• einfachurlaub88
    Dabei seit: 1334102400000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1375877658000

    Lieber Harry, lieber Karl,

    vielen lieben Dank für Eure "Sicht der Dinge" ;-), vor allem für die Ausführlichkeit! Das gibt mir doch nochmal den einen oder anderen Denkanstoss.

    Recht habt ihr beide irgendwo. Zum einen wollen wir nicht alles minutiös planen, weil es die Reisezeit nicht mehr erfordert, alles vorbuchen zu müssen. Da es aber unser allererste Urlaub auf diese Art - mit einem Wohnmobil - ist, wollte ich vielleicht auch einfach nur auf Nummer Sicher gehen.

    Ich denke, die Route werden wir so fahren, wie ich es beschrieben habe und einfach dort bleiben, wo es uns gefällt.

    Vom Urlaubstyp her sind wir in etwa so, wie Du lieber Harry. Alles gemütlich aus dem Auto anschauen, hier und da mal anhalten, den Ausblick, die Landschaft oder den schönen Moment geniessen. Vielleicht mal ein oder zwei Stündchen Kanufahren...Wir gehen auch nicht auf stundenlange Wanderungen und müssen jede "Attraktion" an jedem Ort mitnehmen. Dann lieber einen Überblick verschaffen und einfach nochmal wiederkommen :-)

    Ich hatte gehofft bzw. hoffe, dass wir irgendwie VI / Tofino einbauen können. Einfach aus dem Grund, dass ich die Küste Oregon´s /Washington State´s kenne und meinem Mann einfach mal diese (für mich) beeindruckende Küste zeigen möchte.

    Naja, schauen wir einmal, wie es letztendlich zeitlich paßt.

    Wir haben im Anschluss an unsere Rundreise noch ein paar Tage Vancouver drangehängt. Vielleicht planen wir hier noch etwas um und weiter.

    Auf jeden Fall bin ich sehr sehr gespannt und täglich in unser "Reisehandbuch" vertieft, wie geht man mit dem WM um (ok, das wird man Mann schon machen), wie läuft es auf den Campgrounds.

    Ggf. tauche ich hier wieder mit der einen oder anderen Frage auf....ganz bestimmt sogar.

    Bin sehr dankbar für eure Tips und Vorschläge aus eigener Erfahrung...aus allererster Hand sozusagen ;-)

    Viele Grüsse,

    Susanne

  • harryhh
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 891
    geschrieben 1375906992000

    Hallo Susanne!

    Man wächst ja mit seinen Aufgaben ;)

    Deshalb habe ich mir was überlegt. Das ist immer noch sehr sportlich -

    Karlkraus, halte Dir bitte die Augen zu!! :kuesse:

    Vancouver Island würde gut gehen und man hätte nicht den Druck, daß es zwingend mit den Fähren hinhauen muß, wenn man die ganze Tour umdreht.

    Damit würde nämlich die "Challenge" entfallen, unbedingt pünktlich zurück in Vancouver zu sein. Das war der Grund, warum ich zuvor zur Fährenbuchung geraten hatte. Es wäre auf ein Wochenende zugehend gewesen, wenn erfahrungsgemäß besonders viel zwischen Vancouver und VI gependelt wird und die Fähren voll sind. Wir haben auch schon mal mit dummem Gesicht an einem Freitagnachmittag in Nanaimo gestanden und kamen nicht rüber.

    Die Sache mit der Küste kann ich vollkommen nachvollziehen, weil wir von dieser Küste auch begeistert sind.

    Und ganz ehrlich: Wenn es am Ende in Banff mit der Zeit knapp werden sollte, ist man in zwei Reisetagen zurück in Vancouver, wenn alle Stricke reißen, auch in einem Augen-zu-und-durch-Tag.

    Dann ist man in diesem "Ernstfall" nicht durchs Okanagan Valley getrullert, das zweifellos sehr hübsch anzusehen ist, aber ganz (!) reduziert kann auch sagen, daß das, was man dort sieht, auch an einem schönen Herbsttag am Bodensee zu sehen ist. Oder im Rheingau - okay, da ohne See, sondern mit Rheinwasser vor der Tür. Es ist hübsch im Okanagan, aber meiner Meinung nach verzichtbar, wenn man zwei Dinge unbedingt will:

    Die Rockies und die Küste von Vancouver Island.

