• TDFCK71
    Dabei seit: 1355702400000
    Beiträge: 256
    geschrieben 1471969292000

    Schnellrichter braucht man nicht nur bei Fußballspiele!!

    Da fallen mir spontan viele andere Einsatzmöglichkeiten ein :D

    Sport gibt dir das Gefühl nackt besser auszusehen. Tequila übrigens auch.
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16133
    geschrieben 1471972574000

    @TDFCK71:

    Die Allergie gegen den Begriff "Eventpubllikum" haben wir gemeinsam und dieser häufig verwendete Begriff hat m.E. auch nichts damit zu tun, das die Stimmung in einem Stadion "besser" ist als in einem anderen.

    Ebenso schwer tue ich mich mit der Glorifizierung des Begriffes "Traditionsclub" und der häufigen verbalen Abwertung der sogenannten Plastik-Clubs.

    @Garrfield:

    Warum sprichst Du @Frankenstephan ab sich auszukennen? Vielleicht(?...Vermutung meinerseits!) ist es ja ganz einfach so, daß er sich auskennt, ihm aber einiges in der Szene fürchtlerlich auf den Sack geht. Und ich glaube kaum, daß Du kritikfrei mit der Szene bzw. den Szenen (es sind ja unterschiedliche "Ebenen" ) umgehst, oder? Niemand will Fussballkultur "töten", aber Sicherheit und ein Sicherheitsgefühl in Stadien ist (vermutlich nicht nur in meinen Augen) ein elementarer Bestandteil für den gegenwärtigen und zukünftigen Fussball.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18109
    Verwarnt
    geschrieben 1471973834000

    Vergiss es, Du würdest mit keinem Argument der Welt bei den Franfurter und/oder Dresdner Chaoten Gehör finden. Das liegt einfach in der Sache, Dir geht es um den Fußball, dem Pöbel um Krawall und Selbstinszenierung.

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Garffield
    Dabei seit: 1241481600000
    Beiträge: 6392
    geschrieben 1471973993000

    Es war nicht böse gemeint, ich war nur erstaunt seines Lösungsvorschlages der m.E. etwas Fern der Realität sich befindet. Unsere bisherige beider Kommunikation (beonders per PN) war/ist sehr angehenm. 

    Was meine Kritik angeht so übernehme ich gerne aus der Stellungnahme unserer Fufa die ich voll und ganz teile, wie im übrigen auch diesmal dies ca. 95% aus dem Eintracht Frankfurt Forum tun.

    Was in Magdeburg geschehen ist, war einfach nur noch kriminell, nicht entschuldbar, nicht tolerierbar, und mit allem, was wir und die gesamte Frankfurter Fanszene seit Jahren unter schützenswerter Fankultur verstehen, nicht im Geringsten vereinbar. Es ist unfassbar, dass in unserer Kurve Leute stehen, die Leuchtspur und/oder Leuchtraketen als Waffen einsetzen und in Heimblöcke schießen – ganz egal, wer da steht.

     

    http://www.fanabteilung.de/fufa_aktuelles/stellungnahme-der-fan-und-foerderabteilung-zu-magdeburg/9909

    "Wer Katzen nicht mag muss im früheren Leben mal ne Maus gewesen sein"
  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4686
    geschrieben 1471974146000

    Verschärftes Strafrecht und härtere Strafen - nicht nur beim Fußball - bringen in erster Linie eine gewisse Befriedigung für die Geschädigten, die Genugtuung empfinden, dass der Übeltäter ordentlich einen vor den Latz kriegt.

    Präventiv bringt es wenig bis gar nichts, vor allem nicht langfristig. Vor Begehen der Straftat setzt bei den Missetätern die sogenannte kognitive Dissonanz ein, d.h. sie glauben, andere würden erwischt, sie selber aber nicht.. Das Prinzip kennt jeder Raucher, heutzutage weiß er, dass das Rauchen schädlich ist, raucht aber weiter, weil er davon ausgeht, dass andere den Lungenkrebs bekommen, er aber nicht.

    Langfristig hilft wirklich nur eine Bekämpfung der Wurzel des Übels, positive Motivationsarbeit in den Fanprojekten und vor allem ein Umdenken im Bildung- und Sozialsystem.

