• katze2ooo
    Dabei seit: 1170201600000
    Beiträge: 3062
    gesperrt
    geschrieben 1200677116000

    @ Dylan

    das rezept kommt mir bekannt vor ;)

    gruss

    Kann seit dem 25.4 ab ca. 20 Uhr nicht mehr schreiben! Warum? keine Ahnung
  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1200677522000

    :crazy: Stimmt...

    Dylan, hat da nur die Gurke, Erdnussbutter und Chiliöl vergessen, sonst stimmt es, habe ich mir sagen lassen ... wem´s schmeckt ;)

    Vievien

    P.S. Rolf müsste dieses leckere Rezept ja kennen :wave:

  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7030
    geschrieben 1201776638000

    Heute extra für alle Jecken

    :laola:

    ein Rezept aus dem Urlaubsland M/V,

    hilft super gegen Kater :crazy:

    1-1,5 kg frische Heringe

    0,5 Liter Essig-Essenz 25-40%

    0,5 Liter Wasser

    2-3 Esslöffel Salz

    4-5 Zwiebeln

    Piment, Pfefferkörner, 5 Lorbeerblätter

    Die Heringe werden gesäubert und entgrätet (macht zur Not auch der Händler). Nun werden die Fische ordentlich eingesalzen und 3-4 Std zugedeckt in einer Porzellanschüssel gelegt, damit das Fleisch schön fest bleibt. Das Wasser wird mit dem Essig, Lorbeerblättern, ca.10-12 Pimentkörnern und ebenso vielen Pfefferkörner kurz aufgekocht, wer mag gibt auch noch einen Esslöffel mit Senfkörnern dazu. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden und über die Heringe verteilen. Jetzt werden die Heringe mit der Flüssigkeit übergoßen und mit einem Deckel in den Kühlschrank gestellt. Nach 2-3 Tagen sind die Heringe durchgezogen und fertig zum Verspeisen, dazu ganz einfach ein Stück Brot nach Wahl, eine saure Gurke und alle Kopfschmerzen sind weg, zugedeckt und kühl gelagert sind die sauren Heringe mehrere Tage haltbar

    Guten Appetit und

    LG Peter :wave:

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1202323356000

    Hallo Ihr Lieben

    Hiermit möchte ich unseren allzu geliebten Thread mal wieder Leben einhauchen :kuesse:

    Ich bin gerade zurück aus der Türkei und hatte leider, leider wie es so manchmal ist, nach dem Urlaub echt viel um die Ohren.

    In den nächsten Tagen hoffe ich, dass ich hier wieder super Rezepte von Euch lesen kann und auch ich werde wieder einiges dazu beitragen.

    Freue mich wieder auf :katze: wünsche Dir gute Besserung und auf Peter.....her mit Deinen tollen Rezepten ;) ;) ;)

    Lg

    Vievien

  • mickey_mouse69
    Dabei seit: 1127606400000
    Beiträge: 823
    geschrieben 1202324966000

    Hallo an alle,

    schreibe hier zum ersten mal.

    Muß ein großes Lob an alle aussprechen. Habe mir schon tolle Rezepte von euch kopiert und nachgekocht.

    Ich sammle für mein Leben gerne Rezepte und Kochbücher, bin aber selber nicht die super Köchin die mit Rezepten für euch aufwarten kann.

    Hole mir hier aber gerne Anregungen und Ideen und manche Rezepte errinnern so richtig an Urlaub.

    Danke dafür. :kuesse:

    LG Kirsti

  • vickymausi
    Dabei seit: 1142294400000
    Beiträge: 1374
    geschrieben 1202387802000

    Hier mein Lieblingsrezept aus Marokko, es handelt sich um ein Tajine Gericht, das Gefäß dazu zu besitzen wäre von Vorteil ;)

    einige Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln, wahlweise Rind, Huhn oder Lamm geht aber auch mit Fisch, Petersilie, Safran, Tajine Gewürz und Brühe... Man kann auch Paprika, Sellerie, Bohnen etc reintun...

    Alles ggf schälen und würfeln, dann anbraten und in die Tajine geben, Brühe angießen, würzen, nochmal durchrühren und 2 Safran Fäden oben drauf, Deckel drauf und in den Ofen schieben, hin und wieder schauen ob es durch ist!

    Wenn es ordentlich sein soll dann schichtet man das ganze aber in der Tajine und streut Gewürz nur drüber, mit Kartoffeln soll man anfangen!

    Aber habe noch viele weitere leckere Urlaubsrezepte in meinem Sortiment was ich auch regelmäßig nachkoche!