    Ich hoffe, ich werde für diese Worte jetzt nicht geteert und gefedert!  :disappointed: ;)

    Damit zur Route:

     

    09.09. Übernahme Fraserway, Fähre Tsawwassen - Swartz Bay, Victoria.

    Hier würde ich im Falle der "Adoption" dieser Route den Campground vorbuchen. Das ist ja ohne Planungsballast, weil dieser Abend feststeht. Denn es handelt sich um diesen Campground unmittelbar am Hafen. Besser geht's nicht! Die Plätze dort sind begehrt und schnell weg, deshalb: Vorbuchen.

    10.09. Victoria - Tofino

    Geht, haben wir auch schon gemacht.

    11.09. Tofino - Parksville

    12.09. Parksville - Britannia Beach (Porteau Cove PP Traum-Campground)

              Fähre: Nanaimo - Horseshoe Bay

    13.09. Britannia Beach - Bridge Lake (ja, ich weiß: Ist ein Schlag)

    14.09. Bridge Lake - Jasper (geht auch, Wells Gray fällt weg für den nächsten Urlaub)

    15.09. Jasper - Banff

    16.09. Banff - Revelstoke

    17.09. Revelstoke - Summerland/Peachland (Okanagan Valley PP Campground)

    18.09. Summerland/Peachland - Manning Park

    19.09. Manning Park - Vancouver

    Es sind sogar noch zwei Tage übrig!!

    Die kann man verwenden auf eine Tag mehr in Tofino und Jasper oder Banff.

    Oder wenn der Tag ab Britannia Beach doch zu lang werden sollte.

    So geht das und so würde ich es machen. Vancouver Island einfach auf den Anfang legen. Ja, es gibt den kleinen Schönheitsfehler, daß man den Sea-to-Sky-Highway nicht abwärts, sondern rauf fährt, aber seit dem autobahnähnlichen Ausbau für die Olympischen Spiele ist das ganz große Aussichts-Kino eh weg.

    Aber sonst... würde das so gehen, ohne am Ende Schweißperlen auf der Stirn zu haben, ob alles paßt, damit man wieder rechtzeitig auf dem Festland ist.

    Mir würde auch das Herz bluten, wenn mir VI vor der Nase liegt und ich kann nicht hin.

    Viele Grüße

    Harry

  • harryhh
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 891
    geschrieben 1375907644000

    Wie Campgrounds und das Womo funktionieren, kannst Du übrigens in diesem Thread ab Seite 4 ganz gut - hoffe ich! ;) - nachlesen.

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1375918550000

    Hallo,

    Harry, Du musst gar keine Angst haben! Teeren und Federn ist mir zu soft, da würde ich für Dich etwas besseres finden. ;)

    Ich glaube, ich werde hier nur noch missverstanden. Ich wollte gar nicht dazu raten ins Okanagan Valley zu fahren. Wenn man für den ersten Urlaub die Rockies und die Küste VIs sucht, sollten man diese auch machen. Das OV ist so etwas von nicht Kanada typisch, das kann man später machen. Worauf ich hinweisen wollte, dass man einfach dort bleibt, wo es einem gefällt. Bei uns war das das OV, das wir nicht auf dem Schirm hatten und dann einfach umwerfend war. Und warm ist es auch, wenn man aus eventuell verregneten Rockies kommt. :D

    Natürlich will ich auch von VI nicht abraten. Wir sind dort auch bei unserem ersten Urlaub für eine Nacht 'rüber gefahren. Dumm nur, dass wir dann erst nach 7 Nächten wieder 'runter kamen. :shock1:   Das hat uns die Urlaubsplanung ziemlich durcheinander gewürfelt. Da wir nicht vorbuchen, war das nicht schlimm, wir waren im nächsten Urlaub einfach ein halbes Jahr später wieder in Kanada.

    Gruß,

    karlkraus

    PS @ Susanne: Hör' auf Harry, plane Deinen Urlaub mit VI am Anfang, buche aber sonst nichts vor, dann schaun wir Mal, wie weit Ihr kommt. Da Ihr ja zum Abschluß noch ein paar Tage in Vancouver macht, kommt es ja auf die Minute nicht an. Vielleicht solltet Ihr aber beim Womo Verleiher schon einmal nachfragen, was ein spontaner Tag mehr kostet...

