnen.

    Daher meine Variante:

    Ab Vernon Highway 6 über Lumby zum Lower Arrow Lake.

    Weiter mit der Fähre über den See (bleibt die 6) nach Naskup und weiter am Upper Arrow Lake nach Galena Bay, wieder mit der Fähre übersetzen nach Shelter Bay und dann nach Revelstoke.

    Ist die schönere Strecke *schwör* (die Fähren sind kostenlos).

    Für Euch wäre diese Strecke bestimmt auch interessanter, weil das mit den Fähren für die Kinder spannnend ist.

    Im Okanagan Valley ist der Okanagan Lake Provincial Park Campground einfach einer der schönsten.

    Auf der von mir vorgeschlagene Strecke ab Vernon ist der Mc Donald Creek Provincial Park Campground super-empfehlenswert.

    Revelstoke:

    Vergeßt die kommerziellen Campgrounds im Ort, wir finden die alle........... doof. Unschön. Bäh. Wenn Ihr nicht schon die erste Ladung Wäsche durchmüllern und deshalb auf einen gut ausgestatteten Campground müßt, fahrt die 23 am Revelstoke Lake hoch bis zum Martha Creek Provincial Park Campground

    Die paar km lohnen sich wirklich.

    Unterwegs nach Banff könnt Ihr Euch in Golden ne Runde die Beine vertreten und habt Sightseeing bei den Spiral Tunnels am Kicking Horse Pass. Da bitte keine Ungeduld... in den Wald zu stieren und sich einen zu denken bringt nix, es muß ein Zug kommen!

    In Banff habt Ihr Glück, da der Two Jack Lakeside Campground am 15. Mai öffnet: Campgrounds Banff NP. Stadtnah bleibt nur Tunnel Mountains. Low cost ist definitiv anders, aber das wird insgesamt nicht anders sein, solange Ihr im Nationalpark seid. Two Jack Lake würde ich auf jeden Fall bevorzugen.

    Auf dem Icefields Parkway habt Ihr diese Campgroundauswahl, wollt Ihr nicht bis Jasper durchfahren.

    An Blue River würde ich vorbeifahren (es sei denn, Ihr habt da irgendein Highlight entdeckt) und entweder etwas südlich von Clearwater auf den North Thompson River Campground fahren oder bis in den Wells Gray Park rein zur Helmcken Falls Lodge. Der North Thompson ist sehr bewaldet (sollte Hitze ausbrechen ), die Helmcken Falls Lodge hat viel Wiese, Pferde und freie Sicht auf die - in diesem Bereich nicht mehr ganz so spektakulären, aber dennoch sehr schönen - Berge.

    Im Bridge Lake Area sind ein paar Campgrounds, auf denen viele Dauercamper stehen. Das ist ansich ja nichts Verwerfliches, aber für unser europäisches Auge hat das vielleicht hie und da was von "hmmm, kommt nicht ganz so vertrauenerweckend rüber". Kann eine völlig falsche Beurteilung sein, aber wir mögen solche Plätze nicht so dolle.

    Sehr schön hingegen ist es hier: Moondance Bay Resort

    Zu Lillooet muß ich passen.

    In Britannia Beach gibt es natürlich nur eins: Porteau Cove. Ich denke, den hast Du schon auf dem Zettel, sonst hättest Du nicht Britannia Beach ins Programm genommen.

    Mit Halfmoon Bay meinst Du doch bestimmt Horseshoe Bay, oder? Also den Fährhafen "für rüber ;)  nach Nanaimo"?

    Parksville: Ja klar! Da gibt es den ultimativen kinderfreundlichen Campground, den ich schon öfter besungen ;)  habe, die Kitschhölle!

    Von der Straße aus nicht zu verfehlen, weil einem schon Weitem der Atem stockt angesichts dieses poppig bunten Mini-Disneylands. Aber der Campground hinterm Haus zur Straight of Georgia sucht wirklich seinesgleichen. Mit Kindern geht es schlicht nicht besser, die können Bumperboat fahren und sonstigen Heckmeck veranstalten, bis sie ein paar Schritte weiter ins Bett kippen.

    In Tofino geht für uns einfach nichts, aber auch gar nichts über Crystal Cove.

    Für Victoria ist der Campground schlechthin der Westbay, aber leider finden das viele andere auch, deshalb ist er schnell voll. Daneben halte ich Fort Victoria für die beste Wahl. Zweckmäßigerweise sollte man zwar von dort aus mit dem Linienbus nach Downtown fahren, das funktioniert aber gut.

