• vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44877
    geschrieben 1331494992000

    @carsten79 sagte:

    Alles etwas konfus... (mal wieder...)

    ... nein, das nennt sich "mafios".

    Nach 50 Jahren Zimmerbeobachtungen kennt man seine Pappenheimer! ;)

    Wir brauchen keine Eier, wir haben Pferdeschwänze!
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 18035
    geschrieben 1331495080000

    Zwar völlig OT, aber diese Geschichte hat man mir auch auf Sizilien erzählt:

     

    Die Mafia beschützt die Touristen und es gipfelte in:

    "Haben Sie es bemerkt? Nein, wahrscheinlich nicht... aber wir hatten sogar Bodyguards in Palermo. Sie waren direkt hinter uns. Aber sie wissen sich zu tarnen."

     

    Und nein, ich habe sie nicht bemerkt und sie hätten mir eigentlich in die Hacken rennen müssen (wenn es sie denn gegeben hat / hätte), da ich ständig hinter der Gruppe zurückhing, um Fotos zu schießen. Aber mir hat niemand in die Hacken getreten. :laughing:

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1331495837000

    @vonschmeling sagte:

    ... ist Siggis Vortrag zu ihren Privilegien wohl eher unfreiwillig komisch?! 

    und sich eine lauschige Auszeit in "ihrem Zimmer" gönnen wollen ...?!  :shock1:

    Hmm, unfreiwillig komisch - hatten wir schon mal, oder?

     

    Meinst du mit "ihrem Zimmer" jetzt Siggi´s Zimmer :laughing: ?

     

    Sorry für OT....

     

    Zum Thema: Nein, ich kenne keine pfiffigen Tricks...

  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1331498041000

    Kommt darauf an, was der Hotelier als Entschädigung anbietet.

    Einen Obstteller oder eine Flasche Schnaps würde ich als Entschuldigung für eine Überbuchung bei einem AI-Hotel sicher nicht akzeptieren.

    Ist uns einmal in der Türkei passiert: Kollegin und ich hatten jeweils ein EZ gebucht, Hotel war überbucht, eine Nacht gemeinsam im DZ, als Entschädigung bekamen wir jeweils den Safe dann 14 Tage gratis. Damit kann man leben.

     

     

  • Passionsblume
    Dabei seit: 1243382400000
    Beiträge: 348
    geschrieben 1331544003000

    Hallo,

     

    als wir in den Flitterwochen auf Hawaii waren, wurde in einem unserer gebuchten Hotels renoviert und wir wurden in ein anderes Hotel verfrachtet. Zuerst war ich nicht begeistert, aber wir haben es uns angesehen und es war ein deutliches Upgrade mit einem Bungalow, da haben wir dann natürlich nichts dagegen unternommen. ;)

     

    Ansonsten hatten wir während unserer Reisen wenig zu beanstanden, außer diesen beiden Ausnahmen:

     

    In Andalusien mussten wir morgens noch vor dem Frühstück abreisen, weil unser Rückflug so früh ging. Also habe ich ein paar Tage vorher nachgefragt, ob wir zu dieser Zeit schon eine Kleinigkeit (nichts Besonders) zum Frühstück bekommen könnten. Und mir wurde gesagt, das wäre gar kein Problem. Am Abreisetag wusste man dann plötzlich nichts mehr davon, an der Rezpeption war auch eine andere Person. Es wurde dann eine Weile diskutiert, wir haben angedroht, dann unsere Getränkekosten vom Abendessen, die noch nicht bezahlt waren, nicht zu bezahlen und schlussendlich haben wir dann doch ein kleines Frühstück bekommen.

     

    Auf Lanzarote hatten wir ein Appartement gebucht und erfuhren dann bei unserer Ankunft, dass die Appartements für zwei Tage überbucht waren und wir stattdessen ein Studio für diese beiden Tage beziehen sollten. Dafür sollten wir 14 Tage kostenloses Frühstück und kostenlosen Safe bekommen, außerdem einmal Abendessen im Restaurant. War für uns so kein größeres Problem, also haben wir zugestimmt. Nach dem Umzug in das Appartement standen wir dann plötzlich nicht mehr auf der Frühstücksliste. Bei Nachfrage an der Rezeption hieß es erst, das kostenlose Frühstück wäre nur für die beiden Tage Studio gewesen. Da habe ich dann vehement widersprochen, denn ich wusste 100 %ig, dass uns das Frühstück für die ganze Dauer des Urlaubs angeboten worden war, ansonsten hätten wir das auch nicht gemacht.. Nach einigem Hin und Her hat die Dame dann zugegeben, einen Fehler gemacht zu haben. Nach Rücksprache mit jemandem, der mehr zu sagen hatte, hat sie uns dann eine Woche Frühstück angeboten. Darauf sind wir dann nicht eingegangen, dann wollte sie zuerst ein Gespräch mit der Reiseleiterin, aber schließlich bekamen wir dann doch zwei Wochen das Früstück und den Safe, auf das einmalige kostenlose Abendessen haben wir verzichtet.