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • einfachurlaub88
    Dabei seit: 1334102400000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1375962179000

    ;) ...uuiiii....das sind ja rauhe Sitten hier bei euch!....federn und teeren....

    Lieber Harry, das ist genial!!!! :laughing:   Auf diese Lösungen kommt man wahrscheinlich wirklich erst, wenn man sich so gut in einem Land auskennt. DANKESCHÖN!!! So werden wir es machen; die Route einfach umdrehen und gucken, wo wir landen.

    Ich habe nun sogleich eine Reservierung im Westbay Marine Village RV Park angefragt. Damit ist unsere erste Übernachtung gesichert. Die Fähren von Tsawwassen nach Swartz bay fahren ja recht häufig, so dass ich dafür für einen Montag keine Reservierung vornehmen werde. Ich weiß ja eh nicht genau, wann wir mit der Übernahme des WM fertig sind.

    @harry: ist dein Vorschlag so gemeint, dass wir die 2. Übernachtung (10.-11.09.) in Tofino einplanen und die 3. in Parksville?

    Viele Grüße,

    Susanne

  • harryhh
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 891
    geschrieben 1375996294000

    Guten Abend,

    @karlkraus:

    Neiiiiin, fühle Dich bitte nicht mißverstanden! Überhaupt nicht! Das ist purer Zufall!

    Ich hab das so vor mich hingesabbelt bei den Überlegungen für den schnellen Weg von den Rockies zurück nach Vancouver, falls es Not tun sollte. Und dann wäre halt nix mehr mit Okanagan Valley - ich hab das nur ein bißchen ausgeschmückt ;) , damit Susanne nicht traurig ist und sich ungefähr vorstellen kann, was denn dann wegfallen müßte und würde.

    Ansonsten bin ich doch auch fürs Okanagan Valley, gerade weil es so besonders ist und zu einer Rundtour "gehört".

    @Susanne,

    die Nächte auf VI habe ich gestern nur grob überlegt.

    An Eurer Stelle würde ich zwei Nächte in Tofino bleiben, also 10./11. und 11./12.

    Dann könnt Ihr an der Westküste ausreichend Gischt schnuppern.

    Am 12. solltet Ihr früh losfahren. An dem Tag stände dann die Fahrt von Tofino nach Nanaimo auf dem Programm, rüber mit der Fähre nach Horseshoe Bay und das Stückchen auf dem Sea to Sky-Highway bis Porteau Cove.

    Dort könnt Ihr dann nochmal einen Abend aufs Wasser gucken und dann gehts ins Hinterland.

    Parksville hatte ich gestern nur eingeflochten, damit die Etappen nicht so lang werden und schockierend wirken ;)

    Ihr könnt Parksville aber als "Notlösung"  im Hinterkopf behalten, falls es irgendwie mit der Fähre nicht hinhauen sollte - warum auch immer. Die Campgrounds in Nanaimo finde ich persönliche allesamt... öhm... unattraktiv. Von Parksville nach Nanaimo ist es ein Katzensprung.

    Nur für den Fall des Notwendigwerdens:

    Unser Favorit in Parksville ist dieser. Von der Straße aus das blanke Grauen, die Kitschhölle schlechthin. Aber die Campground-Wiese hinterm Haus ist wunderschön direkt an der Strait of Georgia mit tollem Blick auf die Berge gelegen.

    Aber wie gesagt: Nur für einen Plan B notieren.

    In Tofino würde ich Euch diesen Campground seeehr ans Herz legen wollen.

    Nun habe ich gerade überlegt, wie ich den Schlag von Porteau Cove bis Bridge Lake ein bißchen kommoder hinbekomme. Ich habe mir diesen Campground angeguckt: Green Lake Provincial Park. Der Emerald Bay Campground hat bis 30.09. geöffnet.

    Damit wäre die Strecke an dem Tag ein wenig kürzer als bis Bridge Lake.

    Guck mal auf maps nach:

    Vom Cariboo-Highway, der 97, geht Höhe 70-Mile-House rechts die North Bonaparte-Road ab. Die ist Gravel, also nicht asphaltiert. Am nächsten Morgen zurück auf die 97, bis zur Kreuzung mit der 24, dem Interlakes Highway.