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
  • Garffield
    Dabei seit: 1241481600000
    Beiträge: 6392
    geschrieben 1471974262000

    doc3366:

    Vergiss es, Du würdest mit keinem Argument der Welt bei den Franfurter und/oder Dresdner Chaoten Gehör finden. Das liegt einfach in der Sache, Dir geht es um den Fußball, dem Pöbel um Krawall und Selbstinszenierung.

    Hör doch einfach einmal auf damit überall mitreden zu wollen bei dem du nicht den leisesten Schimmer hast, merci!

    "Wer Katzen nicht mag muss im früheren Leben mal ne Maus gewesen sein"
  • Garffield
    Dabei seit: 1241481600000
    Beiträge: 6392
    geschrieben 1471974477000

    rumsstein:

    Langfristig hilft wirklich nur eine Bekämpfung der Wurzel des Übels, positive Motivationsarbeit in den Fanprojekten und vor allem ein Umdenken im Bildung- und Sozialsystem.

    Habt ihr Langeweile im Kotzi oder warum müsst ihr eure Unwissenhiet nun hier streuen.

    Was hat denn Bildung- und Sozialsystem mit Magdebursch zutun. Ok, vlt. bei den... jedoch mitnichten bei den EU.

    "Wer Katzen nicht mag muss im früheren Leben mal ne Maus gewesen sein"
  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4686
    geschrieben 1471975891000

    Wenn Du nur von 12 bis Mittag denkst, klar, das machst Du anscheinend gerne.. Ich schrieb aber langfristig. Lies doch mal Untersuchungen über die soziale Geschichte vieler Hools. Das sind zum größten Teil sozial verwahrloste Existenzen, die durch sämtliche Raster des Bildungs- und Sozialsystems durchgerutscht sind. Und genau da muss man ansetzen, damit in den zukünftigen Generationen weniger oder idealiter gar keine jungen Leute so stranden. Bei den gegenwärtig aktiven wirst Du nur schwer Erfolge erzielen, die meisten sind beratungs- und therapieresistent. Bei denen ist nur technische Prävention möglich, bessere Security, besserer Absicherung der Stadionsperipherie usw. aber wenn wir nur daran arbeiten, werden wir das Problem nie los.

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16133
    geschrieben 1471976779000

    Sorry, wenn ich Dir widerspreche, aber ich kenne(!) Mitglieder aus der Ultra bzw. Hooligan-Szene (Vorsicht, 2 völlig verschiedene Paar Schuhe) die haben so gar nichts mit "sozialer Verwahrlosung" zu tun. Der eine ist Geschäftsführer eines nicht allzu kleinen Unternehmens, der andere ist Anwalt. Ein guter Freund des einen ist Internist.

    Sicher gibt es die von Dir genannten Mitglieder dieser Szene(n), es mag auch sein, daß sie die Hauptgruppe stellen (das weiß ich(!) nicht), aber alles auf eine solche soziale Gruppe zu wälzen halte ich für falsch.

    Richtig, Strafen sind etwas für "danach" und ihre Abschreckung dar (bisher) bezweifelt werden...deshalb ja deutlich härtere Strafen und v.a. deutlich einfachere Zugriffe auf die Täter.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4686
    geschrieben 1471978581000

    @Holginho:

    Das ist mir bekannt, diese Typen mit Bildungshintergrund und gutem sozialen Status zeigen allerdings oft Zeichen einer psychischen Verwahrlosung, daher weiter oben auch mein Hinweis auf das Elternhaus.

    Ich kannte selber einen jungen Mann aus bestem Elternhaus, der allerdings seine Eltern, wenn überhaupt, nur ein paar Stunden im Monat (!) gesehen hatte und ansonsten nur von Kindermädchen und Au pairs "erzogen" wurde. Er hatte ein Jurastudium angefangen, konnte es aber nicht beenden, da er wegen sexueller Übergriffe letztendlich im Gefängnis und später in der Psychiatrie landete. Dieses Beispiel mag auf den 1. Blick nichts mit dem Fußball zu tun haben, aber ich glaube nicht, dass diese Edel-Hools eine blitzsaubere Vergangenheit haben.

    Nehmen wir das Beispiel Schweden und/oder Finnland. Dort ist das Aufkommen solcher und ähnlicher Straftaten, also Hooliganismus innerhalb und außerhalb von Stadien, weitaus geringer. Wenn Du Dir das Bildungs- und Sozialsystem dieser Staaten anschaust, weißt Du warum...

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!