  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1202408190000

    Nun, dadurch ich gerade wieder aus der Türkei zurück bin, hier eine leckere Auberginenpaste mit Oliven (Zeytinli patlican ezmesi)

    Zutaten:

    2 mittl. Auberginen

    2 El. Salz

    1 Zirone, Saft

    120 ml Olivenöl

    2 Knoblauchzehen

    1 Zwiebel

    1 Paprikaschote, rot

    100 g Oliven, schwarz

    60 ml Wasser

    60 ml Zitronensaft

    2 El. Tomatenmark

    250 g Joghurt

    Salz

    Pfeffer

    1 Prise Cayennenpfeffer

    1 Petersilie

    1 Prise Zucker

    Zubereitung

    1. Die Auberginen putzen, unter fliessendem kalten Wasser abspülen, gut abtropfen lassen und halbieren. Die Auberginenhälften mit Salz bestreuen und im Kühlschrank mindesten 10 Minuten ziehen lassen.

    2. Anschliessend erneut unter fliessendem kaltem Wasser abspülen und gut trockentupfen. Die Auberginen mit Zitronensaft beträufeln.

    3. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die feingehackten Knoblauchzehen dazugeben und kurz andünsten. Die Auberginen ins Knoblauchfett geben und braten. Die Zwiebel abziehen, die Paprikaschote putzen, waschen, beide Zutaten in Würfel schneiden, mit den entkernten Oliven zu den Auberginen geben und kurz mitdünsten. Das Gemüse im geschlossenen Topf so lange dünsten, bis sich die Auberginenschale lösen lässt.

    4. Anschliessend die Aubergine enthäuten, kleinschneiden und zum Gemüse geben. Das Wasser und den Zitronensaft angiessen und das Tomatenmark unterrühren. Einmal aufkochen lassen und pürieren.

    5. Das Gemüse erkalten lassen und dann den Joghurt unterziehen. Die Paste mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer kräftig würzen. Die verlesene, gewaschene Petersilie untermischen und nochmals mit Zitronensaft aromatisieren.

    Die Auberginenpaste anrichten und mit frischem Weissbrot servieren.

    Genial auch für die kommende Grillzeit

  • vickymausi
    Dabei seit: 1142294400000
    Beiträge: 1374
    geschrieben 1202463998000

    Ich kenne diese Paste, diese ist mega lecker! Lohnt sich nachzukochen!

  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7030
    geschrieben 1202475663000

    @ vickymausi & mickey mouse69

    Hallo Ihr beiden Mäuse :laughing:

    schön, dass Ihr hier her gefunden habt und vielen Dank für das Lob und Eure Beiträge, vielleicht schaut Ihr in Zukunft öfter mal rein, ich würde mich freuen.

    @vivien

    was soll ich Dir noch Liebes sagen, Du hast doch schon alles gehört, darum ohne Worte

    :knuddel: :thanx: :knuddel:

    LG Peter :kuesse:

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • *Vievien*40w
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 3542
    geschrieben 1202494597000

    Hier schon mal an alle Mallorca - Urlauber, nen Vorgeschmack: :wave:

    Tumbet d`Albergínies (Auberginen-Auflauf)

    500 g Auberginen

    400 g Schweinehack

    500 ml pürierte Tomaten (Packung)

    2 frische gehackte Tomaten

    250 g Zwiebeln

    3 Eier

    1/4 l Olivenöl

    1 EL Semmelbrösel

    4 dicke Knoblauchzehen

    2 EL gehackte Petersilie

    1 TL gehacktes Oregano

    1 TL gehackter Thymian

    1 TL mediterrane Kräutermischung

    1 Lorbeerblatt

    Pfeffer und Salz

    Auberginen waschen und putzen (Blütenansätze lösen). Für die Deko zwei Auberginen in dünne Scheiben schneiden, in Olivenöl anbraten und eine Auflaufform damit auslegen. Die restlichen Auberginen schälen, würfeln und ebenfalls in Olivenöl anbraten. Mit Küchenkrepp kann man die Auberginen nach dem Braten ein wenig entfetten. Den Knoblauch pressen und eine Zwiebel fein hacken, dann beides in Olivenöl glasig dünsten. Schweinehack darunter mischen und durchbraten. Nach einigen Minuten die Kräuter (außer mediterrane Kräutermischung), das Lorbeerblatt und die frischen gehackten Tomaten zugeben. Beim Köcheln häufig umrühren. Zum Schluss mit Pfeffer und Salz nach Geschmack würzen, dann Auberginenwürfel und verquirlte Eier unterrühren. Jetzt alles in die mit Auberginenscheiben ausgelegte Auflaufform füllen. Semmelbrösel darüber streuen und etwa 35 Minuten im Ofen backen (am besten im Wasserbad). In der Zwischenzeit wird die Sauce zubereitet. Hierfür die restlichen Zwiebeln fein hacken und in Olivenöl glasig dünsten. Die pürierten Tomaten und die mediterrane Kräutermischung einrühren. Mit Pfeffer und Salz würzen. Wenn der Auflauf gar ist, vorsichtig auf eine dekorative Platte mit hohen Rändern stürzen. Kurz vor dem Servieren die Sauce gleichmäßig um den Auflauf herum eingießen.

    Que aproveche! :wave:

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!