    Ihr könntet rein theoretisch auch vom Green Lake über die North Bonaparte-Road nach Bridge Lake fahren, aber das sind 50 km Gravel und es kommen einem schon einmal riesige Holzlaster entgegen. Nur so erwähnt ;) Das kostet Zeit und man muß ein bißchen aufpassen, weil man in dem Gebiet einige Straßen North Bonaparte-Road genannt hat.

    An dem Tag wollt Ihr schließlich noch bis Jasper. Bei gutem Wetter wäre das aber alles machbar - und um ein Plätzchen für die Nacht müßt Ihr Euch in Jasper nun wirklich keinen Kopf machen:  Der Whistlers Campground ist riesig.

    Jetzt aber nochmal kurz zurück zu den Fähren:

    Tsawwassen - Swartz Bay geht um 1, 2 und 3 Uhr nachmittags. Eine davon wird passen. Ich würde von Fraserway gleich nach Tsawassen losfahren und auf VI einkaufen. Auf der Strecke nach Victoria bietet sich in dieser Hinsicht genug, z. B. in Sidney bei Thrifty Foods oder weiter an der Straße nach Victoria im Bereich Saanich. Da werdet Ihr nix verfehlen.

    Nanaimo (Departure Bay müßt Ihr ansteuern; es gibt noch Duke Point, das wäre falsch) - Horseshoe Bay wird auch reichlich befahren klick

    So, nun gebe ich Ruhe für heute ;)

  • harryhh
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 891
    geschrieben 1378244639000

    Liebe Susanne,

    beim Anlegen der Hamster-Ecke mit all den Zutaten, die man lieber in den Koffer packt als in Kanada zu kaufen, denken wir in den letzten Tagen an Dich, denn Du fliegst ja eine Woche vor uns, nämlich am Sonntag.

    Habt eine schöne Reise!

    Die 10-Tages-Wettervorhersage für Vancouver verheißt ja Großartiges:

    24, 26, 25, 24 Grad.... toll!

    Sollte Euch am Nachmittag Eurer Ankunft noch ein bißchen danach sein, einen ganz kleinen Baum auszureißen, bevor Ihr so gegen 21.00 Uhr umkippt, nehmt Euch ein Taxi und sagt, daß Ihr nach Steveston Village möchtet.

    Dort könnt Ihr Euch auf dem Boardwalk 2, 3 km lang die vom Flug verknoteten Beine vertreten und dann wäre ein Abendessen im

    http://www.bluecanoerestaurant.com/

     die Krönung. Dort auf dem Holzdeck draußen zu sitzen ist einfach schön. Dann fahrt mit dem Taxi zurück zum Hotel und fallt ins Bett.

    Steveston Village und das Blue Canoe sind für uns der Einstieg schlechthin in einen Urlaub ab Vancouver.

    Und am nächsten Morgen übernehmt Ihr Euer Wohnmobil, fahrt nach Tsawwassen, setzt nach Swartz Bay über, irgendwo auf dem Weg nach Victoria kauft Ihr ein und alles paßt.

    Auch wenn Fraserway wie ein Uhrwerk funktioniert:

    Ihr solltet trotzdem beim Einchecken im Hotel darum bitten, daß man bei Fraserway anruft und fragt, wann Ihr abgeholt werdet.

    Habt einen schönen Urlaub, gute Fahrt, schönes Wetter, viele schöne Erlebnisse!

    Und.... komm doch mit einem kleinen Feedback durch, wenn Ihr wieder da seid.

    Ich werde es erst am Abend des 01.10. lesen können, wenn wir von der Zeitumstellung aufgekratzt wieder zuhause angekommen sind, würde mich aber ganz doll freuen!

    Damit liebe Grüße und den schönsten Urlaub der Welt

    Harry

  • einfachurlaub88
    Dabei seit: 1334102400000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1378328996000

    Vielen vielen Dank, lieber Harry!

    Danke nicht nur für die Urlaubswünsche.....riesengroßes Dankeschön für deine Hilfe und deine (Insider)Tips! Ich denke, die meisten können wir gut umsetzen.

    Auf jeden Fall berichte ich, wenn ich wieder hier bin.

    Einen wunderschönen Urlaub auch für euch!

    Liebe Grüße,

    Susanne

  • einfachurlaub88
    Dabei seit: 1334102400000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1386342027000

    Hallihallo….

