• Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7064
    Verwarnt
    geschrieben 1202545904000

    @vivien :knuddel:

    Du hast meinen Tag gerettet, heute gibt Auberginen :kuesse:

    @vickymausi

    ich habe Dein Rezept aus dem "Who is Who" Thread hierher kopiert,

    vielen Dank :clap:

    Ich habe viele Lieblingsrezepte, mein allerliebstes ist aber Linguini mit Tunfisch und Cocktailtomaten, jedem den ich das mal gekocht habe und der Fisch isst liebt mich dafür:

    Für 4Person braucht man:

    2 Knoblauchzehen, 1 Bund Basilikum, 1TL Senf, 225ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, 200g grüne Bohnen, 750g Cocktailtomaten, 1 TL Olivenöl, 2EL Zucker, 1EL heller Balsamicoessig, 470g Tunfisch im eigenen Saft (Konserve), 700g gegarte Linguini (für nicht gern Köche:schmale Bandnudeln), 1EL geröstete pinienkerne

    Als erstes macht man ein Pesto indem man den Knoblauch grob schneidet und mit Basilikum, Senf und 75ml Brühe püriert, mit Salz und Pfeffer abschmecken! Das stellt man dann beiseite!

    Danach kocht man die Bohnen in Salzwasser (bei TK Bohnen 5min). Man halbiert die tomaten und erhitzt das öl, dann brät man die Tomaten leicht an und streut den zucker ein, lässt diese karamellisieren. Man gibt den Essig hinzu und löscht mit restlicher Brühe ab! Einmal aufkochen und gibt den abgetropften Fisch, sowie die abgetropften Bohnen und die gekochten Nudeln hinzu und vermischt das gut. Einmal mit Salz und Pfeffer würzen und fertig. Alles auf Teller anrichten und Pesto darüber verteilen, sowie die Pinienkerne!

    Mahlzeit!!!

    Schönes Wochenende und

    LG Peter :wave:

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • katze2ooo
    Dabei seit: 1170201600000
    Beiträge: 3062
    gesperrt
    geschrieben 1202553169000

    Finocchi al forno

    Überbackener Fenchel (Toskana/Umbrien)

    Zutaten für 2 - 4 Portionen:

    * 2 kleine Fenchelknollen

    * 1/4 unbehandelte Zitrone (Saft und Schale)

    * 1/2 Bund glatte Petersilie

    * 1,5 EL frisch geriebener Parmesan

    * 1 kleine Dose geschälte Tomaten

    * 2 EL Semmelbrösel

    * 1/2 Zwiebel

    * 1 Knoblauchzehe

    * 3 EL Olivenöl

    * Salz, Pfeffer aus der Mühle

    1. Fenchelknollen längs halbieren, die äußeren Schalen und harten Stiele entfernen. Fenchelgrün aufbewahren.

    2. Salzwasser (für 4 Personen ca. 1 l) mit dem Zitronensaft aufkochen. Fenchelhälften 20 Min. garen. Abtropfen lassen und den Sud aufbewahren.

    3. Backofen auf 200° vorheizen. Eine feuerfeste Form mit 1/3 des Olivenöls ausstreichen. Tomaten aus der Dose abtropfen lassen, Saft für etwas anderes verwenden. Tomaten grob zerteilen, in die Form geben. Fenchelhälften hineinsetzen. Mit einem Teil der Fenchelbrühe beträufeln. Alles kräftig salzen und pfeffern.

    4. Petersilie, Fenchelgrün, Zwiebel und Knoblauchzehen sehr fein hacken. In einer Pfanne das restliche Olivenöl (2/3) erhitzen. Zwiebel und Knoblauch sanft andünsten. Semmelbrösel anrühren, goldbraun rösten. Vom Herd nehmen. Kräuter und Parmesan unter die Brösel mischen, über den Fenchel verteilen. Im vorgeheizten Backofen (Gas: Stufe 3) 20 Min. backen.

    Weinempfehlung: Orvieto Classico

    Kann seit dem 25.4 ab ca. 20 Uhr nicht mehr schreiben! Warum? keine Ahnung
  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1202559913000

    Hallo :katze:

    schön das du wieder da bist. Hoffe es geht dir gut ;)

    LG

    Vievien

  • katze2ooo
    Dabei seit: 1170201600000
    Beiträge: 3062
    gesperrt
    geschrieben 1202983026000

    Fischduft-Auberginen - yuxiang qiehua

    Dieses Gericht hat nichts mit Fisch zu tun, in Sichuan wird diese Zubereitungsart, die sich auch auf Fleisch und andere Dinge anwenden lässt, so genannt. Es handelt sich um die Kombination von Chillies, Ingwer, Knoblauch und Frühlingszwiebeln, die dafür unerlässlich sind.