     

    Gruß

    Passionsblume

  • Siegfried
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 2154
    geschrieben 1331548063000

    Ja, ihr habt alle Recht ;) . Ja, ich hatte genau dieses bestimmte Zimmer gebucht. Im Jahr davor extra ausgesucht. Da vorne zum Meer war nur dieses eine Zimmer mit Balkon.

    Ja, der Portier,oder Hotellier sagte, es sei belegt. War es aber nicht. Habe keine Lust es euch genau zu erklären, wie wir das raus bekamen. Auf jeden Fall war es nicht belegt. Egal ob Mafia,Casa Nostra oder andere Herren mit viel Geld, jedenfalls versuchen die Hotelliers für das Wochenende die besten Zimmer für gut betuchte Leute aus Neapel, Yachtbesitzer usw. frei zu halten und die 'Neckermänner' woanders unterzubringen. Das ist oft ein Kampf.

    Am Montag können wir dann immer in unser Zimmer umziehen. Es ist aber nicht immer so. Meißtens bekommen wir auch unser gewünschtes Zimmer.

    Warum werden die Koffer schon abends abgeholt und zum Flughafen gebracht? Weil, wenn wir alle mit dem Schnellboot rüberfahren, daß alles zu lange dauert. Deshalb werden die Koffer vorher mit der 'Caremar' Linienfähre rübergeschaukelt. Ist für uns Urlauber doch auch sehr angenehm.

    Dieses durcheinander  usw.  Deshalb lieben wir ja die Süditaliener. Hier wird nichts geplant, wird viel improvisiert. Einbahnstraßen falsch reinfahren, in Neapel fahren die Autos auf den Straßenbahnschienen, da muß die Bahn warten bis das Auto zur Seite fährt. Das langt erst mal.

    Gruß

    Siegi

    s.w.
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1331555139000

    So komisch ist das in der Tat nicht, was Siegfried schreibt. Das ist uns im Hotel auf Ischia auch aufgefallen. Die "guten" Zimmer mit Balkon oder Terrasse sind ausschließlich für die Italiener reserviert, wobei der "Michel" gar keine Möglichkeit hat, die besseren Zimmer zu buchen.

  • Hoheward
    Dabei seit: 1302912000000
    Beiträge: 126
    geschrieben 1331561864000

    Für mich ist der Urlaub meist "sofort gelaufen", wenn ich ankomme und es gibt im Hotel  irgendwelche "Schwierigkeiten", wie z. B.:Erst 'mal für  ein oder gar für mehrere Nächte nicht das Zimmer das gebucht und bezahlt ist u.ä. ....dann habe ich wenig Geduld und lasse mich nur ungern auf irdendwelche Kompromisse ein...zum Glück ist mein Mann da ein wenig ruhiger , und er  "nervt" solange -mit gespielter naiver  Hartnäckigkeit ; wenn's sein muss jede  Stunde!! - bis ein "upgrade "o.ä. dabei "herausspringt"....

    Einmal  kamen wir , einer Flugverspätung wegen schon ein wenig gestresst , im Hotel an und  man eröffnete uns, dass unser gebuchtes DZ /Meerblick nicht verfügbar wäre und bot uns deshalb eine Suite mit Landblick  an. "Na,welche Großzügigkeit !" dachten wir erfreut......

    Doch vor der Terasse standen Palmen und andere Bäume so nahe und so üppig , dass die Zweige fast  bis in die Terassentür hineinragten und den Raum nur verdunkelten...

    ...die neuerlichen "Verhandlungen" an der Rezeption nahmen zeitweise beinahe "dramatische"  Formen an.......Schließlich  gaben wir nach und  einigten wir uns  auf ein DZ /Landblick- aber :On the top, please" !

    Der "Meerblick" hatte ja uns um einiges  mehr gekostet - dafür konnten wir an allen Abenden  von der Karte ( die immerhin recht gut besetzt  war!!)  jedweden Wein zum Dinner wählen ......

    Aber richtig geschmeckt mir er nicht ein ein einziges Mal, weil ich immer an die Umstände denken musste, unter denen wir uns das  "erkämpft "hatten......

  • minimaxler
    Dabei seit: 1159660800000
    Beiträge: 859
    geschrieben 1331563176000

    Für mich ist der Urlaub dann gelaufen wenn ich nichts anderes höre als wie:

     

    NÖRGELNDE TOURISTEN die an allem was auszusetzen haben.

     

    Die sich schon gegenseitig hochschaukeln bevor Sie im Hotel sind.

    aber dann Liegen am Strand reservieren und den Dicken Maxe raushängen.

     

    Oftmals nur beschämend wie sich manche im Ausland aufführen.

     

    Gruss ingo

    Nov. 16 Karibikkreuzfahrt mit Aida
  • carofeli
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 5995
    geschrieben 1331566175000

    Zum Glück hat das Große / Ganze bisher im Urlaub immer gestimmt und für die ein oder andere "unerwartete Kleinigkeit" hat sich immer eine Lösung gefunden; höflich und nett um Klärung gebeten - das hat bisher immer zum gewünschten Ergebnis geführt.

     

    Vielfach stimmt aber auch bei Problemen im Urlaub, dass es so zurückschallt, wie man in den Wald reinruft.

    Wer reisen will, muss Liebe zu Land und Leute mitbringen, keine Voreingenommenheit.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!