    Wir sind zwar schon gute 2 Monate wieder hier, komme leider erst jetzt dazu, Euch einen Bericht unserer tollen Reise zu schreiben….Ich versuche die Kurzform und hoffe, es gelingt mir:

     

    Abflug in Hamburg

    Wir waren relativ entspannt, nur die Dame am Check In leider nicht…Einer unserer Koffer war 2 kg zu schwer (OMG :shock1: !!!), d.h. dann gleich mal 46,- EUR Gebühern für´s Übergepäck. Naja, man darf sich die gute Laune auch durch soetwas nicht verderben lassen…

     

    Ankunft in Vancouver

    Nach einem ruhigen Flug kamen wir etwas verspätet in YVR an.Wir sind zum ersten Mal mit British Airways geflogen und unser Fazit im Nachhinein ist, dass sich so manch andere Airline mal ne Scheibe von BA abschneiden kann. Alles prima!

    Ein Shuttlebus brachte uns zu unserem Hotel „Sandman Signature“, wo wir gegen 22:00 relativ schnell uns Bett gefallen sind.

    Übernahme RV

    Pünktlich um 08:00 wurden wir von Fraserway abgeholt und zur Übernahme unseres RV gebracht. Es lief alles wie am Schnürchen; Formalitäten,Einweisung usw. – gegen 10:00 Uhr konnten wir uns schon auf den Weg zur Fähre Tsawwassen – Swartz Bay machen. Hätte nicht besser sein können: super Sonnenschein, tolle Landschaft, die an uns vorbeizog und die ersten Schwertwale. Vorgebucht hatten wir den „Westbay Marine Village“: tolle Lage am Wasser und die Möglichkeit, einen kleinen Spaziergang nach Victoria DT zumachen. Perfekt!

    Tofino

    Schon der Weg dorthin war sehr schön. Zuerst oberhalb der Küste, dann etwas kurvenreicher mit einigen Gefällen durch eine tolle Landschaft.

    Wir hatten den CG „Crystal Cove“ für 2 ÜN gebucht; sehr schön, alles inkl., tolle Lage. Haben hier 2 tolle Tage am Pacific bei herrlichem Sommerwetter und 34° verbracht, u.a. am Long Beach und in Ucluelet.

    Porteau Cove Provincial Parc

    …so hieß unser nächstes Ziel. Dazu ging´s dann wieder mit der Fähre von Nanaimo nach HorseshoeBay. Der CG Porteau Cove liegt direkt am Howe Sound und ist der Knaller! Hier hat man zum einen noch das Meer und zum anderen schon die schneebedeckten Berge. Ein Traum!!!

    Bis hierhin hatten wir übrigens unsere RR „geplant“ und entsprechend alle CG vorreserviert. Das war auch gut so, denn trotz Nachsaison waren sie allesamt ausgebucht!

     

    Green Lake

    …war unser nächstes Ziel. Vorbei an Whristler, wo wir einen Stop im Olympischen Dorf machten, Pemberton, Lilloot „schraubten“ wir uns durch die Berge und vielen Serpentinen bis auf unseren nächsten CG „Emerald Lake“.Dies ist ein CG wieder an einem See, sehr naturbelassen, ohne Duschen & Co. Aber man hat ja alles dabei….Hier mußten wir ersteinmal „lernen“, dass man sich mit seinem RV hinstellen kann, wo man möchte und dass jemand kommt und die Gebühr einsammelt. Auch hier hatten wir wieder eine schöne site direkt amWasser.

     

    Mount Robson NP

    ...die ersten richtigen schneebedeckten Berge :laughing:

    Hier checkten wir auf dem „Robson Meadows“ ein, ein CG mitten im Wald. Sehr schön! Auch hier wieder der Warnung vor Bären, gesehen haben wir aber immer noch keinen. Am Mount Robson gibt es tolle Wanderwege zu schönen Gebirgsseen. Bis zum frühen Nachmittag haben wir einen Teil davon erkundet und dann gings auchschon weiter nach…

    Jasper NP

    Hier checkten wir im „Whistler“ ein. Eigentlich ein sehr großer CG, aber auch dieser war so gut gebucht, dass wir keinen Stellplatz mit full hook bekamen. Macht aber nix. Überall gibt es die Möglichkeit zum Dumpen und Frischwasser auffüllen. Im Jasper haben wir u.a. den Maligne Lake gesehen, eine Wanderung in Maligne Canyon gemacht, den Medicine Lake bestaunt und natürlich sightseeing im Örtchen selbst gemacht. Sehr nett. Zurück auf dem CG hatte man uns doch glatt unser „fein säuberlich“ gehacktes Feuerholzgeklaut! Aber nicht mit mir! Wir haben es bei unseren neu angekommenen Nachbarn entdeckt und nach eine kleinen Diskussion problemlos wieder mitnehmen können.