    An dieser Stelle nochmal was zur Routenplanung: Der 13.06. ist ein Freitag, was in beide Richtungen erhöhtes Fahrzeugaufkommen an den Fähren bedeutet. Deshalb würde ich evtl die letzte Nacht hier einplanen: Oceanside RV resort kurz vor Swartz Bay. Es gibt in diesem Bereich auch einen staatlichen Campground, Mc Donald Park, aber der ist sehr waldreich und düster. Auf dem Oceanside sind die Sites nicht besonders geräumig, das ist auf dem Mc Donald sicher besser. Also Eure Wahl, solltet Ihr den Bereich ins Auge fassen.

    Und nun fällt mir nix mehr ein!

    Herzliche Grüße Harry

  • pepepro
    Dabei seit: 1391817600000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1398641481000

    lieber harry,

     

    wow! und chapeau! aber echt. einfach grossartig, was da von dir an erfahrung und engagement zurück kommt. und so umfangreich mit den details! vielen vielen herzlichen dank dir für diese tolle unterstützung!

     

    ich muss das alles noch ein wenig sammeln und durcharbeiten, was da an tipps deinerseits kommt.

     

    vorerst aber mal soviel:

     

    auto haben wir via crd gebucht, sehr freundlich und professionell die mitarbeiterinnen dort - und zwar ein 26’ modell von traveland mit slide out. (mit traveland war ich vor crd schon in direktem kontakt, mit einem sehr freundlichen herrn peter gertsch dort - hab die indirekte miete dann aber via crd vorgezogen wegen der nochmals besseren versicherungsleistungen). traveland liegt ja irgendwo zwischen abbotsford und delta. wird also vermutlich doch wohl eher cultus lake als manning werden. dachte nur manning wäre eine gute empfehlung. aber so ist doch mindestens so gut.

     

    und zu halfmoon bay: ich meinte wirklich nicht von horseshoe bay nach nanaimo, sondern dachte vielmehr wir würden die sunshine coast noch ein stück rauf fahren, also von horseshoe bay mit der fähre rüber nach gibsons und dann in der gegend halfmoon bay / sechelt / madeira park einen platz für 2 nächte suchen. kennst du in der gegend was empfehlenswertes?

     

    später dann von powell river mit der fähre hinüber nach courtenay und weiter richtung tofino. wo würdest du auf der strecke von courtenay nach tofino einen zwischenstopp einlegen, wenn überhaupt? eher in parksville oder alberni / port alberni? (ich weiss, du hast uns da die “kitschhölle” zwecks fun for kids empfohlen, ist uns vielleicht doch ein wenig too much disney, mal sehen).

     

    schon wieder kommen da fragen, sorry. aber jetzt haben wirs dann bald, schwöre!  ;)

     

    herzlich aus wien - pepepro

  • harryhh
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 891
    geschrieben 1398726589000

    Hallo Pepe,

    Deine Entscheidung, bei CRD/Traveland zu buchen, ist - glaube ich - von der Qualität her nicht zu toppen! Gut gemacht ;) .

    Wir waren vor 20 Jahren mal an der Sunshine Coast und können Dir so aktuell gar keinen Tipp geben. Ich erinnere mich nur noch an Powell River als ganz nettes Städtchen.

    Und es hilft Dir jetzt auch nicht, daß wir Ende September erst wieder dort sein werden. Wir haben übrigens auch bei CRD gebucht ;) .

    Auch sind wir immer nach Tofino durchgefahren, d.h., ich kenne keinen CG zwischen Parksville und Tofino. Ebenso nördlich von Parksville :disappointed: .

    Je nachdem, wann Ihr in Comox ankommt, könntet ihr auch durchfahren, oder aber einen CG auf der Route nehmen.

    Ich bin ganz betrübt, aber heute kann ich garnicht so richtig helfen.

    Herzliche Grüsse nach Wien

    Harry

  • pepepro
    Dabei seit: 1391817600000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1399111150000

    lieber harry,

     

     

    sei bitte nicht betrübt, du hast doch schon soooo viel geholfen!

    was kann da noch viel passieren - mit all den unterstützenden infos hier.

     

    in 2 wochen starten wir.  :laughing:

     

    werde mich bestimmt melden wenn wir dann wieder ganz zurück sind.

     

     

    vielen herzlichen dank nochmals!!!!

     

    pepepro

  • harryhh
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 891
    geschrieben 1399149842000

    Hach! Dankeschön, Pepe!

