• Cherete
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1322746346000

    Hört sich gut an, Chris! Muss ich mal probieren.

    Kann man sicherlich auch abwandeln, mit Speck und Zwiebeln etc., oder?

    Lächeln ist ein Miniurlaub für die Seele.
  • Cherete
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1322932296000

    Ich war gerade einkaufen. Morgen gibt es Peters Chili con carne!

    Lächeln ist ein Miniurlaub für die Seele.
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 6963
    Verwarnt
    geschrieben 1322932941000

    ...na toll :imp:

    und was soll ich dann essen, wenn Du mein Chili verputzt? :angry:   :laughing:

     

    -------------------

     

    beim mir gibt es morgen Rinderbraten mit Rotkohl und Semmelknödel,

     

    Euch allen einen schönen zweiten Advent  :birthday1:

     

    LG Peter :wave:

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • Cherete
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1322933453000

    Hallo Peter!

    Ich sehe, Du verhungerst nicht!!!

     

    Rotkohl gibt es bei mir am WE auch: in Form von Salat.  Leider habe ich mein Rezept verbummelt, dass ich vor Jahren mal ausprobiert und für lecker befunden habe.

    Jetzt muss ich erst mal sehen, wie ich es machen könnte. Vielleicht hat aber auch hier jemand einen Vorschlag... Ich meine, da wären Äpfel und Orangen drin gewesen, kann mich aber auch täuschen.

    LG Charlotte

    Lächeln ist ein Miniurlaub für die Seele.
  • Cherete
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1323008281000

    Schade, keine Resonanz wegen des Rotkohls...

     

    Heute gab es Schweinefilet in  Speck ummantelt, dazu Kartoffeln, ein Senfsößchen und braune Champignons als Gemüse.

     

    Und Peters Chili con Carne duftet mir unter der Nase, ist fast fertig. Das gibt es morgen, muss dann nur gewärmt werden...

    Habe schon mal gekostet. Mmmmmhm.....

    Danke, Peter!  :kuesse:

    Lächeln ist ein Miniurlaub für die Seele.
  • sunshine48
    Dabei seit: 1302652800000
    Beiträge: 5301
    geschrieben 1323037075000

    @Cherete:hört sich gut an, Chris! Muss ich mal probieren sagte:

    Kann man sicherlich auch abwandeln, mit Speck und Zwiebeln etc., oder?

    [size=14px; color: #008000][color=#003300] :wave: Charlotte - mit allem, was einem schmeckt, aber es ist dann halt kein Olivenbrot mehr[/size]![/color]

    und .. ist es vielleicht dieser Rotkohl - Salat? ;)

    500 g Rotkohl

    4 EL Rapsöl

    2 EL Rotwein- oder Himbeeressig

    Salz und Pfeffer

    2 EL Honig

    3 Orangen

    2 Äpfel

    1 EL Pistazien, fein gehackt

    2 EL Rosinen

    Walnüsse

     

    Den Rotkohl waschen, sehr fein hobeln, in eine Schüssel gebenund die Rosinen dazugeben.

    Rapsöl, Essig, Salz, Pfeffer und Honig zu einer Marinade verrühren,

    über den Rotkohl gießen und "lang" ziehen lassen.

    Die Orangen schälen und filetieren, Äpfel schälen, entkernen und klein schneiden - alles unter den Rotkohl heben.

    Mit Pistazien und Walnüssen bestreut servieren..

    Guten Appetit! :wave:

    Wer wirklich reich sein möchte, sollte viel mehr Träume haben, als die Realität je zerstören könnte. - unbekannt -
  • Cherete
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1323077654000

    @Chris

    Die Zutaten kommen mir schwer bekannt vor.... ;)

    Ich habe gestern Rezepte im Internet gesucht und mich für einen Test entschieden.

    Ein Kappes, drei Salate - die Familie darf nun voten!

    Rotkohlsalat

    Einen

    Rotkohl

    raspeln, in einem Sieb über Wasserdampf dämpfen.

    Salatsauce I:

    Sonnenblumen- oder

    Rapsöl

    Balsamico-Essig

    1 TL Salz

    1 EL Zucker

    Lauchzwiebeln oder

    2 Schalotten oder

    1 Zwiebel

    1 Apfel, geraspelt

    Salatsauce II:

    Rapsöl

    Schmand

    Essig

    Salz und Pfeffer

    2 Apfelsinen in Stückchen geschnitten

    etwas Zucker

    Salatsauce III:

    Rapsöl

    Balsamico- oder

    Himbeeressig

    Salz und Pfeffer

    1 Zwiebel

    Johannisbeergelee

    oder Preiselbeeren

     

    LG

    Charlotte

     

    Lächeln ist ein Miniurlaub für die Seele.
  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1323083319000

    Hab mal meine Mutter gefragt, die macht auch ab und zu einen Rotkohlsalat, mehr oder weniger nach gutdünken, sieht ähnlich aus wie jener von sunshine ;) :

     

    500 g Rotkohl

    4 EL Öl

    2 EL Himbeeressig

    Salz und Pfeffer

    2 EL Honig

    3 Orangen

    Haselnüsse, in Scheibchen geraspelt

    Rosinen

     

    Den Rotkohl waschen, sehr fein hobeln, in eine Schüssel geben, Rosinen dazugeben.

    Öl, Essig, Salz, Pfeffer und Honig zu einer Marinade verrühren,

    über den Rotkohl gießen und min. 2 Stunden ziehen lassen.

    Die Orangen schälen und filetieren mit den Rosinen unter unter den Rotkohl heben.

    Mit Haslenüssen bestreut servieren.

     

    Mum sagt, sie variiert nach dem was grad vorhanden ist, wichtig wäre lange genug ziehen lassen! Ansonsten ist viel möglich: Äpfel, Rosinen, Orangen, Grapefruit, diverse Nüsse, evt. eine Prise Zimt, Sahne oder Creme fraiche, statt Öl, die Essigsorte ist auch variabel.

     

  • Cherete
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1323113951000

    Das mit den Nüssen hatte ich auch gelesen, aber ich hatte weder Hasel- noch Walnüsse. Pekannüsse sollen auch gehen, hatte ich aber auch nicht.

     

    Nun, die Familie ist sich noch nicht schüssig, ich selbst probiere morgen mal.

     

    Rotkohlsalat ist auf jeden Fall eine schöne Alternative zu Rotkohl beim Weihnachtsessen!

     

    Peter, das Chili kam super an!!!! :D

    LG

    Charlotte

    Lächeln ist ein Miniurlaub für die Seele.
  • Cherete
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1323275423000

    So, der Salattest ist über die Bühne:

    Meine Mama liebte den süßen, also den mit Johannisbeergelee, Freundin Christel, die sie besuchte, kostete auch und mochte lieber den säuerlichen, also mit Äpfeln.

    Mein Göttergatte bevorzugte auch den süßlichen wie ich selbst auch, den mit Schmand und Orangen fand ich geschmacklich auch sehr gut, auch wenn er bei weitem nicht so appetitlich aussieht.

    Nun, wie auch immer. Jeder kann in seiner Familie den „Rotkohlsalattest“ machen, für einen Kopf Kohl mehrere Salatsaucen zu rühren ist ja kein Problem. Und dann weiß man ja für die Zukunft, was die eigenen Lieben bevorzugen!

    Heute gab es, was der Kühlschrank so hergab.

    Ich hatte noch eine Stange Porree und Schmelzkäse und nicht viel Lust lange in der Küche zu stehen, also gab es Nudeln an Porree-Schinken-Sauce.

    LG

    Charlotte

     

    Lächeln ist ein Miniurlaub für die Seele.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!