    Banff

    Jetzt gings über den Icefield Parkway. :rofl: Auf diese Streckehatte ich mich ehrlich gesagt am allermeisten gefreut. Es ist toll und man muss unbedingt viele Stops einplanen; u.a. Athabasca Falls, Mt. Kerkesein, Sunwapta Falls, Columbia Icefield, Waterfowl Lake, Lake Peyto/Bow Summit, Bow Lake….Ich kann mich nicht festlegen, was mir auf dieser Strecke am besten gefallen hat.

    Banff selbst ist ein kleinerer Ort, mitten in den Bergen.Hier checkten wir im Tunnel Mountain CG ein, der wohl größte und bekannteste in Banff. Von da aus ist es nur ein kurzer Weg bis zu den Hoodoos, einer merkwürdigen Gesteinsformation. Hier hatten wir dann auch unseren ersten richtigen Regentag und es wurde auch tagsüber merklich kühler. Am Lake Moraine und Lake Louise hatten wir nur noch1° und Dauerregen. Naja, zum Glück war es noch kein Schnee und auch die tiefhängenden Wolken in den Bergen hat was.

    Von hier aus ging´s weiter zu „meinem Unwort des Urlaubs“ Kicking Horse und zu unserem nächsten Ziel…

    Revelstoke

    Hier checkten wir auf einem KOA ein, unsere erste kleine Enttäuschung. Auch dem Örtchen selbst konnten wir nicht viel abgewinnen, so dass es am nächsten Morgen dann gleich nach

    Kelowna

    ging. Hier kann man echt ein wenig Zeit verbringen. Hübsches kleines Städtchen am Lake Okanagan.

    Einen sehr schönen CG fanden wir im Okanagan Provincial Parc in Summerland, wo wir bei sonnigen 28° eine superschöne site am Wasser fanden.

    Jetzt kam auch schon der letzte Teil unserer Reise mit demWohnmobil….es ging zurück nach Vancouver. Hier hieß es nun einen CG zu finden,der nicht mehr so weit entfernt von der Abgabestation ist. Mit Stop im Manning Provincial Parc landeten wir dann auf dem CG „Sunnyside“ am Cultus Lake, um dann am nächsten Morgen nach Vancouver zu starten.

    Das war mal die Kurzfrom unseres ersten Urlaubs in einem Wohnmobil. Es hat alles prima geklappt und es hat sehr viel Spaß gemacht. Natürlich haben wir viel viel gesehen (nur keine Bären), viel erlebt, tolle Menschen getroffen,  aber  hier wiederzugeben sprengt den Rahmen.

    Riesengroßes Dankeschön für alle Tipps, die wir hier im Vorwege bekommen haben, ganz besonderes DANKE an HarryHH!!!!! :D

    Unseren Urlaub haben wir dann noch in Vancouver verlängert. Gewohnt haben wir im Hotel „Blue Horizon“, Zimmer im 30. Stock mit Balkon und Blick über dieRobson Street und auf die Bucht – nochmals ein Erlebnis der besonderen Art.

     

    Fest steht: Wir kommen wieder!!!!

  • harryhh
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 891
    geschrieben 1387491368000

    Liebe Susanne,

    vielen lieben Dank für Dein feedback und den Reisebericht :D .

    Toll, daß auf der Tour alles funktioniert hat, daß Ihr so viele Erlebnisse und Eindrücke hattet und Euch vorgenommen habt, nochmal nach Kanada zu fahren.

    Bären zu sehen ist nicht alles - ist ja ganz schön und auch aufregend, aber es gibt  auch ganz viele andere Sachen die einen zur "Kanada-Sucht" bewegen ;) .

    In diesem Sinne schöne Weihnachten

    und viele Grüße

    Harry   

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!