    Nicht aus Gründen des fishing-for-compliments  ;) komme ich jetzt doch noch mal zum Thema Sunshine-Coast durch, sondern weil wir selbst gerade für unsere Tour im Herbst rumflöhen und -stöbern. Dann können wir Dich auch gleich teilhaben lassen.

    Ab der Fähre Horseshoe Bay kommen auf dem Weg nach Powell River für Euch folgende Campgrounds hinsichtlich der Öffnungszeiten in Frage:

    Porpoise Bay PP

    privat (finde ich von den Bildern her nicht ganz so dolle):

    Bayside/Creekside RV

    Mit einer Fährfahrt mehr könntet Ihr gleich hinter dem Anleger noch den

    Saltery Bay PP

    erreichen, was ich aber ab Britannia Beach fast für zu viel halten würde. Da müßtet Ihr wohl recht zeitig aus den Federn springen oder die Fähranschlüsse müssen zackig aufeinander funktionieren.

    Das macht dann mal einfach davon abhängig, wie es so läuft, wo Ihr hängenbleibt, um ein bißchen zu gucken und, und, und. 

    Als Mittelding zwischen Porpoise und Saltery könnte sich noch

    Fishermans Resort Marina

    empfehlen, wenn man ganz dicht am Wasser sein will.

    In Powell River wäre unser höchstpersönlicher Campground dieser hier, um am nächsten Tag auf die Fähre nach VI zu gehen:

    Willingdon Beach,

    ein Municipal Camground mit Spitzen-Sites am Wasser.

    Die Provincial Parks kannst Du auf dieser Seite gut anklicken. Achte auf die Piktogramme - wenn das mit Womo/Zelt nicht blau unterlegt erscheint, gibt es diese Option dort nicht. Du kannst durch Klicken auf die PP's auch nach den Öffnungszeiten gucken.

    Viel Spaß beim Klicken - die Strecke von Comox nach Port Alberni haben wir, da wir im Herbst entgegengesetzt zu Dir fahren werden, auch schon unter die Lupe genommen. Ich muß bloß noch ein bißchen die Informationen so sortieren, daß sie geeignet sind, zu Papier gebracht zu werden, dann komme ich nochmal durch.

    Entweder heute abend noch oder morgen.....

    bis dahin herzliche Grüße und noch viel Vorfreude

    Harry

  • harryhh
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 891
    geschrieben 1399215202000

    Hi Pepe,

    für die Strecke von Courtenay/Comox nach Tofino haben unseren persönlichen Auswahltest bestanden:

    Kin Beach PP und als privat geführten Campground Cape Lazo RV in Comox - falls es aus irgendwelchen Gründen mit der Überfahrt spät werden sollte -

    oder auf dem Weg nach Süden ein Stückchen nördlich von Qualicum Beach der Qualicum First Nations Campground.

    Danach auf dem Weg nach Süden wird es dünn mit der Auswahl, will man die Kitschhölle ;) umschiffen.

    In Bereich Qualicum/Parksville gibt es noch Englishman River Falls PP und Little Qualicum Falls PP, aber die sind sehr waldreich und wären für uns nur zweite Wahl. Okay sind sie sicherlich und geöffnet auch.

    Im Bereich Port Alberni könntet Ihr gut auf dem Stamp River PP übernachten, wenn Ihr von Comox gut durchgekommen seid, dann ist es am nächsten Tag ansich nur noch ein "Katzensprung" nach Tofino. Nein, das zieht sich schon noch ganz schön, deshalb würde ich von Comox nach Tofino wohl eher nicht durchfahren, sondern unterwegs eine Nacht einlegen.

    Die anderen Campgrounds auf dem Stück zwischen Comox und Port Alberni, die ich gefunden habe, sind sehr amerikanisch ausgelegt, d. h. enge Sites und Hauptsache Stromanschluß und Satellitenfernsehen, also irgendwie nicht mehr als Luxusparkplätze.

    Übrigens, etwas ganz anderes, weil es mir gerade einfällt:

    Laß EC-Karte und Kreditkarten für Nordamerika freischalten (persönlich Bescheid geben, Fax hinschicken.....), sonst guckst Du spätestens beim ersten Tanken schmal aus der Wäsche. Die meisten Banken haben es seit einigen Jahren aus Sicherheitsgründen so geregelt, daß für einen Auslandseinsatz eine temporäre Freigabe erfolgen muß.

    Viele Grüße

    Harry

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!