    Zutaten:

    750 g Auberginen

    25 g frische Chillies (oder 3 getrocknete)

    Soße:

    2 EL Sojasoße

    1 TL Zucker

    2 EL Essig

    1 EL Reiswein

    1 Stück Ingwer, walnußgroß

    2 Knoblauchzehen

    2 Frühlingszwiebeln (weiße Teile)

    100 ml Brühe

    Öl zum Fritieren

    Stärke

    Zubereitung:

    Auberginen außen rundherum mit einem scharfen Messer im Abstand von 1/2 cm schräg über Kreuz einritzen, in 4 cm lange, 3 cm breite und 2 cm dicke Stücke schneiden. Ingwer, Frühlingszwiebeln und Knoblauch hacken. Soßenzutaten verrühren und bereit stellen.

    Öl erhitzen, die Auberginen darin fritieren, bis sie gar sind, herausnehmen. Das überschüssige öl abgießen, die Chillies hineingeben und braten, bis sie duften, und das öl rot geworden ist.

    Dann Ingwer, Frühlingszwiebeln und Knoblauch mitbraten. Brühe angießen, die Auberginen wieder dazugeben, Soße hinzufügen und kurz weiterbraten, bis sich der Geschmack verteilt hat. Dann die in Wasser angerührte Stärke zugeben, aufkochen lassen und auf einem Teller anrichten.

    Kann seit dem 25.4 ab ca. 20 Uhr nicht mehr schreiben! Warum? keine Ahnung
  • katze2ooo
    Dabei seit: 1170201600000
    Beiträge: 3062
    gesperrt
    geschrieben 1203268703000

    Jouvetsi

    griechische Spezialität

    Zutaten für 4 Portionen:

    800 g Rindfleisch und Kalbfleisch gem. (wahlweise auch Lamm)

    350 g Tomate(n) (Pizzatomaten), aus der Dose

    500 g Reisnudeln

    200 g geriebener Käse, (abgepackt oder selbst ger.)

    5 EL Parmesan

    1 EL Tomatenmark

    1 -2 rote Paprikaschote(n)

    4 Kirschtomaten

    2 Schalotten

    4 EL Olivenöl

    Salz und Pfeffer, schwarz gemahlen, Paprikapulver, scharf

    1 TL Rosmarin, getrocknet

    4 Tassen Wasser

    1/4 L Rotwein

    Zubereitung:

    Das Fleisch in nicht zu kleine Stücke schneiden und mit den Gewürzen und dem Rosmarin einreiben.

    Mit den Schalotten (in Ringe geschnitten) in dem Olivenöl 5 Min. anbraten. Den Backofen auf 200° vorheizen. Das Fleisch in eine etwas höhere (am besten Portionsweise) "backofengeeignete" Tonform abwechselnd, mit dem Paprika und den Tomaten aus der Dose, aufschichten. Das Tomatenmark mit 1 Tasse Wasser verrühren und mit je einer Sherry-Tomate (geviertelt) über die Schichten geben.

    Die Bratform im vorgeheizten Backofen (mittlere Schiene) ca. 90 Minuten schmoren lassen.

    Den Bratenfonds mit 1/4 Liter Rotwein ablöschen, einkochen lassen und 4 Tassen Wasser hinzugeben. Die entstandene Brühe nach und nach (alle 15 - 20 Minuten) über dem Fleisch aufgießen.

    Nach ca. 60 Minuten die Reisnudeln bissfest kochen und über dem Fleisch verteilen. Die letzten 10 Minuten den geriebenen Käse über den Nudeln verteilen. Kurz vor dem servieren den Parmesan darüber streuen.

    Kann seit dem 25.4 ab ca. 20 Uhr nicht mehr schreiben! Warum? keine Ahnung
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7064
    Verwarnt
    geschrieben 1203324476000

    Hallo :katze: 2ooo

    vielen Dank für Deine beiden Rezepte und das passende Bild dazu, ich hoffe sehr, dass ich diese Woche wieder etwas Zeit mehr Zeit finde und dann aktiver hier mitmachen kann,

    jetzt bin ich erstmal :open_mouth: Auberginen kaufen

    LG Peter :wave:

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • mickey_mouse69
    Dabei seit: 1127606400000
    Beiträge: 823
    geschrieben 1203443468000

    Hallo an alle,

    bin wieder am stöbern in euren schönen Rezepten.

    Hatte mir schon ein paar auf meinem Rechner gespeichert, leider sind alle, durch ein fehlerhaftes Sprachprogramm, gelöscht worden.

    Nun versuche ich sie wieder zu finden und stoße dabei auf weitere Leckereien.

    Also hier bekommt man nur von lesen Hunger.

    LG Kirsti

  • katze2ooo
    Dabei seit: 1170201600000
    Beiträge: 3062
    gesperrt
    geschrieben 1203520679000

    Kaninchenfilet in Balsamico-Soße an Kräutercrepes-Torte

    Zutaten (für 4 Personen):

    * 800 g Kaninchenfilet

    * 1 EL gekörnter Senf

    * Salz, Pfeffer

    * 40 ml Balsamico

    * 1 Knoblauchzehe

    * 20 g Butter

    * 1 EL Zucker

    * ½ EL Tomatenmark

    * 300 ml Rotwein

    * 150 ml Geflügelfond

    * 1 Kopf Wirsing

    * 125 g Mehl

    * 250 ml Milch

    * 2 Eier

    * 8 Schalotten

    * 10 g Puderzucker

    * glatte Petersilie [mehr]

    * Rosmarin [mehr]

    * Muskat [mehr]

    * Öl

    Das Kaninchenfilet mit Senf einreiben, salzen, pfeffern und in der heißen Pfanne circa zwei Minuten von jeder Seite anbraten. Filet schräg aufschneiden und auf Tellern anrichten.

    Die Schalotten halbieren. Den Puderzucker im heißen Topf karamellisieren lassen und die Schalottenhälften dazugeben. Kurz schwenken und mit 20 Milliliter Gemüsefond ablöschen. Vom Herd nehmen und gar ziehen lassen.

    Mehl, Milch, Eier, ein Esslöffel gehackte Petersilie und Rosmarin verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Crepes in einer Pfanne ausbacken und mit einer Form rund ausstechen. Danach vier bis fünf Crepes-Ringe übereinander stapeln.

    Strunk aus dem Kohl schneiden, einzelne Blätter abzupfen. Einen Teil in heißem Wasser blanchieren, den andern Teil mit Öl in der Pfanne kross anbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Blätter bei Bedarf in Dreiecke schneiden und auf Tellern anrichten.

    Schalotten und Knoblauch würfeln und in Butter anschwitzen. Je einen Esslöffel Zucker und Tomatenmark dazugeben. Das Ganze anrösten und mit Balsamico und Rotwein ablöschen. Rosmarinzweige einlegen und auf die Hälfte reduzieren lassen. Geflügelfond zugeben und nochmals um die Hälfte reduzieren. Dann das Ganze passieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Soße mit kalten Butterwürfeln montieren (aufschlagen).

    Kann seit dem 25.4 ab ca. 20 Uhr nicht mehr schreiben! Warum? keine Ahnung
  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1203763008000

    Schweinefilet in Cognacsauce

    Zutaten

    2 Schweinefilets (ca. 800 g)

    Salz, schwarzer Pfeffer

    100 g Butter

    Thymian (getrocknet oder

    -frisch)

    2 Knoblauchzehen (oder mehr)

    Zitronensaft

    Cayennepfeffer

    Cognac oder Weinbrand

    1/4 l suesse Sahne

    Die Schweinefilets (beidseitig) pfeffern und salzen und in eine

    Auflaufform legen.

    Die Butter in einer Pfanne zerlaufen lassen und mit dem Saft einer 1/2

    Zitrone, Cayennepfeffer, Thymian und dem (gepressten) Knoblauch

    verruehren.

    Anschliessend die Fluessigkeit beidseitig auf die Filets geben und bei

    200ºC fuer ca. 20 - 25 Minuten in den Backofen stellen.

    Dann das Fleisch aus dem Backofen nehmen und die Filets auf einer

    Platte kurz warm stellen. Die Fluessigkeit in der Auflaufform (auf dem

    Herd) mit Cognac und der Sahne abschmecken; evtl. wuerzen.

    Servieren:

    Zum Servieren das Fleisch in Scheiben schneiden und die Sauce darueber

    geben.

  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1203790726000

    Huhu Peterle, hier mal wieder nen Rezept, wenn´s mal wieder schnell gehen muß:

    Rindergeschnetzeltes in Senfrahm

    Zutaten für 2 - 3 Portionen

    Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

    Zutaten:

    250 g Rinderfilet

    2 EL Keimöl

    1 Gewürzgurke

    1 Knoblauchzehe

    1 Beutel Fix für Jägerschnitzel

    1 TL Tomatenmark

    3 - 4 EL Schlagsahne

    1 TL mittelscharfer Senf

    Dazu passt Reis.

    Tipp:

    Soße mit 2-3 Esslöffel Weiswein verfeinern

    LG

    Vievien :kuesse:

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!